Hallo aus Nähe Frankfurt

Dabei seit
14. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
3.051
Ort
Nähe Frakfurt am Main
Habe leider eben erst das Stell-Dich-Vor gefunden sonst hätte Ichs gleich gemacht.

Ich bin Michael Bj. 1960 komme aus der Nähe von Frankfurt.
Vor ein paar Jahren bis ich zufällig zu einem alten Peugeot Rennrad gekommen wie ich es schon mal in meiner Jugend hatte.
Was in den Siebzigern schön ist das zwar Heute häufig auch noch aber für den Alltagsgebrauch vor allem im Stadtverkehr in FFm gibt es besseres (Schaltung, Bremse etc.).
Ich musste mehr oder weniger umsteigen da ich Knieprobleme hatte beim Joggen und eine Dauerbelastung beim Sport haben wollte.
Also ein Focus Paralane gekauft und es damit bis in die Alpen geschafft (per Zug- aber dort rumgeturnt).

Eine meiner Sportarten die ich schon länger betreibe ist Klettern (Freiklettern und Klettersteig) und so bin ich im Sommer 2018 auf die dumme Idee gekommen für uns E-Bikes auszuleihen (standen im Hotel so rum) um sie als Zustieg Hilfe zu nehmen.

Das klappte super da es ganz andere Tagestouren ermöglichte, da man mehrere Stunden hoch und runter auf langweiligen Forstwegen einsparte.
Als so Dinger gekauft nach dem Motto was interessiert mich mein Geschwätz von gestern "Solche Rentner Vehikel kommen mir nicht ins Haus"
Kaum gehabt, festgestellt das man mit den Teilen auch prima einen Großteil seines Nahverkehrs zum Training, einkaufen oder Abends ins Lokal zurücklegen kann ohne Parkplatzstress und Berufsverkehr.(Motor Bosch und Fazua)
Ca. 7000 KM in einem Jahr damit gefahren, auf die Familie gesehen knapp das doppelte. Das sind über 1000 L Benzin die ich nicht verfahren habe.
Fand ich gut.
Das Problem, was ich dann 2019 festgestellt hatte, war das mir auf der Straße fahren immer weniger Spaß macht, wir sind dann mit dem E-Bikes neben den Urlaubsfahrten auch zu Hause häufiger durch den Taunus oder den Vogelsberg gefahren.
Ohne Autoverkehr Fahrrad fahren herrlich.
Ich weiß für einige hier Null Sport, ich sehe es anders.
Aber man muss mit dem E-Bike, damit man anschließend ordentlich Futtern kann (Hauptleidenschaft), schon eine Zeit lang unterwegs sein, was gerade im Herbst und Winter wegen der kurzen Tage schwierig sein kann.
Als Lösung ein Scott Spark im Oktober 2019 gekauft um z.B: mal schnell im Taunus eine Dreiviertelstunde bergauf und ein Viertel Stunden bergab gefahren und schon hat man auch in kurzer Zeitspanne was getan.
OK stimmt nicht ganz, das Bergauf war anstrengend und so kommt noch eine Dreiviertelstunde Kneipe, Bierchen, Essen, Stück Kuchen dazu:D
Blöd nur das zunehmend raueren Wege dazu gekommen sind und die im Dezember die ersten einfachen Trails (Hirsch Trail Vogelsberg, oberer Teil vom Flowtrail Feldberg) angefangen haben Spaß zu machen.
Im Februar haben wir das Trail fahren noch mal intensiviert. Und so hab ich mir noch während des ersten Lockdowns ein 150 ér Cube geholt was mir das Fahren auf den Trails doch deutlich erleichtert.
Natürlich bin ich ein blutiger Anfänger und mit 60 werde ich auch nicht mehr Springen wie meine 16-jährigen Kinder, aber der ein oder andere Hopser und vernünftig herunterkommen macht auch schon einen Heidenspaß.

Nach wie vor fahre ich auch sehr gerne E-Bike, beides hat was, allerdings liegt der gefühlte Spaß-Schwerpunkt für mich derzeit beim MTB. Und natürlich wird auch noch das Gravel bewegt, aber eher im Vogelsberg als hier (mir zu viel Verkehr)

Was gibt es sonst noch zu sagen. Ich habe das große Glück meine Zeit meist so einteilen zu können wie ich das mag, sprich ich kann häufig unter der Woche unterwegs sein und bleibe gerne am WO dem Trubel fern oder fahre da hin wo kaum einer ist.
So wie ich das seit Jahrzehnten beim Klettern praktiziere.

Neben meiner großen Leidenschaft fürs Essen und gute Rotweine, Tauche ich seit Ende der Siebziger Jahre, bin mal ein paar Jahre intensiv geskatet, bin früher seh viel Motorrad gefahren, hatte eine Leidenschaft für offene Sportwagen (Heute muss nur noch das Dach abgehen oder das Teil praktisch sein) und meine Hauptsportart mit dem meisten Trainingsaufwand ist Kampfsport/Kampfkunst (Kung-Fu, Taiji, Gracie - Ju-Jutsu und ein wenig MMA Sparring).
Und obwohl Legastheniker trotzdem groß geworden (erwachsen vermeide ich jetzt mal)

Gruß Michael
 
Oben