Hilfe! Classic technische Fragen/Probleme sowie deren Antworten/Lösungen.

MacB

Nichts ist ohne Grund!
Dabei seit
27. Januar 2001
Punkte Reaktionen
1.649
Ort
NRW
Naja, sie werden ja als SPD - kompatibel beworben.
Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass sie mit Shimao Cleats schlechter funktionieren als die Shimano Pedale.
Aber hab auch vergleichsweise wenig Erfahrungen mit Clickpedalen, deshalb die Frage...
wobei sich ja die Kompatibilität nicht unbedingt auf die Cleats an sich, sondern vielleicht auch nur auf die Vorbereitung in der Sohle bezieht. Gab ja mit Look, Time, usw noch einige Kandidaten, die nicht mal auf die SPD-Bohrungen gepasst hätten
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.776
Ort
Ostseeküste
Okay und anders herum?
Wenn ich jetzt die Ritchey Cleats an die neuen Schuhe schraub, kann ich dann damit auch mal nen Rad mit Shimano SPD Pedalen fahren oder sollte ich das vermeiden?
 
Dabei seit
3. September 2021
Punkte Reaktionen
332
Ich wollte gerade einen Gabelkonus (VP A71, 1 1/8") auf einen 1 1/8"-Schaft einer No-Name-Alu-Gabel schlagen, aber er ist einfach nur so draufgerutscht. Kaum/Kein seitliches Spiel, aber er lässt sich ohne Probleme drehen. Bei einem zweiten Gabelkonus von einem gleichen (neuen) Steuersatz ist es ebenfalls so.

  • Ich hätte jetzt etwas Schraubensicherung genommen. Spricht da etwas gegen?
  • Oder gibt es da auch zwei Varianten, wie bei 1"?
IMG_1356.JPG
 

SYN-CROSSIS

ist biken...
Dabei seit
7. März 2006
Punkte Reaktionen
12.074
Ort
Echt'Erzgebirge!
Bike der Woche
Bike der Woche
Na klar kann man das so fahren. Aber je mehr verschlissen umso hakeliger beim Ein und Ausstieg. Und im Falle eines Sturzes sind das dann in Panik vermutlich genau die Sekundenbruchteile die einem fehlen um den Sturz zu verhindern. Deshalb mische ich persönlich nicht mehr. 100% Ritchey, und wenn verschlissen wird getauscht. Die Pedale verschleissen übrigens auch, haben viele nicht auf dem Schirm. Dann werden gebrauchte Ritchey Pedale für 10€ gekauft, mit neuen Shimano Cleats kombiniert und im Anschluss als hakeliger Kernschrott, der nicht funktioniert, in die Tonne gepfeffert...
 
Dabei seit
6. Juni 2014
Punkte Reaktionen
1.682
Ort
Kölner Umland
Naja, sie werden ja als SPD - kompatibel beworben.
Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass sie mit Shimao Cleats schlechter funktionieren als die Shimano Pedale.
Aber hab auch vergleichsweise wenig Erfahrungen mit Clickpedalen, deshalb die Frage...

Das stimmt so nicht, im Original-Manual der Ritchey Pedale steht ausdrücklich das Shimano Cleats nur notfalls, und mit eingeschränkter Funktion genutzt werden können.
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.776
Ort
Ostseeküste
Danke schonmal für die vielen Antworten!
Ich hab dann mal die Ritchey Cleats montiert und werde die dann nur mit den Ritchey Pedalen fahren.
Fürs Rennrad wollte ich mir eh noch etwas leichtere Schuhe suchen und das Zaskar wird dann erstmal weiter mit den alten Schuhen und Shimano Pedalen gefahren.
Längerfristig kann ich dann ja alle MTB auf Ritchey umrüsten.
 
Dabei seit
24. August 2007
Punkte Reaktionen
2.015
Ort
hessen
F7D767BC-432A-4926-A3E2-11D1CD88C495.jpeg
8CDC7AC7-410E-47F0-B244-95E11E0972BF.jpeg
7A7E8F20-96D5-486F-8D5B-7A005B4F4724.jpeg
E2DCE07D-33DC-4A35-BAA7-EE2D956A5F59.jpeg


hi.

kollege hat diese indy gabel und würde gerne die rohre voneinander trennen.

weiss jemand wie?

es ist keine verschraubung von aussen zu sehen.

es geht um stand- und tauchrohre.
die brücke ist nicht das problem.

danke.

ps.: wo bekommt man noch passende elastomere her?
 

fiveelements

Ich bin Groot
Dabei seit
4. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.433
Viel Spaß dabei. Mir ist das noch bei keiner dieser Gabeln mit Innensechskantverschraubung trotz passendem Werkzeug geglückt, die zu lösen. Daher für mich nur Judy oder SID als Retrorockshoxgabeln.
 
Dabei seit
3. September 2021
Punkte Reaktionen
332
Wie setzt man fachgerecht Cantisockel ein? In meinem Fall Stahl-Cantisockel in einen Alurahmen.
Wäre fettfrei + Loctite richtig?
 

23rone

Leisetreter
Dabei seit
11. September 2006
Punkte Reaktionen
509
Ort
Berlin
Wie setzt man fachgerecht Cantisockel ein? In meinem Fall Stahl-Cantisockel in einen Alurahmen.
Wäre fettfrei + Loctite richtig?
Für gewöhnlich sind Cantisockel im Alurahmen eingeklebt ( Loctite ) da dadurch verhindert wird das beim lösen der Befestigungsschrauben der Bremsen der Cantisockel sich mit heraus dreht.
Also ja.. Ohne Fett und einkleben mit Halbfest Loctite
Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
5.507
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Ich würde aber auf jeden Fall von Schraubensicherung an der Befestigungsschraube für die Bremse abraten. Bei mir hat das mal dazu geführt, daß die Befestigungsschraube so stark mit dem Cantisockel verbunden war, daß ich den Sockel samt Bremse aus dem Rahmen schrauben mußte.

Da ich nun eine Bremse mit angebapptem Bremssockel in der Hand hatte, mußte ich natürlich Bremse und Sockel trennen, was aber nur möglich war, indem ich den Sockel - besser dessen Gewinde - geschrottet habe.

Edit: Und die Aktion ist mir auch nur gelungen, weil ich den Sockel heiß gemacht habe. Also Hitze + Feile + Schraubstock + viel Kraft + einiges an Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.776
Ort
Ostseeküste
Ich hab links 1,5mm Abstand vom Kurbelarm zur Kettenstrebe und rechts 2,5mm Abstand vom Kurbelarm zur Kettenstrebe.
Die Kurbeln sitzen fest auf dem Vierkant.
Kettenblatt hat genug Platz und die Kettenlinie sieht sehr gut aus.
(Ist für das Singlespeed - Projekt).

Kann ich das so fahren oder sollte ich lieber ein Innenlager mit etwas längerer Welle verbauen?

20221101_191409.jpg
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
10.505
Ort
Nähe GAP
1,5mm Abstand ist zu wenig, so um die 5mm wären optimal.
Man bemerkt das beim Treten ja gar nicht richtig, wie weit sich ein Rahmen im Tretlagerbereich verwinden kann.
Ich würde eine mindestens 5mm längere Welle verbauen.
 

fiveelements

Ich bin Groot
Dabei seit
4. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.433
Beim Treten wird der Rahmenhinterbau nach rechts gezogen. Insofern kann links weniger Platz als rechts sein, da der Hinterbau kaum nach links zurückschwingt.

Es ist noch zu berücksichtigen, ob es ein Stahl, Alu- oder Titanrahmen ist.
Ich hab das Thema ständig, weil durch die Vierkantlager der Abstand zwischen den Kurbelarmen variabel ist.

Für mich persönlich ist die Grenze (also der Mindestabstand Kurbel-Rahmen) beim steifen Aluhinterbau links 4 mm, rechts 8mm, bei Stahl und Titan so 2mm mehr, je nach Rahmen. Das ist aber nicht allgemeingültig. Mit diesen Werten hatte ich aber noch nie einen Kurbelscratch an der Kettenstrebe.
 
Oben Unten