Hält die Verbindung DT Swiss Centerlock-Adapter und Formula Lightweight-Scheibe?

Dabei seit
5. Januar 2011
Punkte Reaktionen
13
Ort
Bayerisch Nizza (Bayerischer Untermain)
Dt-Swiss gibt seine bewährten Centerlock-Scheibenadapter für Bremsscheiben bis 200, bzw.210 mm Scheibendurchmesser frei. Auf einem Rotwild CS 1 Comp von 2009 findet sich die Paarung des erwähnten Dt-swiss- Adapter mit der älteren Formula Oro-Scheibe im Wavedesign.
Rotwild hat diese Adapter mit Dt-Swiss 1800 Laufrädern serienmäßig verbaut.
Schaut man sich die älteren Formula-Bremsscheiben an, so sieht man innen einen umlaufenden Ring mit sechs Bohrungen. Bei den neuen leichteren Scheiben sitzt die Bohrung quasi wie in einer kleinen Käseecke aus Edelstahl. Legt man den Verschlussring darüber, so wird nur ein kleiner Teil dieser Käsecke mit darin befindlicher Bohrung vom Verschlussring überstrichen.
Bei den älteren Scheiben ist die Flächenberührung aufgrund des inneren Ringes erheblich größer.
Hat jemand Erfahrungen mit der Kombination der Adapter mit den neueren Scheiben oder kann jemand Aussagen treffen, ob die erwähnte Kombination mit den neueren Scheiben zugelassen ist, denn die von mir beschriebene Kombination erscheint grenzwertig? :(
(Vgl. neue Formula-Scheibe und Dt-swiss-Adapter)

image_BZ.DT.0001_1.jpg
 
Oben