Hardtail zum gelegentlichen Tourenfahren

Dabei seit
14. April 2021
Punkte Reaktionen
5
Hallo mtb-news Mitglieder,

ich suche ein Hardtail um ein wenig aktiver zu sein und um auch mal längere Touren zu fahren.

Seit 2 Jahren bin ich wieder regelmäßig sportlich unterwegs und habe letztes Jahr auch wieder mit dem Laufen angefangen. Leider musste ich wegen eines Meniskusschadens länger pausieren. Mein Orthopäde meinte Radfahren wäre gut :)
Nun will ich also meine Cardioeinheiten mit dem Mountainbike ersetzen. Es soll ein MTB sein, kein Gravelbike oder Rennrad oder sonstiges, da ich in früheren Zeiten schon auch mal MTB gefahren bin. Gebogene Lenker mag ich nur auf meinem Altherren Alltagsrad.

Ich kann ein paar Meter auf einem Rad fahren und seitliche Drehungen übers Vorderrad und so weiter und so fort.... also es soll auch tricktechnisch Spaß machen, falls nötig. Bin in meiner Jugend ein wenig BMX gefahren.

Mittlerweile bin ich 46 und habe 3 Kinder. Ich werde also nicht allzu viel fahren... vielleicht 2-3 mal pro Woche je 1-2 Std. Am Wochenende auch mal länger zum See. Wie gesagt, ich will eigentlich nur durch den Wald und einfache Trails fahren um ein paar mehr Kalorien zu verbrennen. Ich wohne in Bayern im 5 Seen Land. Da kann man gut an der Amper bis zum Ammersee über leichte Trails und Waldwege fahren.

Meine Maße:

183cm
90Kg
Schrittlänge 86cm

Preislich soll das Bike um die 1.000 EUR liegen.

Ich habe mir die üblichen Verdächtigen schon mal angeschaut.
Meine Top 3 wären:

Radon Jealous AL 8.0:

Trek X-Caliber 8

Ghost NIrvana Tour Essential

Das Radon wäre mein Favorit, weil es wohl das beste PLV bietet und die meisten Features hat... Hochwertigste Gabel mit PopLocRemote.

Das einzig verfügbare wäre das Trek, beim Händler hier um die Ecke. Ich kaufe gern lokal. Aber das Trek hat eigentlich die "Minderwertigsten Komponenten" , oder? Der Händler meinte auch ich brauche einen XL Rahmen.. ist das nicht zu groß? Am Freitag werde ich es mal Probefahren. Ich habe da leider immer das Gefühl am wenigsten für das Geld zu bekommen.

Das Ghost habe ich gestern erst entdeckt. Es gefällt mir von der Konstruktion mit dem SuperFit Rahmenher sehr gut. Allerdings ist es das schwerste von allen..

Ich kann mich also nicht entscheiden.

Ich habe auch schon andere angeschaut:
Rose ... keine interne Kabelverlegung...
Canyon.. alte Geometrie...immer ist was, was mich verunsichert.
Cube... Masse

Vielleicht habe ich für meine Vorhaben aber auch zu hohe Ansprüche.. in diesem Fall würde ich gerne trotzdem ein gutes PLV haben.

Also es wäre toll, wenn ihr mir ein wenig Gedankenanstöße geben könntet.

Vielen Dank schonmal

LG Mario



Vielen Dank schonmal !
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
62
Hi,

es gibt ja gerade genügend Threads für Einsteiger-Hardtails.
Jedenfalls hast du schon erkannt, dass wenn du zeitnah ein MTB und vor allem lokal ein MTB willst, du nicht groß die Auswahl haben wirst oder auf das P/L-Verhältnis gucken können wirst.

Das Trek X-Caliber hat auch eine altbackene Geometrie und ja, von der den Komponenten und dem P/L-Verhältnis ist es bescheiden. Dafür hat der Rahmen meine ich Befestigungsmöglichkeiten für Gepäckträger/Schutzbleche, falls du mal ne Tour mit Gepäck machen willst. Aber wie du schon selbst erkannt ist, wird das XL für dich zu groß bzw. gestreckt sein, aber probieren geht über studieren.

Das Radon soll es ja ab 12.05. (zumindest so steht es da) wieder geben und könnte dir in 20" ganz gut passen. Vielleicht gibt es ja auch einen Radon-Service Partner in deiner Nähe, dann hättest du einen Ansprechpartner.
Das Nirvana Tour ist sicherlich das allroundfähigste Bike der dreien, mit dem du dich am besten an die Trails wagen kannst und hat auch ein super P/L-Verhältnis.

Im Endeffekt wenn du lokal kaufen willst, dann bleibt dir nur übrig, alle im weiteren Umkreis in Frage kommenden Händler abzuklappern und zu gucken, ob noch was vorrätig ist.
 
Dabei seit
14. April 2021
Punkte Reaktionen
5
Danke Jan,
das hilft mir wirklich schon weiter..
Im Endeffekt ist das Trek schon ausgeschieden, da brauchte ich nur einen Schubs. :)

Wie verhält es sich denn mit dem Gewicht? Ist das für meine Ambitionen ein entscheidender Faktor? Sind ja immerhin fast 2 KG

LG Mario
 
Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
62
Ach,

ein Teil des Gewichtsunterschieds kommt wahrscheinlich von den Reifen und die hängen ja wieder davon ab, was du mit dem Bike vor hast. 2kg machen sicherlich etwas aus in Sachen Agilität oder langen Bergtouren. Aber in unserer Gewichtsklassse und bei deinem Anwendungsgebiet ist das alles andere als kriegsentscheidend. Wahrscheinlichkeit wirst du mit beiden, dem Nirvana oder dem Jealous glücklich. Das Nirvana ist halt einen Tick geländegängiger und das Radon touriger
 
Dabei seit
14. April 2021
Punkte Reaktionen
5
Also das Nirvana gefällt mir immer besser. Ich sag Bescheid, was es geworden ist... viel Auswahl ist ja derzeit echt nicht
 
Dabei seit
14. April 2021
Punkte Reaktionen
5
Also ich habe nach langem hin und her jetzt das Ghost Nirvana Tour Essential in L bestellt.
Vielen Dank Jan für den Input!
Jetzt brauche ich noch einen Helm :)
LG Mario
 
Oben