Hausbesuch bei RockShox in Colorado Springs: Auf Biegen und Brechen

Hausbesuch bei RockShox in Colorado Springs: Auf Biegen und Brechen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNy8wMTk2ODgxZjgxMzRkMzM1MjFhNzUxMzA3NzQyNjIxM2E2ZjM4NWJkLmpwZw.jpg
Wir haben Truvativ in Kalifornien besucht, wir waren in Taiwan in der Fertigung, Schweinfurt haben wir schon öfter einen Besuch abgestattet – aber ein paar wichtige und hochspannende Gebiete auf der US-amerikanischen SRAM-Landkarte fehlten uns noch. Aus diesem Grund machten wir uns im vergangenen Winter auf in die USA, um uns das RockShox-Hauptquartier in Colorado Springs, die Zipp-Laufradfertigung in der rennverrückten Stadt Indianapolis sowie das SRAM-Hauptquartier in Chicago genauer anzuschauen. Drei umfangreiche Hausbesuche erwarten euch – wir starten mit unserem Hausbesuch in der Heimat der Federgabeln und Dämpfer unterhalb des sagenhaften Berges Pikes Peak – bei RockShox in Colorado Springs.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Hausbesuch bei RockShox in Colorado Springs: Auf Biegen und Brechen
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.425
Ort
Koblenz
Schöner Einblick hinter die Kulissen, das war sehr interessant! Danke dafür!
SRAM betreibt schon einiges an Aufwand beim Testen. Interessant fand ich aber auch das Statement hinsichtlich des Kostendrucks bei der Fertigung.

Gruß xyzHero
 

Freesoul

Der Pferd heißt Horst
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.541
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.804
Schlechte Qualität bei neueren Gabeln und die nicht vorhandene Möglichkeit mit denen in Kontakt zu treten, werden mich in Zukunft immer Fox kaufen lassen.
Und selbst wenn man über den Händler die Gabel einschickt, heißt es noch lange nicht, dass der Sram-Monteur es auf die Reihe bringt.

Vor allem haben die vor ein paar Monaten noch gemeint, wegen Corona kann man direkt mit ihnen in Kontakt treten und das groß publik gemacht und das dann kommentarlos wieder eingestellt.
 

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
12.483
Ort
beverly hösel
Sehr schöner Bericht, danke dafür!

Und auch spannend, wie sehr die Erfahrungen nach wenigen Posts auseinander gehen. Ich bin alt, schwer, langsam und bremse viel. Mit Avid/SRAM Bremsen die wenigsten schlechten Erfahrungen gemacht. Formula oder Magura kannste mich mit jagen. Dito Reverb. Eine hat Probleme gemacht, aber das war auch die allererste Reverb überhaupt. Seitdem mit keiner irgendwie Stress gehabt.
 
Dabei seit
22. Mai 2007
Punkte Reaktionen
265
Ort
Nördlichstes Nordhessen
Sram Bremsen. Ein Drama in viel zu vielen Akten. Quasi wie die Fast&Furious Filme, oder GZSZ.
Trotzdem werde ich keine Sram Bremsen mehr freiwillig fahren!

Ich hab beim Lesen des Bremsenabschnitts auch direkt mit Grauen an meine Avid und SRAM Bremsen gedacht.
Mir ist vollkommen unbegreiflich, wie die es schaffen eine Bremsscheibe zum glühen zu bringen, bei mir steigen Code und Co. schon auf der lockeren Feierabendrunde in Nordhessen aus.
Weltkonzern.

Bleibt natürlich trotzdem ein sehr cooler Bericht!
 
D

Deleted 61187

Guest
Danke für den guten Bericht.
Ich mag SRAM ja, vorallem dass es für jedes Teil ne Hobbyschrauber taugliche Serviceanleitung gibt.

Frage mich, wie es manche Kleinhersteller ohne so einen Testpark hinbekommen, überragende Gabel in der WG Küche zu entwickeln.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
2.019
Ich hab beim Lesen des Bremsenabschnitts auch direkt mit Grauen an meine Avid und SRAM Bremsen gedacht.
Mir ist vollkommen unbegreiflich, wie die es schaffen eine Bremsscheibe zum glühen zu bringen, bei mir steigen Code und Co. schon auf der lockeren Feierabendrunde in Nordhessen aus.
Weltkonzern.
Bei den SRAM-Bremsen mit den Original-Belägen frage ich mich das auch. Nach meinen eigenen Tests ist praktisch jeder andere Bremsbelag, den ich ausprobiert hatte, besser gewesen. :D
Mein momentaner Favorit: Jagwire Organic (die blauen). Ist aber auch ne Frage, welche Scheibe gerade verwendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
2.763
Ort
NRW
D

Deleted 61187

Guest
Ich hab beim Lesen des Bremsenabschnitts auch direkt mit Grauen an meine Avid und SRAM Bremsen gedacht.
Mir ist vollkommen unbegreiflich, wie die es schaffen eine Bremsscheibe zum glühen zu bringen, bei mir steigen Code und Co. schon auf der lockeren Feierabendrunde in Nordhessen aus.

Lastenrad, 2 Säcke Zement mit 140er Scheibe schleifend den Berg Runter und mehr Wasser und Luft als DOT in Leitung?

Oder wie schaffst du es die Code zum Aussteigen zu bringen?
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
3.723
Oder wie schaffst du es die Code zum Aussteigen zu bringen?

Organische Beläge, nicht ordentlich Einbremsen und dann ganz viel Temperatur in kurzer Zeit in die Beläge. Dann faden die vermutlich ohne Ende.

Anders kann ich es mir nicht erklären, die Code RSC mit Sinter ist traumhaft verlässlich.
 
Oben