Hilfe bei "Gebrauchtrad"

Dabei seit
29. August 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Deidesheim
Hi,

also das gebrauchte Rad werde ich wohl nicht nehmen. Nun hoffe ich auf Basis meiner unten genannten Fahrfakten und mit einem Maximum von 2500€ auf eure Hilfe bei der Kaufentscheidung.

Was haltet ihr bspw. hiervon?






Ursprünglicher Post:


Hallo,

zunächst mal mein "Vorhaben" und ein bisserl Hintergrundinfos:

Letztes Jahr um diese Zeit, habe ich mir ein Vollgefedertes Mountainbike im Hela-Baumarkt der Marke Drive für 399€ gekauft. Damit bin ich dann in den pfälzer Wald und hatte wirklich Spass am fahren gefunden. Ziel war es, falls es mir Gefällt, etwa in 2011 das Rad dann gegen ein besseres zu tauschen, bzw. falls es mir keinen Spass bereitet, ein günstiges für meinen Geschmack optisch hübsches Rad für hier und da zu haben.
Nun sind wir vor zwei Wochen umgezogen und mitten im Umzug wurde mir das Rad aus unserem Hof gestohlen (Weinfest in Deidesheim und Rad weder angeschlossen noch sonstig gesichert .... nicht lachen...)

Ich fahre gerne im pfälzer Wald, bin jedoch blutiger Anfänger bzw. brauche ab und an mal was länger. Quasi Sontags-Stock und Stein Fahrer mit Ambition auf mehr.

Ein Arbeitskollege hat mir jetzt sein Cube LTD 1 angeboten. An dem Rad sind folgende Teile verbaut (Achtung Anfängerangaben!)

Gabel : Manitou Axel Comp TPC lockout 80mm
Bremsen : Magura HS33 EVO2
Schalthebel : Shimano Deore
Vordere Rizel :) : Shimano Deore LX
Hintere Rizel :) : Shimano Deore XT

Mehr Angaben kann ich nicht finden.
Für das Rad möchte er gerne 300€ haben. Der Rahmen ist relativ kratzerfrei, das Bike ist in einem guten optischen Gesamtzustand, lediglich ein wenig Flugrost an der ein oder andern Schraube/Kettenglied.

Ist der Preis ok und entspricht das Rad meinem Nutzen?


Gruß Markus

...entschuldigt bitte, falls meine Beschreibung nicht die Beste ist ... weis leider noch nicht, wie das alles heist :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.858
Ort
Wien
Erstmal sei froh daß das Drive weg ist . Das Cube ist sicher für dich geeignet aber ich finde 300€ etwas zu teuer. Anderseits wirst um 300€ nichts anderes brauchbares finden. Schwierig .

Mfg 35
 
Dabei seit
29. August 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Deidesheim
Hi,

frohsinn mag sich irgendwie nicht wirklich einstellen :(
Immerhin hat der Dieb kein Geld dafür dagelassen :)

Preislich habe ich null Vorstellung. Leider ist mein derzeitiges Budget durch den Umzug ein wenig ausgeschöpft... die 300€ kann ich zahlen, bei 2000 für ein Neurad wirds schon happiger *g*

Aber abgesehn von meinen Finanzen. Sind die Teile welche ich benannt habe brauchbar und rechtfertigt das Gesamtpaket den Preis?
 
Dabei seit
29. August 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Deidesheim
Hi,

ich war mit dem Rad jetzt mal bei einem Cube-Händler... der meinte da sei einiges im argen. Nun möchte ich mir doch zu genannten Kriterien ein neues Rad kaufen.

Preis bis max. 2500€, Pfälzer Wald rauf, runter, Stock, Stein ...

Was gibt der Markt da her, wie sind die Kauftips, worauf sollte ich achten?
 
Dabei seit
15. Januar 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Erlangen
Also das Torque is schon "eher für runter als für rauf" ausgelegt.
Also auch dicke Sprünge und so.

Ich würde so als Allrounder eher was leichteres bis 150mm nehmen.
Bei Canyon z.B. das Nerve AM (All Mountain)

Was gibt der Markt da her
Haufenweiße - nahezu von jeder Marke gibts nen AM-Bike.
Musst dich am betsen mal bissl reinlesen in die Thematik und dir klar werden was du vor allem machen willst -> welchen Einsatzzweck du brauchst.
Paar Anhaltspunkte:
Fährst du vor allem (holprige/steile) Wanderwege?
Oder vor allem leichtes Gelände - wie Schotterpisten -> eher in Richtung XC.
Willst du vor allem bergab - also sehr steile/holprige Wanderwege oder auch mal Bikepark, Sprünge, Hinterrad versetzen etc. und bergauf gehts dann halt langsam?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. August 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Deidesheim
Aaaalso ... mein erklärtes Ziel ist es, hauptsächlich Trails zu fahren, wobei ich andere Sachen nicht ausschliesen kann/will. Es soll also erst gemach rauf und dann nett runter :) der ein oder andere kleinere Jump sollte machbar sein. Pfälzer Wald halt ;)


Was hälst du von der Firma Haibike? Im speziellen das hier
oder alternativ ein Drössiger wie das da

Beim Drössiger gefällt mir, dass ich die Farbe wählen könnte :) soll aber kein Hauptkriterium sein.
Beide Bikes könnte ich beim Händler um die Ecke beziehen.
 
Dabei seit
15. Januar 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Erlangen
Ja also Händler um die Ecke ist schon mal sehr gut - dann kannst du mal probefahren.
Oder vllt auch mal eins ausleihen und richtig im Gelände testen.

Hätte der auch was mit mehr Federweg da? So ein Enduro mit so ab 160mm (wie das Canyon Torque oder das Hibike RockStar)
Dass du halt mal schauen kannst in welche Richtung es gehen soll.

Ja also zu den Marken:
Das sind jetzt halt beide keine wirklich innovativen Marken.
Aber die Standart-Rähmen funktionieren natuerlich - kommt dann vor allem auf die Anbau-Teile an.
Die neue Palette von Hiblike gefällt mir aber schon mal wesentlich besser als das was sie bisher gebaut haben - sehen mittlerweile echt gut aus.
Der Droessiger Rahmen sieht dagen schon fast altbacken aus...

Von der Ausstattung sehen beide aber schon mal ganz gut aus - nur beim Hibike hätten mir etwas breitere Reifen besser gefallen. (Reifen sind zwar unauffällig aber sehr wichtig - breiter hat halt den Nachteil dass es etwas schwerer rollt - bringt dafuer bergab natuerlich mehr Grip) - Die Schwalbe bauen aber auch meist breiter als drauf steht - deshalb kann das schon passen.
Ne absenkbare Gabel ist bergauf schon sinnvoll - muss aber bei 140mm nicht unbedingt sein -es gibt auch Räder, die ohne gut den Berg hoch gehen - muss man halt testen.
Bei der Fox Gabel geht das Absenken aber sehr schnell (im Gegensatz zum U-Turn von Rock-Shox)

Ach ja: Du solltest unbedingt schauen, dass das Rad wirklich perfekt passt - man kann zwar bissl mit verschieden langem Vorbau etc. ausgleichen - aber die Rahmenhoehe/Laenge kann man natuerlich nicht aendern - schau halt einfach dass du dich drauf wohlfuehlst.

Also am besten alle moeglichen Bikes testen (am besten auch bei verschiedenen Haendlern...)
 

alli333i

Sturzweltmeister
Dabei seit
26. Februar 2010
Punkte Reaktionen
4.905
Ort
Hannover - Stralsund
also erstens: ich würd die 2500 echt ausschöpfen, also was 2000 aufwärts.

zweitens: testfahren! soviel du kannst.

drittens: ich kann dir kein einzelnes bike empfehlen. es muss zu dir passen. alle bisher genannten bikes sind recht gut, und ab 2000 euro is auch kein schrott mehr dabei (außer auf ebay :D) also leih dir bikes aus und teste!!!! dann findest du schon was. bei dem büdget KEIN problem was vernünftiges zu finden. hier noch ein paar kleine tipps:

1.gewicht sollte deutlich unter 20kg bleiben, unter 13 wirste aber kaum kommen^^ also sagen wir obergrenze 16 oder so.....
2.du musst vllt. schon vorher pedale aussuchen die dir liegen, oft werden bikes als "*******" befunden nur weil der fahrer mit den pedalen ned umgehn kann. also nimm deine eigenen und konzentrier dich auf den rest.
3.bei shimano wirds hinten im alphabet immer besser, von acera bis xtr. die vernünftigste wahl wird XT sein, xtr is nurnoch bissel gewichts-spinnerei^^ (bringt dir vllt.100gramm:lol:) und den rest musste selber rausfinden bzw dich auch mal schlau lesen ;)

jo und wie gesagt guck mal in erster linie über 2000 euro und bei namhaften händlern und marken (ghost, cube, cannondale etc. sind immer gut^^) vorsicht vor "neuheiten" oft nur Spinnereien (aber auch nicht immer^^)

also nochmal zusammengefasst: niedriges gewicht, xt komponenten (oder was von sram die sind alle gut), relativ hoher preis (bedeutet MEIST hohe qualität, bekannte und gute marke und das wichtigste ist wirklich dass das bike zu dir passt also testfahrten.
 
Dabei seit
15. Januar 2008
Punkte Reaktionen
4
Ort
Erlangen
Ja also wegen Schaltung:
Die Schalthebel sind viel wichtiger als das Schaltwerk. (Die machen nämlich die exakte Rasterung für die Gänge.)
Leider verbauen manche Hersteller XT-Schaltwerke mit Deore Hebeln oder so - also drauf schauen oder die billigen Hebel gleich im Geschäft wechseln lassen.

Sram is auch sehr gut - unbedingt mal im Vergleich ausprobieren (könnte dir besser gefallen) - X.9 entspricht XT - X.7 entspricht Deore.
 
Oben