Hinterbau zerlegen/Lager ausbauen

Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1
Hallo liebe Schrauber,

ich habe mal den Hinterbau meines Stevens F9 Comp zerlegt. Das ganze Teil ist im Laufe der Jahre schwergängig geworden. Ausserden hat sich im Hauptlager ein gewisses "Spiel" eingestellt. Allerdings bekomme ich bestimmte Teile der Lager nicht aus dem Rahmenbauteil heraus. Ich habe das ganze mal fotografiert, siehe anbei.

Hat jemand eine Idee?

Schon mal vielen Dank vorab!

Gruß Udo
 

Anhänge

  • 20210127_183148.jpg
    20210127_183148.jpg
    136,9 KB · Aufrufe: 256
  • 20210127_183200.jpg
    20210127_183200.jpg
    112,8 KB · Aufrufe: 143
  • 20210127_190234.jpg
    20210127_190234.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 125
  • 20210127_190241.jpg
    20210127_190241.jpg
    153,8 KB · Aufrufe: 129
  • 20210127_190253.jpg
    20210127_190253.jpg
    178,3 KB · Aufrufe: 136
  • 20210127_190336.jpg
    20210127_190336.jpg
    130,8 KB · Aufrufe: 175

laleso

halt mal schnell die Kuh
Dabei seit
24. Januar 2004
Punkte Reaktionen
67
Das Ganze vorsichtig erwärmen, so auf 80/90°, dann fallen die Lager aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnung häufig von selbst heraus.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
3.250
Dafür gibt es spezielle Werkzeuge oder man baut sich mit verschiedenen Nüssen und Gewindestange etwas selber.
Das muss eben ausgedrückt oder geschlagen werden. Auf der einen Seite ein Gegenhalt auf den Rahmen auf der anderen Seite ein Dorn zum ausdrücken.

Schau mal hier:

PS. Das mit dem Erwärmen funktioniert meist nur in der Theorie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
908
Ich stehe auch vor dem Problem die Lager abzuziehen. Hinter denen im Bild sitzt ein Grat im Rahmen. Das heißt man kann sie nur abziehen. Erwärmen klingt interessant allerdings ist die Frage wie ich den Rahmen in den Backofen bekomme und was der Lack dazu sagt.

Was meint ihr zu einem Werkzeugset mit Gleithammer? Taugt das was? Durchmesser sollte passen.
 

Anhänge

  • PXL_20210127_195339037.jpg
    PXL_20210127_195339037.jpg
    267,6 KB · Aufrufe: 189
  • 21f37f2674efcdb8eb880e29413caaa8.jpg
    21f37f2674efcdb8eb880e29413caaa8.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 178
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
3.250
Ich stehe auch vor dem Problem die Lager abzuziehen. Hinter denen im Bild sitzt ein Grat im Rahmen. Das heißt man kann sie nur abziehen. Erwärmen klingt interessant allerdings ist die Frage wie ich den Rahmen in den Backofen bekomme und was der Lack dazu sagt.

Was meint ihr zu einem Werkzeugset mit Gleithammer? Taugt das was? Durchmesser sollte passen.
Das kannst Du nur sehen wenn du das Werkzeugset hast. Es gibt das gute und weniger gute.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
9.046
Der Effekt des Erwärmens war bei meinem Lagerwechsel zu gering.
Umgekehrt, neue Lager aus dem Eisfach raus einpressen ging gefühlt etwas besser.
Das heißt man kann sie nur abziehen.
Von der gegenüberliegenden Seite herangehend rausklopfen geht nicht? Klar, musst am Innenring ansetzen, musste beim Ziehen aber auch...
Was meint ihr zu einem Werkzeugset mit Gleithammer? Taugt das was?
Hat bei mir brauchbar funktioniert🙂
Bei dem Lager im Bild oben könnte auch mit Nüssen aus dem Ratschekasten und ner langen Gewindestange mit U Scheiben funktionieren?
Also passende Nuss von innen in große Nuss außen ziehen, über die Gewindestange 🤔
Lack außen abkleben/ polstern sonst drückt die Nuss Macken rein
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
908
Mir wurde gesagt dass hinter den Lagern ein Grat bzw. Endanschlag im Rahmen säße. Sprich: von der gegenüberliegenden Seite rausklopfen geht nicht.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.376
Ort
Wien
Wie sind sie aber dann reingegangen?
Oder meinst die Lager sind jetzt für immer u. ewig drinnen und der Rahmen ist jetzt für die Tonne ?
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
3.250
Mir wurde gesagt dass hinter den Lagern ein Grat bzw. Endanschlag im Rahmen säße. Sprich: von der gegenüberliegenden Seite rausklopfen geht nicht.
Ja klar hinter den Lagern ist da ein Anschlag aber vorne nicht, also kannst Du die u.U. Auch rausklopfen. Der Anschlag wird ja nicht das ganze Lager abdecken.

Diese Auszieher sind dafür wenn die Lager in einem Sackloch sitzen.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
908
Mir wurde gesagt dass man ein Lager über den Innenring des gegenüberliegenden Lagers und die Distanzhülse austreiben kann. Allerdings verbleibt ja dann der äußere Ring eines Lagers im Rahmen. Wie der dann rauskommen soll ist mir schleierhaft.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.631
Ort
Köln
Welcher "Fachmann" rät denn zu sowas? Üblicherweise kann man die Distanzhülse etwas verschieben, um dann das Lager auf dem Innenring mit geeigneter Mittel auszutreiben.
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.631
Ort
Köln
Da will einer mit brutaler Kraft auf den Innenring des Lagers hauen bis die Kugeln "zerbröseln", der Ring sich mit der Hülse "vereint" und dadurch den gegenüberliegenden Ring bzw. das Lager rausdrückt. Scheint die russische Methode zu sein.
 
Dabei seit
6. Mai 2008
Punkte Reaktionen
908
Das schlägt lustigerweise der Hersteller vor, aber mir leuchtet immer noch nicht ein wie man dann den verbleibenden Ring des zerbröselten Lagers rausbekommt. Da braucht man dann ja einen Dremel.
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.245
Ort
Heppenheim
Man kommt von der Gegenseite immer irgendwie dran und hat auch genug Material zum Ansetzen, sonst könnte man ja nie wieder ein Lager tauschen. Bei einem äußerst fest sitzenden Innenlager in einem Carbonrahmen hat mir Kältespray sehr gut geholfen. Das empfehle ich auch für Hinterbaulager. Dann könnte ich mir vorstellen, dass man die Lager mit drei Hammerschlägen auf einen Schraubenzieher schon gut rausbekommt. Gleitlager gibt es alle erdenklichen Maße bei Igus.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
3.250
Da will einer mit brutaler Kraft auf den Innenring des Lagers hauen bis die Kugeln "zerbröseln", der Ring sich mit der Hülse "vereint" und dadurch den gegenüberliegenden Ring bzw. das Lager rausdrückt. Scheint die russische Methode zu sein.
Nun die Auszieher für Lager in Sacklöchern krallen auch nur am Innenring. Wenn das Lager nicht zu fest ist geht das auch. Habe ich auch schon beruflich etliche male gemacht.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.376
Ort
Wien
Bei der Methode mit dem Hammer drauf ist halt die Möglichkei größer das Kugeln zerbröseln .
Mit einer Gewindestange über den Innenring bekam ich bis jetzt jedes Lager raus .

Ansonsten brauchst halt soetwas
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
3.250
Bei der Methode mit dem Hammer drauf ist halt die Möglichkei größer das Kugeln zerbröseln .
Mit einer Gewindestange über den Innenring bekam ich bis jetzt jedes Lager raus .

Ansonsten brauchst halt soetwas
Blöd wird es wenn die Kugeln schon zerbröselt sind. Das hatte ich mal.
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.245
Ort
Heppenheim
Wenn das Lager vorher mit Kältespray abgekühlt wurde und nicht großflächig der Rahmen drum rum auch, fällt das easy raus mit zwei Schlägen. Versuch macht klug.
Die Gleitlager wird man natürlich nicht zerstörungsfrei raus bekommen. Aber die sind ja eh verschlissen.
 
Oben Unten