Hakeliges Verhalten DVO Diamond

Hans-Stein

Hans rocking over Stein
Dabei seit
19. September 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuggi
Hallo,

habe eine DVO Diamond, die ein hohes Losbrechmoment aufweißt, wenn man über dem Rad steht und einfedert. Die Gabel scheint "hängen" zu bleiben. Schläge von unten nimmt sie problemlos auf und federt wie erwartet ein. Spiel ist nicht spürbar, Öl und Schmiere sollte genügend vorhanden sein. Muss evtl noch ein Service in der Luftkammer oder der Dmpfung durchgeführt werden?

Grüße
Hans-Stein
 

Hans-Stein

Hans rocking over Stein
Dabei seit
19. September 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuggi
Danke für den Hinweis, allerdings fahre ich die Gabel seit über einem Jahr und habe mein Setup schon länger herausgefahren.
 
Dabei seit
19. Mai 2007
Punkte Reaktionen
54
Genau das gleiche Problem hab ich auch. Wurde Anfang des Jahres von cosmic Sport ausgetauscht. Jetzt fahr ich die Gabel seit 2 Monaten wieder und die gleichen Symptome fangen schon wieder an...
 

Hans-Stein

Hans rocking over Stein
Dabei seit
19. September 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuggi
Schade eigentlich, da die Gabel mir bis dahin super gefallen hat. Nur wenn sich die Gabel "verkantet" ist die Performance halt dahin. Aber interessant zu hören, dass es scheinbar kein Einzelfall ist. Vllt sind die Buchsen einfach nichts.
 
Dabei seit
25. April 2018
Punkte Reaktionen
15
Ort
Stuttgart
Meine Diamond hakt auch. Habe sie diesen Winter komplett zerlegt weil ich rausfinden wollte was da klemmt. Buchsen nur mit Standrohren laufen seidenweich und spielfrei. Die Luftfeder hat sehr viel Reibung und stick-slip. Habe dann einen neuen Luftkolben und Dichtungen verbaut und alle Öle getauscht. Hat alles nichts gebracht.

Komischerweise funktioniert sie auf dem trail von unten belastet ganz ordentlich. Nur bei Belastung von oben hakt es extrem. Kenne ich so weder von Fox noch von RS. Wirklich schade weil mir die Gabel sonst gut gefällt.

Grüße Jan
 

Hans-Stein

Hans rocking over Stein
Dabei seit
19. September 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuggi
@alfajan habe das gleiche Gefühl. Die Gabel federt alles was von unten kommt recht butterweich weg, aber hakelt bei Belastung von oben. Daher war auch meine Vermutung, dass die Buchsen ausgeschlagen sein könnten, fühlt sich aber satt an. Alles andere sollte gut geschmiert sein.
Finde die Gabel ansonsten auch echt super...
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
1.896
Habt Ihr mal direkt bei DVO nachgefragt. Die Jungs bieten doch hervorragenden Support und helfen immer gerne.
 

drumtim85

Läuft...!
Dabei seit
27. Januar 2020
Punkte Reaktionen
72
Ort
Dresden
Liegt an der Negativfeder aus Stahl. Der Übergangsbereich zwischen Einfedern mit Support durch die Negativfeder und dem restlichen Federweg ist nicht so seidig.
Was eine Weile hilft, ist es die Luftfeder zu zerlegen und die Negativfeder inkl. ihrer Anschlagpunkte mit Gabelfett (SlickKick) zu fetten. Dann ist der Übergang weicher.

Wenn man die Gabel mit viel Sag fährt fällt das weniger auf als mit wenig Sag weil da die Negativfeder länger mit im Eingriff ist.

Bei RS und Fox ist das nicht so weil die Luftkammern als Negativfeder nehmen - die haben andere Nachteile.
 

Hans-Stein

Hans rocking over Stein
Dabei seit
19. September 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuggi
Danke für die Antworten. Jedoch liegt das Hauptproblem nicht nur im "Ruckeln" der Gabel, sondern darin, dass sie sich verklemmt, wenn man sich in einer normalen stehend Position über dem Rad befindet.
 
Dabei seit
29. Januar 2012
Punkte Reaktionen
12
Das Problem hatte meine Diamond auch. Ich habe sie dann zu Marcus Klausmann in den Srvice gegeben. Seitdem läuft sie wieder einwandfrei.
Er sagte mir die Dämpferendkappe war das Problem. Hat glaube ich 12 Euro extra zum Service gekostet.
 
Dabei seit
29. Januar 2012
Punkte Reaktionen
12
Die Kappe wurde nur ersetzt. Abschrauben muss man die sowieso beim Komplettservice. Von daher kam nur der Ersatzteilpreis zum normalen Service dazu.
Ich weiß nicht mehr genau was es gekostet hat, kann mich aber erinnern, dass der Preis niedriger war als das Ersatzteil im Netz zu finden ist. Hab die Kappe bei gocycle.de für 22€ gesehen.
 
Dabei seit
25. Januar 2015
Punkte Reaktionen
81
Die Kappe wurde nur ersetzt. Abschrauben muss man die sowieso beim Komplettservice. Von daher kam nur der Ersatzteilpreis zum normalen Service dazu.
Ich weiß nicht mehr genau was es gekostet hat, kann mich aber erinnern, dass der Preis niedriger war als das Ersatzteil im Netz zu finden ist. Hab die Kappe bei gocycle.de für 22€ gesehen.
Ist damit das Teil hier gemeint?

Ich hab das selbe Problem mit einer gebraucht gekauften Diamond. Ein einfacher Service ohne Wechsel des Luftkammerkolbens und ohne Öffnen der Dämpfungskartusche hat bisher nichts gebracht. Nun möchte ich im nächsten Schritt den kompletten Service angehen, auch weil die Dämpfungskartusche ordentlich schmatzt.
In der Anleitung von DVO zum Dämpferservice wird zum Entlüften der Kartusche ein "Oil Catch Container" verwendet. Hat den schon mal jemand nachgebastelt oder eine Idee, was hier alternativ passen könnte?
 
Dabei seit
29. Januar 2012
Punkte Reaktionen
12
Ja. Genau das Ding wurde bei mir getauscht. Frag nicht was genau da kaputt war. Das ersetzte Teil lag der Rücksendung damals bei. Gesehen hab ich nix. Schreib mal, wenn es das bei Dir auch war.
 
Dabei seit
25. Januar 2015
Punkte Reaktionen
81
Ich hab die Gabel grad noch mal zerlegt und bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass der Dichtungskopf das Problem ist. Die Dämpfungskartusche selbst bewegt sich genauso hakelig wie die Gabel.
Ich vermute, dass das Gleitlager was sich in dem Teil versteckt hinüber ist.
Hab jetzt alles bestellt, zur Sicherheit werd ich auch den Luftkolben, Bladder und die Dichtringe tauschen. Ich berichte wenn alles eingebaut ist.
 
Dabei seit
6. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
11
Meine lief nach meinem Homemade Service nicht mehr wie früher, lag allerdings daran dass ich nicht sauber entlüftet hatte.

Zusammengezogene Bladder
hqdefault.jpg


Soll Zustand
272132-00-d-544674.jpg


Vor dem Einbau der Dämpfungskartusche muss der Bladder an den grünen Ringen geöffnet und händisch so verformt werden, dass diese aufgebläht aussieht. Seit dem läuft meine wieder einwandfrei
 
Dabei seit
6. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
11
Du kannst alternative auch eine ordentliche Spritze oder ein Pet- Fläschchen nehmen, um das Öl in die Öffnung zu tröpfeln.

Der Versuch mit der unten abgeschnittenen Hustensaftkappe ging bei mir in die Hose bzw. das Öl floss einfach die Gabel runter
 
Dabei seit
25. Januar 2015
Punkte Reaktionen
81
Sehr gut, danke für den Hinweis mit dem Bladder! Als ich den gestern raus geholt hab, war er zusammengezogen.

Für die Entlüftung hab ich mir schon eine Kappe die relativ gut drauf passt vorbereitet. Ich hoffe das klappt. Ansonsten werd ich deinen Vorschlag testen und das Öl mit einer Spritze reintröpfeln.
 
Dabei seit
25. Januar 2015
Punkte Reaktionen
81
Es hat nichts geklappt. Der Piston Seat ließ sich nicht lösen, weshalb ich mit dem Druck am Schraubstock erhöht hab. Nun hab ich Kratzer auf der Lauffläche und der Piston Seat ist immer noch drauf.
Das Ding hier meine ich:
Unbenannt.png

Werde nun wohl eine komplett neue Zugstufeneinheit besorgen, ist ja glücklicherweise nicht so teuer. Bloß schade, dass ich nun immer noch nicht Hardtail fahren kann.

Gibt es von DVO eigentlich eine Anleitung wie die Druckstufeneinheit, also die Einheit mit dem Bladder, auseinander genommen wird? Im "Full Damper Service" Dokument wird das nicht erläutert. Kriegt man sicher auch so hin, aber das schwarz auf weiß vor sich zu sehen erhöht die Sicherheit schon.
 
Dabei seit
25. Januar 2015
Punkte Reaktionen
81
Habs am Wochenende alles zusammengesetzt. Das Entlüften der Kartusche war sogar recht einfach. Meine verwendete Kappe hat ein bisschen wenig Volumen, also ist beim zusammendrücken Öl übergelaufen und in die andere Richtung musste ich nachfüllen, aber war doch recht flott erledigt.

Wenn ich sie jetzt im Stand durchfedere fühlt sie sich weniger fluffig an als die Yari mit DebonAir und Charger 2.1 Kartusche, aber bei der ersten Probefahrt hat sie sich auf dem Trail ganz gut geschlagen.
 
Oben