Heckklappenfahrradträger Thule OutWay Platform 2

Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Servus Leute,

benutzt hier einer von euch den OutWay an seinem Auto? Die SuFu hat nix ausgespruckt.

Gibts da Erfahrungswerte wegen der Gewichtsbegrenzung? Die 2 Räder dürfen ja eig. nur jeweils max 15 kg wiegen. Wäre es problematisch wenn beide jeweils ein halbes bis ein ganzes Kilo drüber sind? Thule brauch ich ja nicht zu fragen, da dürfte die Antwort klar sein.

Und passt der Träger wirklich so problemlos an die ganzen verschiedenen Automodelle, da ich ihn an einem Mietwagen nutzen will und ich ja nicht genau weiß welches Modell ich bekomme.

Danke im Vorraus, wenn mir einer weiterhelfen kann.
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.910
Ort
Mulinhem-Menethinna
Servus Leute,

benutzt hier einer von euch den OutWay an seinem Auto? Die SuFu hat nix ausgespruckt.

Gibts da Erfahrungswerte wegen der Gewichtsbegrenzung? Die 2 Räder dürfen ja eig. nur jeweils max 15 kg wiegen. Wäre es problematisch wenn beide jeweils ein halbes bis ein ganzes Kilo drüber sind? Thule brauch ich ja nicht zu fragen, da dürfte die Antwort klar sein.

Und passt der Träger wirklich so problemlos an die ganzen verschiedenen Automodelle, da ich ihn an einem Mietwagen nutzen will und ich ja nicht genau weiß welches Modell ich bekomme.

Danke im Vorraus, wenn mir einer weiterhelfen kann.
Spätestens wenn dir auf der Autobahn mal ein Rad abhanden kommt und es zu einem Unfall kommt wirst du darauf eine Antwort bekommen.
Diese Antwort bekommst du sicher auch vom Hersteller und jeder der dir etwas anderes sagt tritt im Schadensfall nicht für dich ein.
Das ist so, als wenn du fragst, das Rad ist nur bis 120 Kg zugelassen, ist es problematisch wenn ich es mit 130 Kg fahre, der Unterschied besteht lediglich darin, dass es bei einem Materialversagen im letzten Fall in der Regel nur dich selbst zerlegt und keine Unbeteiligten.
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Spätestens wenn dir auf der Autobahn mal ein Rad abhanden kommt und es zu einem Unfall kommt wirst du darauf eine Antwort bekommen.
Diese Antwort bekommst du sicher auch vom Hersteller und jeder der dir etwas anderes sagt tritt im Schadensfall nicht für dich ein.
Das ist so, als wenn du fragst, das Rad ist nur bis 120 Kg zugelassen, ist es problematisch wenn ich es mit 130 Kg fahre, der Unterschied besteht lediglich darin, dass es bei einem Materialversagen im letzten Fall in der Regel nur dich selbst zerlegt und keine Unbeteiligten.
Mir gings ja um Praxiswerte, da die Hersteller immer mit Toleranzen kalkulieren. Wenn die angegebenen Limits tatsächlich die "Deadline" wären wie du suggerierst, wär mir mein Rad im Park schon zehnmal auseinander geflogen, da ich da 15 kg drüber bin, bzw. würden überall auf den Autobahnen Räder rumliegen, weil gefühlt 90% der Autos mit Trägern locker 20-30 km/h schneller fahren als sie vom Hersteller aus sollten.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.678
Ort
Bad Kreuznach
Zitat Thule Webseite:
"Dieses Produkt ist nicht universell passend. Bitte verwenden Sie unsere Thule Kaufhilfe für Informationen zu spezifischen Fahrzeugmodellen"

Ich wär vorsichtig und würd mich umfassend bei Thule informieren, wenn ich ständig die Mietwagen wechseln würde. Ist ja auch oft schon schwer genug, bei der Mietwagenabholung den Wagen zu bekommen, den man bestellt hat.
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Zitat Thule Webseite:
"Dieses Produkt ist nicht universell passend. Bitte verwenden Sie unsere Thule Kaufhilfe für Informationen zu spezifischen Fahrzeugmodellen"

Ich wär vorsichtig und würd mich umfassend bei Thule informieren, wenn ich ständig die Mietwagen wechseln würde. Ist ja auch oft schon schwer genug, bei der Mietwagenabholung den Wagen zu bekommen, den man bestellt hat.
Alles gut, ich hab das schon berücksichtigt. Man kann bei Europcar ne Wagenklasse buchen, wo der Träger auf alle Modelle passt.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.678
Ort
Bad Kreuznach
Man kann bei Europcar ne Wagenklasse buchen, wo der Träger auf alle Modelle passt.
Na denn. Ich glaubs erst, wenn ichs ausprobiert hätte. Hängt vielleicht auch davon ab, welche Art Mietwagenvertrag Du hast. Mir ists jedenfalls oft so ergangen, daß die gebuchte Klasse am Flughafen nicht verfügbar war und ich dann upgegraded wurde.

Anderes Thema: Ich hab nen anderen Heckträger. Mir ists da extrem lästig, daß man die Heckklappe nur begrenzt nutzen kann. Blöd wenn man häufiger ran muß. Bei meinem auch dann lästig, wenn man die Räder runtergenommen hat (Träger ist schwer und braucht ne extra Stabilisierung der Heckklappen-Gasfeder, damit sie oben bleibt, wenn geöffnet.). Sieht beim Thule etwas einfacher aus. Radhalterung für Anhängerkupplung ist da wahrscheinlich praktischer, aber bei Mietwagen wahrscheinlich auch ein Problem.
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.910
Ort
Mulinhem-Menethinna
Mir gings ja um Praxiswerte, da die Hersteller immer mit Toleranzen kalkulieren. Wenn die angegebenen Limits tatsächlich die "Deadline" wären wie du suggerierst, wär mir mein Rad im Park schon zehnmal auseinander geflogen, da ich da 15 kg drüber bin, bzw. würden überall auf den Autobahnen Räder rumliegen, weil gefühlt 90% der Autos mit Trägern locker 20-30 km/h schneller fahren als sie vom Hersteller aus sollten.
Ich suggeriere keine Deadline, sondern frage nur was passiert, wenn.
Und es liegen auch nicht überall Fahrräder auf der Autobahn, aber gerade in der Urlaubszeit liegen tatsächlich Fahrräder auf der Autobahn, wenn man viel im Auto unterwegs ist und den Verkehrsfunk hört, dann bekommt man das auch schon mal mit.

Es gibt doch auch Träger die mehr als 15 Kg pro Schiene dürfen, also min. der Fischer Heck 10444, der ist bis 22,5 Kg pro Schiene freigegeben.
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Na denn. Ich glaubs erst, wenn ichs ausprobiert hätte. Hängt vielleicht auch davon ab, welche Art Mietwagenvertrag Du hast. Mir ists jedenfalls oft so ergangen, daß die gebuchte Klasse am Flughafen nicht verfügbar war und ich dann upgegraded wurde.

Anderes Thema: Ich hab nen anderen Heckträger. Mir ists da extrem lästig, daß man die Heckklappe nur begrenzt nutzen kann. Blöd wenn man häufiger ran muß. Bei meinem auch dann lästig, wenn man die Räder runtergenommen hat (Träger ist schwer und braucht ne extra Stabilisierung der Heckklappen-Gasfeder, damit sie oben bleibt, wenn geöffnet.). Sieht beim Thule etwas einfacher aus. Radhalterung für Anhängerkupplung ist da wahrscheinlich praktischer, aber bei Mietwagen wahrscheinlich auch ein Problem.
Ja da ist natürlich immer ein Restrisiko, aber selbst wenn die Wagenklasse bei uns in der Stadt nicht verfügbar sein sollte, dann wird se in irgend ner Station in den Nachbarstädten rum stehen (Jobbe bei Europcar).

Anhängerkupplung war auch mein erster Plan, da müsste ich mir keine Sorgen wegen Modellkompatibilität machen, aber laut Aussage von meiner Chefin ist das wie Roulette spielen, ob man auch wirklich ne Karre mit ner AHK bekommt. Sixt bietet zwar ne "Garantie" auf AHK an, aber da bin ich dann selber bissl skeptisch wegen der Verfügbarkeit und die langen gleich nochmal ordentlich mehr zu als Europcar.
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Ich suggeriere keine Deadline, sondern frage nur was passiert, wenn.
Und es liegen auch nicht überall Fahrräder auf der Autobahn, aber gerade in der Urlaubszeit liegen tatsächlich Fahrräder auf der Autobahn, wenn man viel im Auto unterwegs ist und den Verkehrsfunk hört, dann bekommt man das auch schon mal mit.

Es gibt doch auch Träger die mehr als 15 Kg pro Schiene dürfen, also min. der Fischer Heck 10444, der ist bis 22,5 Kg pro Schiene freigegeben.
Klar ist natürlich berechtigt die Frage, weshalb ich ja hier überhaupt erst das Thema eröffnet habe. Bin mir ja selber unsicher und möchte es nicht erst auf der BAB rausfinden.

Das Problem ist halt, dass ich einen Träger brauche der zu allen Modellen der gebuchten Wagenklasse kompatibel ist und da konnte ich nur den Thule finden. Der Fischer passt da auch nicht.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.678
Ort
Bad Kreuznach
Jobbe bei Europcar
Das erleichtert das "Mietwagenausleihproblem" natürlich.

Willst Du den Gepäckträger ständig montiert lassen? Dann würde ich mich an Deiner Stelle wegen des Themas "öffnen der Heckklappe" schlau machen.

Wie oft soll der Träger mit ZWEI Rädern denn so genutzt werden?
Wenn eher selten, wär dann nicht einfach das Kurzzeit-Anmieten von nem VW Caddy, Renault Berlingo oder ähnliche Modelle für diesen Fall simpler, wo Du die 2 Räder einfach hinten reinpacken kannst?
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Das erleichtert das "Mietwagenausleihproblem" natürlich.

Willst Du den Gepäckträger ständig montiert lassen? Dann würde ich mich an Deiner Stelle wegen des Themas "öffnen der Heckklappe" schlau machen.

Wie oft soll der Träger mit ZWEI Rädern denn so genutzt werden?
Wenn eher selten, wär dann nicht einfach das Kurzzeit-Anmieten von nem VW Caddy, Renault Berlingo oder ähnliche Modelle für diesen Fall simpler, wo Du die 2 Räder einfach hinten reinpacken kannst?
Öffnen geht mit dem Träger wenn die Räder nicht drauf sind. Der Träger soll auch nur für die 2 Urlaubsfahrten in die Alpen im Jahr genutzt werden.

Transporter hatte ich bisher immer und die waren schon immer recht runter geranzt (wer mal einen geliehen hat, weiß wovon ich spreche) aber seitdem wir auch an Amazon verleihen, sind die Kisten so dermaßen abgerockt, da hab ich absolut keinen Bock mehr drauf.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.678
Ort
Bad Kreuznach
Öffnen geht mit dem Träger wenn die Räder nicht drauf sind. Der Träger soll auch nur für die 2 Urlaubsfahrten in die Alpen im Jahr genutzt werden.

Transporter hatte ich bisher immer und die waren schon immer recht runter geranzt (wer mal einen geliehen hat, weiß wovon ich spreche) aber seitdem wir auch an Amazon verleihen, sind die Kisten so dermaßen abgerockt, da hab ich absolut keinen Bock mehr drauf.
Verständlich.
Ich kenn ja Deine Mietwagenverträge nicht (ich hab halt nur oft gemietet und mich mal vor langer Zeit mit dem Sixt-Abo auseinandergesetzt = 1 Mietwagen als Abo ganzjährig nutzen und jedesmal, wenn man am Flughafen oder Bahnhof den Wagen abgibt, bekommt man am Ankunftsort was Ähnliches wieder vermietet).
Aber wenn Du mal flexibel den Wagen wechseln kannst, gibts doch einiges an Autos, wo man 2 Räder mit ausgebauten Vorderrädern innen unterbringen kann und trotzdem noch Gepäck, daß es für 2 oder 3 Personen reicht. Beispiele Ford C-Max, S-Max, diverse Kombis. Da müßte doch bei Europcar einiges an Modellen verfügbar sein.
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Verständlich.
Ich kenn ja Deine Mietwagenverträge nicht (ich hab halt nur oft gemietet und mich mal vor langer Zeit mit dem Sixt-Abo auseinandergesetzt = 1 Mietwagen als Abo ganzjährig nutzen und jedesmal, wenn man am Flughafen oder Bahnhof den Wagen abgibt, bekommt man am Ankunftsort was Ähnliches wieder vermietet).
Aber wenn Du mal flexibel den Wagen wechseln kannst, gibts doch einiges an Autos, wo man 2 Räder mit ausgebauten Vorderrädern innen unterbringen kann und trotzdem noch Gepäck, daß es für 2 oder 3 Personen reicht. Beispiele Ford C-Max, S-Max, diverse Kombis. Da müßte doch bei Europcar einiges an Modellen verfügbar sein.
Buche stinknormal online. Gibt zumindest bei Europcar keine Sonderkonditionen mehr für Mitarbeiter.

Die Räder so in nen Van oder Kombi stellen ist keine Option, weil wenn was beschädigt oder verdreckt wird,
Europcar richtig Kohle sehen will. Zumal der Platz zu gering sein dürfte, da neben den normalen Klamotten für 2 Wochen für 2 Personen, noch die Bike(park)Ausrüstung und die Motorradausrüstung etc. mit muss.

Überlege grad ersatzweise vielleicht einfach 2 Bike Bags von Evoc zu nehmen und die einfach in nen Van rein, damit könnte man ja auch viel einfacher Tetris in Kofferraum spielen.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.678
Ort
Bad Kreuznach
Überlege grad ersatzweise vielleicht einfach 2 Bike Bags von Evoc zu nehmen und die einfach in nen Van rein, damit könnte man ja auch viel einfacher Tetris in Kofferraum spielen.
Sicher ne gute Idee für nen Transport zu und vom Urlaubsort.
Nur wenn Du am Urlaubsort noch das Auto brauchst, um zum Startpunkt der Tour zu kommen, könnts umständlich werden, vor allem, wenn die Tour auch noch naß und matschig war.

Ich hab mal spaßeshalber ne Buchungsanfrage gemacht und hab ne Menge Kombis angeboten bekommen.
Wenn Du da genügend alte Decken (wie sie Möbelspediteure benutzen) nimmst, um die Bikes bzw. das Auto zu schützen, da sollte doch genügend Platz für 2 Personen und deine Ausrüstung sein.
Und könntest damit auch noch am Urlaubsort shutteln.
 
Dabei seit
19. Februar 2020
Punkte Reaktionen
104
Sicher ne gute Idee für nen Transport zu und vom Urlaubsort.
Nur wenn Du am Urlaubsort noch das Auto brauchst, um zum Startpunkt der Tour zu kommen, könnts umständlich werden, vor allem, wenn die Tour auch noch naß und matschig war.

Ich hab mal spaßeshalber ne Buchungsanfrage gemacht und hab ne Menge Kombis angeboten bekommen.
Wenn Du da genügend alte Decken (wie sie Möbelspediteure benutzen) nimmst, um die Bikes bzw. das Auto zu schützen, da sollte doch genügend Platz für 2 Personen und deine Ausrüstung sein.
Und könntest damit auch noch am Urlaubsort shutteln.
Ja das Auto bleibt eig immer weitgehend stehen. Wir fahren ja eh meistens in Bikeregionen wie Leogang wo man keins brauch. Denk auch dass die Taschen wahrscheinlich die beste Lösung sind, vor allem da wir ja irgendwann mal nach B.C. fliegen wollen. 🤔

Ich dank dir auf jeden Fall für deinen reichlichen Input 😉
 
Oben Unten