Hayes Stroker Ryde instandsetzen

Dabei seit
14. April 2013
Punkte Reaktionen
5
Hi,
Fahre an meinem Cube Crosser Hayes Stroker Ryde 160mm.
Gingen 4 Jahre (~6500km) einwandfrei. Letzen Herbst fingen die Beläge an der Scheibe zu Schleifen an.
Also habe ich alle 4 Kolben wieder mobilisiert.
Jetzt gehts nach 500 km schon wieder los :-( Die Kolben gehen schon wieder nicht mehr ganz zurück und die Bremsbeläge schleifen immer wieder mit einem leichten Zing bei jeder Umdrehung.
Macht es Sinn zu versuchen die Kolben wieder frei zu kriegen, oder ist schon ein Service Kit zu empfehlen?
https://www.bike-components.de/de/Hayes/Nehmerkolben-Service-Kit-fuer-Stroker-Ryde-p38940/

Oder gleich was besseres? SLX/XT?
2x das Service Kit sind ja auch schon ~35 Euro. Und auf ne SLX (rund 100,- für das Set) ist es auch nicht mehr sooooo weit
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Du könntest die Bremskolben mal ausbauen und polieren, wenn die Kolbendichtringe noch nicht verhärtet sind und sich die Bremskolben noch bewegen.
Wie das geht steht im Link in meiner Signatur.
Viel Erfolg!
 
Dabei seit
14. April 2013
Punkte Reaktionen
5
Hi,
ok, werd ich mal probieren. Hoffe nur, dass die Dichtungen nicht hinüber sind. Die hab ich nirgendwo einzeln gesehen.

Eine andere Frage: Wie sind die Hayes Stroker Ryde eigentlich von der Qualität einzuordnen? Schlechter als SLX? Nur um mal einzuschätzen, wie viel Geld ich da noch reinstecke.
 
Dabei seit
11. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
135
Also meine Stroker Ryde von 2009 war gelinde gesagt sch***e. Viel zu viel Handkraft benötigt um zum stehen zu kommen. Stoppie...was ist das :ka:

War zum Glück nur am Stadrad. Habs gegen ne Deore getauscht von 2014 glaub ich. Deutlich besser. Kannst auch mal im Bikemarkt nach Deore/SLX/Elixir, etc. schauen. Da kann man oft günstig was bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndreasG

Allwetterfahrer
Dabei seit
19. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
42
Ort
Ruhrgebiet, Nähe Recklinghausen
Guten Morgen.
Wenn ich lese "... 4 Jahre ..." bei einer "Hayes" würde ich als Erstes mal an eine Erneuerung der Bremsflüssigkeit denken ;) bei gleichzeitiger Entlüftung.
Die Kolben könnten nach einer solchen Bremsennutzungszeit ohne wirklichen Service durch im DOT gebundenem Wasser "streiken" bzw. aufgrund des nun erhöhten Flüssigkeitsvolumens nicht mehr Genug zurückfahren.
Ergo würde ich das Mobilisieren der Kolben - oder auch das angeratene Polieren Dieser - erst nach einem Bremsflüssigkeitswechsel durchführen.

Bezüglich "Kolbenklemmer" schätze ich "Hayes" - Bremsen etwas Anfälliger als z. Bspl. "Shimano" ein. Falls wirklich neue Kolbendichtungen vonnöten werden / sind würde ich einfach mal bei "Bike-components" anrufen und nachfragen Ob´s Da eventuell Welche gibt Die passen.

MfG

Andreas
 
Dabei seit
14. April 2013
Punkte Reaktionen
5
DOT hab ich beim letzten Mobilisieren gewechselt. Und natürlich auch entlüftet ;-)

Aber ich würd jetzt gerne noch mal meine Frage vorbringen:
Wo kann man von der Qualität eine Hayes Stroker Ryde einordnen. Unter SLX? Oder sogar noch schlechter als Alivio?
Die Einschätzung wäre für meine weitere Vorgehensweise wichtig, wenn ich die Kolben nicht mehr sauber hinbekomme.
Der Denkansatz ist nämlich folgender: Hänge ich 35 Euro in das System, wenn ich für 100€ ne komplette SLX bekomme. Wenn die SLX allerdings auch nicht besser ist, wie die Hayes, dann siehts schon wieder anders aus.
 
Dabei seit
11. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
135
Jabadabadu. Ne XT war mir fürs Stadtrad zu teuer und zu unnötig.

Also in die Hayes würde ich kein Geld mehr investieren. Da gibts deutlich besseres. Wie schon gesagt im Bikemarkt oder wenn du willst neu: Avid Elixir Reihe, Shimano Deore/SLX/XT. Bekommt man alle oft günstig, auch als Set inkl. Scheiben. Kann man nach 4 Jahren mal neue nehmen, gerade wenn sie eh einen Schlag haben
 
Dabei seit
14. April 2013
Punkte Reaktionen
5
Wenn du da schon mal getauscht hast, hätte ich noch zwei Fragen:
- Haste die Scheiben behalten (können)?
- Hast du für die Sättel noch Adapter gebraucht, oder passen die direkt auf die beiden Befestigungslöcher.
 
Dabei seit
11. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
135
Prinzipiell funktioniert jede Scheibe mit jeder Bremse. Meine habe ich getauscht weil sie einfach ziemlich durch waren. Wenn du die Scheiben behältst gut sauber machen / entfetten.

Ich nehme an, dass dein aktueller Bremssattel dem Postmount Standard entspricht, also Schrauben von oben, nicht von der Seite. Falls ja kannst du die neuen Sättel einfach auf die alten Adapter Schrauben, wenn du die Scheibengröße beibehältst. Den IS2000 Standard gibt es an Bremssätteln eh so gut wie nicht mehr.

Wenn du eine neue Bremse montierst, bedenke auch, dass die Leitungen lang genug sind (wenn du gebraucht kaufst), und du die Leitungen evtl. kürzen musst. Dafür brauchst du dann einen InsertPin und eine Olive. Nach dem Kürzen empfiehlt es sich zu entlüften.
 
Dabei seit
14. April 2013
Punkte Reaktionen
5
Hey super Details.
Ja, meine Bremssättel werden von oben mit zwei Inbusschrauben befestigt :D
Der "InserPin und die Olive" sind ja bei neuen Sets immer dabei, so viel ich gesehen habe.
Hab gerade gelesen, dass bei z.B. SLX Mineralöl als Medium verwendet wird.
Also kein DOT mehr?
Was ist das genau für ein Öl? Etwa Hydrauliköl?
 

Schildbürger

Einfach natürlich!
Dabei seit
8. Juni 2004
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
Bergisch Gladbach, Schildgen
Die Hayes Stroker Ryde ist keine schlechte Bremse, ich bin die vor ein paar Wochen noch auf einem Leihrad gefahren. Selber habe ich eine Stroker Trail.
Um Fakten zu schaffen:
- Bist du sonst zufrieden mit der Bremse?
- Bewegen sich noch die Bremskolben ein wenig hin und her?
- Bist du bereit 2-3h Zeit zu investieren? Und die Kolben zu polieren? Geld brauchst du NICHT zu investieren.
Dann lohnt es sich die Instand zu setzen, sonst kannst du mir ja die alte Bremse schenken. ;)
 
Oben