Hope HB.130 im ersten Test: Edler Carbon-Flitzer made in GB

Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
510
Die Fräs-Spezialisten von Hope stellen das zweite Mountainbike ihrer Firmengeschichte vor. Das neue Trailbike rollt auf 29"-Laufrädern und verfügt über 130 mm Federweg am Heck sowie 140 mm an der Front. Wir hatten bereits die Möglichkeit, das Hope HB.130 zwei Tage lang für euch zu testen. Hier gibt's unseren Testeindruck.


→ Den vollständigen Artikel „Hope HB.130 im ersten Test: Edler Carbon-Flitzer made in GB“ ansehen


 

dr. mikem

TNI-Tester
Dabei seit
10. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Oberndorf/A
Wenn sie den Rahmen auch in Alu nachschieben, dann bin ich dabei .

So bleibt es ein unbezahlbares Traumbike.
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte für Reaktionen
307
Standort
Pfalz
Der häßliche Spoiler da hat ja auch nichts mit Sichtcarbon zu tun. Aber ja, leider ruinieren viele Assi-Auto-Hobby-Folierer durch ihre Mist-Immitate die Ästhetik von Sichtcarbon.
 

Gefahradler

all work and no play is no good at all
Dabei seit
19. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
491
Standort
S-O-Oberbayern
Bike der Woche
Bike der Woche
Das HB160 hat eine sehr kurze, altmodische Geometrie im verlgeich zu aktuellen Enduros. Aber das HB130 scheint von der Geomtrie her sehr ausgewogen zu sein.
 
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.029
wieso wird hier eigentlich nicht so über den preis hergezogen - wie bei yeti zb.?
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
685
Warum geht man denn nicht auf einen „eigenen“ Antrieb um den Knebelvertrag mit Sram zu umgehen?

Evo Kurbel und Kettenblatt, eigene 10-48 Kassette und XT oder XTR 11 Fach Schaltwerk?
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.846
Standort
Nordbaden
wieso wird hier eigentlich nicht so über den preis hergezogen - wie bei yeti zb.?
Entweder sind die richtigen Leute noch nicht wach, oder sie sind gnädiger, weil hier auch der Rahmen in Europa in Kleinstserie gefertigt wird und nicht günstige Taiwannaben und andere Günstigteile einschließlich Guide R verbaut sind, sondern auch in vielen Details hochwertiger Kleinserienkram. :ka:
Dabei müsste man aber fairerweise einräumen, dass z. B. die Guide kräftiger ist als ne E4.
Insofern wundert mich das Review ein wenig ("konnten uns mit guter Dosierbarkeit und jeder Menge Bremskraft überzeugen"). Dosierbar ja, standfest auch, sorglos kommt noch dazu, aber stärkere Bremsen werden hier ständig als zu schwach verrissen... Ist wohl ziemlich subjektiv, eine solche Einschätzung, nicht nur hier im Artikel.

Tippe allerdings auch darauf, dass das ein Nischenrad bleiben wird.
Von der Geometrie und Grundauslegung her würde es mir sicherlich gut passen und auch gefallen. Vernünftige, nicht zu extreme Geometrie, ein auch in der Wirklichkeit steiler Sitzwinkel, Flaschenhalter passt rein, bewährter Viergelenker, saubere Zugverlegung.
Hübscher als ein SB130 (wo wir schon dabei sind) finde ich es auch ohne den Hängebauch und das Geraffel über dem Tretlager (das sicherlich gut funktioniert). Wobei mir z. B. beim Yeti besser gefällt, dass man das auch in Farbe bekommt...

3k-Sichtcarbon will dagegen kaum noch einer. Ich find's jetzt nicht furchtbar, aber unbedingt haben müsste ich es auch nicht.
Die Spezialschnittstellen werden viele abschrecken. Mein Fall wär's auch nicht. Hope wird's zwar hoffentlich nicht gehen wie Katz (kennt die noch jemand?), aber trotzdem.
Dass man die hauseigene Kurbel nicht gleich bekommt, sondern separat dazukaufen muss, ist eher noch eine Lästigkeit angesichts des eh schon saftigen Preises.
 
Dabei seit
21. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
65
Dabei müsste man aber fairerweise einräumen, dass z. B. die Guide kräftiger ist als ne E4.
Insofern wundert mich das Review ein wenig ("konnten uns mit guter Dosierbarkeit und jeder Menge Bremskraft überzeugen"). Dosierbar ja, standfest auch, sorglos kommt noch dazu, aber stärkere Bremsen werden hier ständig als zu schwach verrissen... Ist wohl ziemlich subjektiv, eine solche Einschätzung, nicht nur hier im Artikel.
Ich habe 2 E4 Bremsen, die eine bremst wie der Teufel, bei der anderen fehlt mir durchaus etwas Bremskraft. Ich denke, dass es ordentlich Streuungen auch in den Baureihen eines Herstellers gibt, daher auch oft die unterschiedlichen Testergebnisse und Fahreindrücke.

Das Rad gefällt mir gut, mit dem eigenen Hinterbau Standart ist es aber für mich obsolet.
 

oc-fox

oc-fox
Dabei seit
3. November 2005
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Chemnitz
Sehr schönes Bike,nach dem Zuverlässigkeitsdesaster der Öhlins Federbeine und diversen Gabelproblemen käme für mich natürlich nur das Fox Fahrwerk infrage.
 
Dabei seit
9. März 2019
Punkte für Reaktionen
136
Standort
nördlicher Schwarzwald
Optisch ist echt ein Leckerbissen! Der Rahmen, die eloxierten Parts, Fahrwerk nach Wunsch - ich finde das Bike klasse! Wie es sich für einen Exoten gehört ist es teuer, hier und da auch etwas eigen. Aber ich finde, das macht es aus und zu dem was es ist: ein Bike mit eigenem Charme und Charakter das sich nicht jeder kaufen kann oder will. Die HOPE Fans werden es huldigen und die Anderen sich zumindest danach umdrehen.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.272
wieso wird hier eigentlich nicht so über den preis hergezogen - wie bei yeti zb.?
Weil der Rahmen so lächerlich teuer und mit den Sonderlösungen bei Nabe und BB derart bescheuert entworfen ist, dass eh schon alles egal ist.
Das Gewicht ist auch nicht bekannt. Ziemlich mehhh das ganze, und ziemlich uninteressant.
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
1.497
Als Techdemo sehr sehr cool, mit den Sonderlösungen eher was für treue Fans der Marke.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
6.779
dosierung kann ich bestätigen. auf dem sehr steilen 7min abfahrtssegment gestern war aber am ende deutlich die handkraft der limitierende faktor. lässt stark nach denke ich.
 
Dabei seit
25. August 2016
Punkte für Reaktionen
1.029
oder über den hängebauch...... mit dem man ja überall hängen bleibt.....
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte für Reaktionen
147
Standort
Mülheim
Weil der Rahmen so lächerlich teuer und mit den Sonderlösungen bei Nabe und BB derart bescheuert entworfen ist, dass eh schon alles egal ist.
Das Gewicht ist auch nicht bekannt. Ziemlich mehhh das ganze, und ziemlich uninteressant.
Vielleicht mal ganz in Ruhe lesen, dann findet man auch das Gewicht.
Finde ich für die Gabel und vor allem schweren LRS samt Reifen eigentlich ganz OK.

MfG pseudosportler
 
Dabei seit
14. April 2017
Punkte für Reaktionen
41
Bild11

Schlimm.
Ich kanns nicht abhaben wenn auf dem oberrohr ein schriftzug zur seite zeigt.
Mich interessierts nicht ob das jemand von der seite lesen kann....!
Ich sitze in fahrtrichtung!!
 
Oben