Hayes Prime Pro / Expert | Erfahrungen?

wolfi

..........................
Dabei seit
5. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
125
Standort
puddingtown
Danke für den Tipp! Aber ruiniere ich mir dann auf dauert nicht das Gewinde durch mircrovibrationen?
 
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
6
Also bei meiner SLX die ich über Jahre auch im Downhiller gefahren habe, (eine mit Splint,die gibts auch mit Schraube) ist das Gewinde noch tip top. Da ist der Sattel genauso aufgebaut wie bei der Hayes, eben einseitig mit Gewinde.
Ob das Material der Hayes auch so gutmütig ist weiß ich nicht, bei meiner Shimano zeigt eher noch der Splint VERSCHLEIß
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
270
Wie bist du mit den Organischen Belägen zufrieden?
Hatte mir damals 3 Sätze Nukeproof Enduro Beläge gekauft, das sind quasi 50/50 Beläge organisch/sinter.
Bin damit absolut zufrieden, genau wie mit der Bremse an sich.
Bei Nässe kurz ein wenig quietschen, nach 1x Bremsen ist es weg.
Gut zu dosieren, sehr gute Bremsleistung, kein Fading, mittlerweile ca. 700km und 15000hm bei 90kg fahrfertig in Thüringen (keine Bikeparks o.Ä.) und immer noch genug Material auf dem Belag.
Alles top!
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Hallo kann mir jemand sagen ob ich die Prime Pro mit HFX 9 scheiben fahren kann?LG Björn
 

OldenBiker

Durchgeknallter Flachlandbiker
Dabei seit
27. September 2006
Punkte für Reaktionen
88
Ja kannst Du. Sind sogar besser als die die neueren Hayes Disks, weil die alten etwas dicker sind.
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Ok danke dir dann kann ich zuschlagen.ich bin mal gespannt ob die an die alten Adapter passen
 

OldenBiker

Durchgeknallter Flachlandbiker
Dabei seit
27. September 2006
Punkte für Reaktionen
88
Wenn Du dir z.B. die V8-Disk (203mm) holst, musst Du darauf achten, das der Adapter auch für 203mm ausgelegt ist. Da spielt es auch keine Rolle, ob das einer von Hayes, Avid oder Shimano ist.
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
OK danke mach ich.
Habe mir jetzt ne Hayes Prime Pro gekauft mit einer HR Scheibe von 85 mm. Ich wollte jetzt aber meine 203mm Scheibe von der HFX 9 weiterfahren.
 

OldenBiker

Durchgeknallter Flachlandbiker
Dabei seit
27. September 2006
Punkte für Reaktionen
88
Ich gehe mal davon aus, das die Scheibe noch montiert ist.
Wenn dem so sit, die HFX 9 runter und die Prime dran. Fertig.
Sei aber etwas vorsichtig mit der Schraube für die Lenkerklemmung.
Meine hatten ein miese Quali.
 
Dabei seit
4. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Essen
Ja klar die Scheiben sind noch drin.
Ich habe von der Arbeit aus eh einen Drehmomentschlüssel das klapp immer ganz gut.
Das Packet ist heute raus. wenn ich glück habe bekomme ich es am Samstag.
 

SuperSamuel

KM-Fresser!
Dabei seit
22. September 2009
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Landkreis Neumarkt
Hab die Hayes Prime Expert seit einem Jahr und ca. 6.000 km am 29er Carbon-Hardtail.
Eigentlich fast zu groß dimensioniert mit 203/180er Scheiben.
Aber die Brems-Leistung ist echt super.
Druckpunkt immer exakt. Kein Schleifen.
Kolben lassen sich beim Belagwechsel immer ganz leicht zurück schieben.
Bremse ist zwar etwas schwer, aber bin mit ihr mehr als zufrieden.

Hatte vorher etliche Elixir im Einsatz - da hatte ich fast immer diverse Probleme!

Schade, dass die Hayes kaum verbreitet ist und wohl leider auch einen schlechten Ruf hat.
 
Dabei seit
1. April 2012
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Göttingen
Moin,

fährt jemand die Bremse und kann etwas zu Bremspower und Einstellbarkeit
schreiben ??? Ich hab die Bremse schon länger auf meinen Wunschzettel.
Vielleicht für 2017. Ist die Bremse zu empfehlen oder kommt da noch etwas neues ??

Grüße
 
Dabei seit
5. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Osnabrück
Ich hatte die prime pro und trauer ihr noch etwas nach. Sie war total gut in Hebelweite und Druckpunkt einzustellen und war von der Ergonomie und Optik ein Traum. Auch die bremsleistung war wirklich gut. Hab sie dann aber wegen Umstieg auf downhill mit 4 kolben bremse abgegeben.
 
Dabei seit
1. April 2012
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Göttingen
Die Hebel mit ihren Einstellungen wecken mein Intresse,
bei der MT7 sind die EInstellungen doch sehr beschränkt.
Und kaum spürbar in der Praxis
 
Dabei seit
5. April 2013
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Osnabrück
Also von der Ergonomie sind die prime Griffe echt ein Traum. Von der Leistung wird sie aber wohl nicht mit ner mt7 mithalten können.
 
Dabei seit
1. April 2012
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Göttingen
Ja das stimmt wohl. In Sachen Bremsleistung ist die MT7 eine Macht.
Würd aber von 180er MT7 auf 200er Schweiben Hayes wechseln.
Da sollte die Bremspower immernoch ausreichend sein ;)
 
Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
106
Die Prime Pro ist hinsichtlich Einstellbarkeit und Ergonomie ein Traum.
Ich habe nur Erfahrungswerte im Vergleich zu einer Shimano XT und alten HFX Bremse; die Prime Pro ist vergleichbar wenn es um Bremspower geht.
Ich habe sie sogar mit den Shimano Schalthebeln ûber Hope Adapter kombinieren können ;-)

 

OldenBiker

Durchgeknallter Flachlandbiker
Dabei seit
27. September 2006
Punkte für Reaktionen
88
Ich hab sie mal zum testen mit 2008er Avid Code Bremssätteln kombiniert.
Wahnsinns Bremspower, mehr als knüppelharter Druckpunkt und sehr wenig Hebelweg.
Bei geschlossener Leerwegsverstellung sind's nur noch wenige Millimeter.

Leider sind die Sättel durch Verschleiß undicht, sonst hätte die Längst an mein Bike gepappt.
 
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
6
Ich hab sie mal zum testen mit 2008er Avid Code Bremssätteln kombiniert.
Wahnsinns Bremspower, mehr als knüppelharter Druckpunkt und sehr wenig Hebelweg.
Bei geschlossener Leerwegsverstellung sind's nur noch wenige Millimeter.

Klingt interessant. Gerade jetzt in der Shigura Hype Zeit.
Wie war die Dosierbarkeit mit den Code Sätteln? Denn gerade da, sehe ich die größte Schwachstelle der Prime. Das kann die Konkurenz deutlich besser.
 

OldenBiker

Durchgeknallter Flachlandbiker
Dabei seit
27. September 2006
Punkte für Reaktionen
88
In der Kombi ist sehr viel Feingefühl gefragt. Von dosieren kann man eigentlich nicht mehr sprechen.
Bei geschlossener Leerwegverstellung hatte ich ca. 5mm von Laufrad frei bis blockieren.
War die Verstellung offen, hatte ich vielleicht 10mm. Mit den Sinterbelägen und Hayes V9 und V8 Scheiben
ist die Bremse eher digital. Sobald die Beläge den Belag berührten, packte die auch schon kräftig zu.

Müsste ich die jetzt wieder fahren, es würde mich die ersten Male ganz schon hinhauen.

Müsste ich mir allerdings heute 'ne neue Bremse kaufen, würde ich auch auf Shimano oder Magura setzen.
Die ganzen DOT-Bremsen halten meineer Meinung nach nicht mehr solange. Seit knapp 4 Jahren fahre ich 'ne Saint
und musste nur Belge wechseln. Ansonsten macht die keinen Ärger.

Aber bekomme ich noch 'nen Dichtungssatz für die Codesättel, wird die auch wieder drangeschraubt.
 
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
6
In der Kombi ist sehr viel Feingefühl gefragt. Von dosieren kann man eigentlich nicht mehr sprechen.
Bei geschlossener Leerwegverstellung hatte ich ca. 5mm von Laufrad frei bis blockieren.
War die Verstellung offen, hatte ich vielleicht 10mm. Mit den Sinterbelägen und Hayes V9 und V8 Scheiben
ist die Bremse eher digital. Sobald die Beläge den Belag berührten, packte die auch schon kräftig zu.

Müsste ich die jetzt wieder fahren, es würde mich die ersten Male ganz schon hinhauen.

Müsste ich mir allerdings heute 'ne neue Bremse kaufen, würde ich auch auf Shimano oder Magura setzen.
Die ganzen DOT-Bremsen halten meineer Meinung nach nicht mehr solange. Seit knapp 4 Jahren fahre ich 'ne Saint
und musste nur Belge wechseln. Ansonsten macht die keinen Ärger.

Aber bekomme ich noch 'nen Dichtungssatz für die Codesättel, wird die auch wieder drangeschraubt.
Also du würdest von der saint zurück wechseln? In welchem Einsatzgebiet wird denn die Bremse von dir bewegt?
In wirklich technischen Gelände ist doch eine nahezu nicht zu dosierende Bremse schon ein gewaltiger Nachteil, vor allem fürs VR.
 

OldenBiker

Durchgeknallter Flachlandbiker
Dabei seit
27. September 2006
Punkte für Reaktionen
88
In jedem Einsatzgebiet. Egal wie schwer oder leicht das Gelände ist. Es ist nur Gewöhnung.
Den Umbau hab ich mal gemacht, weil eben die Code nach fast 8 Jahren Nutzung Dichtungsverschleiß hatte.

Ich liebe eigentlich extrem harte Druckpunkte und sehr bissige Bremsen. Genau das hatte meine Kombi.
Allerdings ist das entlüften nicht so dolle. Jedes Jahr auf's neue. Nicht wegen Luft, sondern wegen DOT.

Die Saint sollte eigentlich nur 'ne Übergangslösung sein. Muss aber sagen, das es mir sehr schwwer fällt,
mich davon zu trennen. Der Druckpunkt ist zwar weich (für meine bevorzugten Verhältbisse), aber auch sehr
fein zu dosieren. Und mit der V9 Disk (224mm) und metallischen Belägen ist der Unterschied zu meiner 'Havid'
in punkto Bremskraft nur marginal. Und die Saint hat mir bisher keinen Ärger gemacht.

Und so ein Dichtungssatz von Avid rechnet sich fast nicht. Der ist einfach elends teuer.
Und der hält ja auch nicht ewig, wahrscheinlich verschleißt der noch schneller, bei der heutigen Quali.
 
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
6
Hallo Hayes Gemeinde!
Falls jemand auf der Suche nache einer Prime Pro ist, ich würde einen Satz sammt Scheiben abgeben. siehe bikemarkt.
 
Dabei seit
8. November 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hallo hat zufällig noch jmd einen hayes prime Bremshebel/ Geber abzugeben oder ersatzteildichtungen für den Geberkolben?
Ich habe ein Set über Ebay erworben und leider sind die Dichtung der HR. Bremse hin.
 
Oben