Hilfe

Dabei seit
15. März 2021
Punkte Reaktionen
5
Hi, ich bin Benni, 1,80 groß, 86kg Schrittlänge ca.86 cm
Ich suche schon seit einem Monat mach nem schönen Bike für lange Strecken, was auch Mal n trail durch rocken kann, für +/- 1500€ ich denke es sollten 29'er Laufräder sein, schön wäre eine Federung die man blockieren kann. Ich kenne mich nicht so gut aus habe mir hier ein paar Bikes ausgesucht.




https://www.canyon.com/de-de/mountain-bikes/trail-bikes/stoic/stoic-4/2661.html




Was haltet ihr von denen?
Die sind immoment fast alle ausverkauft..Und ich möchte gerne noch diese Saison in die Pedale treten, Liefertermine wie Ende Oktober oder schlimmer bringen mich zum verzweifeln. ich geb die Suche nicht auf, möchte aber auch kein Fehlkauf machen.
Gibt es bessere Bikes für den Preis?


Ich hoffe ich hab nichts vergessen.. und hoffe ihr könnt mir vll. Helfen.

Gruß Benni
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.775
Ort
Wien
Wo bekomme ich noch ein Bike her, oder woher bekomme ich überhaupt noch ein bike her?
Indem du alle Shops abklapperst bzw. die Shops im Internet durchstöberst .
 
Dabei seit
15. März 2021
Punkte Reaktionen
5
Indem du alle Shops abklapperst bzw. die Shops im Internet durchstöberst .
Vielen Dank schonmal.
Das Ghost Nirvana und das Giants XTC gefallen mir schon sehr. Worin besteht denn der Unterschied zwischen der Deore und der XT Schaltung?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
17
Shimano produziert eine Reihe von sogenannten "Gruppen" für Mountainbikes, die jeweils folgende Produkte enthalten: Schaltwerke, Umwerfer, Ketten, Ritzel, Kurbeln, Bremsen, Bremsscheiben, Naben, teilweise Komplettlaufräder (d.h. Naben, Speichen, Felgen). Diese Gruppen heißen, in preislich und qualitativ aufsteigender Reihenfolge: Tourney, Altus, Acera, Alivio, Deore, SLX/Zee, Deore XT oder XT, XTR/Saint. Ernstzunehmende Produkte gibt es ab Deore, mit Ausreißern Richtung Acera und Alivio. Drunter ist eher nix bis Schrott.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.478
Ort
Allgäu
Servus,

schön wäre eine Federung die man blockieren kann.
Die Federgabel zu blockieren hat nur einen Grund, ein schlechtes Setup zu kaschieren. Ich zitiere mich mal selbst zu dem Thema
Das Thema kommt hier immer wieder auf. Deswegen werde ich mal etwas im Detail erläutern wieso ich persönlich keinen Remote-Lockout bzw. grundsätzlich den Lockout nicht nutze.

Ich hatte sogar an meinem HT mit 100mm den Remote weggebaut. Ich nutzte weder an meinem Fully mit 160mm noch am HT mit 140mm den Lockout. Ich spiele gar nicht daran rum. Obwohl ich teilweise 400-500Hm auf 4-5km am Stück zurücklege zum Traileinstieg.

Ich glaube ich bin die letzten 100km vermutlich keine 100m im stehen gefahren (natürlich immer stehend bergab also im Donwhill).
Wenn ich im Gelände aus dem Sattel muss, bin ich froh wenn die Gabel dem Untergrund folgt, also kein Grund zum sperren. In der Ebene, egal welcher Untergrund, gehe ich nie aus dem Sattel. Wozu soll ich sprinten? Jage ich Strava-Bestzeiten mit einem MTB in der Ebene? Keine Chance.
Jeder Hobbyracer fährt einen Einsteiger mit Sprinteinlagen innerhalb von 10km kaputt. Was soll dann an einem 1.000€ der Remote-Lockout? Kein Racer wird ein 1.000€ HT fahren.

Deswegen meine persönlichen Tipps wie ich den Remote-Lockout nie vermissen werde, solange ich kein Racer.

Viele investieren hier Tage oder Wochen auf der Suche nach den besten Komponenten. Die beste Gabel ist schlecht eingestellt nicht besser als eine günstige Gabel. Eher ist die gute Gabel dann sogar schlechter.

  • Dämpferpumpe und digitalen Luftdruckprüfer kaufen. Wenn ich z.B. 2,5 Bar in die Reifen presse, bin ich abseits der Straße langsamer als mit weniger Luft. Der Reifen kann nicht nachgeben und bremst somit. Gleichzeitig verspringt der Reifen eher. Der Versuch prall aufgepumpte Reifen durch eine weiche Gabel zu kompensieren ist sinnlos. Wird nicht funktionieren.
  • Herstellervorgaben in der Gabel sind ein Anhaltspunkt, mehr nicht. Also mit vollem Bikeoutfit und Gepäck die Gabel in der Realität passend einstellen.
  • Zugstufe / Rebound anpassen. Sobald ich den Druck korrigiere, auch bei nur wenigen PSI muss ich die Zugstufe prüfen bzw. anpassen.
  • Ein Setup was Reifen und Fahrwerk betrifft ist was persönliches. Wer sagt den ich muss diesen SAG fahren oder nach Empfehlung die Zugstufe? Wenn es mir einen Tick langsamer taugt wieso nicht.
  • Das Setup ist dynamisch und nicht statisch. Bin ich nicht zufrieden oder überzeugt, passe ich es einfach minimal an. Z.B. sind mir 20% SAG im Stehen eingestellt dann im Sitzen zu hart, kann ich ja mal 5 PSI rausnehmen. Und man kann auch noch nach 500km was verändern.

Das gleiche betrifft aber auch das Cockpit, Sitzposition etc. Wenn ich keine Lust habe das passend ein zu stellen, ist es sinnfrei über Geos und Komponenten zu diskutieren.

Meine persönliche Meinung zu dem Thema.

Das Stoic ist ein Trail-/Enduro-HT, schwer und Bereifung wie an einem Enduro. Focus ganz klar bergab und Trails. Lange Strecken würde ich mir damit nicht antun.

: Testbericht: Radon ZR Race 8.0 (Modelljahr 2017)

Für nur 1599 Euro schnürt Radon das perfekte Hardtail-Paket. Bergauf geht das sehr gut ausgestattete Radon ZR Race 8.0 ab wie Schmidts Katze, bergab erfreut es mit Komfort und Sicherheit. Toller Sportskamerad!
www.mountainbike-magazin.de
www.mountainbike-magazin.de
Das Bike ist Stand 2014, in der größten Größe kleiner als ein modernes L. Sehr kurz mit langen Kettenstreben. Genau das Gegenteil von dem was man heute als modern ansieht.
Schnellspanner am Rahmen die wurden von Steckachse abgelöst, heute haben wir Boost. Je nach Einsatzzweck aber auch nicht spürbar bzw. egal.

Worin besteht denn der Unterschied zwischen der Deore und der XT Schaltung?
Ab Deore ist alles brauchbar. Deore, SLX, XT und XTR ist die Reihenfolge von unten. Wird immer leichter, deutlich teurer, optisch etwas schicker. Auch minimal Verbesserungen in der Performance.
Häufig wird irgendwo ein Part, meist Schaltwerk, XT verbaut damit jeder denkt es ist alles XT.
 
Dabei seit
15. März 2021
Punkte Reaktionen
5
OK, ich hab mir heute das Ghost Nirvana bestellt... Bin gespannt. Ich werde es erstmal fahren und vll. Noch nach einer Gabel schauen, sollte aber erstmal reichen denke ich... Gibt es eurer Meinung nach etwas, das ich aufrüsten sollte?
 
Dabei seit
15. März 2021
Punkte Reaktionen
5
So, das Bike ist da und ich bin auch schon eine runde damit gefahren....echt Super, das Grün ist der Hammer👌Ich kann noch nichts schlechtes sagen.

Die 12gang Schaltung finde ich richtig gut, spart einiges. Der Sattel ist nichts für mich, ich bin aber auch ein bisschen mehr😅 und bei den reifen bin ich mir nicht so sicher, ich glaube ich schaue noch ob die Splitter, Stachel oder ähnliches abkönnen, ansonsten suche ich halt nach einer Alternative..

Ja so sieht das gute Stück aus, gerne kann ich beim nächsten Mal noch ein paar bessere Fotos hochladen.. wenn jemand wünscht.

Vielen Dank, euer Bueno

.
 

Anhänge

  • IMG_20210406_184545.jpg
    IMG_20210406_184545.jpg
    438,5 KB · Aufrufe: 46
Oben