Haibike fullseven life 3.0 im Bikepark?

Dabei seit
18. August 2022
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Ich möchte mit meiner Freundin für ein paar Tage nach Serfaus-Fiss-Ladis um dort mit unseren ebikes Spaß auf den singletrails zu haben.
Wir waren noch nie in einem bikepark sondern sind bisher nur singletrails im Schwarzwald gefahren.
Gerade habe ich gelesen auf der Homepage des bikeparks dass nur "geprüfte bikeparktaugliche bikes" zugelassen sind.
Nun hat aber meine Freundin ein Haibike fullseven life 3.0 (120mm federweg), was ja jetzt nicht wirklich bikeparktauglich ist.
Das heißt sie darf damit garnicht auf dem bikepark fahren?
Hätten eh nur den leichtesten trail des parks mal angeschaut evtl.

MfG
haibike-sduro-fullseven-life-3-0-2019.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.582
Es gibt neben Bikepark weiter oben im Dorf auch andere Lifte mit normalen Trails. Da ist man besser mit sowas aufgehoben. Ist aber teilweise schon relativ grob schottrig dort, ist halt alpines Gelände.
Für mehrere Tage als Anfänger würde ich mal Saalbach in Erwägung ziehen.
 
Dabei seit
14. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
8.710
Ort
Nähe Frankfurt am Main
Ich hab u.a ein Xduro Fullseven 9.0, das wir im Urlaub nutzen und bin damit auch schon die angelegten Trails bei uns gefahren.
Aber schwere Trails oder Bikepark würde ich damit nicht fahren wollen schon wegen den 120mm Federweg, und ich hab noch deutlich bessere Komponenten und es ist erheblich leichter als das deiner Freundin.

Es geht noch nicht mal alleine darum, ob man damit nicht die eine oder andere Linie im Bikepark fahren kann, sondern wie viel Spaß das macht.


Muss immer früher an die Mopedpärchen denken, wo er eine 1000ér am besten getunt fährt und sie eine
vom Fahrwerk eher mittelmäßiges 50 PS Moped.
Sie völlig am Rand der Möglichkeiten und er ständig unterfordert, mach für beide keinen Sinn.

So ist es auch beim MTB.

Und gerade jemand mit wenig Erfahrung tut sich da schwer und es nimmt den Spaß.

DSC_2458 (2).JPG


Ich würde da tatsächlich mal versuchen eher ein Bike auszuleihen, oder wenn du viel im Schwarzwald bist, gibt es dort einige Anbieter die MTB´s und eMTB´s verleihen und einfach mal schauen wie der Unterschied ist.
Auch ruhig mal die Möglichkeit nutzen statt einem eMTB ein MTB zu leihen und zu schauen, ob das auch was ist.

Dann beantwortet sich die Frage wahrscheinlich von selbst.
 
Dabei seit
1. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
355
Ist halt wie mitm 1.4er VW Tiguan auf die Rennstrecke zu gehen. Kann auch Spaß machen. Aber mit passenderem Gerät hat man mehr Spaß und ist sicherer unterwegs.
 
Dabei seit
14. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
8.710
Ort
Nähe Frankfurt am Main
Da steht alles was es dafür braucht :D
Anhang anzeigen 1536152
Ach was, so wie auf dem Bild, relativ kalt, nass, fürs Rad schon relativ dicke Klamotten ist das ein spaßiges "Lüften", das geht auch gut ohne himmlischen Beistand .

Da ober auf dem Hoherodeskopf sind 4 Trails gemacht worden die man locker mit 120 mm Federweg oder dem HT fahren kann und macht mir bei so einer Witterung mit dem eMTB deutlich mehr Spaß als mit dem MTB.

Ein bisschen freundlicher darfs beim MTB schon sein, zumindest abseits der Hausstrecken.

DSC_2574 (2).JPG
 
Oben Unten