Hilfe bei der Auswahl

Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo in die Runde,

ich bin neu hier, weil ich Kaufberatung benötige.

Ich fahre seit 2004 und seit x-tausenden Kilometern ein Stevens M9. Bis auf ein gebrochenes Schaltauge und normale Verschleißteile war es nie defekt. Seit wenigen Wochen machte es knackende Geräusche. Also neuen Sattel drauf. Geräusch bleibt. Neue Carbon-Sattelstütze. Geräusch bleibt. Neue Eggbeater von Crank. Geräusch bleibt. Gerade haben wir die Ursache gefunden: Der Rahmen hat einen Riss an der Sattelstütze, fast einmal ringsum. Da hat es also gearbeitet. Der Rahmen ist jetzt bei einem exzellenten Schweißer, der grundsätzlich sagt, dass er Alu unkaputtbar wieder hinbekommt, aber erst mal genau schauen möchte.

Wenn er mir sagt, nein, davon lässt er die Finger, dann brauche ich dringend ein neues richtig leichtes, wendiges Hardtail. Ich fahre eigentlich nur Schotterpisten und Waldwege, viel im Odenwald. Gerade jetzt im Urlaub fast täglich, in den letzten 7 Tagen waren es 400 km.

Ich bin so gar nicht auf dem aktuellen Stand was richtig gute Hersteller angeht, weil ich mit meinem Stevens total zufrieden war und mich deshalb nicht informiert habe. Und nun holt es mich eiskalt ein. Was, wenn der ganze Rahmen altersbedingt hinüber ist, was gut möglich ist? Also bitte her mit euren Tipps!

VG Stevens-Bikerin
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.518
Ort
Köln
Laut meinem aktuellen Stand gibt es sowas in "vernünftiger" Qualität von ca. 1000 bis 10.000 EUR. Mit z.B. einen neuen Stevens machst du nichts falsch.
 
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Ein hochwertiges Hardtail in der Gewichtsklasse um/unter 10 kg für 1.000 Euro? Welche Marken sind das?

Bei Stevens habe ich leider keine MTBs gefunden, die höhere Ansprüche erfüllen..
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
958
Unter 14Kg werden realistisch.

Sowas:



Sonst solltest du ein Gravel suchen. Dann kommst du unter 10kg
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.518
Ort
Köln
Ein hochwertiges Hardtail in der Gewichtsklasse um/unter 10 kg für 1.000 Euro? Welche Marken sind das?

Bei Stevens habe ich leider keine MTBs gefunden, die höhere Ansprüche erfüllen..
Entschuldigung das ich das antike Stevens nicht sofort als so höherwertig eingestuft habe und nicht deine Race Ambitionen auf Waldwegen und Schotterpisten berücksichtigt habe.

Schade das Stevens nur Räder für niederwertige Ansprüche herstellt, z..b.


Teile doch einfach mit, was genau deine höherwertigen Ansprüche sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Unter 14Kg werden realistisch.

Echt, so schwer inzwischen trotz Carbonrahmen? Okay, ich habe damals extra V-Brakes genommen, um unter 10 kg zu bleiben, war damals wichtig. 8-) Aber so oft ich mein Stevens einfach durchs Unterholz getragen habe, wenn mal wieder ein Pfad endete, werde ich künftig wohl umkehren. Ein Gravel ist mir nicht robust genug. Ich fahre praktisch keine Straßen. Ich arbeite mich im Odenwald ab, wo mich keine Menschenmassen auf E-Bikes stören.

Und @on any sunday - schön, wenn du so wohnst, dass du direkt durch echtes Gelände kannst. Chapeau!

Ich fahre morgen mal zu Wellmann und löchere den.

Danke für deine Vorschläge hansmeier!
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.518
Ort
Köln
Und @on any sunday - schön, wenn du so wohnst, dass du direkt durch echtes Gelände kannst. Chapeau!
Keine Ahnung, was du unter echtem Gelände verstehst, Schotterpisten und "normale" Waldwege werden es hoffentlich nicht sein. Die habe ich direkt hinterm Haus. Was das allerdings mit Tipps zu einem neuen Rad zu tun hat? Scheinst ja auch keinen Bedarf zu haben ohne konkrete Angaben.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.775
Ort
Wien
Vor allem sollte für vernünftige Tips du schon ein paar Sachen festlegen. Max. Preis , max Gewicht , min. Ausstattung . Auch die Größe des Bikes hat Einfluß auf das Gewicht.
 
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo Memphis, ja du hast natürlich Recht!

Also leicht, beweglich, handlich soll es sein und kein Fully. Das Stevens hat XTR-Ausstattung. Was wäre heute gleichwertig? Mit der Schaltung komme ich prima klar, kurzes Antippen mit dem Daumen genügt. Ich habe keine Pranken, für mich also ideal. Ich fahre jetzt einen 17 Zoll-Rahmen / 43 cm. Ist also an sich schon klein. Das Stevens hat damals irgendwas um 2.500 € gekostet, die Preise sind natürlich gestiegen, also bin ich logisch bereit, auch mehr für ein hochwertiges MTB auszugeben, das ich auch wieder einige Jahre viel fahren möchte. "Viel" bleibt nicht aus, denn bis z. B. Schaafheim, Ober Ramstadt oder Groß-Umstadt, also Odenwald, bin ich schon ca. 20 - 30 km unterwegs. Früher hatte ich mal einen Dachgepäckträger, aber selbst das leichte Stevens habe ich nicht alleine dort hochbekommen.

Das Stevens habe ich zwar gepflegt, aber nicht wöchentlich auf Hochglanz poliert. Zuletzt hatte ich es vor 2 Jahren zur gründlichen Durchsicht, da wurde auch einiges gemacht. Kleinere Sachen schraubt mein Freund. Ich fahre nur. :D
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
958
Geh einfach mal zum Händler und teste die neuen Bikes. Das sind Welten, sie werden dir viel größer vorkommen.

!!Dann beraten wir hier weiter.!!

Bei 2500 kommen wir unter 12kg vielleicht auch 11kg. Aber denk nicht so viel ans Gewicht.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.145
Ort
München
Geh einfach mal zum Händler und teste die neuen Bikes. Das sind Welten, sie werden dir viel größer vorkommen.

!!Dann beraten wir hier weiter.!!

Bei 2500 kommen wir unter 12kg vielleicht auch 11kg. Aber denk nicht so viel ans Gewicht.

@hansmeier2018 Gut, dann machen wir das so! Ich melde mich dann anschließend. :daumen:

@sebhunter Ja, genau der.
...ich bin da ja seit 20 Jahren nur noch öfter zu Besuch, aber was ich so höre gehst beim Wellmann für 11kg nicht unter 4.000,-€ raus😉

Mein ältester Kumpel geht seit einiger Zeit gerne zum Radstadl in Ober-Ramstadt.... vielleicht auch ein Versuch wert?
 
Dabei seit
7. Juni 2011
Punkte Reaktionen
373
gleichwertig zu XTR wäre....Überraschung..... XTR. Im Allgemeinen halte ich Gewicht ja für weniger relevant, beim Tragen ist es aber durchaus von Bedeutung. Für 10kg würde ich grob 3000€ aufwärts rechnen (BMC twostroke, Orbea Alma, Mondraker Podium, ....?).
Wenn du sonst mit dem Stevens glücklich bist, wäre ein neuer Rahmen vielleicht eine Option? Bei meiner letzten Suche gab es no-name 26er Alurahmen mit V-Brake und 1,8kg für ~50€. Ist alllerdings schon mehr als ein Weilchen her...
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.775
Ort
Wien
Und mein Favorit
 
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
...ich bin da ja seit 20 Jahren nur noch öfter zu Besuch, aber was ich so höre gehst beim Wellmann für 11kg nicht unter 4.000,-€ raus😉

Mein ältester Kumpel geht seit einiger Zeit gerne zum Radstadl in Ober-Ramstadt.... vielleicht auch ein Versuch wert?
Auch die sind noch im Rahmen. Hauptsache, es macht, was ich will. Auch wenn weiter oben einer das M9 in die Billigheimerecke schieben wollte :blah:, ich habe halbe Tage am Stück im Sattel gesessen und niemals Kreuzschmerzen, taube Hände oder Füße wie manche meiner Mitfahrer bekommen. Ich habe mich auch nicht permanent auf die Fr...... gelegt, weil das Teil zu unhandlich war oder die Technik mal wieder versagte. Es hat einfach gepasst. Und genau das will ich auch in Zukunft. Dass ich das nicht wieder zum alten Preis bekomme, ist klar.

Danke für den Tipp mit Ober-Ramstadt! Dort kann ich dann auch gleich noch schauen. Wobei ich längere Fahrten mit dem Auto eigentlich vermeiden muss. Mein 159 muss noch durchhalten, bis meine neue Guilia Anfang Oktober kommt. Ja, so fahrtechnisch hauts mir dieses Jahr voll rein...
 
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
gleichwertig zu XTR wäre....Überraschung..... XTR. Im Allgemeinen halte ich Gewicht ja für weniger relevant, beim Tragen ist es aber durchaus von Bedeutung. Für 10kg würde ich grob 3000€ aufwärts rechnen (BMC twostroke, Orbea Alma, Mondraker Podium, ....?).
Wenn du sonst mit dem Stevens glücklich bist, wäre ein neuer Rahmen vielleicht eine Option? Bei meiner letzten Suche gab es no-name 26er Alurahmen mit V-Brake und 1,8kg für ~50€. Ist alllerdings schon mehr als ein Weilchen her...
XTR gibt es also doch noch? Ich habe mich wirklich lange Jahre überhaupt nicht mehr interessiert.

Ja, neuer Rahmen wäre auch noch eine Option. Aber mit V-Brakes ist da nicht so einfach was zu finden. Mein Freund hatte vorhin einen bleischweren Treffer. Ich suche aber auch noch mal.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.145
Ort
München
gibt es also doch noch? Ich habe mich wirklich lange Jahre überhaupt nicht mehr interessiert.
XTR gibt's klar noch, aber beim HT eher über 4.000€, XT oder SLX funktioniert aber wohl genauso geschmeidig, daran würde ich mich nicht aufhalten...

Mein Favorit, auch wenn's polarisiert, ist immer noch die Lector Serie von Ghost...ist halt nicht Mainstream...aber wer Alfa fährt😉:


 
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo an meine freundlichen Ratgeber,

Neuigkeiten: Der Rahmen ist geschweißt. Ich soll die Stelle im Auge behalten, Garantie gibt er mir natürlich keine. Gestern hat schon mal alles gehalten. Aber mir ist das doch auf Dauer zu unsicher.

Und deshalb habe ich einen neuen Carbonrahmen ersteigert. Mein Glück, dass keiner sonst Interesse hatte! https://www.ebay.de/itm/234129145965 Ein neuer Umwerfer und mal wieder eine neue Sattelstütze sind bestellt, demnächst wird also umgebaut.

Mit der Lösung bin ich zufrieden, zumal sie mir eine Stange Geld erspart!

Danke nochmals an euch!

VG Stevens-Bikerin
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.775
Ort
Wien
Der "neue" Carbonrahmen hing aber schon so 20 Jahre irgendwo an der Wand.
Aber muß ja nicht schlecht sein wenn du mit der alten Technik kein Problem hast.
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
349
Ich glaube an deiner Stelle hätte ich mal ein neues Bike Probe gefahren. Früher war manches einfacher und einzelne Sachen vllt. robuster, aber sicher das meiste nicht besser. Fürs ambitionierte fahren sind selbst hydraulische Bremsen der deore Klasse eine andere Welt was Modulation und Nassbremskraft angeht gegenüber V brakes, ganz zu schweigen von den technologischen Sprüngen bei Federgabeln oder Reifenmischungen...

Aber wenn du happy bist, viel Spaß und Erfolg mit dem Rahmen
 
Dabei seit
16. August 2021
Punkte Reaktionen
1
@memphis35 Falsch! 30 Jahre. Mindestens. Du bist aber verdammt schlecht informiert.

@Schanzel Im Winter gab es erst wieder eine neue Federgabel. Im Grunde ist alles teils mehrmals ausgetauscht. Nun also auch noch einen Vintage-Rahmen :herz: aus dem letzten Jahrtausend. Ach Memphis, ich bin dir so dankbar für den Hinweis! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben