Her mit euren Cheetah's!

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.544
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
So, am Wochenende und die halbe nächste Woche geht's vor die Haustüre in den pfälzer Wald.
Gewogen hab ich den Hobel nun auch mal, 18,2kg :(

Mit Gabel, LR und Antrieb sollten aber locker -2kg drin sein, wenn es so zwischen 15 und 16 liegt sollte das taugen.

Bzgl. Gabel:

170-180mm sollten es sein, Absenkbarkeit braucht sie nicht zu haben. Luft wäre natürlich angesichts des Gewichts ne Option, aber ne leichte Coil wäre mir nen ticken lieber. Einstellbarkeit? Alles was geht.

Markenoffen bin ich, wenn auch mein Herz sehr für Marzocchi schlägt :)

Was fährt der Cheetah Fahrer von heute (bzw. gestern, aber nochnicht vorgestern) denn?

- Lyrik?
- F36?
- 66?
- oder gar Durolux?

Auch, angesichts des Fahrwerk UND Laufrad Wechsels.... 26" hinten und 27,5" vorne? Dann mit 160er Gabel? Sollte ja bei etwa 1cm mehr Gabellänge und 0,5" flacherem Lenkwinkel (nach Milchmädchenrechnung) im Vergleich zu 170er Gabel mit 26" enden.

Nicht dass ich es brauche oder mit 26" irgendwie unzufrieden wäre, aber die Auswahl an Gabeln ist schick bei 27,5".
 

Bjunior

.... hat den Durchblick dank Sichtfenster
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
2.544
Ort
Irgendwo zwischen Worms und Frankenthal
Erste Abfahrt hab ich hinter mir. Kumpane fährt ein Canyon Sender.
20170220_115852.jpg




Zwei "kleine" Neuerungen gibts.

Gabel: 2016 Rock Shox Boxxer Team
20170224_151605.jpg


Carbocage FR Mini mit 34er KB
20170224_152043.jpg


Und schon sind wir bei ballerinahaften 17,7 Kg :)
 

Anhänge

  • 20170224_151605.jpg
    20170224_151605.jpg
    127,8 KB · Aufrufe: 102
  • 20170224_152043.jpg
    20170224_152043.jpg
    143,5 KB · Aufrufe: 91
  • 20170220_115852.jpg
    20170220_115852.jpg
    369,8 KB · Aufrufe: 96
Dabei seit
20. Januar 2013
Punkte Reaktionen
5
Wie lange hält bei euren Pinions denn die Kette?
Und was für eine habt ihr drauf?
Reicht eine mit 110 Gliedern?
 
Dabei seit
12. September 2007
Punkte Reaktionen
49
IMG_5002.JPG


So, ich melde mich auch mal wieder zu Wort... auch wenn es gleichzeitig der Abschied von Cheetah bedeutet. Habe den MFR01 Rahmen in gute Hände abgegeben.
 

Anhänge

  • IMG_5002.JPG
    IMG_5002.JPG
    244,1 KB · Aufrufe: 83

horstrichter

Watercooled
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
157
Ort
westliches Outback bei FFB
Wie lange hält bei euren Pinions denn die Kette?
Und was für eine habt ihr drauf?
Reicht eine mit 110 Gliedern?

Servus,

kommt auf die Übersetzung an. Ich hab 30 vorn / 32 hinten und bei 112 ist da noch ein bisserl Spielraum. 110 hab ich nicht probiert, da der Hinterbau beim einfedern doch eine ganz schöne Kettenlängung erfordert.
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
38
Hallo zusammen :)

Ich habe mal die Frage an Euch:
Kann man die Lagerung des Federbeins am 2013er MS Enduro irgendwie "verbessern"?

Hatte das Federbein raus und zur Insp. und beim Einbau ist mir aufgefallen, dass das nicht soo optimal gelöst ist. Also scheinbar weit entfernt von irgendwelchen sehr genauen Bauteilen ("Huber Bushings") oder sowas.

Kann man da 'was optimieren, so dass auch das Federbein den Hinterbau etwas "führt", z.B.?

Danke,
derEnduroanderer:winken:
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
38
Bist Du zufrieden mit dem Ansprechverhalten von dem Vivid Air?

Ist der speziell auf den Hinterbau abgestimmt, oder macht man das nur bei (Öl-/)Stahlfederdämpfern?
 
Dabei seit
12. April 2005
Punkte Reaktionen
26
Ort
Lüneburg
Moin,
mir reicht der Dämpfer. Gibt mittlerweile sicher Bessere, mein Vivid ist von 2011/2012 ;). Aber solange der noch funktioniert, bleibt der im Cheetah.
Abgestimmt auf den Hinterbau soll er laut Aussage von Cheetah Bikes sein. Der hat auch so ein Shimstack drin, womit man die Abstimmung vornimmt. Hab das letztens beim Service gesehen, mich aber nicht weiter drum gekümmert. Fahr lieber, wenn es die Zeit erlaubt :D.
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
38
Entschuldigt, wenn jemand anderes oder ich das Thema schonmal gebracht hat, aber:

Welche Kurbel (außer Shimano) an Stelle der Truvativ Husselfelt verbauen?

Ich meine, beim meinem 2012er MS Enduro mit Rohloff sind zwischen Kurbelgehäuse und Kurbelarmen Distanzhülsen verbaut; also welche Lagerbreite (GXP in BB30 wäre fein) und welche Achslänge?

Kurbelarmlänge möchte ich wieder 175mm (wg. 86cm SL) und 4x104 (da weiß man, was man hat; auch wg. der Kettenlinie. Oder brauche ich wg. des zukünftig anderen Ritzels sowieso eine andere Kettenlinie? #istdaskompliziert).

Danke schonmal! :winken:
IMG_0635.JPG IMG_0633.JPG

P.S.: Wie unerlässlich ist die Spannrolle? Würde die gesamte KeFü-Kostruktion gern weglassen :-/
Ich fahre schon im Wald und auf Wurzeln, springe aber nicht.

Edith meint, am anderen Rad mit Husselfelt sind die "Distanzringe" nicht dran und die Kurbeln sitzen näher am Gehäuse.
 

Anhänge

  • IMG_0635.JPG
    IMG_0635.JPG
    290,7 KB · Aufrufe: 18
  • IMG_0633.JPG
    IMG_0633.JPG
    220 KB · Aufrufe: 20
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.439
Zu 1)
Gxp in bb30 gibts nicht, sind zwei verschiedene Achsstandards(22mm vs.30mm)
Zu 2)
Die Distanzhülsen hab ich noch nie gesehen
Zu 3)
Kefü untere Rolle kannste weglassen,bin ich mit Rohloff zwei Jahre so gefahren
Wenn du ein Narrowidekettenblatt nimmst, kannst die ganze Kefü weglassen
 
Dabei seit
3. Februar 2012
Punkte Reaktionen
38
Vielen Dank soweit! :daumen:

Muss mal gucken, ob es überhaupt 36er bzw. 38er NW Blätter gibt :ka:

Ich dachte "BB30" beschreibt die Art der Befestigung (Gewindemaß) und nicht den Achsstandard :confused:

Vielleicht noch jemand zu diesen Hülsen?
Ich meine: 's wird doch nicht nur mein Gepard diese Dinger verbaut haben?! o_O

Ich hatte die Welle 'mal aus dem Lager gezogen und meine, die Länge hätte bei 110mm gelegen...

Leider checke ich nicht, ob die Raceface-Kurbeln, die ich im Bikemarkt so finde, vom Achsdurchmesser passen würden, welche Kettenblätter dann darauf passen (ob es Adapter auf BCD 104 oder 94 gibt) und wie es mit der Kettenlinie ist.
Aktuell ist noch das alte Ritzel auf der Rohloff, aber die soll es ja irgendwann nicht mehr geben und die neuen Ritzel bzw. deren Befestigung führt dann zu einer geänderten Kettenlinie? :confused:
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.439
Zu1)
Kettenblatt in nw 38 z.b.:
http://garbaruk.com/products/chainrings/roun1
/bcd/104.html
Gibt's sogar in oval (wers mag)
Zu2) die Länge der Welle weiss ich jetzt auch nicht, eher gehts um den Durchmesser.
22mm Truvativ/Sram(gxp)
24mm Shimano(Hollowtech 2)
30mm Sram (Achtung BB 30 ist nicht gleich 30mm,is noch mal ein eigener Standard)
24+30mm Rafeface(xtype+Cinch)

Bei 22 und 24mm Kurbeln nimmst ein gxp Lager(22mm) oder ein Shimano HT 2 (24mm).
Für das Shimanolager gibts auch Adapter von 24 auf 22.
Fürs Cheetah brauchst ein BSA Lager(68/73), da liegen Spacer dabei und in der Anleitung steht,welche Spacer bei welcher Gehäusebreite wohin müssen, dann passts auch mit der Kurbellänge.
Für 30mm Cinchkurbeln (Raceface) nimmst halt ein 30mm BSA(Hope oder Rotorz.b.,nur keins von Raceface,die sind qualitativ nix...)
Zu3) Kettenlinie ziemlich gerade bei Rohloff.
Die meisten 104 Kurbeln (alte 3fach) haben in der Regel auf dem mittleren Kettenblatt eine Kettenlinie von ca.48,5-49mm,wenn du eine 3fach nimmst und auf dem großen Lochkreis montierst,müsste es hinkommen.Evtl. gehts je nach kurbel sogar ganz aussen(auf dem Stern) zu montieren, dann kannst noch weiter raus,bei Rohloff ist die Kettenlinie 54mm.Es gibt sogar Distanzscheiben für die Kettenblattschrauben von Rohloff,da kann man dann noch feinjustieren.
Zu4) Rohloffritzel alte Version weiterfahren geht doch auch. Gibts zuhauf im Netz.
Hat schließlich die letzten 20 Jahre auch gut funktioniert:)
Gibts sogar in Titan aktuell zum guten Kurs:
http://titaniumplanet.com/index.php?id_product=8&controller=product&id_lang=1
von 13-19t gibts nicht mal bei Rohloff
:D
Da könnte man dann auch noch mit der Übersetzung spielen
 

Zombie025

auch entspannt...
Dabei seit
31. Januar 2003
Punkte Reaktionen
25
Ort
MUC
Hi, ich versuche gerade mein altes MFR03 zu reaktiveren und hänge beim Lagerwechsel fest:
Das Schwingenlager (Hauptlager über dem Tretlager) habe ich gewechselt, jetzt weiß ich nicht mehr, ob zwischen dem Hauptlager im Rahmen und der Schwinge auf beiden Seiten eine Gleitscheibe (Permaglide Gleitscheibe PAW14P10) verbaut war oder nur eine.
Vom Gefühl würde ich sagen, das die Rehenfolge so sein sollte: Nadellager - Dichtring - Gleitscheibe1 - Gleitscheibe2 - Buchse in der Schwinge. So kriege ich es aber nicht montiert, da eine der beiden Scheben aufgrund der Pressung immer herausgedrückt wird, bevor die Schwinge in der endgültigen Position ist.
Mit nur einer Scheibe pro Seite jedoch hängt die Schwinge nach dem Anziehen der Schrauben, ich denke das die Schwinge aufgrund des fehlenden Abstands am Rahmen schleift.

Kann sich noch jemand erinnern?

Gruß

Edit: Hat sich geklärt, es funktioniert bestens mit einer Gleitscheibe pro Seite.

Zum geschmähten Cheetah-Service: Nach über 13 Jahren als Einmalkunde eines Rahmens noch eine freundliche und hilfreiche Auskunft mit Tabelle der verbauten Lager erhalten... ich finde es bemerkenswert.:i2:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.439
Moin. Nee sorry, weiß ich nicht...
Telefonier doch mim Herrlinger der musses ja wissen.
Ist ja für seinen guten Service bekannt:lol:Ironie *off*
Sorry aber der musste sein.Ich bin fertig mit Cheetah.
Das MFR03 war wenigstens noch eins von den guten, damals hat Cheetah noch nicht versucht, aus jedem Teil Geld rauszupressen.

Edit: Ich weiß noch, daß die Schwinge bei mir am Hauptlager zu preß war und nicht frei lief, hab dann außen mit Beilagscheiben 0,1 soweit gespacert, bis es frei lief. Ob's dir was hilft?

Viel Erfolg!
 
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Allgäu
Moin, moin,
bin grad dabei ein alten "nackten" Cheetah Rahmen MFR01 zu reaktivieren. Leider hat der Vorbesitzer die Umlenkung verloren. Hat jemand sowas als Ersatzteil parat? Und was für eine Dämpferlänge kommt/kam da als serie rein?

gruss

antonio
 
Oben