• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

HILFE: Tech, bzw. Material check nach Unfall

Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
Hallo,

bräuchte ein bisschen Hilfe.

Wurde heute von einem Taxi das aus seiner Bucht fuhr angefahren.

Im ca. 45 Grad Winkel und über die Haube. Hätte nun ein Paar Fragen respektive Rad. Wie und was zu checken, bzw. zu reparieren wäre.
  • Bremshebel ca. 1,5cm verbogen (Shimano ST M095). Hat jemand einen Tip, wie ich den am besten wieder gerade bekommen könnte?
  • Steuerlager hat nun leichtes Spiel. Was sollte ich tun um herauszufinden wo das herkommt? Die Muttern sind nicht lose, von daher wundert es mich und ich will es nicht einfach nur neu anziehen. Soweit ich sehe gibt es keinen Riss im Rahmen. Mein Gedanke wäre, vielleicht ein Riss in einer Lagerschale. Kann mir jemand sagen, worauf ich ggf. noch achten könnte wenn ich die Gabel am We mal ausbau?

Ansonsten konnte ich nichts feststellen. Noch Tips was zu checken wäre?

Vielen Dank.

Grüße,
David
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
Will es nur schnell über die Bühne bringen und dachte es käme hier was bei rum.

Trotzdem danke. War fast lustig.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Stuttgart
Steuersatz festziehen und weiterfahren. Das ist die schnellste Lösung!


Alternativ: Gehirn einschalten. Ist aber lästig und führt eventuell zu Extraaufwand (Teile checken/entsorgen). Eine früher oft genutzte, mittlerweile fast in Vergessenheit geratene, Methode.
 
Dabei seit
12. September 2009
Punkte für Reaktionen
324
Ich würde das machen wie nach einem Autounfall, nämlich zum Gutachter.
Selbst wenn du feststellst dass und was kaputt ist, zählt das für den Gegner ungefähr soviel als ob du einen Hamster hast oder nicht.
 
Dabei seit
28. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
69
Standort
Kreis Ludwigsburg
Was willste an dem Rad groß rumschrauben, sieht so aus wie wenn das Taxi schuld ist, also soll seine Versicherung den Schaden zahlen. Obs für Räder auch Gutachter gibt keine Ahnung, setze dich mit der Versicherung des Taxi in Verbindung dann weisste mehr. An Bremshebeln, Gabeln, Rahmen biegt man nix rum, ob Gabel und Rahmen in Ordnung ist soll ein Fachmann prüfen. Wozu willste da ein Risiko eingehen? Oder mehr Zeit und Arbeit reinstecken als nötig?
 

KainerM

Web 2.0 Aussteiger
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
561
Jepp, würde es auch so handhaben. Wenns dich später legt weil etwas bricht, das du bei deiner Kontrolle übersehen hast, schaust du durch die Finger. Setzt dich mit der Versicherung des Taxilenkers in Kontakt und lass das Zeug in der Fachwerkstatt richten.

mfg
 
Dabei seit
1. November 2004
Punkte für Reaktionen
348
Standort
Wendelstein
Ich hoffe ja mal die Polizei hat den Unfall aufgenommen. Wenn nein könnte sich das schon mal als Fehler herausstellen und die gegnerische Versicherung stellt sich quer. Wenn ja Fahrrad zum Radladen deines Vertrauens bringen und den das Teil überprüfen lasse. Der soll dann einen Kostenvoranschlag schreiben den du an die gegnerische Versicherung weiterleitest.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
Danke. Sind ja auch ein Paar brauchbare Antworten bei.

Wie ich schrieb, war es kein Feontalaufprall. Daher gehe ich davon aus das nichts wildes am Rad ist. Ist vielleicht auch ein bisschen Wunschdenken, da ich das Rad brauche um zur Arbeit zu kommen.

Klar wollte ich keine online inspektion. Hab ich auch nicht geschrieben. Sondern lediglich einen Tip wie ich den hebel am besten gerade bekomme, ohne das er bricht, oder ich mir die Halterung verbiege. Zweitens, was noch ein Grund für ein loses Steuerlager sein könnte, das wenn ich das Teil am WE aufmache, weiss wonach ich noch schauen kann. Vergesst den rest, war vielleicht noch ein bisschen unter Shock und Sorge wie ich heute wieder unterwegs sein kann. Hat sich hiermit erledigt. Fahrradladen meines Vertrauens hab ich leider nicht.

Nochmal Danke für Eure Mühe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.246
Standort
Nordbaden
Sondern lediglich einen Tip wie ich den hebel am besten gerade bekomme, ohne das er bricht, oder ich mir die Halterung verbiege.
Sorry, aber hier wird halt bei technisch Unsinnigem nicht beraten, sondern auf die Bedenken aufmerksam gemacht.
Wenn Du jetzt wissen wolltest, mit welcher Säge Du am besten das rechte Standrohr amputieren kannst, um Dir ne Lefty zu bauen, kommen auch keine Tips zur Umsetzung, sondern der Hinweis, dass das gefährlicher Quatsch ist. Dasselbe gilt für das Rumbiegen an einem unfallgeschädigten Bremshebel.
Dass das nicht immer jeder Fragesteller hören will - geschenkt! Besser, als wenn sich dann einer hinpackt, nachdem ihm hier zugeraten wurde.
 

Herr_Habedank

Come to the dark side, we have ebikes :-)
Dabei seit
16. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
19
Bring das Fahrrad zum Händler und lass es checken wenn du nicht schuld bist , der Taxifahrer hat ne Versicherung!
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
@Geisterfahrer, macht schon Sinn. Dann sollte ich wohl in Zukunft den Gebrauchtkauf von hebeln, kurbeln und tragenden Teilen abharken. So weit hab ich tatsächlich nicht gedacht. Das ganze Rad wurde einst gebraucht gekauft und lediglich von den Augen meines Vertrauens begutachtet.

Werd also mal einen Laden auftreiben und ein zweites Paar Augen mit etwas mehr Fachwissen drüber schauen lassen.

Danke
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
Janee, harken ist schon ok. Muss ja nicht immer alles so konventionell gehandhabt werden. Und am besten gleuch weiterleiten an die Frau Bundeskanzler, damit hier mal was passiert im Hirnlosen Land.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
Stümmt auch wieder.
...also kommst Du dann morgen, nach Paris? Freu ich mich, find Deine Methoden gut. Nur nicht die Mütze vergessen!
 

---

Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.375
Standort
KIC 8462852
Will es nur schnell über die Bühne bringen und dachte es käme hier was bei rum.
Der Bremshebel kann brechen wenn du an ihm herum biegst. Und es kann sein das er erst bei der nächsten Gefahrbremsung bricht. Deswegen der Tipp mit dem Schrottcontainer. Vielleicht schaltest du mal zur Abwechslung dein Hirn ein oder gehst mal in ein Krankenhaus und lässt erstmal dich selbst durchchecken.
 
Dabei seit
13. September 2005
Punkte für Reaktionen
47
Danke für die ausführliche Antwort, Oberschalthebel. Dein Hirn kannst du aber selber einschalten um Deine erste Antwort verständlich zu machen. Für mich war es das jedenfalls nicht.

Nach einigen verständlichen Antworten hier, hatte ich dann auch geschrieben, das nach dieser Ansicht Gebrauchtkäufe grundsätzlich nicht gemacht werden sollten (nicht ohne Gutachten). Da gibt es dann die einen und die anderen, das geht für mich daraus hervor.
Hab ich was gelernt und mache mir abschliessend meine eigene Meinung.

Mit Hirn einschalten und so Aussagen kann ich nichts anfangen, ausser das Du mir von Deinem kleinen Pimmel erzählst.

Vielleicht hab ich einfach kein Hirn. Tu Dir also selber einen Gefallen und pack mich auf Deine Ignorierliste. Dann darfst Du weniger rumpissen, es sei denn Du stehst drauf oder kannst nicht anders.

Danke und tschüss
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben