Hilfe bei Komponenten Propain Rage Al

Dabei seit
30. November 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
regensburg
Hallo liebes Forum!

Nach längerer Zeit (ca. 5 Jahre) wird es bei mir wieder Zeit für ein Bigbike.
Da ich nicht mehr up to date bin, was das Thema anbelangt, bitte ich Euch hier um Hilfe.

In der Kaufberatung habe ich bereits einen Thread mit ähnlichem Thema verfasst, allerdings nicht die Hilfe erhalten, die ich mir erhofft hatte. Daher jetzt meine Fragen in "Freeride".

Ich habe diese Saison nach Abstinenz wieder mit dem Mountainbiken angefangen und mir zum Jahresbeginn ein Enduro für den heimischen Wald zugelegt. Dieses soll jetzt noch einen Bruder für den Bikepark bekommen. :) Ich suche ein Bike ausschließlich für den Park (Geißkopf, Spicak, Osternohe und Leogang), bei dem ich mir keine Sorgen über Stabilität und Haltbarkeit machen muss. Ich würde mich selbst als fortgeschrittenen Fahrer beschreiben. Mit dem Downhill Worldcup wirds wohl nichts mehr, die meisten Biker im heimischen Wald fahren bergab langsamer/unsicherer als ich. Für meinen Einsatzzweck habe ich mich in das Propain Rage Al verguckt. dazu habe ich jedoch einige Fragen, zu denen ich hoffe, dass hier Licht ins Dunkel gebracht werden kann, da mich der Konfigurator überfordert.

Ich werde mich aus Kostengründen für die Aluminiumvariante mit 27,5 Zoll Laufrädern entscheiden. Das steht für mich zumindest einigermaßen fest.

Rahemegröße wird wohl ein L, da ich 189cm groß bin. (Gewicht ohne Ausrüstung ca. 88 Kg)

Federgabel:
Standardmäß kommt die Boxxer Select. Lohnt sich für mich als Hobbyfahrer der Aufpreis von 100€, respektive 480€ für die Formula Nero A Air bzw. die Boxxer Ultimate? Ich kenne die Unterschiede nur vom Datenblatt auf der Seite von Propain, die Seite von RockShox ergibt für mich nicht viel. (Ist die Performance der Ultimate für einen Hobbypiloten wirklich deutlich besser?)
Große Einstellorgien brauche ich nicht unbedingt. Die Gabel soll gut funktionieren und unauffällig ihren Dienst verrichten.

Dämpfer:

Ich tendiere stark zu Stahlfeder statt Luft. Ist der Aufpreis von 90€ vom RockShox Deluxe Select R zum Ultimate Coil sinnvoll?

Antrieb:
Hier würde ich auf den GX Eagle von Sram vertrauen. Habe gelesen, dass dieser leicht unter Shimano XT Niveau liegt, das reicht mir dicke.

Lenker, Vorbau, Sattelstütze und Sattel:
Würde ich Standard in Aluminium lassen. Denke, dass das seinen Zweck erfüllt.

Bremsen:
Magura MT5 Standard, Sram Code R +40€, MT7 +110€, Sram Code RSC +140€. Gute Bremsen sind mir wichtig, da ich mir erhoffe, dass sie schlechte Bremstechnik auf langen Abfahrten vielleicht etwas kompensieren. Was ist hier für mich als Normalo sinnvoll? Standfestigkeit geht bei mir über Dosierbarkeit und Optik.

Laufräder:
Hier bin ich völlig unschlüssig, da ich keine Ahnung habe, wo genau die Unterschiede liegen. Aufpreis von Propain ZTR S1 zu MK3 und EX3 wären 40€ bzw. 65€. Stabilität ist mir hier besonders wichtig. Ich will nicht nach jeder verpatzten Landung Angst um meine Laufräder haben

Tubeless oder Schlauch:
Denke, dass ich zu Tubeless tendiere, da es an meinem Enduro hervorragend funktioniert.

So... viele Punkte... bei demjenigen, der sich bis hierhin durchgekämpft hat, schon mal vielen Dank.
Über einige Empfehlungen bzw. Tipps würde ich mich wahnsinnig freuen.
 
Dabei seit
2. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
404
Ort
Ostschweiz
Federgabel:
Ich persönlich würde nicht bei der Gabel sparen. Finde es mit Abstand das wichtigste Teil am bike. Wenn du aber die Chance hast, eine select probe zu fahren, kann sie durchaus vollkommen genügen. Will dir hier keinen definitiven Tipp geben.

Dämpfer:
Definitiv Stahlfeder! Ob dir die 90 Euro für eine feiner abstimmbare, oder überhaupt abstimmbare Dämpfung wert ist, musst du entscheiden. Für mich persönlich: ja.

Antrieb:
Die GX schaltet sehr gut, und reicht für jeden, nicht nur für Hobby Fahrer. Hier würde ich Geld sparen.

Lenker, Vorbau, Sattelstütze und Sattel:
Würde ich Standard in Aluminium lassen. Denke, dass das seinen Zweck erfüllt. - Korrekt.

Bremsen:
Ich bin überhaupt kein Fan von Sram Bremsen. Würde zur MT5 greifen. Hat power und sobald ein Hebel im Arsch ist kostet es nicht die Welt.

Laufräder:
Ehrlich gesagt weiss ich nichts zur S1 aus erster Hand. Ein kollege hat die mk3 am Enduro und er ist nicht wirklich ein fan davon. (An seinem Vorderrad sieht man auch warum) Ich habe mich für die ex entschieden, da sie die stabilste der drei sein soll. Bin wegen der Corona-sache noch nicht viel gefahren, kann deswegen nichts handfestes darüber sagen. Bonus ist, das die EX den gleichen ERD hat wie DT-Swiss felgen. Wenn sie also den Geist aufgeben, kann ich einfach zu DT Felgen wechseln.

Tubeless oder Schlauch:
Grundsätzlich hast du recht. Jedoch fand ich den Aufpreis ein wenig hoch, da anscheinend die kleinen Fläschchen dabei sind. Vermutlich hast oder musst du fürs Enduro sowieso einen Liter Milch kaufen, dann kommst du günstiger wenn du die Ventile separat kaufst, und die Schläuche als Notreserve im Auto lässt.
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
1.982
....
Bremsen:
Magura MT5 Standard, Sram Code R +40€, MT7 +110€, Sram Code RSC +140€. Gute Bremsen sind mir wichtig, da ich mir erhoffe, dass sie schlechte Bremstechnik auf langen Abfahrten vielleicht etwas kompensieren. Was ist hier für mich als Normalo sinnvoll? Standfestigkeit geht bei mir über Dosierbarkeit und Optik.
...
Definitiv MT5. Die Code R wird von einer einfachen Deore in Sachen Bremsleistung übertrumpft! Alternative kann ich noch die Cura 4 empfehlen.
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.022
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Gute Wahl, das Rage!

Federgabel:

Nimm die Nero. Boxxer Select MST Tuning kostet ab 149€.

Dämpfer:

Stahlfeder!! RockShox Ultimate Coil passt besser zur Nero (HSC/LSC einstellbar).

Antrieb:

GX Eagle 7-fach!

Lenker, Vorbau, Sattelstütze und Sattel:

Alu reicht.

Bremsen:

Magura MT5 reicht. Falls nicht (unwahrscheinlich), dann günstig Shigura Umbau.

Laufräder:

Geht abwählen? Sonst verkaufen. Die Flow Ex habe ich weich in Erinnerung. Für mich alles keine wirklichen Park/DH LRS. Spank Vibracore LRS kaufen.

Tubeless oder Schlauch:

Tubeless.
 
Dabei seit
30. November 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
regensburg
Schon mal vielen Dank für die flotten Antworten!

Würde mir das Rad jetzt folgendermaßen bestellen:
-Boxxer Ultimate (Formula spricht mich nicht an)
-Ultimate Coil
-GX Eagle
-Magura MT5
-EX3 Laufräder (hab in verschiedenen Tests recht viel positives gelesen, sodass ich es riskieren würde)

Gesamtpreis 3.489€
Ist Euch bekannt, ob da preislich noch was geht oder sind die Preise fix und nicht verhandelbar?

Und nochmal vielen Dank für Eure Unterstützung! :)
 
Oben