Hochtouren-Fotos - Teil 2

michi220573

Seit 21 Jahren mit 1x14-Schaltung
Dabei seit
28. Mai 2001
Punkte Reaktionen
727
Ort
Friedrichsdorf
Meine letzte "Tour" hätte hier vielleicht reingepasst, wenn ich sie denn vollständig gemeistert hätte. Ich würde sie gern dennoch hier einstellen, weil der Teil, den ich tatsächlich absolviert habe, in hochalpinen Regionen auf einem blauen Steig stattfand und ich meine, dass dieser Trail so sinnlos ist wie nur was. Vielleicht hilft es jemandem, das Desaster zu vermeiden, oder spornt jemanden an, sich daran zu versuchen. Vielleicht waren andere hier auch erfolgreicher als ich. Mein erster Versuch endete 2012 vor einem Verbotsschild. Später sah ich die Abfahrt dann als schwarzen Trail in der Supertrail Map. Eine Rückfrage in Zermatt ergab, dass der Hang wegen irgendeiner Tierkolonie für Biker gesperrt sei. Noch einige Zeit später sah ich dann professionelle Fotos, die auf diesem Trail aufgenommen sein mussten. Also dachte ich mir, ich schau nochmal selber nach, wie die Situation tatsächlich ist, und siehe da, das Verbotsschild war weg. Also nahm ich das Ding in Angriff. Es sah von oben zwar ganz schön steil aus, aber wenn ich schonmal da war, dann wollte ich es auch wissen.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNS8yNTEwLzI1MTAxNTYtdWtlcjM2ZnpxNnVlLXAxMDEwODA1LWxhcmdlLmpwZw.jpg


Von der ganzen Abfahrt schaffte ich vielleicht 10% zu fahren. Der Rest verlief so:
aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNS8yNTEwLzI1MTAxNTctcjNqdTV5ZmhxbzJsLXAxMDEwODA4LWxhcmdlLmpwZw.jpg


In Richtung Westen fuhr mein Schatten vor mir her und verdeckte die Fahrspur, Richtung Osten blendete die tiefstehende Sonne, so dass die Sicht in beiden Fällen immer behindert war. Dazu war wegen des steilen Hanges der Weg sehr schmal, die Spitzkehren äußerst spitz und alles sehr eng, sandig, bröselig und voller loser Steine.

Als ich endlich unten ankam, dachte ich mir, der Rückweg zum Riffelsee wäre ein flaches, angenehm zu fahrendes Teil, das ich auch in meinem Zustand schaffen könnte. Pustekuchen - ich hab den gesamten Trail hochgetragen.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNS8yNTEwLzI1MTAxNTgtY2pvN2lscGk2c203LXAxMDEwODE0LWxhcmdlLmpwZw.jpg


Am Riffelsee verließen mich dann Bums und Lust endgültig, so dass ich entgegen der ursprünglichen Planung die einfachste Variante nach Zermatt wählte und im letzten Abschnitt gar die Asphaltstraße runter rollte. Der Rest der Tagesplanung wurde dann abgeblasen. Inzwischen war ich derart gerädert, dass ich meinen Urlaub um einen Tag verkürzte. Also keine Meisterleistung von mir, aber vielleicht interessiert es ja jemanden. Lage des Trails und Aussicht waren auf jeden Fall großartig, nur mit der Fahrbarkeit haperte es in meinem Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.606
Ort
Reutlingen
Danke Roman+Günter! So funktioniert meiner Meinung nach ein Forum:Nehmen+Geben.....:),d.h. wenn ich aus Bildern/Beiträgen Toureninfos ziehe,gebe ich auch wieder was zurück.......in meinem Fall als Solofahrer (wie übrigens von @lipper-zipfel gewünscht) auch mal ein "Action" Bild in lästiger 10 second down Manier.
Leider gibt es hier in letzter Zeit wenig (oder immer weniger) neue+alte Teilnehmer,die sich einbringen (ausser @riotact ;))was ich sehr schade finde.Klar, Bilder wie @klot , @dave oder @[FW flo],bringen die wenigsten zustande,aber es muss ja net immer HighEndPhotography,der höchste Gipfel oder übelste Fahraction sein.
In diesem Sinne,liebe stille Mitleser: Gebt auch mal was zurück.....:daumen:

Und das unser kranker @zweiheimischer auch wieder mitreden kann,Bilder nach der Kaltfront/Unwetter/Schneefall....aus seinem Hinterzimmer....:D
Tag 5 als spätnachmittägliche Erkundungsfahrt





Tag 6 dann wieder als Gipfelkreuztour...



Lässiger Aufstieg....;)....auf 1500 Meter mit Jacke-der Grund:ein eisigster Nordwind-und ich bin kein Zipperlein!



Darum hält sich auch noch der Hagel zwei Tage nach dem Unwetter Meterhoch.......:oops:



Der nächste Tag im Hntergrund



Und ja Max: Die Berge sind nicht hoch-aber umso garstiger! Sowieso wenn einen der Sturm vom Rad+Bergkamm bläst :confused:.



 

zweiheimischer

gib dir die kugel
Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6.388
Ort
steiermark - urlaub bei feinden
fein, zur ungarin hats den @IBEX73 auch verschlagen :D. und wie hoch war die wiese im steileren abschnitt? runter bist eh die flowstrecke zum epizentrum, nehm ich an.

letzten sonntag durfte ich die chefin zum zweiten mal in ihren wohlverdienten urlaub chauffieren (wenigstens das auto darf ich mir behalten ;)), bis zur gailtalerin, wo sie dann mit einer freundin weiter gen süden fuhr.
damits keine reine autoparty wurde, musste ein runder kogel mitgenommen werden. oben siegte sturheit über vernunft, weil gipfel samt tragerei musste sein, aber gschadet hats diesmal nicht, ausser dass ich eine neue bike-in-die-latschen-wurftechnik (aus der hüfte heraus) kniebedingt entwickelte, die ich an zwei ruppigeren stellen anwandte. ich folgte dann gesicht zum hang. als xunder sieht man solch stellen gar net.
1200 vom 1300 hm waren dann eh feinster stempelflow, und auch die kuh (wirklich, kuh, net stierl) mit dem schrägen namen sanchez war den hunden wohlgesonnen.



unten dann die belohnung. ab einem gewissen alter tut man sich auch beim abbeuteln schon schwerer.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJT

Team Tossy
Dabei seit
18. Juli 2004
Punkte Reaktionen
584
Ort
Unterallgäu
So... hier der nächste Tag im Martelltal mit u.a. @lipper-zipfel
Mit dem Schalk und einem eventuellen Gewitter im Nacken entschieden wir uns an diesem Tag für einen nicht so hohen Gipfel... also nur knapp 3000m :D





Relaxingpause...


...mit Mega Panorama


Kleiner Mann ganz groß :p


Und dann weiter Richtung Gipfel, wieder mal mit ständigem Kontrollblick gen Himmel


Ca. 200hm vor dem Gipfel entschieden wir uns dann zum fluchtartigen verlassen des Berges, was sich kurz darauf als goldrichtig herausstellte






Gerade rechtzeitig zum kurzen kräftigen Gewitter fanden wir einen Gasthof und hielten es wie Gunther Schmäche... "Ich tu was für de Nierchen und gönne mir ein Bierchen"
:bier::daumen:


Zurück an der Pension strahlte dann mittlerweile wieder die Sonne. So stand gleich wieder was für die Nierchen und waschen der versifften Bikes auf dem Programm :D

Vorsicht war allerdings geboten bei den Litevilles... ein zu starker Wasserstrahl gibt evtl. Dellen im Unterrohr :aetsch:


Die 301 brauchten eh die meiste Zuneigung :p
 
D

Deleted35614

Guest
Tag 3 im Martelltal

Unser Kumpel @DJT meinte die sechs Mann starke Gruppe noch mit Flo von den Trailhuntern aufpimpen zu müssen.:mexican:(unsere grösste Angst war, hoffentlich isst der kein Fleisch :eek:)
Geplant war eine Tour auf einen 3300m hohen Gipfel im Martelltal, wettertechnisch mussten wir aber umplanen, die Gewittergefahr war wieder zu groß und die Gesamtwetterlage zu unsicher. Hinterher stellte sich heraus daß wir alles richtig gemacht hatten, um uns herum Regenschauer und Gewitter und wir immer trocken.:daumen:

Die Wahl fiel auf einen 2700m hohen Gipfel Richtung Schweizer Grenze.
Also kurzerhand unseren Shuttleservice angerufen und umgeplant, der Fahrer hat uns dann kurz vor der Grenze abgesetzt.

Zuerst lockeres Kurbeln und dann immer stetiges Tragen zum eng umkämpften Brotzeitplatz(Muuhhh).
Manch einer aus der Gruppe liess am dritten Tag schon konditionell arg Federn, weil er in der Vorbereitung nur zu einseitig trainiert hatte.
Radeln und Tragen alleine reicht halt nicht wenn man noch Bier trinken und qualmen muss :)

Hart umkämpfter Brotzeitplatz


Zuerst sehr flowig:


Dann technisch mit Flo




Aber so wirklich verstecken müssen wir uns auch nicht.



Der weitere Weg war dann sehr Spaßig und flowig.


Wieder am Quartier angekommen, hieß es schnell zu duschen, Bier einkaufen und das vorbestellte Fleisch und die Kohle vom Shuttleservice zu holen.
Dann besuchten wir unseren am Vortag ausgewählten Grillplatz und ließen es uns in einer mehrstündigen Grillorgie gutgehen.
Hier zeigten wir dann dem Flo wo der Hammer hängt :)
Gottseidank ist der Vegetarier(dachten wir:aufreg:)



Hier unser Nachtisch, hm lecker........

gegrillte Banane mit Schokoeinlage.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
14. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.606
Ort
Reutlingen
fein, zur ungarin hats den @IBEX73 auch verschlagen :D. und wie hoch war die wiese im steileren abschnitt? runter bist eh die flowstrecke zum epizentrum, nehm ich an.

@zweiheimischer :
Da war nix mehr mit Gras-der Hagelsturm ging über den ganzen Bergrücken....:eek:....hat ausgesehen wie plattgewalzt/oder drübergemulcht ohne Schneidwerkzeug.....;).
Nordseitig wärs wegen dem Sturm eh net gegangen-obwohl es sehr fein aussah....:love:.Südseitig waren sämtliche Steine rausgewaschen,eine feine Procorestrecke....:D


@IBEX73 : an deinen fotos fällt auf, dass du deine wertvolle freizeit nicht mit exzessivem radlputzen vergeudest! wir sind brüder im geiste :daumen:

@bern : Vergiss des.....:lol:...bin in Finale bei der Defender-Tour extra im LandCruiser mitgefahren.....:aetsch::anbet::bier:.

Sodele, Tag 7.....einer zum vergessen!
Das erstemal Kollegen getroffen-4 Jungs aus Laibach waren gerade am wegradeln als wir vorfuhren-ein kurzer Tratsch woher/wohin-leider fuhren die ganz woanders hin.
Dann auf zum Gipfel-leider auch ein Sch.....bestimmt 50 Leut am Einstieg...:eek:,also Plan B.....



Tiefblick,leider war hier Ende.....



Nach einer recht gerölligen Abfahrt dann die Fehlentscheidung...........rechts gefahren.............:(.Das lassen die zweiheimschen zurück:
Verbrannte Erde.............:eek:



".....bis S. kann ichs empfehlen..."...:lol:



Gegen später alles vermurt-die grösste 3x4 Meter-(wo ist der Gurt im Rucksack??)



:hüpf:Fahren....



Endlich unten,völlig am Sack,muss ich auch noch meinen Rahmenbauer besuchen.........:p

 
Dabei seit
14. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.606
Ort
Reutlingen
Sodele, Tag 7.....einer zum vergessen!
Das erstemal Kollegen getroffen-4 Jungs aus Laibach waren gerade am wegradeln als wir vorfuhren-ein kurzer Tratsch woher/wohin-leider fuhren die ganz woanders hin.
Dann auf zum Gipfel-leider auch ein Sch.....bestimmt 50 Leut am Einstieg...:eek:,also Plan B.....



Tiefblick,leider war hier Ende.....



Nach einer recht gerölligen Abfahrt dann die Fehlentscheidung...........rechts gefahren.............:(.Das lassen die zweiheimschen zurück:
Verbrannte Erde.............:eek:



".....bis S. kann ichs empfehlen..."...:lol:



Gegen später alles vermurt-die grösste 3x4 Meter-(wo ist der Gurt im Rucksack??)



:hüpf:Fahren....



Endlich unten,völlig am Sack,muss ich auch noch meinen Rahmenbauer besuchen.........:p



Mit meinen geliebten Michelins.............:lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

zweiheimischer

gib dir die kugel
Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6.388
Ort
steiermark - urlaub bei feinden
@IBEX73 wieso fahrst in waldbrand rein???? hab ich dir das nicht geschrieben? der weg is im eimer, leider, war der allerallerallerbeste in der gegend. bis 2013... bis s. ist er halbwegs pasierbar, danach unpassierbar.
mit
trail ist aber soweit ok, wird aber nie mehr wie früher :heul::heul:
mein ich auch nur, dass man durchkommt, lebendig.
 
Zuletzt bearbeitet:

zweiheimischer

gib dir die kugel
Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6.388
Ort
steiermark - urlaub bei feinden
achja, heute afterworkausflug mit @riotact am tzwiebelberg. knie hat gehalten und der trail auch, was er versprach.

deppert vorglühen, während der sehnige racebiker mit mach2 bergauf vorbeizieht und den quell des lebens am wegrand im zeitfieber übersieht,


blöd raufstrampeln und zwischendurch tragen,


sinnlos am gipfel hucken und in die landschaft schauen, um danach runterstempeln oder auch nicht,


und danach ein bier nach dem andern in depperten schädel reinleeren. das ists, was sich leben nennt.


back to business. :D
 
D

Deleted35614

Guest
Uphill Challenge in dem Alter und als BBSler?
Nana des kannst voll vergessen, die Körner werden ja bergab benötigt.
 
Oben