Härtere Feder = länger?

Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Hallo,

in meinem Van R mit 216 mm Einbaulänge war standartmässig eine 450x2,8 er Feder verbaut. Nun habe ich aus einem DHX 4 mit auch 216 mm Einbaulänge eine 500x2,8er Feder gekauft und festgestellt das diese etwas länger ist als die die ich als standartfeder drin hatte.

Ist das normal? Also das härtere Dämpferfedern länger sind oder wieso ist die Feder länger? Kann ich sie trotzdem fahren?

Panscher
 
Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Okay, das dachte ich mir so ähnlich, aber wie sieht es nun aus wenn ich ne 700er feder bräuchte??

Die würd ja dann garnicht mehr reinpassen?
 
Dabei seit
15. November 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
aufm Bike
Um welches Rad gehts eigentlich?
Bei nem 216er Dämpfer mit 63mm Hub ist eine 2,8er Feder eigentlich nicht nötig, d. h. Du könntest auch ne 2,5er einbauen, die dann etwas kürzer ist und falls es drauf ankommen sollte, besser in den Rahmen paßt.
Ansonsten spricht nichts gegen eine zu lange Feder - das Gegenteil wäre gefährlich.
 
Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Ist nen Big Hit!

2,8 war halt von anfang an drin.
Wegen der zu langen feder hast mich vllt falsch verstanden?

Wenn der unterschied von 450 auf 500 sagen wir mal 1 cm beträgt und sich das so weiter nach oben steigert, sprich von 450 auf 550 2 cm, von 450 auf 600 3 cm usw, dann würd die Feder ja irgendwann nichtmehr in den Dämpfer passen.

Oder gibts dieses "längenwachstum" nicht bei jeder seigerung der Härte? Also quasi von 450 auf 500 wird die feder länger, von 500 auf 550 nicht, und von 550 auf 600 wird sie wieder länger?
Kann man das überhaupt pauschalisieren?
 

Sir Galahad

D-d-d-dieter
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
555
Ort
Transilvanien
Meine Vorredner haben leider etwas mißverständlich formuliert. Härte und Länge haben nur wenig miteinander zu tun. Es gibt Federn mit den verschiedenen Härten in jeweils verschiedenen Längen. Liegt daran, dass es Dämpfer mit verschiedenen Hubmaßen gibt (mehr Hub = mehr Feder-Länge), die in Bikes mit verschiedenen Geometrien und von verschieden schweren Fahrern gefahren werden (= Härte).

Daher sind Angaben zu Federn immer in 2 Maßen: Hub und Härte. Der Hub bezieht sich auf den Weg, den die Feder einfedern kann, wobei mehr Hub = größere Länge. Es gibt auch kurze und sehr harte Federn. Kurze Federn mit großer Härte haben halt dickeres Material. Daher sind Federn mit gleichem Hub aber größerer Härte etwas länger als die mit weniger Härte. Die Länge bei gleichem Hub variiert auch zwischen den Herstellern und dem Material (z.B. Stahl vs. Titan). Aber: Wenn Du eine Feder mit dem passenden Hub zu Deinem Dämpfer kaufst, dann passt die auch in der Länge rein. Dazu kann man ja den Dämpfer entsprechend verstellen (also den Teller, der die Feder hält).

Du brauchst also eine Feder, die

1. vom Hub zu Deinem Dämpfer passt (2.5-2.8, 2.5 reicht, alles längere ist nur Zusatzgewicht)
2. von der Härte zu Deinem Gewicht und dem gewünschten Sag passt, bezogen auf Dein Bike (Härtenangaben von anderen Bikes sind nicht immer übertragbar, wenn die nämlich von der Dämpferanlenkung verschieden sind, kannst Du bei gleichem Gewicht und gleichem Dämpfer auf verschiedenen Bikes verschiedene Härten benötigen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. April 2010
Punkte Reaktionen
51
Ort
Herne
Hallo,

ja das mit der länge und härte auf der feder ist mit bekannt.

Mich wunderte lediglich das eine 450x2,8 Feder aus einem Dämpfer mit 216mm Einbaulänge und 63,5 mm Hub kürzer ist als eine 500x2,8 Feder aus einem Dämpfer mit 216 mm Einbaulänge und ebenfalls 63,5 mm Hub.

Aus den ersten Antworten bin ich dann auf die Frage gekommen ob steigende härten eine ständig länger werdende feder bedeutet.
 

Sir Galahad

D-d-d-dieter
Dabei seit
17. März 2007
Punkte Reaktionen
555
Ort
Transilvanien
Bei gleichem Hub ja, aber in Grenzen. Die Hersteller sorgen schon dafür, dass das noch passt. Es sei denn du kaufst von einem anderen Hersteller die Feder, das kann schon mal problematisch werden.
 
Dabei seit
15. November 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
aufm Bike
Mich wunderte lediglich das eine 450x2,8 Feder aus einem Dämpfer mit 216mm Einbaulänge und 63,5 mm Hub kürzer ist als eine 500x2,8 Feder aus einem Dämpfer mit 216 mm Einbaulänge und ebenfalls 63,5 mm Hub.

Ja, denn wenn immer der gleiche Hub (in dem Falle 63,5mm) zugrundegelegt wird und die Federhärte größer werden soll, geht das nur mit einer längeren Feder.
Was jedoch nicht tragisch ist, da man ja auf dem Dämpfer genug Gewindegang hat und somit die verschiedenen Längen auf dem Federteller verstellen kann (beim 216er etwa 16,5 cm). Und länger ist keine Feder, egal welche Härte man bevorzugt.
 

ich_bins

Fahrradfahrer
Dabei seit
11. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1
Ort
Innsbruck (AUT)
ich probier den Thred nochmals hervorzurufen.

Ich habe zur Zeit das Problem das ich eine 400x3.00 Feder in meinem Rahmen montiert habe. Benötige jedoch eine 350. Ein bekannter könnte mir eine 350x 3.25 zukommen lassen bis ich eine passende bekommen habe. Würde die also in meinen Dämpfer noch hinein passen? (Dämpfer ist ein FOX RC4 mit 241mm Einbaulänge)

Danke für die Hilfe
Michael
 
Oben Unten