Hilfe beim entscheiden bitte :D

Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
1
Hallo erstmal. Dies ist mein erster Beitrag hier :D
Also... Ich brauche eure Experten-Hilfe ;) beim aussuchen meines neuen Bikes. (gibt's übrigens erst in 6 Monaten :/)
Ich suche ein Enduro bis maximal 2500 Euro. Ausstattung ist mir wichtig, das Fahrrad muss einen Dropper Seat Post haben und sollte gute Bremsen haben. (Sram Guide R, Magura mt5).
Die Geometrie sollte natürlich auch aktuell sein, deswegen fällt das Canyon Strive leider schon raus.
Radon Swoop 170 7.0 ist mir natürlich auch ins Auge gefallen, sowie das Capra und das Propain Tyee Enduro (da würde ich den Bikeyoke dropper mit bestellen). Das Capra gibt es leider nicht mehr in Rahmengröße L :(. Das Jeffsy war auch ne Überlegung, hat aber ne 2er Schaltung (das relevante Modell)
Conway ist mir ein bisschen zu teuer, obwohl ich echt angetan vom WME 827 bin. (Hat ein Kumpel von mir) Hat irgendjemand Erfahrung mit dem Propain? Und wüsste noch jemand andere Bikes? Commencal hat ja auch noch Bikes, z.B. das Meta V4, da müsste ich mir noch einen Dropper kaufen. Wie sind die Commencal "Maschinen" denn so? Sehen nämlich super aus ;) LG, die Downhill_Ratte :D
 
Zuletzt bearbeitet:

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
33.041
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo erstmal. Dies ist mein erster Beitrag hier :D
Also... Ich brauche eure Experten-Hilfe ;) beim aussuchen meines neuen Bikes. (gibt's übrigens erst in 6 Monaten :/)
Ich suche ein Enduro bis maximal 2500 Euro. Ausstattung ist mir wichtig, das Fahrrad muss einen Dropper Seat Post haben und sollte gute Bremsen haben. (Sram Guide R, Magura mt5).
Die Geometrie sollte natürlich auch aktuell sein, deswegen fällt das Canyon Strive leider schon raus.
Radon Swoop 170 7.0 ist mir natürlich auch ins Auge gefallen, sowie das Capra und das Propain Tyee Enduro (da würde ich den Bikeyoke dropper mit bestellen). Das Capra gibt es leider nicht mehr in Rahmengröße L :(. Das Jeffsy war auch ne Überlegung, hat aber ne 2er Schaltung (das relevante Modell)
Conway ist mir ein bisschen zu teuer, obwohl ich echt angetan vom WME 827 bin. (Hat ein Kumpel von mir) Hat irgendjemand Erfahrung mit dem Propain? Und wüsste noch jemand andere Bikes? Commencal hat ja auch noch Bikes, z.B. das Meta V4, da müsste ich mir noch einen Dropper kaufen. Wie sind die Commencal "Maschinen" denn so? Sehen nämlich super aus ;) LG, die Downhill_Ratte :D
Swoop kann ich aus erster Hand empfehlen und Radon hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Frage, die sich aber eigentlich stellt ist: "Was willst du mit dem Bike machen"?
Wenn du nicht vorrangig im Bikepark o.ä. unterwegs bist, brauchst du vermutlich auch kein solches Fahrwerk.
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
1
Swoop kann ich aus erster Hand empfehlen und Radon hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Frage, die sich aber eigentlich stellt ist: "Was willst du mit dem Bike machen"?
Wenn du nicht vorrangig im Bikepark o.ä. unterwegs bist, brauchst du vermutlich auch kein solches Fahrwerk.
Ja das stimmt, werde Bikeparks allerdings schon besuchen. (Geisskopf, Oberammergau, Lenggries) Auch bei den Hometrails haben wir mehrere große feauters. Da tut es allerdings auch ein AM. Leider finde ich kein AM das mir perfekt gefällt. Spectral ist ja auch schon in bisschen älter. Ein jeffsy find ich super, könnte man auch auf 1er schaltung umbauen, nur ich hätte ja gern direkt ein Komplettbike :D Vielen Dank für die Beratungen ;)
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
33.041
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Ja das stimmt, werde Bikeparks allerdings schon besuchen. (Geisskopf, Oberammergau, Lenggries) Auch bei den Hometrails haben wir mehrere große feauters. Da tut es allerdings auch ein AM. Leider finde ich kein AM das mir perfekt gefällt. Spectral ist ja auch schon in bisschen älter. Ein jeffsy find ich super, könnte man auch auf 1er schaltung umbauen, nur ich hätte ja gern direkt ein Komplettbike :D Vielen Dank für die Beratungen ;)
Also das Swoop geht schon bei weniger ruppigem Gelände (gerade wenn man eh nicht 1500hm hoch fährt), die Frage ist halt, ob man's braucht.
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
1
Also das Swoop geht schon bei weniger ruppigem Gelände (gerade wenn man eh nicht 1500hm hoch fährt), die Frage ist halt, ob man's braucht.
Meinst du, es könnte zuviel Federweg sein? Kenne zahlreiche Leute die ein Downhill Bike (sender, glory, tues, etc.) besitzen und meinten es würde sich richtig bocken auch nur den Flow trail damit zu fahren. (Der hat ein paar Sprünge, Drops etc.) Ich bin auch mal mit dem Conway Wme 827 eine runde gefahren, hat richtig Spaß gemacht. Jz bin ich unsicher, ob ich mir nicht doch lieber ein AM mit viel Federweg (150/150mm) kaufen soll. Ein Downhill solls auf keinen Fall werden!
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
33.041
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Meinst du, es könnte zuviel Federweg sein? Kenne zahlreiche Leute die ein Downhill Bike (sender, glory, tues, etc.) besitzen und meinten es würde sich richtig bocken auch nur den Flow trail damit zu fahren. (Der hat ein paar Sprünge, Drops etc.) Ich bin auch mal mit dem Conway Wme 827 eine runde gefahren, hat richtig Spaß gemacht. Jz bin ich unsicher, ob ich mir nicht doch lieber ein AM mit viel Federweg (150/150mm) kaufen soll. Ein Downhill solls auf keinen Fall werden!
Ich sag's mal so: bevor ich z.B. hier auf'm Runcatrail mit'm Downhiller fahre, bleibe ich lieber zu hause.
Das ist mir zu schwammig und indirekt. Lieber noch mit dem Enduro auf einer Downhillstrecke, als so.
Aber es soll auch Leute geben, die Kaufen sich einen SUV für die Autobahn ;)

Die Sache ist, dass eine abfahrtsorientierte Geometrie meist mit Federweg einhergeht.
Als Enduro fahre ich momentan noch ein Radon Slide X01 (160) von 2015. Das ist ehrlich gesagt auch eher "Allmountain" mit der Geometrie. Der Lenkwinkel ist nicht unbedingt flach und wahnsinnig lang ist es auch nicht. Aber wenn man es einigermassen beherrscht, kann man es auch laufen lassen. Ich bin damit auch die Bikeattack gefahren :ka:

Am Ende musst du wissen, welche Geometrie du möchtest. Anhand des Federwegs würde ich mich nicht unbedingt festlegen
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
1
Ich sag's mal so: bevor ich z.B. hier auf'm Runcatrail mit'm Downhiller fahre, bleibe ich lieber zu hause.
Das ist mir zu schwammig und indirekt. Lieber noch mit dem Enduro auf einer Downhillstrecke, als so.
Aber es soll auch Leute geben, die Kaufen sich einen SUV für die Autobahn ;)

Die Sache ist, dass eine abfahrtsorientierte Geometrie meist mit Federweg einhergeht.
Als Enduro fahre ich momentan noch ein Radon Slide X01 (160) von 2015. Das ist ehrlich gesagt auch eher "Allmountain" mit der Geometrie. Der Lenkwinkel ist nicht unbedingt flach und wahnsinnig lang ist es auch nicht. Aber wenn man es einigermassen beherrscht, kann man es auch laufen lassen. Ich bin damit auch die Bikeattack gefahren :ka:

Am Ende musst du wissen, welche Geometrie du möchtest. Anhand des Federwegs würde ich mich nicht unbedingt festlegen

Ok, danke für die Beratung nochmal ;) dann werde ich mir ein Enduro zulegen. Da du das Swoop ja auch empfohlen hast, wird es wahrscheinlich das swoop 170 7.0. Es sei denn, YT schmeißt nochmal L rahmen auf den Markt :D
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
33.041
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Ok, danke für die Beratung nochmal ;) dann werde ich mir ein Enduro zulegen. Da du das Swoop ja auch empfohlen hast, wird es wahrscheinlich das swoop 170 7.0. Es sei denn, YT schmeißt nochmal L rahmen auf den Markt :D
Das habe ich im Juli für nen Kollegen bestellt. Er war sehr zufrieden und ich fand es auch klasse. Damit machst du sicher nix falsch. Mit dem Flip-Chip hast du ja auch noch ein paar Optionen, was die Geometrie betrifft :)
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte für Reaktionen
316
...
Die Geometrie sollte natürlich auch aktuell sein, deswegen fällt das Canyon Strive leider schon raus.
Radon Swoop 170 7.0 ist mir natürlich auch ins Auge gefallen, sowie das Capra und das Propain Tyee Enduro (da würde ich den Bikeyoke dropper mit bestellen). Das Capra gibt es leider nicht mehr in Rahmengröße L :(.
....LG, die Downhill_Ratte :D
Und in wie weit ist jetzt ein Capra, Tyee, ... aktueller oder "jünger" in der Geometrie?


Sent from my iPad using Tapatalk Pro
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte für Reaktionen
316
Der Lenkwinkel ist flacher. In den ganzen Tests hört man immer, man merke, dass das Canyon eben schon 3 Jahre alt ist.
Das war der Lenkwinkel beim Tyee und Capra schon immer (flacher als beim Strive).
Gerade die zwei für eine "moderne" Geometrie anzuführen.....



Sent from my iPad using Tapatalk Pro
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte für Reaktionen
316
Der Lenkwinkel ist flacher. In den ganzen Tests hört man immer, man merke, dass das Canyon eben schon 3 Jahre alt ist.
Habe mal kurz gegoogelt....
Das liest sich hier aber nicht soooo alt:
(Alles Tests von 2017)
http://enduro-mtb.com/canyon-strive-cf-7-0-race-test/
http://www.bike-magazin.de/mountainbikes/enduro/test-2017--enduros-canyon-strive-al-70-race/a35952.html
http://www.mountainbike-magazin.de/mountainbikes/test-canyon-strive-cf-9-0-race.1720108.2.htm




Sent from my iPad using Tapatalk Pro
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte für Reaktionen
1
Schwächen
– erfordert einen ambitionierten Fahrstil
– Hinterreifen sehr speziell

Hmm... Jemand ne ahnung was damit gemeint ist?
 
Dabei seit
13. April 2016
Punkte für Reaktionen
271
Ein swoop wär mir zu träge bergauf. Da gibts Bikes die beides besser können. Fährst du denn auch mal längere Touren?
Schwächen
– erfordert einen ambitionierten Fahrstil
– Hinterreifen sehr speziell

Hmm... Jemand ne ahnung was damit gemeint ist?
Reifen ist ein Semislick hinten. Ist nur für manches Gelände geeignet..
Was mit dem ersten gemeint sein soll weiß ich nicht. Fand es eigtl sehr intuitiv zu fahren.
 
Oben