• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Hope Akku defekt - Ersatz?

Dabei seit
12. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
147
Standort
Duisburg
Der Akku von meiner Hope Vision 4 LED hat offensichtlich das Ende seiner Lebensdauer erreicht, jedenfalls ist die Kapazität deutlich zurückgegangen, so dass die Leuchtdauer nicht mehr ausreichend ist.

Gibt es eine einfache Möglichkeit für einen "elektronischen Laien" die Zellen zu ersetzen? Oder sollte ich lieber einen neuen Akku kaufen?
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Baden, Österreich
ist doch tolle Hochpreisqualität, frag mal beim Hersteller,
(oder bei den "deswegen zahl ich Premiumpreis"-Jüngern, ob die einen Tipp haben)




... der Akku scheint doch einfach nur ein 4-zelliger 2S-2P Akkupack zu sein,
Google mal nach BP945 und bastel Dir die Anschlüsse dran ...
 
Dabei seit
15. September 2008
Punkte für Reaktionen
120
Standort
Bad Schussenried
vielleicht solltest du mal nach alter und den ladezyklen fragen bevor
du auf deiner üblichen billig schiene fährst.;)

informiere dich doch auch mal über fertigungskosten und einen angemessenen lohn willst selbst du auch noch haben....:daumen:


wobei der tip mit dem ersatzakku schon ok ist. die bp945 werden hier viel verwendet. einfach strippe richtig dran
und fertig.

lg

karsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. November 2004
Punkte für Reaktionen
3.404
Der Batt-Energy verkloppt einzelne LiIon-Zellen für nen fairen Preis. Frag mal nach ob der dir die Zellen in den alten Pack reinappliziert.
Selber machen geht natürlich auch, nur sollte man da keine Kurzschlüsse verursachen.
 
Dabei seit
13. August 2005
Punkte für Reaktionen
22
Standort
Baden, Österreich
vielleicht solltest du mal nach alter und den ladezyklen fragen bevor
du auf deiner üblichen billig schiene fährst.;)

informiere dich doch auch mal über fertigungskosten und einen angemessenen lohn willst selbst du auch noch haben....:daumen:
ändert das Nichtfragen etwas daran, dass der Akku nicht mehr funktioniert und wohl gewechselt werden muss?
Oder daran, dass diese tolle "Nachbehandlung" der Kunden das Argument für gerade den Hersteller ist? Warum das nicht nutzen?

... Gesamtkosten für so ein System, wenn die Einzelteile zu den Apothekenpreisen für Bastler gekauft werden: max 150-200.
Also ist der Mehrwert für die professionellen Hersteller durchaus vorhanden

;)
 
Dabei seit
12. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
147
Standort
Duisburg
Erst mal danke für die Antworten.

Einen Akku aus einem BP 945 habe ich schon mal für eine alte Sigma Halogen verwendet. Geht natürlich. Beim Hope Akku gefällt mir aber die unkomplizierte Befestigung, deswegen wäre es schön, wenn ich das Akkugehäuse weiter verwenden kann.

Da ich, wie eingangs gesagt, leider ein "elektronischer Laie" bin, der zwar mit einer Lötpistole umgehen kann, aber sonst keinen Dunst von Schutzschaltungen etc. hat und LiIon-Akkus ja nun mal nicht so ganz narrensicher sind, wenn man was falsch macht, möchte ich eben kein Risiko eingehen.

Ich werde mal versuchen, das Gehäuse zu öffnen und schauen, wie die Zellen darin verdrahtet sind.

Zum Thema Hochpreispolitik der Premiumhersteller:

Zu dem Zeitpunkt, als ich mir die Hope Vision 4 LED gekauft habe, hätte ich durch Eigenbau nicht wirklich viel Geld sparen können. Das Chinazeugs gabs damals noch nicht. Mir fehlt die Zeit, da sehr viel selbst zu machen. Außerdem habe ich eben auch nicht so viel Ahnung von der Sache. Im Paket war das damals für mich ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Das heißt ja aber nicht, dass ich mir nun zwingend einen Ersatzakku zum hohen Preis kaufen muss.

Davon abgesehen bin ich ganz froh, wenn es auch in Deutschland und Europa noch ein paar Arbeitsplätze gibt. Da zahl ich lieber mal was mehr für ein Produkt, als noch mehr Arbeitslosenversicherung. Über soziale Auswirkungen wollen wir mal gar nicht reden.

PS: Der Akku ist jetzt ca. 4 Jahre alt, scheint mir eine durchaus normale Lebensdauer für einen LiIon-Akku zu sein. Da kann ich mich also nicht beschweren.
 
Zuletzt bearbeitet:

SirLancelot

Light potato
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
4
Beim Neukauf kann ich nur raten einen 20% größeren Akku zu kaufen da die Kapazität bei den Lithium Akkus langsam auf 80% zurück geht und man den Akku danach aber noch eigentlich gut weiter nutzen kann...
 
Dabei seit
17. November 2014
Punkte für Reaktionen
0
Der Hinweis mit dem BP945 hört sich gut an, hat jemand einen Tipp wo man einen Hope kompatiblem Stecker her kriegt?
 
Dabei seit
1. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Bad Urach
Ich wäre ma einen alten Thread wieder auf da ich vor dem gleichen Problem stehe.
Die Akkus meiner anonsten einwandfreien Hope Vision 4 sind hinüber, Neupreis Akkus ca. 100 € mit langer Wartezeit (sofern überhaupt noch lieferbar).

Da schon ein paar Jahre seit Thread-Erstellung liegen - gibt es dazu weitere Erfahrungen mit Bau von Ersatzakkus - oder wäre der BP945 nach wie vor die beste Lösung.
Ein Hope-Verlängerungskabel hätte zum schlachten.
 
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
319
Standort
Pforzheim
Davon abgesehen bin ich ganz froh, wenn es auch in Deutschland und Europa noch ein paar Arbeitsplätze gibt. Da zahl ich lieber mal was mehr für ein Produkt, als noch mehr Arbeitslosenversicherung. Über soziale Auswirkungen wollen wir mal gar nicht reden.
Da kann ich Enerpower empfehlen, die bieten fertige Akkupacks unterschiedlicher Anordnungen mit PCB/BMS und Steckern an:
http://enerprof.de/produkt-kategorie/akkus/akkus-2s/?lang=de
http://enerprof.de/produkt-kategorie/akkus/geraeteakkus/fahrradlampen-akkus/?lang=de

Ich würde schauen, welches Akkupack sich in das Gehäused des Hope-Akkus einbauen lässt und dann noch den passenden Stecker anlöten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
534
Kann man in einen Hope-Akku einfach mal irgendwelche andere Zellen einbauen?

Denn der Hope-Akku hat doch noch weitere Elektronik verbaut, wie z.B. den Restladungstester, ähnlich wie bei den Lupine SmartCore-Akkus. Auch die Betriebsspannung zu den Leuchten muss dann genau zum Original passen.

Da müsste schon einiges zufälligerweise genau passen, wenn das dann noch richtig funktionieren soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
319
Standort
Pforzheim
Kann man in einen Hope-Akku einfach mal irgendwelche andere Zellen einbauen?
Nicht in den Akku, in das Gehäuse.
Oder gleich ein anderes Gehäuse verwenden, erspart Arbeit (Zeit&Mühe):
https://www.mtb-news.de/forum/t/wasserdichtes-akku-gehaeuse-4-2-bis-8-4v-fuer-magicshine-ssc-p7-und-co.655856/

Bei der Spannung gibt es im Bereich von Fahrradbeleuchtung mit externen AKkus ja nur 1S, 2S oder 4S. Eine Spannungsanzeige ist unabhängig von der Funktion der Lampe.

Da gibt es keine Zufälle, alles orientiert sich an den üblichen und gängigen Bauweisen. Alles was davon abweicht wäre viel zu teuer.
 
Oben