Häuptling Blankesalu, oder wie ein Indianer das Fahren lernt

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Wie einige wissen, baue ich mir die Traumbikes meiner (lang vergangenen) Jugend auf. Diese sind mal mehr, mal weniger Edel oder selten. Wecken aber alle bei mir Erinnerungen. So auch die Marke Indian.

    Für viele kommen die Rahmen wenig spektakulär daher, so auch der polierte ARROW Rahmen. Rohre von Easton, poliert und mit 2 Deacls die verdächtig an eine Marke mit Motor und 2 Rädern erinnern. So ein Zufall mit dem Logo.

    Mehr ist nicht zu sehen am Pfeil. Und trotzdem haben die Rahmen eine große Faszination für mich.

    Was wohl an meinen Erinnerungen an dem Laden liegt, in dem ich damals das erste Mal ein Indian MTB gesehen habe, das muss um 1993 gewesen sein. Leonhardt, Fahrrad Leonhardt, hieß der feine Laden. Obwohl ich direkt um die Ecke California Sports hatte, war das MEIN Laden. Mein ganzes Taschengeld, und was ich mir nebenbei erarbeitet habe, landete auf dem Tresen dieses Fachgeschäfts. Alles was schön und teuer war gab es da, und Indian.

    Der Laden war super, netter Chef, immer Rabatt und Verständnis für den kleinen Schülergeldbeutel! Hier habe ich fast so viel Zeit verbracht wie auf meinem Bike. Oder dem Indian, was ich öfter mal um den Block gefahren bin.

    999 DM waren damals unerschwinglich, für einen Schüler, nur für einen Rahmen (aber mit einen Merlin für 5500€ liebäugeln zu der Zeit :spinner:). Also aus der Traum, wobei das Rad ein Hammer war, was dort fertig Stand. Wobei ein Indian ja kein Rocky, GT oder KLEIN war (die es alle bei Cali gab) und somit auch nicht so obercool, aber es war trotzdem genial.

    Also wieder rauf auf mein Muddy Fox und träumen von edlem Alu, aber zumindest mit neuen Teilen für den Fuchs in der Tasche.

    Und da sind wir nun heute, mit diesen Erinnerungen und den Mitteln diese Träume wahr werden zu lassen. Daher eine Suchanfrage im Forum, und siehe da, nach nur kurzer Suche hat ein Indian Arrow seinen Weg zu mir gefunden hat. Danke eines netten Users des Forums wird ein weiterer Jugendtraum nun war.

    Ein eher spätes Indian ist es wohl, aus Easton Elite und nicht aus Vari light, nicht von Juchem geschweißt, eher grobschlächtig würden einige sagen. Aber ein Indian! 94er Baujahr (wenn ich die Rahmennummer richtig lese). Aber genauso reizvoll wie das 93er.

    Auf dem Kriegspfad war der gute schon, das ist zu sehen.

    Eine Beule wo der Umwerfer sitzt (wer hat da zu fest geschraubt), einige Kratzer im edlen Gewand und die Kette hat fest zugebissen. FÜR MICH alles nicht tragisch, wenn man bedenkt wie alt der Rahmen ist. Strukturell macht das keine Probleme, und Risse hat der Rahmen keine.

    What a beauty! Wie in den sehnsüchtigen Erinnerungen. Ich sehe den Rahmen schon vor mir mit seiner Manitou 2, den purple Akzenten und den schönen Teilen von z.B. Tune.



    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 13
    • Gewinner Gewinner x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Du sprichst mir aus der Seele:love:

    Viel Spaß bei deinem Aufbau :daumen:

    LG
    Andre
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  4. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Sag mal Gordon, war da schon ein Reparaturlager (z.B. http://www.perpedali.com/Antrieb/Lager/Reparaturlager--Innenlager--BSA.html) drin? Oder ein Schlumpfgetriebe? Die Fase am Tretlagergehäuse deutet darauf hin:
    [​IMG]
    Hoffentlich stimmt die Gehäusebreite noch einigermaßen.
    Die Schweißnähte sind zwar nicht Juchem-Like, haben aber durchaus ihren eigenen Charme: Eben wie nur bei Indian üblich. :daumen:
    Viel Spaß beim Aufbau diese edlen Indianers!
    VG, Armin.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  5. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Armin Du Adlerauge, was Du nicht alles siehst :eek: Das ist mir wirklich nicht aufgefallen.
    Der Messschieber vermeldet 67,87 mm Gehäusebreite, da ist alles gut. Aber, die Gewindesteigung fühlt sich recht flach an. Ein Versuch ein Innenlager mit Aluschalen einzuschrauben gestaltet sich per Hand recht schwierig. Das Gewinde ist aber nicht hin, wie es sich anfühlt, lässt es sich nachschneiden. Was nun aber verbaut war, lässt sich gerade nicht nachvollziehen, ein Reparaturlager scheint es nicht gewesen zu sein. Das Gewinde hat noch genug Fleisch.
     
  6. kutte

    kutte

    Dabei seit
    08/2004
    Könnte Mavic gewesen sein, die brauchten eine Phase - unabhängig davon, ob das Gewinde beschädigt war oder nicht.
     
  7. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Wie geht es los mit dem stolzen Indianer? Was ist der Plan? Geplant ist ein entspannter Aufbau, ich habe Zeit. Erste Schritte werden sein:
    • Polieren
    • Innenlagergewinde nachschneiden
    • Teile suchen
    Und beim Thema Aufbau und Teilesuche hoffe ich auf das geballte Wissen des Forums. Da der Rahmen aus DE (zumindest die Firma) ist, ist die Überlegung soviele Anbauteile aus heimischer Produktion bzw. von heimischen Firmen zu verbauen wie nur möglich.

    Ideen:
    • Schaltwerk und Umwerfer Sachs New Sucess
    • Naben, Innenlager, Kurbel, Cantis, Sattelstütze und Schnellspanner Tune
    • Reifen Conti oder Schwalbe
    Und nun kommt Ihr Bleichgesichter ins Spiel. Aus Mangel an fehlender Fachlektüre, fehlt mir ein überblick was es zu der Zeit (1993 - 1994) aus Deutschland gab. An Vorbauten, Gewindesteuersätzen, Sattelstützen, Sätteln, Lenkern, Bremshebeln, Schalthebeln (die Sachs New Sucess sind abgrundtief hässlich) etc.

    Klar kann auch das ein oder andere US Teil ran (Manitou 2 ist ja gesetzt), dann aber Easton Teile. Allerdings dann nur aus Ermangelung an heimischen Teilen.

    Ich würde mich freuen wenn Ihr mir mit Eurem Wissen helfen würdet, die passenden Teile zu finden. Die Farben können Purple, schwarz und Alu poliert sein

    DANKE :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2017
  8. BikingDevil

    BikingDevil aktiver Pedalritter

    Dabei seit
    10/2005
    Hat der Rahmen 31,...mm Sattelstützenmaß...meine schon...bin zu faul in den Keller zu gehen ;) .
    Ich hab nähmlich noch ne Indian / Kalloy Stütze liegen...ist aber dünner denke ich (aus meinem Eagle/Stahlrahmen)
     
  9. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Den Weg in den Keller kann ich Dir ersparen :D 31,8mm Sattelstützmaß
     
  10. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Ich würde erst mal versuchen ein Tretlager ohne Nachschneiden, aber dafür mit viel Fett einzuschrauben. Im Tech Talk hatten wir gerade den Fall, dass in einem nachgeschnittenen Tretlagerrohr die Lagerpatrone nicht richtig fest wurde: Das Lager ist nach kurzer Zeit immer nach rechts herausgewandert, weil das Gewinde etwas zu großzügig war (die Lagerschalen ließen sich schon leicht mit der Hand eindrehen). Abhilfe schafften dann mehrere Lackaufträge, an dieser Stelle Teflonband wäre einfacher gewesen.
    Die Idee mit Tune finde ich durchaus interessant, 1994 hatten die ja schon so einige Teile im Programm die es sogar noch heute gibt: https://www.mtb-news.de/forum/t/tune-katalog-1994.607366/
     
  11. Hat irgendwer vllt ein Bild von dem damals getesteten Indian? Aus der Erinnerung heraus war das so eine geile karre mit tioga disc und manitou 1.
     
  12. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Ich habe dann mal das alte RaceFace Innenlager verbaut, das aus dem Vertex übrig ist und jetzt an @Hagelsturm@Hagelsturm geht, zum Glück war es noch da :winken: Und mit Fett und ganz ohne Gewalt hat es geschmeidig seinen Platz eingenommen. Keine Probleme, ging rein wie Butter. Also die Gewinde sind völlig ok, das macht keinen Ärger. Gut das es jetzt schon geklärt ist, danke für den leichten Herzinfarkt @ArSt@ArSt :lol:

    [​IMG]

    [​IMG]



    Tune ist für mich naheliegend. Ich habe Tune damals geschätzt und tue dies noch heute. Es gab zu der Zeit schon einiges was ich gerne verbauen möchte (wie Du ja weißt). Außer einen Schaftvorbau z.B.. Die Tunal Sattelsütze aus dem 1994er Katalog sollte ich so leicht auch nicht finden. Zumindest die Cantis gab es in Purple, und die sollen es auch werden. Christian hat auch noch welche. Die Tune Naben in Purple sollten auch zu finden sein. Innenlager und Schnellspanner sind auch nicht so selten.

    Schwerer wird es mit Teilen die Tune nicht hergestellt hat. Schaftvorbau, Steuersatz, Felgen, Lenker, Sattel usw. Hier erhoffe ich mir Hilfe der Community welche Hersteller es aus Deutschland gab.

    Der @AirTomac@AirTomac wollte mal im Archiv kramen :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  13. AirTomac

    AirTomac

    Dabei seit
    01/2017
    Oha, das habe ich sogar! Habe aber nun einem anderen Axel den Test gesendet... Hat sich bisher nicht beschwert...
    Wird korrigiert!


    Sent from my iPhone using Tapatalk Pro
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  14. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Den Tune Sattel gab es aber auch schon zu dieser Zeit oder?
    Hieß der nicht auch schon "Speedneedle"?
    Den solltest du nehmen können.:daumen:
    Vorbau mit Schaft würde mir jetzt nur der Juchem einfallen.:rolleyes: Aber das wird auch nicht so einfach, den zu findeno_O
    Dann doch vielleicht eher einen A-TAC?
    Steuersatz gab es auch von Speedtec:) Aber ich weiß nicht, ob auch in 1 1/8 Zoll?:rolleyes:

    LG
    Andre
     
  15. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Hat in dieser Zeit nicht auch Juchem Schaftvorbauten hergestellt? Ah, Andre sagt ja!
    Steuersatz hatte ich damals von Dynamics, einer der ersten mit Schrägrollen, bei mir allerdings in 1".
    (Von Tune gab's 1997 den Otto-Ahead-Steuersatz in 1 1/8")
    Leichte Felgen hatte Bontrager/Weinmann im Programm.
    Lenker und Sattel hatte ich recht leichte aus Carbon von IKO, der Speedneedle kam erst 1998. Tune listet seine ersten Lenker (Karacho und Prügel) aus Kohlefaser in der 1997er Preisliste.
    Die Tunal-Sattelstütze wurde eigentlich nie ausgeliefert, dafür dann ab 1995 die Tune "Starkes Stück".
     
  16. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Axel hin Axel her, jetzt hat es der Richtige :D

    Oha, ja Juchem, ich bin dann mal weg und Suche :i2: Im 1994er Tune Katalog ist noch kein Sattel verzeichnet. Ich bin zwar nicht der krasse Time Correct Liebhaber, aber ein wenig sollte es schon passen.

    Speedtech ist so eine Marke die ich nicht auf dem Schirm hatte, aber ins Raster passt. @Seven-Eleven@Seven-Eleven hat hier einen Katalog gepostet, von wann ist der?

    IKO? Kenne ich nicht, kannst Du mich erhellen @ArSt@ArSt ?

    Alles nach 1995 ist für das Indian zu spät, da gab es ja die Marke nicht mal mehr :hüpf:
     
  17. Spezi66

    Spezi66

    Dabei seit
    04/2012
    corratec
     
  18. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Ah ok, danke :daumen: Google konnte nun helfen :)
     
  19. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Auf der Preisliste unten steht 1996, oben könnte aber schon aus 1995 sein.
    Speed-Tec war Anfang der 90er der Fertiger für Tune, wahrscheinlich auch der Entwickler. Als ca. 1994 Speed-Tec mit eigenen Teilen auf den Markt kam, gab's dann "leichte Verspannungen" und Tune musste sich einen neuen Lieferanten suchen.
    Wow, da ist so ein IKO-Sattel für kleines Geld im Bikemarkt: https://bikemarkt.mtb-news.de/artic...bon-sattel-mit-titanstreben-119g-versand-inkl
    Und da der Lenker im Basar für 30.-! https://www.mtb-news.de/forum/t/v-iko-carbon-lenker.713999/
     
  20. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Da ich ja auch ein wenig nach nem Carbon Lenker für mein Mito schaue, habe ich den IKO auch schon entdeckt;)
    Allerdings ist der wohl nur 50cm breit:(

    LG
    Andre
     
  21. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Der Sattel sieht auch nicht mehr ganz original aus: Meiner hatte einen leichten, dünnen Überzug aus Moosgummi.
    Übrigens gibt es, neben Tune, auch noch einen weiteren, recht renommierten Hersteller aus dieser Zeit: http://www.heylight.de/produkte-2/
    Die meisten der dort gezeigten Produkte waren schon zu damaligen Zeit erhältlich: Naben (ohne Scheibenbremsaufnahme), Alusattelstütze, Schnellspanner, Zeitfahrspanner und Tretlager.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  22. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Stimmt!:daumen:
    Habe ich gar nicht mehr dran gedacht!:rolleyes:
    Auch sehr schön:love:

    LG
     
  23. Spezi66

    Spezi66

    Dabei seit
    04/2012
  24. AxelF1977

    AxelF1977 Zwischen Schräg und Bekloppt

    Dabei seit
    04/2013
    Ok, ich muss das jetzt erstmal alles lesen und verarbeiten :daumen:

    Aber hierzu schon mal Anmerkungen:

    Der Verkäufer sagt, er hat noch Poster Pads, welche auf den Sattel geklebt werden, ist das der Mossgummiüberzug?

    Mal gucken wegen dem Lenker, der Beitrag ist von 2014

    :anbet::anbet:
     
  25. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Derartige Pads kenne ich nicht, bei mir war der Überzug ab Werk flächig über alles.
    Wenn der Lenker nur 500mm breit ist, würde ich den auch nicht mehr fahren wollen. Obwohl ich damals mit Hörnchen wahrscheinlich auch nicht mehr effektive Breite im Einsatz hatte.
     
  26. Seven-Eleven

    Seven-Eleven

    Dabei seit
    06/2011
    Eine kleine Stückzahl der Tunal Stütze wurde ausgeliefert. Aber es gab produktionstechnisch Probkeme. Das Rohr ist reihenhaft aufgeplatzt.

    Der erste Speed-Tec Katalog dürfte von 94/95 sein und der untere Teil von 1996 oder 97.
    Den Gipiemme Pluma oder den Flite Carbon dürfte es 1994 schon gegeben haben.