Hat jemand Erfahrungen mit dem SQLab 311 Lenker?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Ich überlege, mir einen neuen Lenker zu kaufen, um meine Handgelenke ein wenig zu schonen.
    Dabei bin ich auf den SQLab 311 gestoßen, der 16Grad Biegung hat und damit in Verbindung mit meinen ERGON GE1-Griffen eine vernünftige Haltung gewährleisten sollte.
    Hat jemand von euch schon irgendwelche Erfahrungen mit dem Lenker sammeln können?

    Vielen Dank schon mal im Voraus!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. ..noch niemand????? :rolleyes::(:heul:

    Dann muss ich wohl auf gut Glück probieren. :)
     
  4. Hat sich durch Selbsttest erledigt
     
  5. EA-Tec

    EA-Tec

    Dabei seit
    10/2011
    Hi,

    kannst du bitte mehr dazu sagen? Ist der Lenker empfehlenswert? Bin auch auf der Suche nach einer ergonomischen Lösung.
     
  6. Der Lenker macht einen sehr guten Eindruck, wenngleich er vom Design her nicht sehr einfallsreich ist und durch die Krümmung anfangs ein wenig nach Opa-Fahrrad aussieht. Letztendlich ist mir das aber sch***egal, da ich auf meine Gelenke achten will. Ich bin jetzt 42, und da fängt man langsam an, Coolness und Ergonomie in eine andere Wertigkeit zu rücken. :p Aber das Erscheinungsbild ist natürlich auch Gewöhnung, und nach zwei, drei Tagen fällt es einem schon gar nicht mehr auf.
    Von der Handhabung her fühlt er sich wirklich gut an. Die Handgelenke bleiben trotz der Breite des Lenkers ohne nennenswerte Verbiegung. Bei starken Lenkeinschlägen ist das erst mal ein wenig gewöhnungsbedürftig, da der Lenker durch seine Biegung und den damit verkürzten Abstand zum Sattel nah in Richtung Knie kommt, aber solche Einschläge macht man normalerweise auch nur beim rückwärts Einparken. ;)
    Ich fahre den Lenker mit einem Ergon GE1. Der ist zwar von der Auflagefläche nicht mir dem klasse GP1 zu vergleichen, hat dafür aber im Gelände DEUTLICH (!) mehr Halt und ist somit für ein Enduro-Bike wohl mit erste Wahl.
    Ich habe mit dem Lenker einen Raceface Atlas ersetzt, der zwar wesentlich raciger aussah, aber für meine Handgelenke eine echte Prüfung war. Nun sitze ich auf dem Bike und kann mich auf´s Wesentliche konzentrieren. :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    Danke für die Info. Ich interessiere mich auch für den Lenker. Bist du vorher schonmal einen Syntace Vector mit 12° Backsweep gefahren und kannst einen Vergleich ziehen?

    Grüße!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  8. Nein, den hatte ich noch nicht. Nach einiger Zeit bin ich aber nach wie vor zu 100 Prozent überzeugt von dem Lenker und würde ihn nicht mehr hergeben.
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  9. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    Alles klar. Hast du zufällig auch Fotos im verbauten Zustand des Lenkers?

    Edit:

    Ich habe den Lenker nun auch am Bike und bin sehr happy bisher. Optisch, wie bereits oben geschrieben, recht gewöhnungsbedürftig - die Ergonomie gefällt mir aber sehr :daumen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2015
  10. G_Wald

    G_Wald

    Dabei seit
    07/2013
    25 grad Backsweep heisst das zauberwort und zu finden beim nicht mehr gebauten Ragley Carnegies!! Mit weitem abstand der beste Lenker den ich je gefahren bin... Ich schreibe aber hier nun weil ich eine(aktuelle und kaufbare) "alternative " dazu gefunden habe.
    On one hat sich erbarmt und den lenker 1 zu 1 nachgebaut. Heißt nun OG handlebar und gibt in ALu für 26 EUr statt damals 45 für den Ragley.
    Wie beim Carnegies damals auch, gibt es eine Carbonvariante zum superpreis und superhässlichem look#:)

    Zum Thema Optik, mitlerweile finde ich es geil, war aber am Anfang auch Kritisch. Doch mit dem ersten Fahrten flogen auch die Vorurteile davon.
    Der lenker ist real 680mm breit durch biegung wird aber ein 710mm lenker erreicht(erhabenes King of the road gefühl) die hände werden so gedreht das die ellenbogen in eine natürlich haltung wandern und der brustkoeb freier ist und man kann besser atmen.

    das positive Gefühl wird bestärkt wenn man sich wieder auf ein "normales"bike mit geradem lenker setzt.
    Kann gerne auch mal bilder Schicken aber von der Optik sollte man sich nicht blenden lassen. es ist ein bisschen wie beim Tubelessfahren am anfang war man kritisch und vorsichtig bis sich die deutlichen vorteile durchsrtzen können..

    Ich höffe ihr konntet damit was anfangen
     
  11. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    25 Grad erscheinen mir sehr viel - aber wer weiß: selbst bei 16 Grad war ich zunächst skeptisch und das passte dann ganz gut.
     
  12. O.Springer

    O.Springer Pfälzer-Heiland

    Dabei seit
    01/2013
    Vielen dank für die infos, überlege mir auch ein 311 zu ordern. kann jemand mal bitte bilder von dem lenker am bike posten?
    grus oli
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    Hallo,
    anbei wie gewünscht einige Bilder von dem Lenker:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Wie schon weiter oben geschrieben, gewinnt der Lenker optisch keinen Blumentopf - von der Ergonomie bin ich aber sehr überzeugt. Gut ist auch der Längenausgleich ca. 10mm. Somit wirkt der bereits zuvor verbaute Vorbau trotz der 16° Backsweep des Lenkers nicht zu kurz.

    Am Enduro habe ich beispielsweise mit meinem neu montierten 780mm Syntace Vector 12° Lenker das Problem, dass der bereits zuvor verbaute 60mm Vorbau (ursprünglich mit 780mm RF Sixc Lenker und 8° Backsweep) nun gefühlt zu kurz ist.

    Grüße!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  15. O.Springer

    O.Springer Pfälzer-Heiland

    Dabei seit
    01/2013
    vielen dank für die pics. sieht jetzt garnicht mal sooo arg schlim aus. an die konstellation, 311 auf enduro und der syntace auf dem dh habe ich auch schon gedacht....
     
  16. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    Kein Problem. Ich habe am Downhiller auch den 12 Grad vector verbaut und bin gespannt. Wäre ein Traum, wenn damit endlich die Finger- und handschmerzen behoben sind.

    Grüße
     
  17. Hi,
    Ich interessiere mich auch für den Lenker, habe aber noch einige Verständnisfragen an die aktiven Nutzer.
    Mein Ziel ist es mit dem Lenker die Griffposition nicht nur ergonomischer, sondern höher und kürzer zum Sattel zu bekommen, da ich einen etwas grossen Rahmen fahre. 35mm kurzer Vorbau und 30mm hoher AtlasLenker hab ich aktuell verbaut. Nach Biketest kann man bis zu 50mm Höhe und -40mm Reach gewinnen, vermutlich in dem man den Lenker"zu sich Dreht". Könnt ihr das bestätigen? Mir ist klar dass Ein Teil des Backsweeps ausgeglichen wird durch die Gegenbiegung. Auf den Fotos von dir Kalle sieht der Lenker stark nach oben, nicht
    aber nach hinten positioniert aus, was Sinn macht wenn man sonst zu eng sitzt. Wie kann die Hand-Griff-Stellung aber für zwei so unterschiedliche Lenkerstellungen gleich ergonomisch Sein??? Leider gibt's weder Bilder noch Infos von Lab im Netz. Sind dem Lenker wenigstens Montageempfehlungen beigelegt, die meine Überlegungen bestätigen?
     
  18. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    Hi,

    auf den Fotos oben habe ich den Lenker sehr weit nach vorne gedreht. Aktuell fahre ich ihn wesentlich weiter zu mir hin gedreht. Damit erreichst du die Höhe als auch die Kürze, wie von dir beschrieben. Der Lenker "frisst" trotz der "Streckung" von ca 10mm Locker aufgrund des großen Backsweeps an Reach. Montageempfehlung liegt nicht bei.

    Grüße!
     
  19. Hallo Multisurfer,

    wie viel kürzer es wird, kann ich leider nicht sagen, da ich es nicht gemessen habe. Ich bilde mir jedoch ein, dass der Abstand geringer geworden ist. Aber ich fahre den Lenker deutlich weniger nach oben gedreht als auf den Bildern von Kalle_Blomquist.
    Eine Montageempfehlung war bei mir auch nicht dabei.

    Gruß
    muc_radler
     
  20. Danke für euer schnelles Feedback, ich denke ich teste ihn mal...Dennoch ein Armutszeugnis für Sqlab keine Montageempfehlungen beizufügen und den Kunden "alleine" zu lassen finde ich...
     
  21. Fahre den Lenker auch, da ICH mit den superbreiten superflachen "modernen" Lenkern einfach nicht (mehr) zurechtkomme, und für MEINE Hände nix anderes geht.
    Verglichen mit dem 12 Grad Syntace Flatrider ist man mit dem 311 aber nicht wirklich viel näher - selbst bei meiner Position, die definitiv nicht so nach oben zeigt wie der Herr Blomquist oben.
     
  22. So, Lenker ist eingetrudelt, montiert und auf einer ersten 30km Hausrunde getestet. Wo fang ich an? Von außen nach innen :
    Verarbeitung, Optik: saubere Verarbeitung, Alle Masse als Info aufgedruckt, Kein Montagemanual wie schon reklamiert. Eine mittig aufgedruckte Niveauachse bringt keine Erkenntnisse, wenn der Vorbau diese abdeckt bzw. Nicht auf 0 ausnivelliert ist. Montiert erinnert mich der Lenker an ein Hollandbike oder meinen Surfgabelbaum. Ein Glück passen die orangefarbenen Decals (gedruckt) zu meiner Rahmenfarbe, grün wäre ein NO-GO. Fazit: gewöhnungsbedürftige Optik, aber wenns hilft..
    Sitz-Lenkposition: 50mm rize und ca 40mm Rückversatz zu 0-niveau passt bei mir, bringt mir im Vergleich zum gleichlangen Racefacelenker mit 30mm rize und auch schon Backsweep je 10-15mm zusätzlich e Lenkerhöhe und Reachkürzung.Evtl. Hol ich einen Spacer raus. Wer von einem flachen Racelenker kommt, keine Spacer drin hat und keine Gabelabsenkung, für den dürfte der Lenker zu extrem die Geo und die Steigfähigkeit verändern.
    Ergonomie: ich hab zwar keine Handschmerzen aber Schulterprobleme nach OP. Fühlt sich etwas besser an. Einstellungsvarianten muss ich noch testen.
    Fahrverhalten-lenkverhalten durch 16Grad-Griffwinkel :Begeistert!!!!Insbesondere bei langsamen techn. Kurven als auch bei engen Singletrails. Ersteres ist leicht nachvollziehbar, der ausenliegende Arm wird nicht so stark gestreckt, man hat mehr Kontrolle, verspannt nicht so. In engen Trails mit Bäumen ist es wohl eher eine psychologische Sache. Bei gleicher Lenkerbreite fürchtet man bei geradem Lenker eher hängen zu bleiben, man fährt eckiger, unrunder. Mit dem 311er bin ich da nur so durchgehuscht, irre.
    FFazit: meine Anforderungen und Ziele hat der 311er soweit erfüllt. Langzeiterfahrung fehlt natürlich noch. Wird die bestätigt könnte ich mich mit dervteuren Carbonvariante anfreunden, die ab Mitte-Ende September überdie Premiumhändler bezogen werden können soll Laut Sqlab. Der sollte Vibrationen besser dämpfen gem. früherer Erfahrung mit einem Carbonlenker. Vor dem Kauf sollte man sich den Geostatus seines Bikes anschauen und evtl. Zu einem weniger extremen, vor allem flacheren Modells Ausschau halten. Schlusswort : alle Angaben sind subjektiv, aber vielleicht helfen Sie dir für deine eigene Einschätzung.
     
  23. Anfängerfrage:
    Wieso heisst das Backsweep wenn die Lenkerenden nach oben zeigen?

    Spass beiseite, als Ü40 habe ich mir auch schon überlegt einen stärker gekröpften Lenker zu montieren.
     
  24. Als Ü50 darf ich pro Jahr ein Grad Kröpfung dazu geben, hab also uneinholbaren Vorsprung vor dir..;-)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. Mist, bin erst 30. Werd den 311 und den von Syntace mit etwas weniger Rückbiegung bestellen und mal vergleichen, wie es zu mir passt.
     
  26. Kalle Blomquist

    Kalle Blomquist Peking-Ente

    Dabei seit
    04/2003
    Ich fahre auch beide und finde den 12er Syntace besser. Der Sqlab ist mir irgendwie "zu krass" ;)
     
  27. G_Wald

    G_Wald

    Dabei seit
    07/2013
    So nun melde ich mich mal wieder zu Wort, habe den on one Og Handlebar nun 12! x bestellt gehabt und an alle möglichen Leute verteilt..von 26er hardtail bis 29 110/110mm fully ist alles dabei gewesen. Der einzige dem es nicht gefallen hat, ist ein Freund der sehr viel Springen geht der mochte es einfach nicht alle anderen sind begeistert (@kleinbremer alle so um die 30;))

    Ich besitze nun ein:

    Ragley Carnegies (29Ht)
    on one OG AHndlebar (Ersatz) geo vom Ragley kopiert
    Watson Parkarino 31grad backsweep 720mm (29Ht)
    und an der stadtschlampe ein umgedrehten no name 25 grad backsweep baumarkt lenker...

    ich will nie wieder tauschen! besonders der Watson ist eine Macht in Komfort, Optik und Breite(aber leider sehr teuer) der Ragley das Orginal und der Og die Preisliche Vernunftvariante.

    Ich bin auch schon den 311 er gefahren, der Spielte die Vorteile der Biegung nicht so gut aus wie meine Alternativen.
    Ein Freund fährt nun den answer aus carbon, der für mich auch eine gute alternative darstellt.

    Hier noch ein Link für die anders d(l)enker:

    http://oldglorymtb.com/round-up-alternative-or-alt-mountain-bike-handlebars/


    und abschließend kann ich nur sagen:
    traut euch- bei 30eur kann man nicht so viel falsch machen

    ...Lass die Leute reden;)
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1