Hab mir die SRAM GX AXS gegönnt

Dabei seit
8. Juni 2009
Punkte Reaktionen
15
Ort
Stuttgart
Nachdem es die GX AXS auf den Markt geschafft hat, habe ich sie mir für mein Scott Scale 930 gegönnt. Der Einbau geht flott und zügig.
Kette ab, altes Schaltwerk abschrauben, Kabelzug aus dem Rahmen ziehen, neues Schaltwerk anschrauben, alten Trigger abschrauben, neuen Trigger anschrauben. Mit dem mitgelieferten Chaingap Tool die Umschlingung einstellen und die Anschläge festlegen.
Dann Schaltwerk und Trigger pairen und dann kann man schon mal testen. Das Finetuning geht sehr leicht (Pairingtaste + Triggerpad hoch oder runter um das Schaltwerk auszurichten).
Umbauzeit 20min.
image001.jpg
image003.jpg
image004.jpg
image005.jpg
image006.jpg
image007.jpg
image008.jpg
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
8.360
Ort
Allgäu
Ich versuche dir das Ganze mal etwas madig zu machen:

Ein 600-Euro-Upgrade für null Unterschied beim Schalten und anfällige Elektronik. Und wenn es dir das Schaltwerk bei einem Crash föhnt ist der Schaden umso höher. Meiner Meinung nach ein schlechter Tausch :lol: :aetsch:
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
3.215
Ort
Augusta Vindelicorum
Ich versuche dir das Ganze mal etwas madig zu machen:

Ein 600-Euro-Upgrade für null Unterschied beim Schalten und anfällige Elektronik. Und wenn es dir das Schaltwerk bei einem Crash föhnt ist der Schaden umso höher. Meiner Meinung nach ein schlechter Tausch :lol: :aetsch:
Haters gonna hate :D
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.758
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Ich versuche dir das Ganze mal etwas madig zu machen:

Ein 600-Euro-Upgrade für null Unterschied beim Schalten und anfällige Elektronik. Und wenn es dir das Schaltwerk bei einem Crash föhnt ist der Schaden umso höher. Meiner Meinung nach ein schlechter Tausch :lol: :aetsch:
der Unterschied elektrisch zu schalten ist enorm. Brutal schnell, extrem exakt, fehlerfrei, soviele Gänge auf einmal, wie du willst, ein Traum. Ich habe meine XX1 AXS wirklich malträtiert und sie ist absolut zuverlässig. Bei einem starken Schlag löst die Notkupplung aus und trennt den Motor vom Schaltwerk, es klappt einfach nach innen und bleibt unbeschädigt. Das sind nicht nur Werbeslogans, sondern ich habe das schön öfters selbst erfahren. Mich würde mal interessieren, wieviel km du schon mit einer AXS gefahren bist um solch ein Urteil rauszuposaunen. Ich bin echt froh, keinen Schaltzug mehr am Racefully zu haben.
 
Dabei seit
8. Juni 2009
Punkte Reaktionen
15
Ort
Stuttgart
Plastikring hinter Kassette gehört ab!! :oops::D

ich traue mich nicht… bei meinem Focus hab ich den Kranz weggemacht und meine Frau fährt einmal damit und drückt am Berg den Trigger zu weit, tritt nochmal ordentlich in die Pedale und Kette ist übergesprungen und hat sie derart mit der Speichenaufnahme verkeilt, dass ich die Kassette abziehen musste.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
3.215
Ort
Augusta Vindelicorum
Jo weg das Ding von Plastikring. Mir ist mit der AXS (und auch vorher nicht nach gescheiter Einstellung) die Kette hinten rein gefallen. Auch nicht in technischen Uphills, wo plötzliche unter Volllast in den ersten Gang geschaltet werden musste.

Die AXS kann auch Bikepark ab, war damit erst kürzlich wieder am Geißkopf. Ich mach mir da keine Sorgen.


Die gleichen Griffe hab ich auch oder? :D Ergon GE1 Evo?
 
Dabei seit
8. Juni 2009
Punkte Reaktionen
15
Ort
Stuttgart
Seit 2014 fahre ich SRAM, angefangen mit der X9 und Vergleich zu Shimano hat mich am Anfang gestört, dass es keine Ganganzeige am Trigger gab.
Jetzt mit der AXS habe ich diese wieder auf meinem Garmin Edge :daumen:, das freut mich ungemein.
(Ich weiß, ... das hat man im Gefühl, in den Beinen oder sonst wo... ich freue mich einfach über diese Kleinigkeit)
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.259
Ort
Rhein-Main-Nahe
Bei der 12x1-Schaltung ist es doch eigentlich vollkommen egal, welchen Gang man drin hat.
Die Hauptsache, der Gang passt zur Geschwindigkeit. Passt :)

Und daß die Kette auf dem großen Ritzel nicht abspringt, kann man verhindern, wenn man die Begrenzungsschraube so einstellt, daß die Kette gerade noch eben so auf's große hochläuft.
 

neo-bahamuth

MisanthroperMountainbiker
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
3.215
Ort
Augusta Vindelicorum
Eben ich hab die Begrenzerschraube auch so eingestellt, dass wenn die AXS bei gedrücktem Trigger voll durchschaltet und man tritt das die Kette nicht rüberwirft. Ist mir seither auch nie passiert. Erster Gang läuft trotzdem sauber.
 
Dabei seit
8. Juni 2009
Punkte Reaktionen
15
Ort
Stuttgart
Nachdem ich gestern notgedrungenermaßen mein altes Bike mit 1x11 SRAM X9 nehmen musste, wollte ich nach 2000km mit der elektronischen AXS an meinem aktuellen Bike ein kleines Fazit mitteilen.

Ich bin von der AXS voll und ganz überzeugt. Gestern mit der manuellen X9 fand ich den Abstand zwischen den Rauf- und Runter-Paddels schon riesig und ich hatte zum Rauf- und Runterschalten weite Wege. Dann ist der Kraftaufwand schon enorm. Das ist mir zuvor gar nicht so aufgefallen. Mit den elektrischen Paddel einfach ein Traum. Ohne Kraftaufwand, einfach tippen.

Nach 1100km, ca. 57h habe ich das erste Mal den Akku gewechselt. Mittlerweile sind wieder 900km rum und die Akkuanzeige zeigt alle 5 Balken. Da ist mit beim ersten Mal schon aufgefallen, dass von jetzt auf nachher die Anzeige von 5 (voll) auf 3 Balken springt und dann später trotz 2 Balken die LED am Schaltwerk rot leuchtet. Das muss man unbedingt im Auge behalten oder immer einen 2. Akku dabei haben. Einen 2. Akku habe ich mir mittlerweile angeschafft und in meinem Rucksack.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.259
Ort
Rhein-Main-Nahe
... und dann später trotz 2 Balken die LED am Schaltwerk rot leuchtet. Das muss man unbedingt im Auge behalten oder immer einen 2. Akku dabei haben. Einen 2. Akku habe ich mir mittlerweile angeschafft und in meinem Rucksack.
Ist eigentlich auch klar, daß bei 'Rot' noch 2 Balken sind, denn 'Rot' ist erst als Hinweis gedacht, daß man bald nachladen sollte. Damit kannst du aber noch locker eine Tour fahren.

Aber einen Ersatzakku habe ich für alle Fälle auch immer dabei. Könnte ja auch sein, daß der Akku während einer gemütlichen Einkehr von jemandem geklaut wird.
Soll's ja geben ... , wobei so ein Akku noch das kleinste wäre, was so alles geklaut wird.

Eine Knopfzelle für den Trigger sollte man auch besser mal dabei haben, weil dieses rote Licht am Trigger übersieht man leicht.
 
Dabei seit
8. Juni 2009
Punkte Reaktionen
15
Ort
Stuttgart
Eine Knopfzelle für den Trigger sollte man auch besser mal dabei haben, weil dieses rote Licht am Trigger übersieht man leicht.

Gutes Argument ☝🏻 Wobei da schon irgendwo gelesen habe, dass die „ewig“ hält.

Beim Biken gibt es für mich (und alle meine Mitstreiter) nur Outdoor-Einkehren und das/die Bikes müssen jederzeit im Sichtfeld sein. Ich lasse meine Bikes nie und niemals unbeaufsichtigt (außer daheim in meiner Werkstatt).
 
Oben