Hope Tech3 E4 kein Druckpunkt

Dabei seit
15. März 2018
Punkte für Reaktionen
2
HILFE

Ich habe folgendes Problem mit meiner Hope Tech3 E4:
Der Bremsgriff lässt sich bis zum Anschlag anziehen, die Bremse baut anscheinend nicht genug Druck auf.
Um die Leitung durch den Rahmen zu verlegen musste ich diese natürlich vom Sattel demontieren, im Anschluss habe ich die Bremse jedoch bereits mehrfach entlüftet.
Alle Schraubverbindungen sind feste angezogen.
Zum Entlüften habe ich das Kit von Hope inkl. Bremsflüssigkeit verwendet.


Hat jemand eine Idee woran es noch liegen kann?

Bin für jeden Tipp dankbar.
 
Dabei seit
6. November 2017
Punkte für Reaktionen
47
Hast du vor dem Entlüften die Kolben zurück gedrückt und die BPC-Schraube am Geber komplett raus gedreht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. März 2018
Punkte für Reaktionen
2
Wie hast Du den Sattel ausgerichtet?

Einfach mal in den bestehenden Hope-Threads schauen. Da ist ein Video mehrfach verlinkt und ergänzend erklärt.
Ich habe den Sattel lose festgeschraubt und entlüftet, dann das Rad eingesetzt und die Bremse festgezogen. Im festgezogenen Zustand gabe ich den Sattel dann festgeschraubt.

Wenn du einen entsprechenden Thread an der Hand hast gib mir doch den Link, ich habe nichts passendes gefunden. Bin mir jedoch nicht mal sicher wonach ich wirklich suchen muss. An der Zahl meiner Posts solltest du erkennen dass ich neu bin.
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
8.217
Standort
Ammersee
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.612
Standort
WR
Schau mal hier:

https://www.mtb-news.de/forum/t/hope-tech-3-e4-mit-ueberraschung.857304/

Vielleicht hast Du das gleiche Problem. Als Test einfach mal den Hebel ganz langsam ziehen und schauen, ob er sich bis zum lenker durchziehen läßt.

Gruß
tebis
Das mit dem langsamen Ziehen kann ich aber bei allen drei Bremsen (V4,E4,X2) bei mir reproduzieren. D.h. ich bekomme den Hebel nicht komplett an den Lenker gezogen aber der Druckpunkt wird wesentlich später erreicht.
 
Dabei seit
15. März 2018
Punkte für Reaktionen
2
Hallo Zusammen,

Erstmal Danke für die Antworten und Tipps, leider werde ich meine Probleme mit der Bremse nicht los:

Die Kolben der Bremse wurde entsprechend dem Video mobilisiert und die Zange nach lichtspalt ausgerichtet, es schleift nichts.

Dennoch kann ich den Hebel der Hinterradbremse bis zum Griff/Anschlag anziehen, was bei der Vorderradbremse nicht möglich ist.

Die Bremse baut zwar Druck auf, doch bei höheren Geschwindigkeiten reicht die Leistung nicht aus. Zuletzt war bei einer steilen Abfahrt keine Bremsleistung zu spüren, ich musste mit der Vorderbremse alleine bremsen - ziemlich ungutes Gefühl in dem Moment. Die Bremszange und scheibe waren jedoch vor Hitze am dampfen, obwohl ich die Bremse vor der Abfahrt ne ganze Zeit nicht benötigt habe ( Haben kurz vor der Abfahrt ca. 10 min gerastet).

Kann mir das alles nicht ganz erklären. Auch entlüftet wurde die Bremse mehrfach, luftblasen kommen keine.

Was mir jedoch auffällt ist, dass der Bremsgriff beim ziehen quietsch/schmatzt.

Jemand eine Idee?
 
Dabei seit
15. März 2018
Punkte für Reaktionen
2
ERST ausrichten, dann Beläge zentrieren. Weil Du es anders herum schreibst: hast Du die Zange ohne Beläge ausgerichtet?
Ich habe es entsprechend dem Video gemacht.
Erst die Zange gelöst und die Beläge raus geholt. Alles gereinigt. Kolben leicht rausgedrückt und mit silikonöl „mobilisiert“. Anschließend Kolben wieder rein gedrückt und noch mal alles mit Papiertuch gereinigt. Dann die Bremszange ohne Beläge ausgerichtet und festgeschraubt, Beläge wieder rein und rangepumpt. Auf beiden Seiten ist ein Lichtspalt zu erkennen, es schleift nichts.
 
Dabei seit
6. November 2017
Punkte für Reaktionen
47
Ruf doch einfach Mal bei Hope an und schilder dein Problem, vor allem mit dem schmatzenden Geber. Die können dir doch am ehesten helfen.
 
Dabei seit
6. November 2017
Punkte für Reaktionen
47
Wenn es schmatzt, kann einfach nur Dot zwischen Membran und Deckel sein. Es kann aber auch ne Dichtung undicht sein. Ich würde auf jeden Fall mit dem Teil nicht fahren bevor es anständig funzt.
 
Oben