Hallo, Senioren Ü 50 anwesend?

Dabei seit
13. August 2011
Punkte Reaktionen
5.180
Ort
um Ulm herum
Jetzt ist mir doch heute morgen tatsächlich der Matsch am Rad festgefroren 😡
Mir ist der Schleuderdreck von der gestrigen Tour am bike gefroren. Und wo ist das am effektivsten?
Am umwerfer! Falls ihr noch wisst, wozu der dient, dann versteht ihr, dass ich heute die Brötchen, Semmeln, Schrippen, Wecken im Schleichgang holen musste, um nachher doch das bike zu säubern.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
5.916
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Eigentlich sind da ja nur die Gelenke eingefroren. Wenn man diese in der kalten Jahreszeit immer gut ölt, dann frieren die nicht ein (gefrorenes Wasser) und bleiben beweglich.
Dann musst du den Matsch, der sich in das Parallelogramm setzt und dessen Bewegung verhindert, auch gut ölen.
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte Reaktionen
5.180
Ort
um Ulm herum
Wenn der Backstein aber nirgends anbacken kann, weil hoffentlich alles gut geschmiert ist, dann muss der 'Frierstein' einfach abfallen. Probiere es doch mal.
Dann stell Dir beispielsweise den schlusstein eines steinbogens vor. Da ist nichts gemörtelt, aber ohne ihn bricht alles zusammen. Aber er fällt nicht ab, da er keilförmig und daher geklemmt ist.
Ganz nebenbei darf man nicht ganz vergessen, dass öl auf wasser aufschwimmt, in sehr dünnen Schichten aber stetig. Sonst würde eine kette nie rosten, nachdem sie einmal gut geölt wurde.
 
Dabei seit
20. August 2019
Punkte Reaktionen
337
Ab Freitag auf 1400 müM alles Weiss. Heute die letzte Herbstwanderung gemacht. Im Sommer der Bike Hotspot im Jura.. 😎
 

Anhänge

  • DSC_0536.JPG
    DSC_0536.JPG
    455,2 KB · Aufrufe: 7
  • DSC_0541.JPG
    DSC_0541.JPG
    196,6 KB · Aufrufe: 9
  • DSC_0539.JPG
    DSC_0539.JPG
    155,3 KB · Aufrufe: 7
  • DSC_0534.JPG
    DSC_0534.JPG
    383,2 KB · Aufrufe: 7
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
8.487
Ort
Albtrauf
Du argumentierst möglicherweise, ohne es je versucht zu haben.

Aber macht nix von meiner Seite, und gut isses nun auch damit. ;)
Also wenn ich es in früheren Zeiten mit etwas gut gemeint habe am Rad, dann war das Öl. Und wenn mir bei meinen Wintertouren in früheren Zeiten durch Matsch und Schnee etwas eingefroren ist (außer Zehen und Finger), dann war das regelmäßig der Matsch- und Schmodder-verklumpte Umwerfer.

Seit ich 1x fahre friere nur noch ich ein. (...und ich öle viel weniger).

Vielleicht fährst Du nie bei richtigen Winterbedingungen? :bier:
 
Oben