Hallo TA Kettenblatt anstatt Sugino

Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich habe ein Problem und bitte darum ob mir jemand eine Aussagekräftige Information geben kann.
Ich habe vor kurzem mein ca. 20 Jahre altes Steppenwolf aus der Versenkung geholt, und mir fest vorgenommen
einiges nachzuholen wozu in in den letzten 10-15 Jahren keine Zeit hatte.
Das Steppenwolf hat eine xt-xtr Ausstattung, sowie eine Race Face Forged 5 loch Kurbel Kettenblätter waren 42-32-22 sugino.
Nach einem Kettentausch rutschte die Kette immer wieder durch und der örtliche Schrauber sagte mir die Kettenblätter wären hinüber
und müßten getauscht werden. Die Kassetenritzel wären aber ok.
Da ich hier in Kroatien sitze hat mir der Fahrradmechaniker wenig Hoffnung gemacht das ich diese Suginos hier im Land besorgen kann.
Leider hat er mir nicht so richtig den Lochabstand gesagt und da ich nicht wusste ob es hier eine Standartnorm gibt. Also hatte ich das Problem das ich nicht genau wusste was ich eigentlich suche.
Bei meiner Recherche wurde ich auf einen Laden aufmerksam der alte Rennräder restauriert.
Also dort angerufen und ihm mein Problem geschildert, Fotos vom der Krubel zugeschickt.
Aber bevor der Händler die Fotos überhaupt gesehen hatte hat er mir ziemlich genau gesagt um welche Kurbel es sich handelt und
wie sie aussieht. Das hat bei mir schon Eindruck hinterlassen und Vertrauen geweckt immerhin ist die Kurbel schon ca. 20 Jahre alt.
Also er hat mir gesagt Sugino kann er mir leider nicht besorgen aber er empfiehlt mir alternativ TA Kettenblätter die wären zwar sauteuer 1 Euro pro Zahn, er hat dies aber nur in der Ausführung
43-33-24 aber der Lochabstand würde zu der Kurbel passen und die Teile wären sehr hochwertig, und von der Qualität auf dem gleichen Level wie die Suginos. Ich habe ein 8fach xt schaltwerk bzw. Kasette.
Frage kann ich das ohne Probleme montieren, ich bin schon über 50 und fahre eigentlich mit diesem MTB nur hier am Meer entlang und
leichten Schotter. Bevor ich aber 120 Euro in die Kettenblätter investiere wollte ich noch eine zweite Meinung hören.
Ich hoffe mir kann in dem Forum hier geholfen werden.

Herzliche Grüße aus Istrien.
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Ich hoffe ich muß jetzt nicht viel Lehrgeld bezahlen, aber ich habe so wenig Zeit und habe jetzt einfach dem Händler vertraut und das Zeug bestellt. Parallel habe ich das kleine 22 Sugino Ritzel bei ebay gekauft.
Und bei einem US Versender orginal Sugino 42 & 32 MTB 5 Loch Kettenblätter. Eigentlich total bescheuert,
aber wie gesagt keine Zeit und ich hoffe das eines der beiden Varianten passt. Wenn beide passen was super wäre habe ich ein Set als Reserve. Frage kennt den jemand einen Händler in Europa wo ich diese Sugino Kettenblätter in Zukunft kaufen kann. Ich möchte nichts gebrauchtes kaufen da ich nicht einschätzen kann wie abgefahren die Teile sind.
 

Anhänge

  • IMG_4994.jpg
    IMG_4994.jpg
    283,5 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_4995.jpg
    IMG_4995.jpg
    263,3 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_4996.jpg
    IMG_4996.jpg
    261,2 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_4997.jpg
    IMG_4997.jpg
    354,2 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_4998.jpg
    IMG_4998.jpg
    187,9 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_4999.jpg
    IMG_4999.jpg
    268,6 KB · Aufrufe: 19
  • IMG_5001.jpg
    IMG_5001.jpg
    250,6 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_5002.jpg
    IMG_5002.jpg
    331 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_5003.jpg
    IMG_5003.jpg
    285,1 KB · Aufrufe: 22
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Super, danke für den Link. Schade das ich nicht schon früher hier gepostet habe. Aber das werde ich in Zukunft sicher tun.
 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
727
Ort
Inntal
Nach einem Kettentausch rutschte die Kette immer wieder durch und der örtliche Schrauber sagte mir die Kettenblätter wären hinüber
Rutscht es auf allen Blätter oder nur auf einem?

Die Blätter auf den Fotos sehen, für meinen Geschmack, sogar noch sehr gut aus. Ich will nicht glauben, dass es an den Blättern liegen soll.
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
0
Hm, was soll ich sagen. Ich habe dem Schrauber vertraut. Aber ein wenig skeptisch war ich schon.
Das Rad ist zwar 20 Jahre alt aber es wurde in den letzten 18 Jahren nur sehr sporadisch eher garnicht
benutzt. Ich bin mit dem Teil auch früher nie Gelände gefahren sondern Asphalt und Schotter.
Denke das es maximal 3000 km auf dem Buckel hat.
Auf dem kleinsten Ritzel bin ich maximal 200 km gefahren wenn ich irgend welche mittleren Hügel erklimmen mußte. Meistens auf dem mittleren mittleren oder gegebenenfalls auf dem großen Kettenblatt.
Als ich das Rad in die Werkstattbrachte war das eigenlich weil ich den Sattel und Lenkergriffe mit Hörnchen
wechseln wollte. Ich hatte erhrlich gesagt keine Probleme beim schalten oder das die Kette rutscht.
Ausser wenn ich mich verschaltet habe das es sich kurz verhakt. Aber ich mußte nie vom Rad runter und
irgendwas an der Kette machen.
Da ich schon in der Werkstatt war sagte ich dem Mechaniker er soll sich auch die Kette,Bremsen und Schaltungen ansehen. Er sagte mir die Kette wäre zu lang er könnte sie kürzen oder eine neue Kette raufmachen. Ich war zu erst ein wenig skeptisch, weil wie gesagt eigentlich hatte ich keine nennenswerten
Probleme und die Kette war zwar schon ein paar Jahre alt, aber ich glaube mich erinnern zu können das ich sie ca. 30 Euro bezahlt habe, und er wollte mit arbeit und neuer Kette 15 Euro.
Er wies mich aber darauf hin das an den vorderen Kettenblättern das mittlere und kleine Blatt wohl getauscht
werden müßte. Ich ließ also die Kette neu raufmachen, drehte ein paar Runden auf dem Busparkplatz und alles lief wunderbar.
Am nächsten Tag wollte ich eine kleine Tour machen, kein Gelände nur leichte Ansteigunen auf Asphalt.
Sobald ich ein wenig in die Pedale trette auf dem Mittleren Kettenblatt oder auf dem großen, rutscht die
Kette durch. Man kann das Rad so auf gar keine Fall fahren.
Ob der Schrauber mir jetzt einen Bären aufgebunden hat, keine Ahnung ?
Leider kenn ich mich in der Materie zu wenig aus, und ich war in Eile und wollte wenn möglich alles in sehr
kurzer Zeit erledigt haben, dafür habe ich wie es aussieht kräftig Lehrgeld bezahlt.
Es kann durchaus sein das die Kettenblätter ok sind und auch die Kette.
Ich habe jetzt schon fast 200 Euro in neue Kettenblätter investiert, und warte auf diese eine kommen aus
Deutschland, und ein Set aus den USA.
Aber ich habe mir auch das blaue Buch von Parktool besorgt mit Werkzeugkofferset von Park Tool, und
will versuchen mit selber in die Materie einzuarbeiten, vorallem da ich meinen zwei Kindern jetzt zwei MTBs
kaufen will, und in die Servicequalität hier in Kroatien habe ich ehrlicher weise nicht sehr viel vertrauen.
Sorry für den Langen Thread mußte mir das jetzt von der Seele schreiben.
Danke für die Hilfsbereitschaft hier im Forum, super nette und Hilfsbereite User.

Gruß aus Istrien.
 
Oben Unten