Hallo, Senioren Ü 50 anwesend?

Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.451
Ort
Albtrauf
Hab ich auch. An dem bleibt auch kein Matsch am Umwerfer kleben, der dann bei -2° festfriert. ;)

Anhang anzeigen 1379071

27km, schönster Sonnenschein, a...kalt und die Straßen z.T. eisig auf 400m. :lol:
Bist Du Dir sicher, dass das ein Fahrrad ist? Mit den schmalen Reifen, dem Angelhakenlenker und ohne Federung/Dämpfung sieht das wie so ein Renndingens aus.
Echte Fahrräder sind doch nur und ausschließlich und ohne Ausnahme und überhaupt und absolut und ohne Gegenrede Mountainbikes. Ächt ey!
 

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte Reaktionen
2.593
Ort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Bist Du Dir sicher, dass das ein Fahrrad ist? Mit den schmalen Reifen, dem Angelhakenlenker und ohne Federung/Dämpfung sieht das wie so ein Renndingens aus.
Echte Fahrräder sind doch nur und ausschließlich und ohne Ausnahme und überhaupt und absolut und ohne Gegenrede Mountainbikes. Ächt ey!

Och, nun sei doch nicht so pingelig ;), mit 700x28 sind die Pellen doch schon fast fatbikelike... :D
 

lucie

der Schrecken der Straße
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte Reaktionen
2.593
Ort
leider vor, hinter und neben den Bergen
Ich werde in mich gehen und die nächsten 48 Stunden in kontemplativer Besinnung damit verbringen, ob dies akzeptierbar ist. :bier:

Das andere Winterbike steht immer noch auf dem Kopf in Ermangelung des LRSes. Der soll aber morgen eintrudeln, dann steht das gute Stück auf 2.8er Füßen.

Wäre das dann MTB-konform, auch wenn es keinen Motor hat? ;)
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte Reaktionen
2.110
Ort
FFM
Och, nun sei doch nicht so pingelig ;), mit 700x28 sind die Pellen doch schon fast fatbikelike... :D
Hallo
Hat jemand Fatbike gerufen:D.
20211127_102149.jpg
20211127_115855.jpg

So sieht das richtig Winter Rad aus, gestern im Taunus.
Gruß bikebecker
 

BlackLupo

Titan-Träger
Dabei seit
20. Mai 2010
Punkte Reaktionen
1.061
Ort
Ww.
Hatte letzte Woche beim 1. Mal auch nen ziemlichen Muskelkater. Hatte ich beim Biken noch nie. Gestern gings aber schon besser und bisher nicht mal ein Katerchen.
Ich hab die Macke, daß meine Beine einfach nicht "ins Laufen = rennen" kommen wollen. Schnell gehen, bis hin zum Watschelgang der Geher, kann ich recht gut. Watscheln mach ich aber nicht mit Stöcken. Nur schnell gehen. Im Flachen nutz ich die Stöcke eher kaum, lockerer 2er Rhythmus. Richtig gut gehts steil berghoch, da komm ich mit Hilfe der Stöcke und im 1er Rhythmus (jeder Tritt ein Stockeinsatz) öfter mal ins Rennen.
Da die Rampen bei uns relativ kurz sind, reichts in der Regel mit der Puste, bis ich oben bin. Steil runter machen die Stöcke viel Sinn. Man hat besseren Halt, wenns rutschig ist, und ich kann die Knie enorm schonen (Beide Stöcke parallel sehr tief vor die Füße setzen und dann ohne Druck auf die Knie runter gehen. Bin wegen der Knie runter nicht schneller als rauf. Mußt Du mal probieren. Wenn Du richtig gut bist, kannst Du auch mit Stockeinsatz "richtig" laufen, vor allem berghoch.
Was ist ein 1er Rhytmus und was ein Zweier?
Bin leider Nichttänzer :oops:
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte Reaktionen
5.795
Und was habt ihr so heute gemacht, außer sich den Hintern auf der Couch platt zu drücken?
Ich hab mir gedacht, da fahre ich doch mal in den Bikepark

Pumptrack fahren
Anhang anzeigen 1378911

Balance üben
Anhang anzeigen 1378912


Anhang anzeigen 1378931


Anhang anzeigen 1378913

Anhang anzeigen 1378914

Anhang anzeigen 1378915

Anlieger testen
Anhang anzeigen 1378916

Hamsterrad drehen
Anhang anzeigen 1378917

Anhang anzeigen 1378928

Anhang anzeigen 1378929

Anhang anzeigen 1378920

Anhang anzeigen 1378921

... und vieles mehr
Anhang anzeigen 1378922
...sehr cool - so was hätt ich hier auch gern :Neid:
10-12er Schnitt hinbekomme
:lol:
...wo nicht :D
Wenn Du richtig gut bist, kannst Du auch mit Stockeinsatz "richtig" laufen, vor allem berghoch.
...mit den Dingern kann man echt schnell werden - bei mir hakt es da einfach (mit steigernder Geschwindigkeit) mit der Koordination

Schönen 1. Advent an Alle :)
 
Dabei seit
14. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5.059
Ort
Nähe Frakfurt am Main
Hatte letzte Woche beim 1. Mal auch nen ziemlichen Muskelkater. Hatte ich beim Biken noch nie. Gestern gings aber schon besser und bisher nicht mal ein Katerchen.
Ich hab die Macke, daß meine Beine einfach nicht "ins Laufen = rennen" kommen wollen. Schnell gehen, bis hin zum Watschelgang der Geher, kann ich recht gut. Watscheln mach ich aber nicht mit Stöcken. Nur schnell gehen. Im Flachen nutz ich die Stöcke eher kaum, lockerer 2er Rhythmus. Richtig gut gehts steil berghoch, da komm ich mit Hilfe der Stöcke und im 1er Rhythmus (jeder Tritt ein Stockeinsatz) öfter mal ins Rennen.
Da die Rampen bei uns relativ kurz sind, reichts in der Regel mit der Puste, bis ich oben bin. Steil runter machen die Stöcke viel Sinn. Man hat besseren Halt, wenns rutschig ist, und ich kann die Knie enorm schonen (Beide Stöcke parallel sehr tief vor die Füße setzen und dann ohne Druck auf die Knie runter gehen. Bin wegen der Knie runter nicht schneller als rauf. Mußt Du mal probieren. Wenn Du richtig gut bist, kannst Du auch mit Stockeinsatz "richtig" laufen, vor allem berghoch.
Je nach Wetter aber auch um andere Beinmuskeln mal zu bewegen ist strammes Wandern eine gerne praktizierte Alternative.
Ohne Stöcke geht bei mir aufgrund des kaputten Knies recht wenig vor allem Berg ab.

Egal ob Taunus

DSC_2590.JPG


oder Alpin

IMG-20200706-WA0007.jpg


Es ist auch wieder eine andere Wahrnehmung als auf dem Rad.

Wo gehst du nicht futtern?
Dem ist nur schlecht was zu erwidern, ertappt
Ich werde in mich gehen und die nächsten 48 Stunden in kontemplativer Besinnung damit verbringen, ob dies akzeptierbar ist. :bier:
Der olle Kater schimpft die Teile immer Dackelschneider o_O
Hallo
Hat jemand Fatbike gerufen:D.
Anhang anzeigen 1379107Anhang anzeigen 1379108
So sieht das richtig Winter Rad aus, gestern im Taunus.
Gruß bikebecker
Das bedeutet, es wird Zeit das Material zu überprüfen

Screenshot (71).png


DSC_3213.JPG
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.126
Ort
Bad Kreuznach
Was ist ein 1er Rhytmus und was ein Zweier?
Bin leider Nichttänzer
Ich hab mich da vermutlich bißchen unpräzise ausgedrückt.
Mit 1:1 mein ich das hier:
Sportlich bergauf dann eher so hier:
ab 0:35 Min.
2:1 ist gemütlicher. Ist bei mir eher so ein Doppelstockeinsatz wie hier: https://nordic-walking.de/doppelstocktechnik-nordic-walking.html.
Wobei ich einen Stock meist ein klein wenig später als den anderen einsetze. Soll ja nicht so doof aussehen wie auf dem Video. :D
Kenne ich so vom Nordic Skaten (als Inlineskater + Stöcke)
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaotenkind

Fallobst
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
1.565
Ort
Maintal
Deshalb habe ich ja ein extra Winterrad. Das ist ein knallharter Geselle, der es kalt, rutschig und bäh braucht. Bei Sonne und Wärme ist der nicht zu motivieren. :D
Habe ich ja auch. Also dachte ich. Aber das beschwert sich immer wenn es raus soll, während die anderen an der Heizung kuscheln.


Ich komme vom Laufen und habe erst später die Prioritäten getauscht.
Laufrunde mit kleinem Umweg zur Post erledigt. Leider sagte der Briefmarkenautomat "nee, heute nicht". :aufreg:Also umsonst ins Ort abgebogen. Dafür waren es dann 11 statt meiner abgesteckten 10 km. Und 60 HM, wovon 30 m die Treppe hoch bis zu meinem Schwalbennest sind. 13 x 12 Stufen.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte Reaktionen
3.725
Ort
Pforte zum Nordschwarzwald
Hatte letzte Woche beim 1. Mal auch nen ziemlichen Muskelkater. Hatte ich beim Biken noch nie. Gestern gings aber schon besser und bisher nicht mal ein Katerchen.
Ich hab die Macke, daß meine Beine einfach nicht "ins Laufen = rennen" kommen wollen. Schnell gehen, bis hin zum Watschelgang der Geher, kann ich recht gut. Watscheln mach ich aber nicht mit Stöcken. Nur schnell gehen. Im Flachen nutz ich die Stöcke eher kaum, lockerer 2er Rhythmus. Richtig gut gehts steil berghoch, da komm ich mit Hilfe der Stöcke und im 1er Rhythmus (jeder Tritt ein Stockeinsatz) öfter mal ins Rennen.
Da die Rampen bei uns relativ kurz sind, reichts in der Regel mit der Puste, bis ich oben bin. Steil runter machen die Stöcke viel Sinn. Man hat besseren Halt, wenns rutschig ist, und ich kann die Knie enorm schonen (Beide Stöcke parallel sehr tief vor die Füße setzen und dann ohne Druck auf die Knie runter gehen. Bin wegen der Knie runter nicht schneller als rauf. Mußt Du mal probieren. Wenn Du richtig gut bist, kannst Du auch mit Stockeinsatz "richtig" laufen, vor allem berghoch.
Bei längeren Wanderungen oder im Gebirge hab ich die Stöcke ja auch dabei ;)
Das war jetzt auch erst meine 2. Fußtour seit langem und ich wollte auch die Knie testen. Wenn nun die Runde länger wird, nehm ich auch die Stöcke mit, bin gespannt ob ich schneller werde :D vermutlich gibt es bei kurzen Beinen aber doch eine Geschwindigkeitsgrenze.

und ja, der Winter ist auch dazu da, mal andere Muskeln zu bewegen ;)
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte Reaktionen
3.725
Ort
Pforte zum Nordschwarzwald
Ich hab mich da vermutlich bißchen unpräzise ausgedrückt.
Mit 1:1 mein ich das hier:
Sportlich bergauf dann eher so hier:
ab 0:35 Min.
2:1 ist gemütlicher. Ist bei mir eher so ein Doppelstockeinsatz wie hier: https://nordic-walking.de/doppelstocktechnik-nordic-walking.html.
Wobei ich einen Stock meist ein klein wenig später als den anderen einsetze. Soll ja nicht so doof aussehen wie auf dem Video. :D
Kenne ich so vom Nordic Skaten (als Inlineskater + Stöcke)

Ich hab als Kind/Jugendlicher immer mit den Langläufern mittrainiert, wir waren immer sehr wenig Alpine.
U.a. wurden immer Schrittsprünge trainiert berghoch 🥵 sehr effektiv ;)
Einmal fehlte den Langläuferinnen eine für die Staffel, da hab ich dann auch Skirollertraining mitgemacht. Mich hats aber ziemlich schnell verrädelt, dann bin ich lieber wieder Slalom gefahren ⛷️
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.126
Ort
Bad Kreuznach
da hab ich dann auch Skirollertraining mitgemacht
Da nehm ich echt lieber die Inliner. Macht mehr Spaß und ist flexibler, weil Du mit den Inlinern und Stöcken fahren kannst wie beim LL-Skaten, kannst aber auch wedeln wie beim alpinen Skifahren und generell sind enge Kurven weit weniger problematisch als mit den Skirollern.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte Reaktionen
3.725
Ort
Pforte zum Nordschwarzwald
Da nehm ich echt lieber die Inliner. Macht mehr Spaß und ist flexibler, weil Du mit den Inlinern und Stöcken fahren kannst wie beim LL-Skaten, kannst aber auch wedeln wie beim alpinen Skifahren und generell sind enge Kurven weit weniger problematisch als mit den Skirollern.
:D Inliner gabs damals noch nicht ...
Inliner bin ich in meinen 30er Jahren gefahren. Wir hatten dort ein neues Industriegebiet am Hang, optimal, waren perfekte Bedingungen.
 

Flaschenmann

Im Ruhestand
Dabei seit
26. April 2001
Punkte Reaktionen
557
Ort
Ruhrpott
Rainer, Du hast es aber mit alten Schätzchen ? Der 8470p ist auch schon älter. Ich habe noch einen 8670p hier rumliegen ( gleiche Generation ) , auf dem ging schon Windows 10 nicht mehr ordentlich. Ich glaube, USB 3.0 fehlt auch. Allerdings waren die Gehäuse unkaputtbar, einzige Schwachstelle die Displayscharniere.

So, ich hab nach Ewigkeiten mal wieder das Mountainbike rausgeholt und mich prompt ordentlich abgeschossen. Eine an sich einfache Abfahrt, aber diesmal links tiefer Modder, mittig Blätter, rechts Wurzeln, absoluter Blindflug. Konnte mich nicht entscheiden, welche Linie ich nehme und ehe ich mich versah flog ich über Wurzeln und Blätter und schon lag ich im tiefen Modder links. Das ging blitzschnell, ich hab erst was gemerkt als ich aufschlug. Das Rad lag 3-4 Meter weiter unten, Lenker übers Oberrohr geschrammt, zum Glück mache ich die Bremshebel nur so fest dass sie sich verdrehen können, sonst wär das filigrane Carbondings durch gewesen. Mir ist aber nichts passiert ausser dass ich mit dem Hinterkopf aufgeschlagen bin, genau auf den Verschluss des Helms. Clevererweise hatte ich den Rennradhelm auf, der hinten nicht so weit runter geht wie der MTB Helm. Das war ziemlich blöde, danach hatte ich keine Lust mehr, vor allem nen ziemlichen Schreck bekommen, Angst dass ich mir was am Kopf eingefangen habe und im Krankenhaus vorstellig werden darf. Aber alles gutgegangen, keine Folgen, nicht mal ein blauer Fleck. Ob das an den dicken Wintersachen lag oder am weichen Boden ?
 
Oben