Hilfsangebot aus dem Forum: Kostenloses FEM-Hilfspaket – Corona-Hilfe für Bike-Entwickler!

Hannes

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.017
Standort
NRW
Hilfsangebot aus dem Forum: Kostenloses FEM-Hilfspaket – Corona-Hilfe für Bike-Entwickler!

IBC-User Onkel_Bob hat nicht nur schon ein aufwändiges Bike der Woche selbst konstruiert, sondern verfügt auch sonst über höchste Expertise, wenn es um FEM-Berechnungen geht. Nun erhielten wir ein spannendes Hilfsangebot von ihm, von dem speziell Bike-Entwickler und -Konstrukteure in Deutschland profitieren sollen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Hilfsangebot aus dem Forum: Kostenloses FEM-Hilfspaket – Corona-Hilfe für Bike-Entwickler!
 
D

Deleted 533347

Guest
nee, nicht mal das. es ist ein versicherunspflichtiges leichtkraftrad. sorry, aber...

2 räder + lenker + tretkurbel = fahrrad
2 räder + lenker + motor = kraftfahrzeug.

☝anmerkung: das gilt unabhängig von alter, federung, bremssystem, farbe, gewicht, rahmenform, mondzyklus, schriftart, tageszeit und anzahl der augen auf dem würfel.
Was ist ein pedelec?
Was ist ein s-pedelec?
Wie werden wohl die anderen Dinge klassifiziert?
Elion bekommt erstmal KEINE Zulassung?
Und nun?

Sorry aber 2 Räder, Lenker, Motor = Leichtkrarldtrad= nicht unser deken...
So kannst mit dem TÜV reden😂

Wir sind RIDER mein Freund.
Ein MX vice World champ, 2x Dh und Enduro Champs uns noch weitere....
Aber hey deine a Meinung alles cool💪🤙
 

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
26.312
Standort
null-8cht-n9un
Was ist ein pedelec?
ne gehhilfe für alte und schwache.
ein transportfahrzeug.
ein autoersatz für menschen, die am ziel nicht immer sofort duschen können oder wollen.
Was ist ein s-pedelec?
ne schnelle gehhilfe für alte und schwache.
ein autoersatz für menschen, die weiter pendeln als mit dem rad spaß macht (in meinem falle waren das übrigens fünf jahre lang täglich 50 km, ohne motor, aber was weiß ich schon).
versicherungspflichtig! :mad:
ein sicherheitsrisiko, weil menschen komplett ohne geschwindigkeitserfahrung auf einmal mit 45 km/h durch die stadt kacheln, ohne helm, versicherungsschutz, weitsicht oder das notwendige, antrainierte reaktionsvermögen. dasselbe funktioniert im übrigen auch auf dem trail. ich sehe deutlich mehr e-biker hier als vorher. eines haben sie alle gemeinsam: wenn man ihnen entgegen kommt, können sie weder ausweichen noch bremsen - ich bin jedesmal derjenige, der die flucht in die botanik antreten muss. und ich bin gewiss weder langsam, noch sehe ich mit meinen 107 kilo nach "opfer" aus.

such dir was aus.
Wie werden wohl die anderen Dinge klassifiziert?
welche anderen dinge?

motorräder?
kleinkrafträder?
selbstüberschätzung?
spaßgesellschaft?
rücksichtslosigkeit?
Elion bekommt erstmal KEINE Zulassung?
sehr schön :daumen: brauchts ja zum glück auch nicht, wenn man damit nur im wald rumkacheln will. mehr dazu im folgenden:
ich wohne in einem ballungsgebiet mit viel geld und wenig trails. es gibt sehr viele menschen, die den gar nicht mal so großen naherholungsraum hier nutzen möchten. da wären unter anderem:

  • die hundegassigeher
  • familien mit kindern
  • radfahrer
  • e-biker
  • naturschützer, die am liebsten alle da weg hätten
  • grundstückseigentümer, die im zweifelsfalle für unfälle haftbar sind (->google "verkehrssicherungspflicht")

und natürlich gibt es konflikte unter all diesen menschen auf engstem raum. jetzt gibt es in allen gruppen menschen, die diese konflikte entschärfen möchten. die langsam fahren, nett sind, grüßen, die schnell fahren aber vorausschauend und sich ihrer wirkung auf fußgänger bewußt sind; die verhandeln, die in ihrer freizeit die wege instandhalten usw. usf. und dann gibt es menschen, die denen aufs brot scheißen.


So kannst mit dem TÜV reden😂
wie ich schon oben schrub: zum glück brauchts weder zulassung noch nummernschild, um durch den wald zu ballern. ich denke heute noch mit freude an den kerl, der mir mit breitem grinsen (aber ohne helm) auf dem trail (innerhalb der stadtgrenzen!) erklärt hat, ich sollte doch gefälligst platz machen; sein chipgetuntes e-bike geht ja bis zu 73 km/h und das wär' die zukunft :daumen: nummernschild war natürlich nicht dran, weil: nicht zulässig = zulassungsfrei :daumen:

anhand eures auftretens und konsequent umgesetzten corporate designs unterstelle ich mal, dass ihr die mühle nicht für 1299,- bei aldi verramschen wollt. also kann ich mich jetzt schon darauf freuen, euren kübel bald öfter aufm trail zu treffen.

vielen dank dafür. das ist genau die deeskalation, die die diskussion in deutschland braucht :daumen:


Wir sind RIDER mein Freund.
Ein MX vice World champ, 2x Dh und Enduro Champs uns noch weitere....
das klingt für mich bisschen wie "wir fahren eigentlich gerne rad, aber irgendwie sind wir nicht mehr so schnell wie früher... ach, scheiß auf alle anderen, scheiß auf den tüv. wir sind früher auch mit den enduros über die panzerwiese/durchn wald/über die halde gepflügt. leider geht das heute nicht mehr :( wär halt geil, n motorrad ohne nummernschild zu haben, und am besten eins das leise ist :b-day:"

wenn ihr alle solche überkrassen champs seid, warum fahrt ihr nicht einfach rad?? welcher zuchtbulle kommt denn mit vibrator?

okay, ihr baut das teil mit leidenschaft.
okay, ihr habt wegen mir auch die erfahrung, die es benötigt, um damit nicht wie der letzte volldepp rumzuballern oder jemanden zu gefährden. aber allein, das teikl auf den markt zu werfen, ohne euch dieser verantwortung bewusst zu sein - geschweige denn, sie zu übernehmen - ist grob fahrlässig.
Aber hey deine a Meinung alles cool💪
wenn mich einer mit der mühle überfährt, bekomme ich wahrscheinlich nen schlag-anfall.

im wortsinne.

alles cool :love:



ps:
Nenn mich nicht Freund
:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.275
Standort
Hagen
Ausnahmsweise, dachte ich mir, ausnahmsweise abonnierste mal einen Thread im Newsbereich weil könnt ja was interessantes bei rumkommen.
Und dann schauste die vier Seiten durch und die sind voll mit so Hohlköppen, die sich gegenseitig anzicken.
 
D

Deleted 533347

Guest
ne gehhilfe für alte und schwache.
ein transportfahrzeug.
ein autoersatz für menschen, die am ziel nicht immer sofort duschen können oder wollen.

ne schnelle gehhilfe für alte und schwache.
ein autoersatz für menschen, die weiter pendeln als mit dem rad spaß macht (in meinem falle waren das übrigens fünf jahre lang täglich 50 km, ohne motor, aber was weiß ich schon).
versicherungspflichtig! :mad:
ein sicherheitsrisiko, weil menschen komplett ohne geschwindigkeitserfahrung auf einmal mit 45 km/h durch die stadt kacheln, ohne helm, versicherungsschutz, weitsicht oder das notwendige, antrainierte reaktionsvermögen. dasselbe funktioniert im übrigen auch auf dem trail. ich sehe deutlich mehr e-biker hier als vorher. eines haben sie alle gemeinsam: wenn man ihnen entgegen kommt, können sie weder ausweichen noch bremsen - ich bin jedesmal derjenige, der die flucht in die botanik antreten muss. und ich bin gewiss weder langsam, noch sehe ich mit meinen 107 kilo nach "opfer" aus.

such dir was aus.

welche anderen dinge?

motorräder?
kleinkrafträder?
selbstüberschätzung?
spaßgesellschaft?
rücksichtslosigkeit?

sehr schön :daumen: brauchts ja zum glück auch nicht, wenn man damit nur im wald rumkacheln will. mehr dazu im folgenden:

ich wohne in einem ballungsgebiet mit viel geld und wenig trails. es gibt sehr viele menschen, die den gar nicht mal so großen naherholungsraum hier nutzen möchten. da wären unter anderem:

  • die hundegassigeher
  • familien mit kindern
  • radfahrer
  • e-biker
  • naturschützer, die am liebsten alle da weg hätten
  • grundstückseigentümer, die im zweifelsfalle für unfälle haftbar sind (->google "verkehrssicherungspflicht")

und natürlich gibt es konflikte unter all diesen menschen auf engstem raum. jetzt gibt es in allen gruppen menschen, die diese konflikte entschärfen möchten. die langsam fahren, nett sind, grüßen, die schnell fahren aber vorausschauend und sich ihrer wirkung auf fußgänger bewußt sind; die verhandeln, die in ihrer freizeit die wege instandhalten usw. usf. und dann gibt es menschen, die denen aufs brot scheißen.



wie ich schon oben schrub: zum glück brauchts weder zulassung noch nummernschild, um durch den wald zu ballern. ich denke heute noch mit freude an den kerl, der mir mit breitem grinsen (aber ohne helm) auf dem trail (innerhalb der stadtgrenzen!) erklärt hat, ich sollte doch gefälligst platz machen; sein chipgetuntes e-bike geht ja bis zu 73 km/h und das wär' die zukunft :daumen: nummernschild war natürlich nicht dran, weil: nicht zulässig = zulassungsfrei :daumen:

anhand eures auftretens und konsequent umgesetzten corporate designs unterstelle ich mal, dass ihr die mühle nicht für 1299,- bei aldi verramschen wollt. also kann ich mich jetzt schon darauf freuen, euren kübel bald öfter aufm trail zu treffen.

vielen dank dafür. das ist genau die deeskalation, die die diskussion in deutschland braucht :daumen:



das klingt für mich bisschen wie "wir fahren eigentlich gerne rad, aber irgendwie sind wir nicht mehr so schnell wie früher... ach, scheiß auf alle anderen, scheiß auf den tüv. wir sind früher auch mit den enduros über die panzerwiese/durchn wald/über die halde gepflügt. leider geht das heute nicht mehr :( wär halt geil, n motorrad ohne nummernschild zu haben, und am besten eins das leise ist :b-day:"

wenn ihr alle solche überkrassen champs seid, warum fahrt ihr nicht einfach rad?? welcher zuchtbulle kommt denn mit vibrator?

okay, ihr baut das teil mit leidenschaft.
okay, ihr habt wegen mir auch die erfahrung, die es benötigt, um damit nicht wie der letzte volldepp rumzuballern oder jemanden zu gefährden. aber allein, das teikl auf den markt zu werfen, ohne euch dieser verantwortung bewusst zu sein - geschweige denn, sie zu übernehmen - ist grob fahrlässig.

wenn mich einer mit der mühle überfährt, bekomme ich wahrscheinlich nen schlag-anfall.

im wortsinne.

alles cool :love:



ps:

:mad:
Sprach der kleine Junge 😂
 
D

Deleted 533347

Guest
Sprach der kleine Junge 😂
Diese kurze Zeit hat mal wieder gezeigt warum wir uns mehr oder weniger aus dem Bereich Social Media zurück ziehen.
Früher war das Internet den intelligenten vorbehalten oder reichen aber erstes schätze ich mehr.
Heute kann jeder depp fuer 9.99 Euro in Netz und die Größten Würste haben bekanntlich die kleinsten "Schnippel"
Und lassen sich dann aus.

Somit danke ich allen für die tollen privaten Nachrichten und werde auch antworten.

Ride On Fabian Künnemann
XV RACING
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
2.265
Das ist interessant. Jetzt hat der null-zwo eine Stunde an einem elaborierten Text gefeilt, um zu erörtern, warum das von Eurer durchlauchtigten Schwarmintelligenzigkeit so durchdacht promotete Motorzweirad jetzt nicht unbedingt der aller altruistischste Dienst an der Menschheit sein wird,
und alles was Euch einfällt, ist:

"Du bist ein Kind mit einem kleinen Penis."

Alle Achtung.

So sind die Kiddies heute😂
Sprach der kleine Junge 😂
Häschtäg
Aber dann denke ich an die Kids
@ mods
ich glaub der XY Racing will seinen eigenen Thread für seine Selbstdarstellung, kann man bestimmt abknipsen
 

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
26.312
Standort
null-8cht-n9un
Heute kann jeder depp fuer 9.99 Euro in Netz und die Größten Würste haben bekanntlich die kleinsten "Schnippel"
Und lassen sich dann aus.
is das meldepflichtig?

€: jedem, der sich über bommels auftreten im forum echauffiert, werde ich zukünftig die lektüre dieses threads ans herz legen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
1.961
Standort
Bornheim
Wide open mind mein Lieber!
Mehr sage ich zu dir gar nicht.
Think about it!

Weiterhin, würde ich persönlich von MTB News aufgefordert diesen Post im Forum zu machen. Dass dieses Forum auch voll von Dingen ist die für uns oder. Mich zum Ausschluss jeglicher Dinge führen wusste ich nicht.

Weiterhin ist es KEIN Motorrad!
Es ist ELION!
Ich hab kein Problem damit Mal ne Tour mit dir zu drehen, dann kann ich dir ggf Live zeigen wo das Problem Motor am Fahrrad für mich ist...
Vielleicht verstehst du es dann besser warum es einige gibt die das so massiv im Bereich MTB ablehnen!
Was ist bitte ein Elion? Ein elektrisches Motorrad oder was?
 

null-2wo

(+.*(@==(-.-")
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
26.312
Standort
null-8cht-n9un
Zuletzt bearbeitet:

Votec Tox

Sog. Cappucinobikerin
Dabei seit
21. April 2009
Punkte für Reaktionen
1.965
...
Hallo Fabian (@XV_RACING),
ein sehr interessantes Projekt! Aber Du hast schon gemerkt, dass ein Motor hier im Form etwas "Gegenwind" erzeugt. Deshalb sind ja auch E-Bikes (die offiziell als Fahrräder gelten) auf einer separaten Website untergebracht. Ich würde Dein Projekt gerne im Blick behalten - aber vielleicht eher unabhängig von dieser Aktion. Ich schicke Dir nachher noch eine PN.
Was ist denn so schwer an der Antwort des Threaderurhebers zu verstehen? Er löst das "Problem" doch sehr elegant.
Warum müssen sich denn beide Seiten nun so aufplustern? Das kleine Motorradel paßt hier nicht hin (ich fahre selbst eine E-Freeride aber die paßt hier auch nicht her), es macht bestimmt Spaß damit zu fahren, vor ein paar Jahren haben zwei Schweden so etwas schonmal für den Eigenbedarf entwickelt. Ich sehe die Zukunft jedoch eher in E-Trial Motorrädern à la GasGas oder der neuen Yamaha TY-E für spezielle Trialplätze in oder nahe von Städten - aber das ist ebenfalls OT.
Mir geht es wie einem User weiter oben, wirklich schade, hatte ebenfalls auf spannende MtB-Projekte hier gehofft aber vermutlich bewerben die sich nun alle per PN bei "Onkel Bob". Zumal der "Einsendeschluß" ja am 19. April sein soll, da müßte doch noch was kommen?!?
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.956
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
Meine Bewerbung für das FEM Paket von Onkelbob. So eine Chance kann man nicht verstreichen lassen, zumal dann noch on top das Angebot von EFBE dazukommt. Ich glaube ich bin im Entwicklerhimmel !

Eigentlich wollte ich das Projekt erst in ein paar Tagen/Wochen öffentlich machen, aber der Einsendeschluss ist jetzt der 19.4., insofern gibts jetzt die Vorstellung.

Zumal: Mit meiner Firma Intend ist nicht alles mit einem wirtschaftlichen Nutzen verknüpft. Vielmehr verstehe ich mich in meiner Firma auch so bissl als Entwicklungsbüro einfach auch mal was neues auszuprobieren, nicht alles wird in eine Serie umgesetzt. Was ich jetzt vorstelle, hat also nicht den Plan, kommerzialisiert zu werden. Ich glaube dass es für den normalen Fahrer nicht unbedingt notwendig ist. Es richtet sich eigentlich nur an Rennfahrer, die wirklich noch das letzte Quäntchen Leistung aus sich und ihrem Rad rausholen wollen. Und da Rennfahrer kein Geld für Produkte ausgeben, wird es wohl bei einer kleinen Charge bleiben die ich meinen Teamfahrern zur Verfügung stelle, auch um meine normale Kurbel zu bewerben.

Es geht um eine Kurbel mit integriertem Freilauf, der es ermöglicht, ohne zu treten zu schalten. Ich nenne das Projekt "Rocksteady Magic".

Die Hinterradnabe wird nicht blockiert, sondern einfach der Freilauf "vorgespannt". Das lässt sich nahezu mit jeder Nabe machen, indem ein O-ring mit niedrigem Druckverformungsrest hinter die Zahnscheibe oder unter die Sperrklinken gesteckt wird, der eine Vorspannung auf den Freilauf bewirkt. Hart genug, dass der Kurbelfreilauf primär arbeiten kann, weich genug, um im Falle eines Kettenabwurfes ein Durchrutschen zu ermöglichen und Schäden zu verhindern.

So sieht das Ganze aus:
1587131137670.png

1587132856603.png

1587131467699.png



Hier sieht man das System geöffnet mit den Zahnscheiben, die in Zusammenarbeit mit Newmen entstanden sind. (Danke dafür!).
Es gibt 2 Kugellager, die für eine zentrische Führung des Kettenblatts samt grüner Zahnscheibe sorgen.
Es passen alle herrkömlichen Cinch Direct Mount Kettenblätter an das System, der Q-Faktor bleibt identisch zur bisherigen Kurbel, K-Faktor bleibt gleich, und die Kettenlinie ist unangetastet bei dem gleichen Maß wie vorher.

Die Krux, die es jetzt herauszufinden gibt, ist, ob die ausgehöhlte Kurbel mit samt der Löcher für die Federn und so weiter stabil genug ist. Die Last wirkt einerseits natürlich durch die Kurbeln hindurch, andererseits aber über die Kugellager durch das Kettenblatt auf die Welle. Das ist ein sicher nicht ganz einfaches FEM Projekt mit allerlei Kontakten über Kugellager usw.. Ich würde mich freuen wenn ich einen der 5 Plätze ergattern könnte.

Die Zahnscheiben sind bereits fertig:

Was bringt das Ganze nun?
Die Idee ist nicht neu. Shimano hat sowas in den 80er Jahren mal gebaut, wurde aber nicht angenommen.
Vor ein paar Jahren tauchte ein verrückter Franzose mit so einem Teil auf, der HXR Easy Shift von Romain Olmos. Ich habe mit Romain auf den Messen alle paar Jahre mal Kontakt, meistens unterhalte ich mich angeregt mit seiner Dolmetscherin(da er kein englisch kann), mit der ich ganz gut kann, . Immer wieder kommt natürlich seine Kurbel ins Gespräch, und ich habe es immer abgetan mit "hat mir noch nie was gefehlt". Beim letzten Bikefestival 2019 aber, meinte die Dame "naja, man muss halt auch mal was neues ausprobieren, das erwartest du von deinen Kunden doch auch". Damit hatte sie mich gepackt und ich habe so eine Kurbel bestellt. Montiert und rumgefahren, sehr nett, schaltet ohne zu treten, man schaltet viel mehr ohne Last, die Kette knackt dann nicht mehr so, man kann sogar im leichtesten Gang rückwärts treten, ohne dass die Kette runterfällt, man kann bergauf schieben und beim schieben den gang wechseln anstatt mühsam 2 gänge zu schalten, rad hochzuheben und dreimal zu kurbeln, wieder 2 gänge zu schalten, dreimal zu kurbeln und nochmal 2 gänge und nochmal hochheben und kurbeln. alles nicht mehr notwendig man geht 3 meter und hat den leichten gang drin. Man kann vor dem Gegenanstieg an den letzten Metern bergab schon den leichten Gang einlegen, und hat ab Höhenmeter 1 den richtigen Gang drin, genial. Lauter so kleinigkeiten die sehr schnell sehr angenehm werden.
Die größte Überraschung kam dann aber, als ich aus Fotogründen wieder auf eine klassische Kurbel von mir umgestiegen bin. Ich war wie gehemmt, wenn du in der Abfahrt einen zu leichten Gang drin hast und der Trail es nicht hergibt, zu kurbeln - kannst du nix machen, du musst auf Gedeih und Verderb abwarten, bis ein paar Meter Trail kommen wo du treten kannst um einen schweren Gang einzulegen. Mit der Easyshift konnte ich jederzeit und immer, egal ob der Trail technsich oder kurvig ist, in windeseile ein paar Gänge runterschalten und konnte sofort wieder treten. Das geht aktuell nun nicht mehr.

Ich will diese Magic Kurbel also haben, koste es was es wolle.

Das ist natürlich nichts für jeder Mann, es löst kein Problem, man kann auch mit einer normalen Schaltung fahren. Den meisten wird es wohl egal sein ob sie an manchen Sektionen einfach etwas schneller sind weil sie schon schalten konnten und ein beherzter Pedalkick möglich ist oder nicht. Für Rennfahrer sehe ich das System als große Bereicherung, es ermöglicht vor allem vor und nach leichten Anstiegen in der Rennstrecke eine ungeahnte Schnelligkeit.

Für den Privatmann bin ich aber skeptisch, ob er den Vorteil braucht oder nicht. Daher ist das von mir erstmal als reines Entwicklungsprojekt zu sehen.

Soweit zu meiner Bewerbung - ich hoffe auf eine coole Entscheidung :)
 
Dabei seit
21. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
14
Hallo zusammen und herzlichen Dank erstmal an Onkel_Bob und EFBE für die Angebote! Das ist sehr grosszügig von euch, egal ob am Ende unsere Bewerbung mit dabei ist oder nicht.


Wir haben uns mit Naloo auf Kinder- und Jugendräder spezialisiert und sind seit gut zwei Jahren auf dem Markt. Haben aber davor schon viel Zeit in die Entwicklung investiert. Jetzt arbeiten wir gerade an einem neuen Projekt, es soll ein Fully in den Grössen 20, 24 und 26 entstehen. Weil es nichts von der Stange sein soll, sondern was wirklich selbst entwickeltes, ist das mit den Kosten natürlich auch bei uns ein Thema. Zumal die Herausforderung bei einem Kinderrad immer ist, dass es noch leichter und noch toller als ein Erwachsenenrad sein soll, aber natürlich viel weniger kosten darf. Zudem sind die Stückzahlen nicht wirklich hoch. Kommerziell also eine echte Herausforderung. Und trotzdem wollen wir hier was abliefern, was uns selber begeistert und für die Kids auf dem Trail einfach funktioniert und passt - von der Geometrie über die Kinematik bis hin zur Ergonomie.

Konkret gäbe es bei uns ein, zwei Teile zu optimieren. Zum einen wäre da ein etwas grösseres Frästeil, zum anderen das Yoke. Es wäre super spannend zu sehen, was hier einerseits an Gewicht noch optimiert werden kann und anderseits, was wir konstrukiv verbessern können.
Wir würden uns also über eine Einschätzung durch Onkel_Bob und einen späteren Test bei EFBE sehr freuen.

Viele Grüsse aus der Schweiz
Bruno
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
471
Moin,

super nice Sache! Ich bin Michael aus Darmstadt, studiere an der TU Maschinenbau im Master und habe seit längerer Zeit die Idee einer Nabe mit Klemmkörperfreilauf, aber einem geringerem Gewicht als die Hope 4 (etwa 310g mit 142mmx12mm), im Kopf. Mein Herz gehört Getriebebikes und da macht eine Nabe mit geringem Einrastwinkel einfach Sinn. Das Gewicht soll nicht zulasten der Haltbarkeit gehen und PiRope-Speichen sind für mich auch ziemlich spannend ;)

Mein erster Entwurf ist schon sehr nah an dem Zielgewicht, aber mit entsprechendem Simulations-Know-How geht da noch was. Prinzipiell kann ich es auch selbst machen, aber mir fehlt dann doch etwas die Erfahrung.

Wenn das Projekt es bis zu EFBE schafft, würde ich danach gerne eine deutsche Firma übernehmen lassen. Ich selbst sehe das Projekt einfach als praktisches Lerning-by-Doing-Ding und fände es einfach nice, wenn nächstes Jahr vielleicht die ersten Leute mit meiner Nabe fahren, die am liebsten von einer deutschen Firma wie Newmen oder Intend ins Portfolio übernommen wird.

Screenshot (17).png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
32
Standort
bei München
Servus zusammen,

sehr interessantes Angebot von Onkel_Bob und super Aktion von EFBE! Ich bin keine Firma, sondern würde mich eher als Privatbastler bezeichnen. Trotzdem (oder gerade deswegen?) habe ich an meinen Bikes eine Stelle, an der ein Blick eines Profis sehr interessant wäre:

Ich habe ein Stahlfully konstruiert und gebaut, bei dem der Dämpfer senkrecht im Rahmen steht. Die Anbindung des unteren Dämpferauges is nahe des Knotens Sitzrohr/Unterrohr/Hauptdrehpunkt und damit von den Lasten her für mich kaum noch greifbar.
So sieht die Stelle am Rahmen aus:
rl - orange.jpg


Da reicht bei mir die Vorstellungkraft über die Lastpfade nicht mehr aus, um eine optimierte Lösung zu finden. Darum bin ich folgenden Weg gegangen:

  • Das Konstrukt statisch über die Dämpferkräfte ausgelegt
  • Sicherheitsfaktor draufgeschlagen, mit dem ich gut schlafen konnte
  • Alles über den Haufen geworfen und Hauptaugenmerk darauf gelegt, dass das teil cool aussieht ;)

Nun hat Version 1 im Feldversuch Probleme an folgender Stelle gemacht:
bb - orange marked.jpg

Dort ist vermutlich der große Steifigkeitssprung von der dünnen Strebe zur Unterrohr-Anbindung und die Nähe zur Schweißnaht kritisch. Außerdem musste ich beim Anpassen des Blechs recht viel tragendes Material abnehmen. In der verbesserten Version 1.1 konnte ich die Anbindung Fertigungsgerechter gestalten, so fährt und hält sie bis heute. Allerdings zeigt der Feldtest, dass ich wohl zu nah am Limit bin.

In Version 2 habe ich versucht alle Problemstellen zu verbessern und das Blech steiler ins Unterrohr einlaufen lassen:
bb - pink.jpg

Das hat weder bei der Fertigung noch im Betrieb irgendwelche Schwierigkeiten gemacht. Das Rad läuft seit Anfang an Problemlos. Aber besser geht ja immer ;)

Aktuell sitze ich an Version 3 und stehe wieder vor der selben Frage...
bb - blue.jpg


folgendes muss das Teil können (in absteigender Priorität)
  • schlank sein und nach Stahlrahmen aussehen :dope:
  • für mich fertigbar sein
  • die Dämpferkräfte in den Tretlagerbereich ableiten
  • möglichst wenig Eigenspannungen beim verschweissen erzeugen
  • den Hauptdrehpunkt versteifen
  • den Tretlagerbereich versteifen, die freie Unterrohrlänge verkürzen

Ob ich einen Rahmen aufbauen und fürs Prüflabor opfern kann weiss ich noch nicht. Wobei - man soll ja niemals sagen. Aber für Onkel_Bob's Analyse könnte mein Projekt auf alle Fälle interessant sein. Und wenn nicht, dann freue ich mir auf einen Haufen nerdiger Berichte über Rahmenbau oder Komponenten!

Ach ja, zum Schluss noch ein Bild zum Teasern ;)
rl - pink.jpg
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
360
Standort
Pfalz
Hey flufo,
cooler Rahmen! Mal mein erstes Bauchgefühl dazu: Dein Dämpfer drückt ja quasi senkrecht nach unten. Daher wird die meiste Last auch von deinen beiden Streben, die nach schräg unten laufen über Druckspannungen abgeleitet. Die beiden streben, die fast horizontal abgehen bringen dir nichts, sondern erzeugen nur Probleme. Die erfahren Schub und so wird an deiner Problemstelle die Schweißnaht eher "aufgezogen" und vom Rahmen abgeschält. Ich würde es auch ohne FEM für weit sinnvoller halten diese beiden Streben, zumindest die problematische am Unterrohr, deutlich nach unten zu bringen. Dafür die, die bereits unten ist noch viel steiler stellen. Dann bekommst du die Zugkräfte aus der Naht raus und belastest beide auf Druck.
 
Oben