Hausbesuch bei RockShox in Colorado Springs: Auf Biegen und Brechen

Hausbesuch bei RockShox in Colorado Springs: Auf Biegen und Brechen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNy8wMTk2ODgxZjgxMzRkMzM1MjFhNzUxMzA3NzQyNjIxM2E2ZjM4NWJkLmpwZw.jpg
Wir haben Truvativ in Kalifornien besucht, wir waren in Taiwan in der Fertigung, Schweinfurt haben wir schon öfter einen Besuch abgestattet – aber ein paar wichtige und hochspannende Gebiete auf der US-amerikanischen SRAM-Landkarte fehlten uns noch. Aus diesem Grund machten wir uns im vergangenen Winter auf in die USA, um uns das RockShox-Hauptquartier in Colorado Springs, die Zipp-Laufradfertigung in der rennverrückten Stadt Indianapolis sowie das SRAM-Hauptquartier in Chicago genauer anzuschauen. Drei umfangreiche Hausbesuche erwarten euch – wir starten mit unserem Hausbesuch in der Heimat der Federgabeln und Dämpfer unterhalb des sagenhaften Berges Pikes Peak – bei RockShox in Colorado Springs.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Hausbesuch bei RockShox in Colorado Springs: Auf Biegen und Brechen
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
15.360
Erstmal danke! Cooler Bericht!

Aber: erstes Don't: Nie irgendwas auf die Kolben schmieren!

Ich hab gelernt etwas Bremsflüssigkeit auf is Kolben zu geben vor dem ersten zurück drücken beim Belagwechsel. Und das funktioniert bislang super bei hängenden Kolben...

??
 
Dabei seit
3. Juni 2009
Punkte Reaktionen
206
Sram wird schon gut beworben gut gemacht. Keine Frage, interessanter Bericht. Eine Frage zum Video hätte ich. Wirkt sich nicht der Einbauwinkel der Gabel auf das Testergebnis aus? Ich meine, sie wird im senkrecht eingebauten Zustand getestet.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
4.140
Aber: erstes Don't: Nie irgendwas auf die Kolben schmieren!

Ich hab gelernt etwas Bremsflüssigkeit auf is Kolben zu geben vor dem ersten zurück drücken beim Belagwechsel. Und das funktioniert bislang super bei hängenden Kolben...

??

Kommt auf den Hersteller und die Dichtungen an. Bei Hope wird Silikonöl empfohlen, bei SRAM ist die Vorgehensweise eher kontraproduktiv...
 

ridefree

dude
Dabei seit
19. Januar 2003
Punkte Reaktionen
524
Ort
Eichstätt
Wirkt relativ nüchtern die Bude im Vergleich zu anderen Arbeitgebern der Szene.
Die Gabeln find ich schon super Preis leistungs Verhältnis aber die Bremsen sind einfach für die Tonne, ehrlich
 
Dabei seit
18. April 2012
Punkte Reaktionen
155
Ort
Innsbruck/München
Meine Code RS ist bis jetzt die zuverlässigste Bremse die ich hatte, meine 18er Lyrik funktioniert auch nach wie vor wunderbar. Und die 2009er Lyrik die ich davor gefahren bin lebt auch noch und tut was Sie soll. Von dem her scheinen sich die umfassenden Testparkours gelohnt zu haben.
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
619
Ort
Regensburg
Meine Code RS ist bis jetzt die zuverlässigste Bremse die ich hatte, meine 18er Lyrik funktioniert auch nach wie vor wunderbar. Und die 2009er Lyrik die ich davor gefahren bin lebt auch noch und tut was Sie soll. Von dem her scheinen sich die umfassenden Testparkours gelohnt zu haben.
Die Teile halten schon einigermaßen.

Aber gibt trotzdem einige Themen:
-Bei den Bremsen klappt die Rückstellung irgendwann nicht mehr
-Reverb...

Nervig sind die Fertigungsprobleme:
-Zäh laufende Gabeln (Buchsen? Abstand Standrohre zu Casting?)
- Geberkolben bei Bremspumpen bleiben hängen
...
Was ja auch alles zu den Fertigungskosten gehört

Gibt sicher noch mehr Beispiele. Bitte ergänzen, dann können sie das für die Absicherung aufgreifen :)


Die Schaltungen finde ich größtenteils gut. Da hat man nichts dazu gesehen. Ist das alles in Schweinfurt?
 

Freesoul

Mitglied
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.542
Die Schaltungen finde ich größtenteils gut. Da hat man nichts dazu gesehen. Ist das alles in Schweinfurt?
Zum Großteil werden die Schaltungen in Schweinfurt entwickelt, ja. Der Hausbesuch ist etwas älter und mittlerweile sind einige Sachen dazu gekommen, aber grundsätzlich steht das noch ähnlich dort da: https://www.mtb-news.de/news/sram-xx1-die-story-teil-1-von-der-idee-zum-produkt/amp/

einiges zum Thema Schaltung findet auch in Chicago am Hauptstandort statt. Dieser dritte Teil der Geschichte folgt in den kommenden Wochen :)
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
15.360
Was? Ich rücke die kolben aus so weit ich mich traue und dann mache ich erstmal sauber. Dann schmiere ich um die Kolben auf der sichtbaren Lauffläche etwas DOT. Erst dann drücke ich zurück. Dann gibt's bisschen Kolbengymnastik bis alles schon flutscht, dann alle rein. Dann sieht man ja nix mehr von der Lauffläche der Kolben. So ordentlich durch mit Reiniger, trocknen lassen und dann Beläge rein.

Zack fertig
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.060
Hm, die Quadringe sitzen ja sehr weit innen. Wenn du da jetzt den Kolben weit rausdrückst, DOT drauf machst, den Kolben wiedert reindrückst, bleibt ja kaum noch DOT auf dem Kolben, weil der Quadring ja wieder alles rausdrückt.

Ist ein bischen so wie Brunox auf die Standrohre und dann Gabel einfedern, bringt ja auch nix...
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
15.360
Hm, die Quadringe sitzen ja sehr weit innen. Wenn du da jetzt den Kolben weit rausdrückst, DOT drauf machst, den Kolben wiedert reindrückst, bleibt ja kaum noch DOT auf dem Kolben, weil der Quadring ja wieder alles rausdrückt.

Ist ein bischen so wie Brunox auf die Standrohre und dann Gabel einfedern, bringt ja auch nix...
Es geht ja eher drum einen neuen Gleitfilm auf der Oberfläche der Kolben zu schaffen. Ich mach das mit Pinsel oder Q-Tip. Je nachdem was vorhanden ist. Vielleicht ist der Effekt minimal, ich habe das Gefühl, dass es hilft. Wenn's Placebo ist...(ach, lass das den Wendler sagen)
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
4.171
Ort
Oberösterreich
Dabei seit
22. August 2002
Punkte Reaktionen
947
Es geht ja eher drum einen neuen Gleitfilm auf der Oberfläche der Kolben zu schaffen. Ich mach das mit Pinsel oder Q-Tip. Je nachdem was vorhanden ist. Vielleicht ist der Effekt minimal, ich habe das Gefühl, dass es hilft. Wenn's Placebo ist...(ach, lass das den Wendler sagen)

Mach ich auch seit Jahren so und meine Bremsen funktionieren TipTop. Vor dem Reindrücken werden mit etwas Bremsflüssigkeit alle Kolben gereinigt, dann geht auch kein Dreck rein. Letztlich liegen die Kolben eh unter Dauerbeschuss von Dreck im Betrieb (Bremsabrieb, Staub, Matsch ...). Statt einer 4mm Doppel-Bremsscheibe kann man auch einfach einen kleinen Gabelschlüssel nehmen. Hat i.d.R. auch abgerundete Ecken.
 

JENSeits

Producion
Forum-Team
Dabei seit
22. Mai 2008
Punkte Reaktionen
313
Ort
bei Lübbecke / NRW
Sram wird schon gut beworben gut gemacht. Keine Frage, interessanter Bericht. Eine Frage zum Video hätte ich. Wirkt sich nicht der Einbauwinkel der Gabel auf das Testergebnis aus? Ich meine, sie wird im senkrecht eingebauten Zustand getestet.

Beim Testen geht es häufig ja auch immer vergleichend zu testen, besonders über die Jahre. Wenn du da zuviele Parameter änderst wird es schwierig mit der Vergleichbarkeit.
Wenn die wissen "wenn Test X Wert Y hat passt das in der Praxis" dann langt das aus. Sollte gängiger Standard sein denn die Praxis komplett abtesten geht im Labor nicht - ist auch gar nicht gewünscht.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.864
Ort
L-S VI
Schöner Einblick hinter die Kulissen, das war sehr interessant! Danke dafür!
SRAM betreibt schon einiges an Aufwand beim Testen. Interessant fand ich aber auch das Statement hinsichtlich des Kostendrucks bei der Fertigung.
Und Forschung. Stichwort Prototypenbau.

Ich bin gespannt wann die ersten kommen und schreiben, dass das bei Ali express/baba viel günstiger ist, dass das doch eh alles dasselbe sei, aus derselben Fabrik kommt bzw "vom Band fällt"...
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.864
Ort
L-S VI
Dabei seit
11. April 2006
Punkte Reaktionen
304
Ort
Franken
Da malträtieren die Gabeln mit unglaublichem Aufwand und bekommen knarzende Gabelkronen nicht in den Griff....
Manches kann man nicht verstehen:ka:
 
Oben