Hardtail, aber welches und für wie viel?

Dabei seit
24. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fürth
Servus alle zusammen,

ich würde mir gerne mein erstes Hardtail zulegen.
Da ich erst jetzt so richtig anfange mit dem Biken braucht es etz kein High -End teil sein aber es sollte schon was aushalten.
Ich möchte schon Trail runter fahren können ohne das ich Angst haben muss das mir mein Fahrrad zusammen bricht. ;-)

Jetzt stell ich mir die Frage wie viel Euronen soll ich überhaupt in die Hand nehmen?
Reichen 1000€ oder sollte man dann doch lieber 1600€ investieren?
(ich würde gerne nicht mehr als 1500 ausgeben wenn ihr natürlich sagt wenn du da noch ein hunni drauflegst hast du noch viel bessere Komponenten das lässt sich bestimmt noch mit dem Konto reden. :D)
Ich selber bin 1,86m groß und wiege 95 Kg. Da kommen aber in nächster zeit noch 10 runter. ;-) Wenn euch überhaupt die Informationen interessieren/helfen um mir einen guten Rat zu geben.

Ich habe mich bis jetzt auch schon ein bisschen umgesehen und bin bis etz auf diese Räder gestoßen.

Beispiele:
-https://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=3173

-https://www.canyon.com/mountainbikes/bike.html?b=3169
(das ist natürlich viel teurer aber ich finde das der rahmen super aussieht, da müsste ich natürlich nochmal mit dem Konto reden :lol: )

-http://www.bike-discount.de/shop/k1818/a82473/matts-lite-team-issue.html

Ich wäre euch für hilfreiche Ratschläge sehr Dankbar!
Gruß
 
Dabei seit
20. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
334
Ort
Hamburg
Dem kann man sich nur anschließen, wobei ich Dir von dem Carbon-Canyon, und Carbon allgemein, abraten würde. Denn Carbon ist relativ empfindlich und daher nicht unbedingt etwas für Anfänger. Abgesehen davon sollten auch die hier angesprochenen Alu-Bikes völlig ausreichend für Deine Zwecke sein.

Wie schon zuvor gesagt, Du solltest zuerst mal testen, damit Du ein Gefühl für Geometrie, Sitzposition etc. kriegst, bevor Du ein Bike im I-Net bestellst.

Viel Erfolg

TNT

PS: Ist "etz" eine neu-deutsche Variante von "jetzt"? Ich werde alt.
 
Dabei seit
24. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fürth
So erstmal DANKE für die Antworten,

mir gehst halt auch darum das wenn ich mir "jetzt" eins kaufe will ich gleich was gutes.
Ich scheue mich nicht davor 1500€ in die Hand zu nehmen.
Wenn ich etz dann voll einsteige brauch ich schon was gutes das ich nicht nach einem Jahr mit dem Rad unzufrieden bin.

Mein Gedanke ist halt 1500 € ausgeben und sicher zufrieden sein und das auch länger als sparen und dann nach ner zeit sagen mensch hätte ich lieber mehr ausgegeben.

Liege ich den mit diesem Gedanken völlig falsch?

Also Carbon ist nichts für mich ok, gut zu wissen.
Was gäbe es denn noch für Bikes?

Und stimmt das das Fox mit Abstand die besten Gabeln hat?

gruß

edit:

Also das "etz" wird im Frankenland verwendet. ;-)

edit2:

Wie findet ihr den das Merida ist das den von dem Komponenten top?
http://www.bike-discount.de/shop/k1818/a82473/matts-lite-team-issue.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Also Carbon ist nichts für mich ok, gut zu wissen.
Was gäbe es denn noch für Bikes?
Für 1.500€ bekommt du bei den Versendern wie radon(bike-discount.de) oder Canyon ein tolles HT. Bei deiner Größe würde ich zu einem 29er greifen, wichtig ist das du bischen was für Versand & Pedale einplanst(Pedale sind da nirgends dabei...).
Und stimmt das das Fox mit Abstand die besten Gabeln hat?
Die Foxgabeln sind schon sehr gut, aber auch teurer und wartungsintensiver wie eine Rock Shox Reba/Sid(die ebenfalls sehr gut sind). Kommt draufan wie du technisch drauf bist, um selber die Wartung zu machen?

Also ich würde entweder das "Radon ZR Race 29 8.0", das "Grand Canyon Al Slx 8.9" oder das "Bulls Copperhead 29 Plus" nehmen. Wobei bei einem Händler in der Nähe gibts mit etwas Glück noch ein passendes, stark reduziertes 2013er Modell...

p.s.: was willst du eigentlich genau fahren und wieviel?
Eher Wald- & Feldwege, oder später auch eine anspruchsvolle Tour?

Gruß
 
Dabei seit
24. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fürth
Also die Wartung würde ich dann schon selber machen.

Also ich wollte im Wald fahren und auch Feldwege.
Etz am Anfang werde ich natürlich kein Mörder Trail hinunter fetzen :D

Aber früher oder später werde ich damit dann schon anfangen. ;-)

Also ich hätte hier nen händler der würde mir dieses Rad,
http://www.breezerbikes.com/bikes/details/thunder-pro
mit:

Elexier 5 Bremsen für
1199€ verkaufen.

Ist das etz ein guter Preis oder ne Mogel Packung, denn ich kenne diesen Laden nicht und habe vom ihm nichts schlechtes oder gutes gehört.
 
Dabei seit
6. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Für ein Breezer ist der Preis ok, denoch haben die Bikes kein Gutes P/L-Verhältniss...
XT Schaltwerk, Rest SLX oder Deore, schwache Gabel.

Das Cube ist z.B. schon besser ausgestattet, alleine wegen der deutlich besseren Gabel:
http://www.bike-discount.de/shop/k1275/a78841/ltd-sl-29-black-anodized.html
oder andere Farbe: http://www.bike-discount.de/shop/k1275/a78846/ltd-sl-29-grey-n-flashred.html

Vllt. hast ja einen Händler der Cube führt in der Nähe, P/L kann natürlich nicht ganz mit einem Versender mithalten trotzdem besser wie das Breezer^^

Für Feldwege und normalen Touren/Trails sollte so ein HT reichen, willst du natürlich später mehr ins Gelände und längere Touren fahren würde ich eher eins für 1500-1600€ nehmen.
 
Dabei seit
24. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fürth
Also so wie ich mich kenne dauert das nicht lange das ich dann ins Gelände fahre und längere Touren bestreite. :D

Mensch ist echt nicht so einfach mit dem Rad kauf. :mad:
Wie misst man den die perfekte Rahmenhöhe für sich aus?

Es ist halt auch gefährlich sich ein Rad im Internet zu kaufen denn man kann es halt nicht probieren, das "Grand Canyon Al Slx 8.9"
ist zurzeit mein Favorit.

Gruß
 
Dabei seit
3. September 2012
Punkte Reaktionen
34
Also, hier empfehlen dir Leute ganz bestimmte Radmodelle und fragen anschliessend, was und wieviel Du eigentlich fahren willst. Das würde mich ehrlich gesagt a bisserl stutzig machen. An Deiner Stelle würde ich schon mal einen Händler aufsuchen und ein paar Probefahrten machen. Das ist ja sonst alles blanke Theorie. Außerdem würde ich nicht nur nach dem Aussehen eines Bikes gehen. Rahmengrößen-Rechner gibt es im www genug, aber ein Gefühl dafür zu bekommen was für Dich das Richtige ist, das kriegst Du doch nur, wenn Du den Bock mal fährst. Wenn´s allerdings unbedingt ein Canyon oder Radon sein soll, dann musst Du Dir schon die Mühe machen und zu denen hinfahren. Es gibt aber viele andere Marken, die ebenfalls gut sind, und gerade jetzt zum Saisonende solltest Du bei Händlern gute Preise bekommen. Bedenke auch, dass noch Klamotten etc. dazukommen, die auch noch mal Geld kosten.

Fahrenheit
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.338
Bei Trails achte auf eine gute Luftgabel wo man auch große Scheiben montieren kann z.B. Reba mit Poploc, nicht zu schmale Felgen, breite Reifen (kann man ja nachrüsten) und auch gute Bremsen.
Aber am allerwichtigsten ist natürlich die Geometrie vom Rahmen sowie Vorbau (eher kurz) und Lenker (bei deiner Größe darfs schon mal >700 sein). Also probefahren!
Ob die Schaltung SLX oder XT ist und ob der Lenker jetzt 20 oder 100€ kostet, ist da eher nebensächlich.
Und natürlich die Laufradgröße will gut überlegt sein.
 
Dabei seit
24. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fürth
Hui hui jeden Tag neue Tipps.

Ich habe etz auch beschlossen das ivh mir kein bike im internet kaufe ohne es probegefahren zu sein.

Was ist den so die allgemeine Haltung über Focus? Da könnte ich ein rad testen. Ich glaube das "Focus Raven" leider weiß ich die genaue Bezeichnung nicht. Wäre nett wennn ihr mir dazu was schreiben könntet denn ich konnte keine großen Berichte im Internet finden.

Malf
 
D

Deleted 6320

Guest
Ich scheue mich nicht davor 1500€ in die Hand zu nehmen.
Liege ich den mit diesem Gedanken völlig falsch?

Also Carbon ist nichts für mich ok, gut zu wissen.
Was gäbe es denn noch für Bikes?

Und stimmt das das Fox mit Abstand die besten Gabeln hat?

[/URL]

Ja, gedanke falsch. Es bringt nichts einfach mehr Geld auszugeben, ein Rad wird nicht besser wenn Du einfach noch einen Hunderter ranhängst.

Räder mit UVP unter 800 sollte ein richtig trainierender meiden, ist was für Wochenendtourer auf festen Wegen. Mit 1000 biste aber schon gut bedient, die Preisschlager Radon, Bulls o.ä. bieten da ordentliche Geräte. Mit solchen Rädern spulen viele Racer aus meinem Umfeld ihre Training Km ab und nehmen an Rennen teil, Leute die 10T km pro Jahr bügeln und was können auf dem Rad.

Zu Fox; mit Abstand zu besten Gabeln? das heißt alle anderen taugen nichts? Völliger Blödsinn, andere hersteller haben ebenfalls gute Gabeln. Eine Fox taugt nix für Leute die pflegefaul sind oder schlampig mit ihrem zeugs umgehen.

Das gerede über Marken ist saisonbedingte Mode die von den Zeitschriften getrieben wird, geh als Anfänger zu einen richtigen Radsportladen und mache Probefahrten, nicht über den Radweg sondern mit einen erfahrenen Biker im Gelände der Dein Fahren einschätzen kann.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.338
Focus nimmt auch nur irgendwelche Rahmen von einer Chinabude und schraubt alles zusammen. Ob da jetzt Cube, Stevens oder was weiß ich drauf steht, spielt eigentlich fast keine Rolle.
Bei manchen Marken wie Specialized oder Cannondale zahlt man halt alleine für den Namen schon Aufpreis.
 
Dabei seit
22. August 2013
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mittelfranken
Grundsätzlich biste bei Cube schon richtig. In Sachen Ausstattung wirst Du wo anders kaum mehr für Dein Geld bekommen. Habe in den letzten Wochen viel verglichen und bei vergleichbaren Rädern bekommt man bei Focus, Centurion usw... ne deutlich einfachere Ausstattung. Selbst bei Bikes deutlich über 2000 Euro noch Shimano SLX (oder noch einfachere!) Komponenten.
 
Dabei seit
6. September 2013
Punkte Reaktionen
0
Schau ob du einen Cube oder Bulls Händler in der Nähe hast(einfach Händlersuche auf deren Homepages nutzen), um Probe zu fahren...
Ein besseres P/L-Verhältniss wirst du bei einem Händler nicht finden. Übrigens das Copperhead 29 mit 51cm RH hat eine ähnliche Geometrie wie das Radon ZR Race 29(ähnlich, nicht ganz gleich) damit du zumindest grob einschätzen kannst ob dir das Radon etwas für dich wäre.

Sollte aber ein Cube Händler in der Nähe sein und er hat ein gutes 2013er im Abverkauf, probiere es und wenn es passt nimm es mit^^
 
Oben Unten