Helm nach Crash noch brauchbar?

Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
305
Ort
Bochum
Ich würde wenn der Helm nicht zu alt ist und eh getauscht werden muss den erstmal so weiter benutzen.
Mir ist auch ein fast neuer Helm ohne Beschädigungen bei einem unspektakulären Sturz gebrochen.
Kann man also pauschal nicht sagen das der beschädigt ist und nicht mehr seinen Zweck erfüllt.
 

speedwolf

Alter weißer Mann
Dabei seit
8. September 2008
Punkte Reaktionen
294
Der größte Teil hier fährt auf Rädern für mehrere TAUSEND Euro durch die Gegend, und dann wird über einen HELM für max. 150 Euro debattiert? Ernsthaft?
Ok, fairerweise muss man sagen wer meint hier könne er ein paar Euro sparen soll das tun, viel „schützenswertes“ steckt dann offensichtlich eh nicht unter dem Helm.
 
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte Reaktionen
35
Beim Helm ist mir auch weniger wichtig was er kostet. Ob 50 oder 150€ spielt bei mehrjährigen Gebrauch weniger 'ne Rolle. Ihn nach Drei Jahren aber allein wegen des Alter zu ersetzen würde mir nicht einfallen. Nur wenn er "verbraucht" ist - oder ich einfach mal wieder einen anderen möchte 😁

Zum hier gezeigten, beschädigen Helm: Ich würde ihn, wohlwissend, dass er geschwächt sein kann, wohl vorübergehend noch nutzen, jedoch bald ersetzen.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.954
Ort
Allgäu
Ich würde wenn der Helm nicht zu alt ist und eh getauscht werden muss den erstmal so weiter benutzen.
Mir ist auch ein fast neuer Helm ohne Beschädigungen bei einem unspektakulären Sturz gebrochen.
Kann man also pauschal nicht sagen das der beschädigt ist und nicht mehr seinen Zweck erfüllt.
Das ist eine etwas seltsame Logik. Dir ist also ein fast neuer, unbeschädigter Helm bei einem kleinen Crash gebrochen. Bedeutet das nicht das ein Helm mit Vorschaden noch viel früher bricht bzw. bei einen Crash wie du ihn hattest evtl. sogar komplett versagen würde?
 
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
305
Ort
Bochum
Das sollte eher bedeuten das die Schutzwirkung und Haltbarkeit, Stabilität eh nicht wirklich vorhersehbar ist.
Also ich war ziemlich erstaunt und verärgert das ein Helm bei einem kleinen Sturz schon bricht.
Ich hatte auch schon Helme die wesentlich schlimmeres erlebt haben und auch so aussahen,d.h.mehr Beschädigungen wie
der des TE.
Ich habe diese immer noch weiter benutzt und auch weitere Stürze haben da kein Problem dargestellt.
Wenn ich nach jedem Sturz mit sichtbaren Schäden an Schutzkleidung,Helm diese neu kaufen würde könnte ich mir das Hobby schlichtweg nicht leisten.
Dafür spare ich nicht beim Kauf von hochwertiger Schutzkleidung und Helmen.
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
1.589
Ort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
Du weisst schon das die Helme sozusagen ein "Verfallsdatum" haben ab wann sich dieses Styropor/Hartschaum/Plastik anfängt zu verändern und somit die Abfangwirkung eines Aufpralles nachlässt.
Nein. Das ist ein Mythos. Es gibt ein Interview mit einer Helmtesterin, die im Labor die Werte von alten und baugleichen neuen Helmen verglichen hat. Die Ergebnisse waren identisch.
Die Schale, sofern sie aus GFK oder CFK ist, altert über die Nutzungsdauer auch nicht nennenswert. Bei Thermoplast mag das anders sein.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.092
Ort
Olching
Ich tausche den Helm immer nach einem Einschlag. Auch wenn man nichts sieht, kann er beschädigt sein.
Ich hab nur einen Kopf, ich riskier da nix.

Kann jeder machen wie er will, aber nachträglich bereuen, dass man ihn nicht getauscht hat, ist dann meist zu spät...wenn man es überhaupt noch kann.

Ihr benutzt ja auch kein gebrauchtes Kondom nochmal, nur weil es noch dicht aussieht. :rolleyes:
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
13.524
Ort
Köwi
Verschleißgrenze erreicht. Obwohl von innen noch gut. 🤣
824EBD40-4856-4750-8696-AF2BAF1CC23F.jpeg


Ersatz 88.39e 👍🏻
1149267F-B51C-4C9E-BD0F-1B141A7B12D8.jpeg

Passt zum Schädel top, also ausnahmsweise keine Experimente. 🤭
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.777
Und, tauschst du auch den Lenker, Vorbau und Rahmen nach nem Crash, wie es von den Herstellern empfohlen ist?
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.855
Ort
Preuße aus Punkfurt ^^
Könnte ja sein, daß so ein Treibsatz mal Feuchtigkeit zieht.
Also Austausch jedes Frühjahr.

Und überhaupt. Glühbirne kaputt? - Abreißen, neues Haus!
Das ist mir meine Helligkeit wert.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.777
Das ist wirklich so, hab zwei Rückrufe gehabt aus genau dem Grund :oops:
Sorry für Off Topic

Was ich damit sagen wollte: Man kanns auch übertreiben.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.801
Du weisst schon das die Helme sozusagen ein "Verfallsdatum" haben ab wann sich dieses Styropor/Hartschaum/Plastik anfängt zu verändern und somit die Abfangwirkung eines Aufpralles nachlässt.

Wiegesagt es ist dich kein Geld der Welt wert seinen Kopf aufs Spiel zu setzen?
Dann würd ich an deiner Stelle für jede Fahrt nen neuen Helm nehmen.
Warum so etwas wiederverwenden?
Ist dir dein Leben keine 150 Euro pro Ausfahrt wert?

Ich glaub jeder weiß, dass Kunststoff nen gewissen Alterungsprozess unterliegt.
Das Problem ist da weniger die Schale, sondern das dämpfende "Styropor".

Mit deiner reißerischen Argumentation kannst du aber auch übertreiben, deswegen das noch übertriebenere Beispiel oben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. September 2019
Punkte Reaktionen
174
Ort
Schweinfurt
Vlt gibts auch leute die ohne Probleme mit eingerissenem Sicherheitsgurt oder beschädigten Bremsleitungen Auto fahren?

Brauche ich noch einen Ironiesmiley?

😜
 
Dabei seit
22. April 2020
Punkte Reaktionen
874
Ort
Achern
Ich nehm öfter bodenproben mit dem Rad....mit dem Auto bin ich seit 12 Jahren bis auf 2 blechgeschichten(ich bin halt ab und zu zu dumm zum ausparken) unfallfrei

Also ja wenn ich mit meinem Kopf ausprobiert hab wie weich der Boden ist und ich ne sichtbare stauchung am Helm habe daaaaaaannnnn nehm ich die knapp 80 Euro in die Hand und es gibt was neues

Bin allerdings auch erst 2 mal so gestürzt das ich nen neuen Helm für nötig befunden habe. Einmal mit 16 als da is mir das Vorderrad stiften gegangen und mich hats ganz gut gemault wo ich mir dann auch den Kies aus der Schulter popeln durfte.

Und einmal mit dem Snowboard(scheiß rutschiges teufelszeug) da bin ich mit schwerer Gehirnerschütterung im Krankenhaus aufgewacht und musste die nette nachtschwester fragen was ich angestellt habe, der Tag fehlt mir komplett und meine Erinnerung setzt erst wieder am folge Tag morgens um 3 ein.


Von dem her jaaaaaaa ich tausche Helme wenn sie ne sichtbare Macke von einem Unfall haben
 
Oben