Her mit euren demo´s - Teil 2

Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
132
Standort
Bayern
also eigentlich...nicht...ich wiege 85 kg und habe keine probleme damit.bist du denn schonmal kleinere scheiben gefahren?sprichst du aus erfahrenung?
ich mache das nämlich.

ps: http://www.bikeradar.com/gear/article/pro-bike-steve-peats-santa-cruz-v-10-26120/
da sind keine 200ter scheiben drauf.

wozu auch.brauch man nicht.

mfg
JA Steve Peat kann auch Bremsen und da müssen die Bremsen nciht ganztags Höhenmeter verrichten :D
ich hab sicherlich nicht die sauberste Bremstechnik, bin jedes Wochenende in ÖSterreich, mir versagt jede CC Bremse mit 203mm Scheiben dort :)
Auf der neuen Saint hab ich auch mit 203mm Scheiben noch gut Temperatur im System, aber Sie ist Stabil.
In Schladming, wie immer mein Horror Beispiel für Bremsen. Dort ist es auch möglich ne Code zum Faden zu Bringen....Eine Juicy schafft den Berg nicht.
 
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
6.242
Standort
echter nordhäuser!
Bike der Woche
Bike der Woche
der atze bremst auch nicht viel:o mit meinem gewicht würde ich auch keine kleineren scheiben fahren wollen aber er damit klarkommt ist doch gut,schnell isser damit auf jedenfall
 

downhillerkarl

Panzerfahrer
Dabei seit
21. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
6
Standort
coburg
JA Steve Peat kann auch Bremsen und da müssen die Bremsen nciht ganztags Höhenmeter verrichten :D
ich hab sicherlich nicht die sauberste Bremstechnik, bin jedes Wochenende in ÖSterreich, mir versagt jede CC Bremse mit 203mm Scheiben dort :)
Auf der neuen Saint hab ich auch mit 203mm Scheiben noch gut Temperatur im System, aber Sie ist Stabil.
In Schladming, wie immer mein Horror Beispiel für Bremsen. Dort ist es auch möglich ne Code zum Faden zu Bringen....Eine Juicy schafft den Berg nicht.
Ironie ist was feines :)
 
Dabei seit
8. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
134
@Black Label schön das auch andere meiner meinung waren/sind :daumen:

@Ope na besser wie ne 40er in Raw die nicht optimal federt :lol:
 
Dabei seit
27. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Krumbach
Hab mal kurz ne Frage.
Ich hab ab nächster Woche n 2010er Monster Limited Demo mit DHX RC4, Fox 40 Kashima usw. und wollte Fragen welche Federn am besten für mich geeignet wären?
Ich wiege ohne Protektoren 63kg, also mit dann denke ich mal 65-66kg.
Danke euch schon mal im Voraus!
 

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Bayern
Hab mal kurz ne Frage.
Ich hab ab nächster Woche n 2010er Monster Limited Demo mit DHX RC4, Fox 40 Kashima usw. und wollte Fragen welche Federn am besten für mich geeignet wären?
Ich wiege ohne Protektoren 63kg, also mit dann denke ich mal 65-66kg.
Danke euch schon mal im Voraus!
300er ...
 

Leon_

mehr Hass!
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bietigheim
300er dürfte viel zu weich sein... ich fahr mit 75-78kg eine 550!
 
Zuletzt bearbeitet:

Leon_

mehr Hass!
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Bietigheim
Ja ich weiß das die 550 hart ist, aber mir war die 500 zu weich=zu oft durchgeschlagen.
Les mal die Kommentare dazu, Mario ist bei seinem 2010 auch die 550 mit 80 kg gefahren. Klick
Edit: Ja SAG passt, aber mein rc4 hat so seine macken...
 
Zuletzt bearbeitet:

Black_Label

Old No.77 Brand
Dabei seit
22. November 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Black Forest
abgesehen das der RC4 echt ne harter Brocken in Sachen Einstellungen ist....
hab ich mir mal vom Markus in Barr was erklären lassen und grad Gestern mit nem Teamkollegen, der Markus (Klausmann) seine Kiste gekauft hat, nochmal über seine Einstellungen/Federhärte etc gesprochen.
Federhärte wenn möglich passend bzw. wenn zwischendrin 50Lbs weniger mit leicht mehr LSC/HSC + persönlichen Vorlieben passendem Druck und ne Portion Bottom Out...
oder auf die 50Lbs mehr mit kleineren LSC/HSC Einstellungen + persönlichen Vorlieben passendem Druck und ne Portion Bottom Out...
von Minimaldruck 125 PSI mit linearerem Verhalten bis Max 200 PSI mit progrssiverem Verhalten... -> abhängig vom Leverage Ratio/Rahmen
hinzu kommt noch das der RC4 so ne art Luftfeder von ca 50Lbs generiert
(Zitat ausm RideMonkey Forum) ->

Originally Posted by bizutch
CCDB tends to use a softer spring than Fox and you need to learn to dial in the dampers to do the rest. Not once have I ever had Cane Creek recommend a higher spring rate.

Ian, you're old school and not a douche. You've been around long enough to know what's what, but I REALLY think you need to talk to Malcolm about your spring setup and tuning options. Your setup sounds like you're just relying on the spring to do the work and not letting the DB do the job.
------------------------------------------------------------------------





I disagree.
A suspension damper is not some kind of black art, and a CCDB is no different to any other shock when it comes to the correct/ideal levels of spring rate and damping - don't let the twin tube layout confuse you. If you go from a correct-sag setup on virtually any other shock to a CCDB and use a lighter spring (or even the same spring), your effective spring rate will be lower. If you have a lower spring rate at the shock (all spring factors considered, not just the spring itself), you are going to have a lower spring rate at the wheel.

The result will be a web of compensation and a less-than-ideal setup. You'll start off with excess sag, and wind up with any combination of the following as a result:
- Unintended dynamic/sagged geometry
- Reduction in available positive travel
- Excess compression damping to control wallow
- Excess compression damping to control bottom out

See above posts for a detailed explanation (which coincides with my personal experience on the shock) - if you disagree, by all means provide evidence to refute the points rather than "Malcolm said so". He is a great guy and provides *incredible* service to backup the product, but at the end of the day, numbers don't lie.

Some simple air preload calculations below to prove my point. Please correct me if there are errors, this is not my background and it's late here.


Some specs first.
CCDB: 8mm shaft, ~87psi average (spec is 5-7 bar)
RC4: 15.87mm shaft, ~150psi average (spec is 125-200 psi)

Force (lbs) = Pressure (psi) x Area (in^2)

CCDB
0.1575in shaft radius
0.0779in^2 shaft surface area
F = 87*0.0779
F = 6.78 lbs

RC4
0.3125in shaft radius
0.3068in^2 shaft surface area
F = 150*0.3068
F = 46.02 lbs

As you can see, the RC4 has an extra ~40lbs worth of air preload effect adding to the spring rate, and that's not even considering any spring rate progression due to IFP chamber volume decrease. If someone has the correct spring rate giving the correct sag on their RC4, I don't think there should be any dispute that they need a higher rate spring on a CCDB.

Thus I stand by my earlier suggestions quoted below.
---------------------------------------------------------------------------
Originally Posted by Udi
As a rough guide, for a CCDB I'd run a 50lb higher rate coming from an RC4/5th/Swinger at correct sag, and a 25lb higher rate coming from a Vivid/BOS/Roco at correct sag. Those numbers won't be exact, but coil spring rates can only be so accurate anyway.



 

fone

AAA
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.838
Standort
München
Please correct me if there are errors, this is not my background and it's late here.
das ist das einzige verwertbare aus dem post.

der luftdruck drückt also auf die querschnittsfläche der kolbenstange?


edit: könnte man leicht über den vorbau ausgleichen:
ccdb mit 50mm vorbau.
fox mit 0mm (cesar) vorbau.

beweis:
ccdb: 6,78 + 50 = 56,78
fox: 46,02 + 0 = 46,02

und schon liegt der ccdb wieder vorne, und das ohne die reifenbreite zu berücksichtigen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Black_Label

Old No.77 Brand
Dabei seit
22. November 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Black Forest
vieleicht hab ich es auch verwechselt/falscher Link mit n Thema aus n anderem Forum in dem jemand sagt das beim RC4 mit 150 PSI im AGB das Federverhalten/Endprogression ähnlich einer Feder mit ca 50LBS mehr zu Buche schlagen würde...
wenn ich es wieder finde kommt der Post...

schlussendlich muss es jeder selbst wissen wie er sein Bock Einstellt, aber auf die passende Federhärte würde ich acuh immer verweisen...




edit -> http://www.rotorburn.com/article/a866a3/Review_Fox_40WC_and_DHX_RC4

edit von edit: bin auch recht neben der Kappe lange Rückfahrt vom Rookies aus Steinach mit We Stress damit der Sohnemann Technisch wie Mental sein Race-WE geniessen kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

fone

AAA
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.838
Standort
München
ne, ich hab das auch so verstanden wie du.
allerdings gehört meiner meinung nach doch etwas mehr dazu als luftdruck und kolbendurchmesser, um auf die dämpfung schließen zu können.
komischerweise hat ihm im thread keiner widersprochen, was mich beinahe etwas verunsichert hat...

edit: vielleicht check ich da was nicht, ok, es wird von vorspannung gesprochen. aber den zusammenhang mit kolbendurchmesser verstehe ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Black_Label

Old No.77 Brand
Dabei seit
22. November 2009
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Black Forest
ne, ich hab das auch so verstanden wie du.
allerdings gehört meiner meinung nach doch etwas mehr dazu als luftdruck und kolbendurchmesser, um auf die dämpfung schließen zu können.
komischerweise hat ihm im thread keiner widersprochen, was mich beinahe etwas verunsichert hat...

edit: vielleicht check ich da was nicht, ok, es wird von vorspannung gesprochen. aber den zusammenhang mit kolbendurchmesser verstehe ich nicht.
villeicht versucht er ja laut Hydraulik/Pneumatik das ganze sich zu erklären

Druck = Kolbenkraft : Kolbenfläche

oder
Kolbenkräfte beim Ausfahren/Einfahren

Kolbenkraft F = Überdruck Pe x Kolbenfläche A x Wirkungsgrad n (eta)

aber ich denk das wär zu einfach...
 
Oben