Hardtail-Rahmen für Reste-Teile => eccentric CroMo

Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
622
Ort
Berlin Brandenburg
Ich habe Lust, mir mit meinen über die Jahre angefallenen Reste-Teilen ein Hardtail aufzubauen.

Als da wären:
  • Pike 150 DPA
  • Laufräder mit Steckachse (hinten 142 mm, Adapter auf Boost sind aber auch vorhanden)
  • Shimano Kurbel und Tretlager BSA
  • Diverse Sattelstützen in 31,6 mm (fest und absenkbar)
  • Schaltwerk und Trigger XT 11-fach und Kassette
  • Diverse Vorbauten und Lenker
  • Scheibenbremsen
Fehlt also eigentlich nur der passende Rahmen.
Die folgenden habe ich bisher gefunden:
  • Nukeproof Scout 290
  • Dartmoor Primal (Sattelstütze hier leider 30,9 mm)
  • NS Bikes Eccentric
  • Commencal Meta HT (Modell 2021 erst ab Dezember lieferbar)
Die derzeitige Lieferbarkeit dieser Modell scheint gerade grundsätzlich eingeschränkt zu sein.

Vielleicht hat ja jemand was zu diesen Rahmen zu sagen oder noch weitere Vorschläge oder gar etwas gebrauchtes anzubieten (Größe L brauche ich).
Preislich soll es möglichst günstig sein und (in diesem Falle mal) kein Carbon und kein Pressfit.

Ganz toll wäre die Möglichkeit hinten einen Gepäckträger für normale Satteltaschen zu montieren (ja, ich weiß, dass diese Anforderung nicht unbedingt zum normalen Einsatzgebiet eines solchen AM-Hardtails passt). Ich will mit dem Rad auch zum Einkaufen und normale Radtouren mit meiner Frau fahren.

Für Anregungen jedweder Art bin ich dankbar.
 
Dabei seit
22. März 2018
Punkte Reaktionen
27
Falls das Thema noch nicht abgeschlossen ist, Banshee Paradox. Superfeines Rahmen und echt gut verarbeitet.
Bin sehr zufrieden und hatte ähnliches im Keller noch liegen.
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
848
IMG_4862.JPG
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
622
Ort
Berlin Brandenburg
Verstehe!

Tut es evtl. mein Wildfang 26er mit Magura Phaon Gabel auch? Allerdings sind Schutzbleche und Gepäckträger montiert. Dafür ist der Lenker 76 cm breit :cool:

Das Bike wollte ich ja eigentlich ersetzen. Aber zum Einkaufen und für normale Fahrradtouren reicht es mir eigentlich.
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
622
Ort
Berlin Brandenburg

Es entsteht ein Reste-Hardtail mit unklarem Einsatzspektrum​

aufgebaut hauptsächlich mit den Teilen des alten Reste-Bikes und dem, was hier sonst noch so rumliegt.

eccentric_Aufbau-01.jpg

Warum ist es gerade ein eccentric CroMo geworden?
  1. Mit der Farbe kann ich schonmal nichts falsch machen
  2. Steel soll ja real sein
  3. Preis
  4. Andere Rahmen sind ohnehin nicht lieferbar
Gleich mal die erste Frage: Wie zieht man denn diese Steckachse fest? Ich kenne bisher nur Achsen mit Spannhebel.
 

seblubb

🚳
Dabei seit
23. September 2015
Punkte Reaktionen
55.788
Ort
Fegefeuer
Sehr schön. Hoffe du hast nicht wie manch anderer Droddl noch 500 für den Rahmen gezahlt :troll:

Vielleicht hat ja jemand was zu diesen Rahmen zu sagen
hast ihn ja jetzt in der Hand: Verarbeitung ist top, Innenlagergewinde musste ich kurz mit der Zahnbürste durch, die beigelegten Kunststoffclips für die Leitungen sind für Erstmontage ok aber nichts für die Ewigkeit, der Lack/die Pulverung ist ziemlich robust :daumen:

Hinten 2,4er DHR auf 35 mm Innenweite stellt auch mit Siff kein Problem dar
 
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
622
Ort
Berlin Brandenburg
Dabei seit
5. September 2001
Punkte Reaktionen
622
Ort
Berlin Brandenburg
Der Spaß beginnt.
eccentric_Aufbau-02.jpg


Eine Pike Dual Position von 2014 mit 150 mm.
eccentric_Aufbau-03.jpg


Der Rahmen ist (für meine Verhältnisse) lang, daher probiere ich erstmal einen kurzen Vorbau. Katana, 35 mm.
eccentric_Aufbau-04.jpg


Der Gabelschaft ist ziemlich kurz, daher habe ich einen Steuersatz gewählt, der nicht so hoch baut. Hat trotzdem nur für einen Minispacer unter dem Vorbau gereicht.
eccentric_Aufbau-05.jpg


Gelenkt wird mit einem schon ziemlich gebrauchten Pro Korjak, 760 mm breit.
eccentric_Aufbau-06.jpg


Ich fürchte, da wird der Schalthebel ans Oberrohr knallen. Was mache ich denn jetzt :confused:
 
Oben