Händler verbaut falschen Steuersatz? ZeroStack statt Integrated

Dabei seit
25. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Ort
Markt Erlbach
Hallo zusammen,

wir haben meiner Frau Anfang letzten Jahres ein Orbea Occam H30 gekauft. Nachdem das Rad nach 3 Monaten aufgrund von Spiel in der Gabel zur Kontrolle beim Händler war wurde uns gesagt, dass das Spiel sich im "unbedenklichen" Rahmen bewege und zu einem Teil etwas Spiel in den Führungsbuchsen und zum anderen Teil ein defektes Steuersatzlager ist. Letzteres wurde auf Kulanz getauscht. Bezüglich der Gabel wurde uns empfohlen etwas zu warten und zu beobachten ob es schlimmer wird.

Jetzt über ein Jahr später, ist das Spiel in der Gabel wesentlich stärker und die Gewährleistung wird natürlich abgelehnt, da diese nur 0,5 Jahre auf Federelemente greift. Letztlich ärgere ich mich nur, dass ich nicht gleich darauf bestanden habe die Gabel zu demontieren und sie zur Überprüfung ein zu senden; der Zug ist nun wohl abgefahren und die Rep.-Kosten werden wir wohl tragen müssen.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage/Problem:

Nachdem ich beim Nachziehen des Steuersatzes ein leichtes Knurpsen festgestellt habe, demontierte ich das Lager und stellte fest, dass es ein offenes ZS Lager ist. Wenn ich die Angaben auf der Hompage von Orbea richtig deute, sollte allerdings ein IS Lager verbaut sein.
Der Händler hat uns jetzt empfohlen ein ZS Vorbau mit geschlossenen Industrielagern zu verbauen.

Sollte in diesen Rahmen nicht eigentlich ein IS42 und IS52, also Integrated ohne verpresste Lagerschalen verbaut werden?
Headset.png
Täusche ich mich oder müsste nicht eigentlich ab Werk bereits ein geschlossenes FSR Integrated Lager verbaut sein?Screenshot 2022-05-31 194804.png

Kann der Rahmen bzw die Lagersitze für die IS-Lager durch die vom Händler eingepressten Lagerschalen bereits so beschädigt sein, dass sie für diese nicht mehr zu verwenden sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Edith L.

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.257
Ort
Köln
Immer wieder erstaunlich, wie unfähig Fahrradhändler sind. Natürlich gehören da keine Lagerschalen eingepresst, das Occam hat keinen ZS Steuersatz.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Edith L.

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
25. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Ort
Markt Erlbach
Erstaunlich finde ich den Fakt, dass bereits bei !Neukauf! ein ZS-Steuersatz mit offenen Lagern verbaut war. Der Händler muss ja, demnach bereits da einen anderen Steuersatz verbaut haben als es Orbea bei diesem Model vorsieht.
 
Dabei seit
25. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Ort
Markt Erlbach
Da ist sicher kein ZS Steuersatz eingebaut . Der ZS oben hat ein Einpressmaß von 44 mm u. unten 56mm
Und der IS hat oben 41 od. 42 mm und unten 51 od. 52 mm .
Das was du noch im Rahmen siehst ist die Schale des Lager welches sich anscheinend zerlegt hat .
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, für mich allerdings sieht es nach eingepressten ZS Lagerschalen aus und am Telefon sprach der Händler auch davon einen ZS-Steuersatz mit Industrielagern verbauen zu wollen.
Ja müsste IS42/28.6 | IS52/40 sein.
 

Anhänge

  • IMG-20220601-WA0013.jpg
    IMG-20220601-WA0013.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 425
  • IMG-20220601-WA0010.jpg
    IMG-20220601-WA0010.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 424
  • IMG-20220601-WA0004.jpg
    IMG-20220601-WA0004.jpg
    126,2 KB · Aufrufe: 415
  • IMG-20220601-WA0000.jpg
    IMG-20220601-WA0000.jpg
    370,5 KB · Aufrufe: 410
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
536
Das sieht auf den Bildern tatsächlich sehr nach einem ZS Steuersatz aus. Zumindest ist mir noch ein IS Steuersatz untergekommen der die Lagerschalen auf diese Art und Weise im Rahmen integriert hatte. Im Regelfall ist einfach der Lagersitz direkt in das Steuerrohr gefräst.

Außerdem scheint auf den Bildern etwas zu fehlen. Die Kugeln werden ja bestimmt nicht direkt auf den schwarzen Schalen gelaufen sein.

Andererseits kann ich mir auch schlecht vorstellen das der Händler dort einen ZS Steuersatz in den IS Lagersitz gewürgt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
18
Ort
Markt Erlbach
Die originalen gefräßten Lagersitze sind under den schwarzen Lagerschalen sicht-/spürbar, ist allerdings schwer auf dem Bild einzufangen.

Doch die Kugelringe liegen direkt in den schwarzen Schalen. IMG-20220601-WA0001.jpg

Zumal ich mich frage wie an einem Neurad bei dem nur der obere Kugelring getauscht wurde Spuren eines Ausschlagwerkzeugs in das Steuerrohr kommen.
IMG-20220601-WA0016.jpgIMG-20220601-WA0017.jpg
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.405
Ort
RBK
Der Händler hat das Rad sicher vormontiert von Orbea bekommen, da wird doch kein loser Steuersatz beigelegt, den der Händler erst noch reinwemmsen muss.
Andererseits könnte es womöglich sein, dass der Händler sich dachte: Pah, IS, das is doch Mist, ich fräse mal das Steuerrohr von 42 auf 44 und fodds da ne ZS-Schale rein, aber das wäre schon ziemlich mit dem Hammer beschlagen sowas zu machen…
Ich würde auch mal den Orbea-Support anschreiben und dort nachfragen, womöglich ist die Artikelbeschreibung auf der Seite auch einfach falsch und der Alurahmen hat in Wirklichkeit ZS-Lager wie auf den Bildern zu sehen, und nur der Carbonrahmen hat IS-Lager… Man weiß es nicht 🤷🏼‍♂️
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
42.705
Ort
Dresden
Jetzt über ein Jahr später, ist das Spiel in der Gabel wesentlich stärker und die Gewährleistung wird natürlich abgelehnt, da diese nur 0,5 Jahre auf Federelemente greift.
Sachmängelhaftung 2 Jahre. Immer, auch auf Federelemente.
In den ersten 6 Monaten sogar ohne Beweislastumkehr.

Da Du das schonmal innerhalb der 6 Monate bemängelt hast, sollte auch die Beweislastumkehr kein Problem sein.
Täusche ich mich oder müsste nicht eigentlich ab Werk bereits ein geschlossenes FSR Integrated Lager verbaut sein? Screenshot 2022-05-31 194804.png
Ich meine, hier ist ZS gemeint, nicht IS:
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
42.705
Ort
Dresden
Andererseits könnte es womöglich sein, dass der Händler sich dachte: Pah, IS, das is doch Mist, ich fräse mal das Steuerrohr von 42 auf 44 und fodds da ne ZS-Schale rein, aber das wäre schon ziemlich mit dem Hammer beschlagen sowas zu machen…
Ich wüsste nicht nicht, warum ein Händler sich freiwillig (und umsonst!) diese Arbeit machen sollte.
der Alurahmen hat in Wirklichkeit ZS-Lager wie auf den Bildern zu sehen, und nur der Carbonrahmen hat IS-Lager…
Das denke ich auch.
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
33.405
Ort
RBK
Ich wüsste nicht nicht, warum ein Händler sich freiwillig (und umsonst!) diese Arbeit machen sollte
Azubi so: Meister, in der Berufsschule besprochen das man Lagersitze planfräst wenn man sauber arbeitet…
Meister: dann zeig mal was Du kannst, hier sind IS-Lagersitze, fräs die mal plan… Nach ca. 3 Stunden und vielen Alu-Spänen später waren es dann wohl ZS-Lagersitze 🤷🏼‍♂️

Hast schon recht, freiwillig mach das keiner, eher geht der Rahmen/das Rad zum Hersteller, die Gefahr dabei Mist zu bauen ist doch viel zu groß
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
42.705
Ort
Dresden
Selbst ohne viel zu lesen; wenn ich über die Rahmennummer auf der Orbea Homepage die passenden Ersatzteile suche wird mir auch der IS42/IS52 Steuersatz angeboten.
Ich oute mich mal als Laie und sage mal, wie ich es verstanden habe:
Der Unterschied zwischen IS und ZS ist ja eigentlich nur, dass bei IS der Lagersitz im Rahmen integriert ist, während er bei ZS nachträglich eingepresst wird. Die Lager an sich sind doch dann untereinander gleich/austauschbar, sofern die ZS-Lagerschale / der IS lagersitz die gleichen Innenmaße hat?
Dann passt in Deinen Rahmen natürlich auch der IS-Steuersatz - ist ja nur ein ZS ohne Lagerschalen.
Bitte korrigiert mich, wenn ich irre.
In Deinem Rahmen sind laut Deinen Bildern eindeutig Lagerschalen verbaut, dass kann also kein IS sein.
Nachdem ich beim Nachziehen des Steuersatzes ein leichtes Knurpsen festgestellt habe, demontierte ich das Lager und stellte fest, dass es ein offenes ZS Lager ist. Wenn ich die Angaben auf der Hompage von Orbea richtig deute, sollte allerdings ein IS Lager verbaut sein.
Der Händler hat uns jetzt empfohlen ein ZS Vorbau mit geschlossenen Industrielagern zu verbauen.
Kann es sein, dass für Dich der Unterschied nur in der Bauart des eigentlichen Lagers liegt? Das wäre dann ein Irrtum. Manche stehen auf die offenen Dinger, weil man da besser Fett reinbekommt.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
3.134
Ich oute mich mal als Laie und sage mal, wie ich es verstanden habe:
Der Unterschied zwischen IS und ZS ist ja eigentlich nur, dass bei IS der Lagersitz im Rahmen integriert ist, während er bei ZS nachträglich eingepresst wird. Die Lager an sich sind doch dann untereinander gleich/austauschbar, sofern die ZS-Lagerschale / der IS lagersitz die gleichen Innenmaße hat?
Dann passt in Deinen Rahmen natürlich auch der IS-Steuersatz - ist ja nur ein ZS ohne Lagerschalen.
Bitte korrigiert mich, wenn ich irre.
In Deinem Rahmen sind laut Deinen Bildern eindeutig Lagerschalen verbaut, dass kann also kein IS sein.
Lager sind meist nicht mal unterhalb verschiedener ZS-Steuersätze austauschbar, der Standard betrifft nur das Außenmaß.
IS sagt ja mehr oder weniger nur, dass keine Lagerschale benötigt wird, weil sie einfach in den Rahmen eingelegt werden, da dieser vorbereitet dafür ist.
Theoretisch könnte man natürlich diese "Vorbereitung" durch Lagerschalen ersetzen, welche man einpresst.

Selbst ohne viel zu lesen; wenn ich über die Rahmennummer auf der Orbea Homepage die passenden Ersatzteile suche wird mir auch der IS42/IS52 Steuersatz angeboten.

Bei Acros kann man es auch raussuchen siehe: https://acros-components.com/orbea
Wie wäre es denn einfach mal so uncool zu sein und zu messen, was du da rausgeholt hast? Und dann mal zu fragen, wie das bei anderen Alu-Occams ausschaut. Wäre vielleicht einfacher, als eine wilde Verschwörung aufdecken zu wollen.

Und bitte hört auf mit Worten wie "Integrated" rumzuspielen, das führt zu nichts.

Nochmal ein Edith: Zoomt doch einfach mal an die Produktbilder der Alu Occams auf der Orbea Seite ran in dem Bereich. ;)
 
Dabei seit
10. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
998
Ort
Mojave Desert
Nicht wirklich was zu erkennen. Aber an dem Rad wurde 100 pro dran gebastelt.
Wie schon geschrieben, der FSA hat Industrielager. Die werden einfach ins Steuerrohr gelegt. Da sieht man auch keine Kugeln. Da wurden Lagerschalen eingepresst die da sicher nicht hinein gehören.
 
Dabei seit
29. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
444
Jetzt über ein Jahr später, ist das Spiel in der Gabel wesentlich stärker und die Gewährleistung wird natürlich abgelehnt, da diese nur 0,5 Jahre auf Federelemente greift.
Sachmängelhaftung 2 Jahre. Immer, auch auf Federelemente.
In den ersten 6 Monaten sogar ohne Beweislastumkehr.

Da Du das schonmal innerhalb der 6 Monate bemängelt hast, sollte auch die Beweislastumkehr kein Problem sein.
Sehe ich genau so!

Da fragt man sich, ob der Händler wirklich so blöd ist, oder ob er dich nur gern für blöd verkauft.
Wegen der Gabel solltest du noch einmal dort aufschlagen.
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
42.705
Ort
Dresden
Oben Unten