Hardtail Gabel Upgrade Trek Roscoe - Fox 34 vs. Pike (vs. ?)

Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
6
Hallo Suspension-Spezis,
ich bräuchte mal einen Rat von euch.

Ich möchte bei meinem Trek Roscoe Hardtail die Suntour XCM 32 Coil gegen eine gute Air-Fork tauschen.
Im Vergleich zu meinem Enduro mit RS Lyric ist das Ding einfach etwas traurig 🐘.

Kurz zum Bike:
  • Das Roscoe ist in 27.5" Plus als Trail-Hardtail konzipiert
  • momentan auf 2.6"er Michelin Wild, ich würde beim nächsten Satz Reifen vielleicht nochmal auf 2.8" gehen.
  • Geometrie / Agilität vs. Stabilität gefällt mir richtig gut. Das Bike ist verspielt, aber nicht nervös wie ein CC Bike. Super Ergänzung zu meinem Propain Tyee Enduro.

Aktuelle Gabelmaße:
  • 120mm Federweg
  • Boost 110 x 15mm
  • PM6 (160mm Rotor)
  • Tapered Shaft 1,5" - 1 1/8" (18cm Länge)
  • Offset 47mm
  • Gabelhöhe (Achse - Krone): 530mm

Rahmendaten:
Lenkwinkel: 67.3°
Weitere Geometriedaten hier (Größe L):


Nun zu meinem Dilemma:
Ich kann eine wenig gebrauchte 2020er 27,5" FOX Factory 34 Float Grip mit 130mm Federweg zu einem guten Preis bekommen, 2,8" Reifen sollten noch passen, Offset beträgt 44mm, aber leider hat die aber nur 522mm Gabelhöhe. Also 8mm zu wenig.
Ich befürchte, dass das Bike merklich nervöser wird durch den steileren Lenkwinkel.
(Die Sitzposition ließe sich ja immerhin durch einen weiteren Spacer unterm Vorbau ausgleichen.)

Oder:
Ich kann für in etwa den selben Preis eine neue 2021er RockShox 29" Pike Select RC mit 120mm Federweg, 531mm Gabelhöhe und 51mm Offset bekommen.

Die Fox Factory hat offensichtlich die bessere Ausstattung,
die Pike ist neu, hat 1mm mehr Standrohrdurchmesser und besser passende Maße, aber 10mm weniger Federweg als die Fox dabei.

Oder doch ne ganz andere Gabel?

Ich vermute, dass durch die Auslegung als Plus-Bike eher 29" Gabeln in Frage kommen. Hätte noch den weiteren Bonus, dass ich nochmal ein Mullet-Bike draus machen könnte.


Was würdet ihr machen?





Anhang:
__________________________________________________________________________
Eine kleine Recherche zu den Gabelmaßen ergab folgendes:

Pike 27.5: 130mm travel: 522mm, 140mm travel: 532mm
Pike 29: 120mm travel: 531mm, 130mm travel: 541mm

Fox 34:
27.5: 130mm travel: 522mm, 140mm travel: 532mm
27.5 plus (2017-2018): 120mm tr: 525mm, 130mm tr: 535mm
29: 120mm tr: 527mm, 130mm tr: 537mm

Fox 36:
27.5 140mm tr: 529mm
29” 140mm 557mm

2021-22 Fox 36:
27.5” 130mm tr: 523mm, 140mm tr: 533mm (rhythm 2mm mehr)
29” 130mm tr: 541mm, 140mm 551mm (rhythm 2mm weniger)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.686
Ort
Leipzig
Pike. Steif, als Plus bzw Ultimate super Dämpfung. Aber als 27.5, wenn du 27.5 fahren willst.

Was willst du mit einer 29er Gabel? Mullet?

Fox34 wäre mir zu weich, und wenn du die nicht hochtraveln kannst denke ich unfahrbar.

DVO Diamond, wenn du mit Cosmic kein Problem hättest..
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
7.686
Ort
Leipzig
140 an nem Trail HT, was ist daran ungewöhnlich?
Der Lenkwinkel ist halt steil, da würde ich nicht unter Original Länge gehen.
 
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
6
Ist bei anderen Bikes nicht ungewöhnlich, stimmt, aber das Roscoe hat original nur 120mm.
Das Bike soll halt schön poppig und verspielt bleiben, ob das mit 140mm noch so ist, kann ich nicht sagen, Da hab ich keine Erfahrung, aber es ist mir im Endergebnis wichtig.

Oder würdet ihr sagen "etwas mehr Druck auf die 140er Gabel und läuft"?


Und ich muss auch nochmal doof fragen zum Thema 27,5" vs 29" Gabel:
Wenn die Gabelhöhe doch passt, ist die Idee trotzdem keine Gute?
 
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
6
Genau.

Also die 34er Fox scheint ja schonmal offensichtlich keine Empfehlung zu sein. Check.
DVO Diamond ist leider viel zu hoch mit 575mm Axle to Crown.

Für mich sind dann nur noch im Rennen:
  • 29" Pike Select 120mm Travel
  • 27,5 Pike Select 140mm Travel (mit den oben genannten fraglichen Punkten)
(Für ne neue Ultimate reicht das Budget nicht, Select+ will niemand verkaufen, daher nur Select)


Ich tendiere dazu die 29er mit 120mm zu nehmen. Einwände?
 
Dabei seit
10. August 2010
Punkte Reaktionen
171
Ort
Hann. Münden
Würde ich glaube auch machen. Hast ja noch alle Möglichkeiten… Kartusche aus der Ultimate… neuen Airshaft mit anderen Federweg… alles möglich
 
Dabei seit
17. September 2016
Punkte Reaktionen
1.234
Genau.

Also die 34er Fox scheint ja schonmal offensichtlich keine Empfehlung zu sein. Check.
DVO Diamond ist leider viel zu hoch mit 575mm Axle to Crown.

Für mich sind dann nur noch im Rennen:
  • 29" Pike Select 120mm Travel
  • 27,5 Pike Select 140mm Travel (mit den oben genannten fraglichen Punkten)
(Für ne neue Ultimate reicht das Budget nicht, Select+ will niemand verkaufen, daher nur Select)


Ich tendiere dazu die 29er mit 120mm zu nehmen. Einwände?

Die preisliche Differenz zw select und ultimate liegt bei 130-160€.

Ich hatte bei meiner Lyrik damals denselben Gedankengang und als ich dann eine Lyrik ultimate gefahren bin war der Unterschied zur select deutlich zu spüren. Dann würde ich noch etwas auf eine Ultimate sparen.
 
Dabei seit
13. März 2011
Punkte Reaktionen
6
Kurz vorweg ein kleines Fazit: Die Pike Select ist inzwischen schon am Rad, passt von der Geometrie 1a und fährt sich richtig gut! Smooth und verspielt in einem.
Ich kann die Wahl & Maße nur weiterempfehlen, mehr als die 120mm Federweg brauche ich an dem Roscoe nicht.
(Ich habe dazu noch den offenen Steuersatz getauscht gegen einen gekapselten Cane Creek 40, Maße ZS44/28.6 - ZS56/40. Sehr empfehlenswert.)

Den Unterschied zu meiner Lyric Select+ (Innereien ja fast identisch mit Ultimate) am Enduro-Bike merke ich aber auch. Wenn ich da an den Rebound & Compression Rädchen drehe, passiert da einfach mehr mit der Dämpfung. Das smoothe Ansprechverhalten ist aber identisch.

Da ich das Roscoe aber schön poppig mag, stört mich die etwas weniger ausgeprägte Dämpfung überhaupt nicht. Ich würde die Select wieder kaufen.
 
Oben Unten