Hoek van Holland 2018

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. MTB-News.de Anzeige

  2. Klar doch,ich bin doch wie immer dabei .Hoffe,das diesmal mal wieder viele Germanen mit machen.
    Ich hab auch schon für eine Übernachtung gesorgt.Da ist noch was frei.Bis jetzt sind wir zu viert.
    Hoffe diesmal auf 5 wer Rückenwind.
     
  3. Hab mich auch schon angemeldet und eine Unterkunft gesichert :daumen:
     
  4. TitusLE

    TitusLE Kein Geisterfahrer mehr

    Dabei seit
    07/2010
    Ihr scheint da ja schon teilgenommen zu haben, daher mal eine logistische Frage an euch: Wie kommt man zum Start zurück?
    Ich habe auf der Webseite keine Info dazu gefunden, was an meinem nicht vorhandenen Niederländisch liegen könnte. 8-)
     
  5. Hallo Titus.Die letzten Jahre hat das der beachbiking.nl organisiert.Die haben Rückbusse wieder zum Start für 35 Euro organisiert.
    Jetzt hat der Sportveranstalter Exventure das in der Hand genommen.Bis jetzt steht in der Homepage noch nichts drin.
    Wir sind damals immer mit den Zug zurück gefahren.Alle halbe Std geht der Zug von DH /.Bis HVH muss man 3 mal Umsteigen.
    Amsterdam-Leiden-Schiendam und HVH.
    https://www.ns.nl/reisplanner/#/?aa...stlabel=Prins Hendrikstraat, Hoek van Holland

    Wir haben zum Glück Brückentage bis zum 1.11.Da kann man sich auch Zeit lassen und übernachten.
    Vielleicht ist die Anfrage groß genug und der Veranstalter überlegt sich etwas.
    Oder du fährst mit dem Auto zum Ziel und fährst mit dem Zug zum Start.
    Unter Treinreiziger.nl kannst du Tagesticket für 15 Euro bekommen und den ganzen Tag durch NL fahren
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. TitusLE

    TitusLE Kein Geisterfahrer mehr

    Dabei seit
    07/2010
  7. Hallo,
    ich bin schon mal mit Rad und Zug an der Strecke unterwegs gewesen, das klappt ganz ordentlich. Die Bahnstrecke ist sehr nah an der Küste.
    Wer noch ein paar Tips braucht:
    https://www.battleonthebeach.co.uk/top-tips-beach-racing/

    Das Fatbike bleibt wohl @home@home und es wird das Hardtail zum Einsatz kommen. Zur Zeit sind noch die Conti Race King in 2.2 montiert, die gefallen mir eigentlich ganz gut.
     
  8. Scrat

    Scrat fährt Rad.

    Dabei seit
    11/2003
    Ich bin dieses Jahr auch wieder dabei, bin aber noch unentschlossen ob Fatbike (damit bin ich 2016 angekommen, wenn auch langsam) oder 29er (damit hab ich 2017 in Ijmuiden völlig durchgefroren abgebrochen).

    Oder ich nehm noch ne andere Variante, die nicht vorbelastet ist :)

    Auf jeden Fall freu ich mich wahnsinnig dass es doch weiter stattfindet!
     
  9. Ich werde beim Fatbike noch die Option mit dem G-One 2,8“ auf 40mm 27,5+ Felgen testen. Die Fuhre würde dann knapp über 11kg wiegen. Mal sehen.
     
  10. [​IMG]

    So heftig wird das Event wohl nicht aussehn.Aber da das Rennen zu 70% aus Windbiken besteht ist die Prognose einfach widerlich.
    oder auch schei.....Dabei sind wir die 20 Grad Temperaturen gewöhnt und nächste Woche startet man bei 7 und der Tag endet bei 11 Grad
    So wie es bis jetzt aussieht sind die Winde Nördlich.Erst Dienstag kommen die südlichen Winde wieder.

    https://www.windfinder.com/forecast/egmond-aan-zee
    Vielleicht bleibt es auch nur ein Fake
     
  11. Tendenziell Nord bis Nordwest bei 10-16km/h. Das ändert sich hoffentlich noch, warten wir mal den Dienstag ab.
    Hab ich im Keller nicht noch einen Triathlonlenker liegen? :confused:
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Scrat

    Scrat fährt Rad.

    Dabei seit
    11/2003
    Naja - das GFS mit den 20 Variationen ist sich bis Montag sehr einig: http://www.meteociel.fr/cartes_obs/...n=6&lat=52.61&lon=4.61&runpara=0&type=0&ext=1

    850hpa = Temperatur in 1500m, da kann man üblicherweise 10-15° draufaddieren um die Bodenwerte zu bekommen.

    500hpa = Temperatur in etwa 5000m Höhe.

    Danach geht es mehr so in den Glaskugel- und Würfelbereich, also eine Verlässlichkeit würde ich der Prognose bisher nicht zugestehen wollen.

    Die Windprognose (Vent) ist sich allerdings mit nördlichen Winden ziemlich einig, aber die Geschwindigkeit schwankt zwischen 8 und 60 km/h.

    Bleiben wir mal optimistisch.

    Zur Vorfreude und Einstimmung:


    und
     
  14. Also,Ich bin bis jetzt das Rennen schon 11 mal mitgefahren.Und davon hatten wir 3 mal Nordost (Windkracht 3) gehabt.
    Die restlichen hatten wir Südost und einmal Südwest mit 6-7 Windstärken gehabt.Da wurden noch die 26 Serie gefahren
    und der Rekord von 3:28 wurde bis jetzt nicht überboten.
    Dieses mal soll er von Nordwest kommen und da hätte man theoretisch bis Katwijk Seitenwind ,,der rest kommt von links Vorne.
    Letztes Jahr war ich am gleichen Datum beim Liverpool match und da hatte man auch Nordwest 7.Die Woche darauf beim Rennen waren alle Winde dabei.
    Zitat:Wer Gruppen halten kann und hatte die letzten Rennen als Endresultat 4:30 std dann macht es ein Sinn bei Nordwest zu fahren.
    Sind ja noch 8 Tage