Hilfe bei Steuersatz einstellen nach Vorbauwechsel

Dabei seit
7. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Berlin
Hi, ich hab schon häufiger ohne Probleme einen Vorbau gewechselt und den Steuersatz eingestellt. Dabei gab es immer nur eine Schraube zu berücksichtigen... Bei meinem neue Bike (wohl andere Technik) gab es heute gleich einen kleinen Unfall: Ich habe nur die Schraubkappe abgeschraubt und danach versehentlich die Schraube an der unteren grauen Kralle (sorry, keine Ahnung von Fachbegriffen) gelöst, so dass diese, die normalerweise oben an der (von mir abgeschraubten) Kappe befestigt ist, in den Gabelschaft gefallen ist. Rad umgedreht, graues Teil wieder da. Meine Fragen:

Frage 1) Ich habe jetzt zwei Teile: Schraubkappe und graue Kralle. Wie genau - in welcher Reihenfolge - gehe ich jetzt vor, um den Steuersatz wieder richtig einzustellen. Erst Kralle in Schaft reindrücken, zuschrauben, dann Schraubkappe draufschrauben? Oder erst Schraubkappe und Kralle zusammenschrauben, dann in den Schaft und dann über Schraubkappe regulieren? Bin mir nicht sicher, ob ich da was falsch machen kann...

Frage 2) Womit und wie reguliere ich denn jetzt eigentlich den Steuersatz, wenn ich es korrekt mache: Über die Kappenschraube oder über die Schraube in der Kralle?

Frage 3) Der neue Vorbau ist etwas höher als der vorherige. Überstand über Schaft etwa 4 mm. Ist das schon kritisch?

Danke für Hilfe. Bitte um Nachsicht bei falschen Begriffen.
 

Anhänge

  • 20210306_112314.jpg
    20210306_112314.jpg
    167,5 KB · Aufrufe: 89
  • 20210306_112321.jpg
    20210306_112321.jpg
    171,4 KB · Aufrufe: 91

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.461
Der Schaft muss mindestens die obere Schraube erreichen.
Wenn du dir unsicher bist, nimm einen Spacer von unten und leg ihn oben drauf.

Das Dingens wird erst in der richtigen Höhe eingeschraubt verklemmt und dann mit dem Deckel das Spiel eingestellt.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.461
Damit du die Klemmkralle mit der Kappe und der Schraube noch erreichen kannst.
Aber tief genug, damit die Kappe nicht anstößt.
 
Dabei seit
7. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Berlin
Aargh. Jetzt ist mir die Kralle beim Versuch die Höhe richtig einzustellen wieder in den Schaft gefallen und ich bekomme sie nicht mehr raus. Ätzend!!! Hab so gar noch mit einem langen Inbus die Schraube weiter lockern können, nützt aber nix. So ein Mist. Was kann ich denn in diesem Fall überhaupt noch tun. Gabel ist unten zu...
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
5.461
Vermutlich funktioniert das so das so:
Die Kappe hat wahrscheinlich einen Inbus und dadurch passt ein keiner Inbus.
Du drehst die Kappe ganz drauf und wieder ca 2 - 3 Umdrehungen nach oben.
Dann steckst du das ganze Dingens von oben rein und spreizt mit nem kleineren Inbus den Konus. Dann stellst du das Spiel ein.
Auf die Weise kann er auch nicht rein fallen.

Funktioniert so lala - weil es den Konus natürlich ab ner bestimmten Kraft wieder nach oben zieht.

Hier wären Detailbilder hilfreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.163
Ort
ausgewandert
Jetzt sehe ich auch die Bilder. Das ding nennt sich expander. Dieser muss über einen inbus innnen im schaft fixiert werden, der expander spreizt sich beim festziehen der Schraube. Dann kann man die Kappe festzuhalten
 
Dabei seit
27. April 2013
Punkte Reaktionen
733
1615107383316.jpeg

„Expander“ einsetzen - „Expander Bolt“ anziehen - „Top Cap“ drauf und damit das Steuersatzspiel einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
11.123
Ort
Nordbaden
Versuch mal, ne Speiche (J-bend) von oben reinzustecken mit dem abgewinkelten Kopf nach unten. Ggf. schaffst Du es, die so im Expander zu verhaken, dass Du ihn rauswackeln kannst. Vorher die Schraube, mit der der Expander vorgespannt wird, ganz demontieren.

Und für den nächsten Montageversuch: Zieh die Schraube vom Expander schon so weit an, dass er gerade so noch in den Schaft reingeht.
 
Dabei seit
7. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Berlin
Ende vom Lied: Der Monteuer meines Vertrauens hat - gegen eine Spende für die Kaffeekasse - den Expander mit einem Magneten herausbefördert.

@Geisterfahrer Hab leider weder alte Speichen noch Gewindestange - hatte es daher mit DIY aufgegeben...
 
Oben