Hallo !!! Neuer RAHMEN !!!! ich brauch eure hilfe !!!

Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
sers liebe mtb-newsler,

ich wende mich an euch, da ich mir ein neues hardtail aufbauen möchte und gerne würde ich eure meinung bzw empfehlung hören .
mir wurden letztes jahr gleich zwei geklaut.
-mein erstes war ein red bull al factory (limonen grün) - sehr sehr schöner rahmen, leider gibt es diesen rahmen nicht mehr ...
-mein zweites hardtail war ein transalp stoker. mit diesem mtb war ich sehr zufrieden... leider konnte ich es nicht lange fahren.

jetzt möchte ich aber lieber wieder selber ein mtb zusammen bauen.

mein größtes problem ist, dass ich nicht weiß was ich für einen rahmen haben möchte.

eins weiß ich entweder stahl oder alu ...
preislich sollter er die 400 euro nicht überschreiten.

wichtig ist vielleicht auch, dass ich gerne waldwege fahre und gerne kletter wie auch gerne bergab fahre. nächtes jahr möchte ich auch einen alpencross fahren.
als federweg sollte bei 100 bis 140 liegen.

bis her bin ich bei :

ragley piglet oder sobre multi oder spam hängen geblieben.

würde auch gern zu diesen hardtails eure meinung bzw erfahrung hören und eventuelle weiterer hardtailrahmenhersteller.

ich würde mich sehr über interessante antworten freuen.

mfg

franz jirsch
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
Deine Fragestellung ist leider sehr offen gefasst. Da kann jetzt fast jeder seinen Lieblingsrahmen drunterpacken.
Wieviel Federweg Du wirklich haben willst, ob das Ding eher leichter oder eher für Gröberes ausgelegt sein soll, das musst Du entscheiden.

Bei Stahl und etwas stabiler geht meine Empfehlung natürlich in Richtung On One 456 oder Ragley Blue Pig.

Nachteil: Beide recht schwer. Wenn es doch Race-/Tourenlastiger sein soll, kannst Du mit einem leichten CC-Alurahmen mit 100mm Gabel noch einiges an Gewicht sparen.
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
cool schon zwei antworten.

@chris: jo danke, daran hatte ich auch schon gedacht. aber ich möchte eher einen rahmen der nicht sehr oft gefahren wird. aber falls ich nichts genaues finde, werde ich sicher zu dem transalp tendieren

@geisterfahrer:

ich habe doch geschrieben, der rahmen sollte für eine gabel zwischen 100 und 140 mm federweg ausgelegt sein.
wie gesagt ich fahre lieber berg-ab und berg-auf. der rahmen sollte halt gute kletter eigenschaften habe aber auch ein gutes handling für berg-ab-fahrten.
wie gesagt bei dem ragley weiß ich nicht, ob er dafür ausgelegt ist. ein transalp soll er aushalten können :)

mfg franz
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
Selten stand doch auch gar nicht im Lastenheft, oder doch?

Zum Thema Was kann der Ragley?: Hier kannst Du Dir ein paar Inspirationen holen und ggf. auch mal User direkt anschreiben, was sie so mit den Rädern machen und welche Eindrücke sie dabei gewonnen haben.

Allgemein wirst Du einiges finden, wenn Du nach "All Mountain Hardtail" suchst.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
Ah, im zweiten Posting!
Alles klar.
Hm, das wird dann aber schwierig. Naja, verglichen mit Canyon, Ghost, Scott, Stevens, Cube und wie sie alle heißen sind ja nahezu alle genannten relativ selten. Vor allem Leute außerhalb von MTB-News dürften die wenigsten kennen.
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
sers leute,

danke erstmal.

mir ist klar. aber ich finde ragley und sobre sind doch unbekannter als canyon, cube ....usw.

ok dann machen wir das anders,

welchen rahmen würdet ihr bevorzugen ?

- ragley piglet

oder

- transalp summitrider ???

ich weiß, der ragley = stahl und der transalp = alu !
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
das ist mir auch bewusst.

bin mir halt absolut unsicher.

das einzige was ich weiß ist, es soll ein am-rahmen sein. alu oder stahl ist völlig egal. mir wäre es ganz lieb wenn ich eine größere federgabel einsetzen kann. der rahmen soll für ausgedehnte touren sein, für mich wohl am wichtigsten, dass er ein alpencross mitmacht !!!

also her mit euren vorschlägen :)
erhöhen wir mal den preis auf 500 euro, maximal 600 euro. also 500 bis 600 euro ist die absolut schmerzgrenze. lieber wäre mir so um die 400 euro.
 
Dabei seit
1. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Hey Malik-Gaucho, habe vor einiger zeit auch nach nem gescheiten Rahmen gesucht, weil meiner nen Haarriss hatte und bin dann bei http://www.bikeunit.de/ fündig geworden. Wenn du für dein MTB nen günstigen und guten Rahmen suchst, würd ich dort auch mal reinschauen. Die haben ne gute Auswahl und preislich passt's auch. Soweit ich das sehen kann haben die auch immer wieder Angebote. Hab jedenfalls meinen Nox-Rahmen auch für knapp 400€ dort bestellt und bin zufrieden.
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
schlimm ist einfach, je mehr man sich im internet umguckt umso schlimmer wird die entscheidung. jetzt bin ich irgendwie auf mondraker gestoßen, sagt euch das was ? wobei die mir nicht ganz vom design gefallen.
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
hallo nochmal,

ich habe jetzt 3 rahmen in der engeren auswahl. es wäre nett, wenn ihr mir eure erfahrungen/meinungen zu den firmen sagen könntet.

1. Kinesis maxlight xc 130
2. tomac sliver (leider nur bis 100mm gabel)
3. tomac cortez
4. kinesis maxlight xc 3 (ähnlich dem ersten ) preislich 100 euro günstiger

ich bedanke mich jetzt schon mal für eure antworten.

mfg franz jirsch
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.063
Ort
<*)))><
Hey Franz,

ich würde auch zum Summitrider tendieren wenn Du gerne Touren fährst. Bin ich schon gefahren und das bike macht mit einer DT Swiss EXM richtig Spaß!!!

Alternativ und mehr Richtung dirtbike und auch hier aus dem hohen Norden das Alutech Cheap Trick:
http://website.alutech-bikes.de/Alutech-Rahmen/DDU-CheapTrick::41.html

Individueller gehts aus meiner Sicht nicht und stabiler sowieso nicht..

Sven
 
Oben