Hilfe beim Entlüften

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo,

    ich suche jemand der mir persönlich beim Entlüften meiner Formula RX Bremsen helfen kann. Hab das noch nie gemacht und würde mich sicherer fühlen wenn es mir jemand zeigen könnte.
    Ich komme aus Ditzingen. Alles im Umkreis von 30 km wäre okay für mich zu erreichen.

    Grüße
    Markus
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. knoerrli

    knoerrli Bergabradsportler

    Dabei seit
    05/2012
    Das ist doch keine Wissenschaft! Lies dir das Bremsenkompendium vom Schildbürger durch und schau dir ggf. die Anleitungen auf youtube an.
     
  4. Hallo Leute,

    ich habe mich nun durchgerungen mich selbst ans Werk zu machen. Ein wenig persönliche Unterstützung falls was schief geht wäre nicht schlecht gewesen. Aber man kann nicht alles haben. Hätte noch ein paar Fragen an euch:

    1.) Also bleed-kit hab ich gestern bestellt. Dot und nen 10er Torx besorg ich mir im Baumarkt. Vielleicht vertickt mir auch ne Autowerkstatt so 100ml. Dann bleibt nicht soviel übrig. Oder kann man Dot bis zum Komplettwechsel in 1-2 Jahren aufbewahren? Beim Baumarkt bekommt man nur den 250ml Kanister. Und was macht man generell mit dem Rest in den Spritzen. Und wo entsorgt man das Zeug?

    2.) Ich habe mir das Formula Entlüftungsvideo auf youtube angeschaut und auch enes von ner Avid Elixir. Beim Formula Video wird die Bremse vom Lenker entfernt und dann vertikal an einer Stange befestigt. Ist dies Prozedur zwingend von Nöten? Denn beim Avid Video (die "Befüllungsschraube" sitzt an der selben Stelle) wird das nicht gemacht.

    3.) Im Formula Video befindet sich unten am Bremssattel direkt in der Befestigungsmutter der Bremsleitung die "Befüllungsöffnung bzw. Schraube. Bei mir ist das nicht so. Jedoch sehe ich direkt gegenüber am Bremssattel eine kleine Torx Schraube die diese Funktion einzunehmen scheint. Liege ich da richtig?

    Ich glaube das war's vorerst. Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Bis dann!

    Grüße
    Markus
     
  5. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
    Über diesen Zeitraum bindet es größtenteils nur das Wasser aus der
    Luft, die im Behälter ist.

    Am einfachsten ist es wohl, wenn man es in einer Werkstatt abgibt.


    Hast Du auch einen Entlüftungsblock oder Ähnliches?
     
  6. Nein, ich stell mich nicht blöd:D - was ist ein Entlüftungsblock?

    Oh noch ne Frage: Dieser ich nenne es mal Bremskolben Spreizer (lol) also dieses Plastikding was man anstelle der Beläge in die Bremse schiebt. Braucht man das unbedingt oder unter welchen Umständen braucht man es nicht?

    Ha, ha, ha das nenn ich Brainstorming. Entlüftungsblock= Spreizdingsbums :D
    Okay hab ich nicht Stoney aber ich hab zumindest dran gedacht. Werd ich mir auch noch besorgen. Danke
     
  7. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
    Ich denke mal, dass du den Entlüftungsblock meinst. Dieser ist während
    dem ganzen Ablauf im Bremssattel, damit die Kolben nicht ausfahren.
    Wären die Kolben während dem Entlüften nicht komplett eingefahren,
    würde es zu einer Überfüllung führen.

    „Verdammt, ich habe den letzten Satz nicht gelesen.“
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. März 2014
  8. Danke auch Dir "on any sunday" für den link.
    @DR.DR. Stone; passt schon. Ich hab den letzten Satz nachträglich eingefügt;)
    +Ich war grad bei Real. Hab dort Dot4 gekauft. Das einige was mich stört ist, das ich keine lust habe den Rest wegzuschmeißen. Nicht wegen dem Geld. Ich mag generell Verschwendung nicht so gern. Vielleicht lass ich es zu und frag wirklich mal in ner Werkstatt ob ich für ein zwei Euro bisle was von denen bekomme.
    Morgen fahr ich dann in die nächst größere Stadt und kauf mir nen Torx ausem Baumarkt und fahr zum Radladen wo ich heut angerufen habe. Die haben so nen Entlüftungsblock für mich.

    Ach Dr. Stone: Weißt was? Der Mechaniker dort wusste am Telefon zuerst nicht was ich von ihm will obwohl ich Deinen Terminus verwendet habe. Zitat "Entlüftungsblock, sowas haben wir nicht":D
     
  9. Du könntest das Ding auch "Bleed Block" nennen (dann versteht dich auch der Mechaniker, der kann halt nur denglisch) und gleich einen gescheiten kaufen. Aus Stahl. Sowas gibt's und das hilft sehr...

    Zum Thema Bremsflüssigkeit: Wenn Du die Dose nach der Arbeit wieder gescheit verschließt, brauchst du keine Sorgen haben. So viel Wasser, wie manchmal behautet wird, zieht die Flüssigkeit nicht. Jedenfalls wirkt sich das nicht spürbar aus. Die alte Bremsflüssigkeit gibst du in der Autowerkstatt ab; frische Bremsflüssigkeit, die noch in der Spritze ist, gibst du wieder in die Dose. Das ist alles kein Hexenwerk und keine Raketenwissenschaft.
     
  10. Ich hab vor kurzem auch zum ersten Mal meine RX entlüftet. Ich bin größtenteils nach diesem Video vorgegangen (Die Dichtungen hab ich jedoch nicht entfernt):

    Hab mir einige Wochen lang alles Mögliche dazu durchgelesen und das Video ca. 20x angeschaut. Vorallem das Bremsenkompendium von Schildbürger ist sehr hilfreich!
    Der Griff muss mit der Schraube nach oben montiert werden (z.b. am besenstiel) und die Schraube am Sattel ist bei mir auch nicht direkt im Schlauchanschluss.
    Nimm die Bremsklötze raus und dafür unbedingt einen Entlüftungsblock (ich hatte keinen und hab mir kleine Holzkeile zurecht geschnitten, die ich dann zwischen die Kolben geklemmt habe), da die Kolben sonst rausfallen können! Die Kolben müssen ganz in den Sattel gedrückt werden, bevor du das System wieder verschließt, da ansonsten zu viel Flüssigkeit im System ist und die Bremsen schleifen.
    Nach dem Entlüften alles gründlich mit Alkohol reinigen (am besten auch die Scheiben).
     
  11. Hi Stefan,

    hab das Video auch bestimmt schon 3 oder 4 mal angeschaut. Ich liebe den spanischen Akzent der kleinen Mamasita:D
    Denkst Du wirklich das mit dem Besenstiel und Bremse dran montieren is nötig? Und wenn ja warum. Ich hab noch keinen Montageständer und auch keinen Schraubstock oder ähliches. Das wird dann schon ne wackelige Sache.

    Wäre nett wenn ich auch soviele wie mögliche andere Meinungen lesen könnte (gerne mit Begründung). Also jeder der mal was mit ner Formula RX zu tun hatte, bitte melden.
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Da Luft immer nach oben steigt, muss die Schraube schon an der höchsten Stelle sein, da sich sonst möglicherweise Luft über der Öffnung sammeln würde, die du nicht raus bekommst. Steht übrigens auch so in der offiziellen Anleitung. Formulas sind leider sehr empfindlich bei kleinsten Mengen Luft im System.
    Du könntest den Besenstiel z.B. mit Kabelbindern an Heizkörper, Kellergitter, Treppengelender oder sonst wo befestigen. Bei meiner Hinterradbremse, die ich wegen der langen Kabelführung nicht komplett demontieren wollte, habe ich den Besenstiel mit so einer großen Klammer vom Baumarkt am Lenker befestigt. Wackelig ist nicht so dramatisch...
     
  14. Es wird doch wohl möglich sein, den Hebel am Lenker so zu drehen, das die Entlüftungsöffnung an der höchsten Stelle sitzt.
     
  15. Lieber Herr On Any Sunday, gut dass Du meine Frage begriffen hast und Dich auch fragst ob es reicht, einfach nur die Bremsschelle zu lösen und den Hebel etwas nach oben zu drehen. Wie schon bereits erwähnt; ich sah Avid Videos welche an der selben Stelle wie die Formulas ihre Entlüftungsöffnung haben und bei denen der Hebel nicht entfernt wurde und ich sah Videos von Formula Bremsen wo durchgängig der Hebel entfernt wurde und vertikal an einem Rohr/Stange befestigt wurde.

    Und wenn ich Dich nerve bitte ignoriere mich und alle die von oben herab antworten dürfen mich auch ignorieren. Diese Thread dient nur einem Zweck. Nämlich einen zweite Thread mit dem Titel "Was hab ich falsch gemacht" zu verhindern. Ganz nebenbei lernt man auch noch was über das ein oder andere Forumsmitglied. Und es ist doch einfach nur sau cool wenn jemand sich auskennt und Spaß dabei hat dieses Wissen auch weiter zu geben. Ich mach das auch gerne in den Bereichen in denen ich mich auskenne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2014
  16. Nein, nicht bei der RX. Ich habe die RX allerdings auch schon entlüftet, ohne die Hebel abzubauen und obwohl die Öffnung dann eben nicht der höchste Punkt ist. Wenn man gefühlvoll mit Unterdruck arbeitet, geht's auch so.
     
  17. @mtbmtb Stefan: Ach deswegen war eine Werkstatt so begeistert als ich anrief und denen sagte es geht um ne Formula:D Nun ja, werde wohl meinen Vileda Wischmop mit 2 Gummis an nem Stuhl befestigen:D Danke Dir für deinen post.
    Dir auch danke mikefize.

    Ich hab auch so gut wie alles zusammen: Hab heut ne kleine Tour gemacht und das mit dem Einkauf von nem Torx Schlüsselset beim Baumarkt und einem Entlüftungsblock bei nem Radgeschäft, verbunden.
    Man schnurrt mein Kätzchen. Was für ein Bike! Traumhaftes Händling. Schöne direkt Kraftübertragung. Kann kaum erwarten damit in den Wald zu kommen. Deswegen müssen die Bremsen so schnellstens einwandfiffi funktionieren. Warte nur noch auf die bestellten Spritzen. Hoffentlich kommen die morgen:anbet:
     
  18. cytrax

    cytrax

    Dabei seit
    02/2011
    Ich "hatte" mal ne RX. Liegt jetzt in der Tonne. Hab beim ersten mal entlüften gemerkt das der Hebel (Klemmfläche Lenker) und Sattel undicht ist und da es keine Garantie mehr gab (nichtmal Kulanz nach 13 Monaten) flogen se in die Tonne. Bin jetzt mit Shimano sehr zufrieden!
     
  19. So meine, Freunde:) Jetzt werd ich hier noch abschließend meine noch recht frischen Entlüftungserfahrungen kundtun.
    Also letzten Donnerstag kam das Entlüftungsset. Und bei dem schönen Wetter hab ich's mir dann mit meinem Bike, Werkzeug und nem Kaffee auf'em Balkon gemütlich gemacht. Habe weitestgehend alles so gemacht wie in dem Video beschrieben. Und ich war durchaus erfolgreich (bike fuhr hinterher noch:D) Nee im Ernst, Bremsleistung und Helbelweg waren besser als vorherr jedoch ganz happy war ich noch nicht.
    Dann am Samstag war ich bei jemand hier aus dem Forum zu Besuch und was soll ich sagen- es geht nix aber auch gar nix über das klassische "jemandem über die Schulter schauen." Keine Bilder, Videos oder Abhandlungen können so eine Erfahrung ersetzen. Ist zumindest bei mir so. Ich hab gestern viel gelernt und als Bonus noch ne super nette Familie kennen gelernt. Was will man mehr?! Mein bike ist nun super eingestellt (nicht nur die Bremsen) und ist jetzt mehr ein Pfeil als ein Fahrrad:)
    Und ich hab zumindest den Glauben gewonnen irgendwann mein bike komplett autark warten zu können und ganz irgendwann vielleicht auch mal selber ein bike aufbauen zu können.
    Aber bis dahin gilt, um es mit den Worten des guten alten Meister Yoda's auszudrücken: "Viel zu lernen Du noch hast mein kleiner Padawan!"

    In diesem Sinne: Vielen vielen Dank nochmal an das Mitglied Big Ed für alles und auch danke an diejenigen die mir hier mit Rat und Tips zuseite standen.

    Grüße
    Markus
     
  20. Hey,

    ich suche ein Entlüftungskitfür meine Hayes Bremsen. Kann mir jemand ein geeignetes empfehlen (ggfs. mit entsprechender Adresse)?
     
  21. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
  22. Ich komme eigentlich aus dem Magura-Lager, habe aber nun gerade ein Bike mit Formula RX im Keller hängen. Wenn ich an der unteren Spritze am Sattel drücke bekomme ich keine Flüssigkeit ins System. Vorher drückt's mir die Flüssigkeit am Schlauch der Spritze neben raus.
    Und ja, die Schraube am Sattel ist offen. :)
    Was kann das Problem sein???
     
  23. Dr_Stone

    Dr_Stone Green-Think.de

    Dabei seit
    10/2010
    Ist zufälligerweise irgendeine Einstellschraube (Leerweg, Hebelweite, …) zu
    weiter heraus- oder hineingedreht? Ob es auch bei dieser Bremse zutrifft,
    weiß ich leider nicht.
     
  24. Die Dichtung war verdrückt und hat dicht gemacht.
     
  25. sinucello

    sinucello Genussbiker

    Dabei seit
    05/2004
    den habe ich mir gekauft und war enttäuscht. Die Verbindung zwischen Spritze und schlauch ist nur sehr locker. Es ist zwar ein Gewinde vorhanden aber das greift nicht. Es ist mir nicht gelungen, den Schlauch so mit der Spritze zu verbinden, dass keine Luft mehr eindringen konnte. So war es also nicht möglich, bei geschlossener Schlauchklemme durch Zurückziehen des Kolbens ein Vakuum zu erzeugen. Musste den Schlauch erst mit Acryl luftdicht mit der spritze verbinden.

    Edit: war Quark, hatte die Verbindungsstücke übersehen, die zwischen Schlauch und Spritze gesetzt werden. Damit ist die Verbindung auch luftdicht - sorry
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2014
  26. Hallo,

    Hab mir das trickstuff entlüftungskit gegönnt.

    Frage: bekommt man den schlauch den man über den adapter (welchen man in die spritze reingeschraubt hat) gestülpt hat jemals wieder los?

    Ist das so gedacht, dass wenn man den schlauch auf nen adapter gestülpt hat draufzulassen oder kann/sollte man den auch wieder vom adapter entfernen?

    Gibts eigentlich nirgendwo ein tutorial wie man mit dem trickstuff kit vorgeht?

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2015