Ibis Avion SS custom 1989 - Scot Nicols 'bird of beauty'

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Hallo Classic-Gemeinde,

    mit diesem Aufbau-Thread möchte ich hauptsächlich 2 Leuten danken die mir dieses außergewöhnliche Projekt ermöglicht haben - den größeren Anteil dazu trägt unser Falk @Huelse@Huelse von dem ich Ende letzten Jahres das wunderschöne Rahmenset erhalten habe. Ein in 1989 gefertigter AvionSS-Rahmen in schwarz mit bunter String-Lackierung. Passend dazu die originale Koski-Duratrac Gabel - eine der schönsten curved Starrgabeln die ich kenne. Genau genommen bin ich erst auf der Suche nach einer Koski-Gabel an dieses Rahmenset gelangt. Vielleicht hat es der ein oder andere hier mitgelesen, Falk bot mir natürlich diese Gabel an, aus Spass, denn da hing noch dieser Rahmen im neuwertigen Zustand mit dran. Ich kannte das Ibis bereits von Falk welches er schon mehrere Male auf- bzw. umgebaut hat. Das hier war aber ein identischer sogenannter 'Backup'-Rahmen der seit vielen Jahren konserviert im Karton schlummerte.

    Also blieb mir nichts anderes übrig...auf nach Dresden!

    Falk empfang mich im legendären Kabuff - es war einen schöner Nachmittag mit harten Verhandlungen und gnadenlosen Teiletausch welcher nach höherer Mathematik verlangte :daumen:
    Völlig erschöpft transportierte ich das Set+Teile sicher nach Berlin - Dresden ist wie immer eine Reise wert...

    [​IMG]

    “Ibis is a bird of beauty, revered by the ancient Egyptians for their grace and form. In fact they often carried their mummified Ibis with them to their tombs, “explains Nicol. “Although I don’t really hope to have people get buried with their bikes, hopefully people will continue to ride and enjoy their Ibis bikes while enjoying this sport that has brought created so many wonderful friendships.”

    Da es hier im Forum über Ibis und Scot Nicol wenig nachzulesen gibt, habe ich beschlossen etwas weiter auszuholen. Wäre natürlich super wenn du da ab und an mit einhaken würdest Falk, da dein Archive doch weitaus umfangreicher ist.

    So also begann die Geschichte von Ibis Cycles

    Vor vielen Jahren, 1981 um genau zu sein, habe ich mein erstes Bike in einer abgefahrenen, kleinen Werkstatt in Mendocino, Kalifornien gebaut. Irgendwer kam vorbei, sah es und fragte: "Kannst Du mir auch so eins bauen?"
    Ich sagte ja. Eins führte zum anderen und in den folgenden ca. 30 Jahren fand sich eine bunte Truppe von Leuten zusammen, die unter dem Namen Ibis Cycles einige der großartigsten und innovativsten Bikes bauten, die der Planet je gesehen hat. Was als One-Man-Show begonnen hatte, entwickelte sich zu einem international anerkannten Unternehmen mit vielen Mitarbeitern. Wir bauten Rennräder, Mountain Bikes, Cross Bikes und Tandems. Wir verwendeten Titanium, Aluminium, Stahl und Carbon. Irgendwie machten wir von allem ein bisschen, aber eins war uns immer wichtig: Wir bauten nur solche Bikes, die wir auch selbst gerne fahren wollten.


    Nun, die Anfänge sahen so aus...es begann als 11-Jähriger und dem Tausch des neuen leichten Bikes seiner Mutter gegen ein 40er Jahre Schwinn Cruiser vom Nachbarn - erst 22 Jahre später vergab sie ihm das, als er ihr ein Ibis Custom spendierte.

    nicol1982.
    Scot Nicol, 1982

    ein schönes Zitat von der MMoB-Website:
    Acrobatic tricks soon became his specialty on his new bike. In Breeze and Gary Fisher in a trip to Crested Butte for a trip over Pearl Pass. “They liked me at first because I had a car that would probably make it to Crested Butte (unlike any of them). Later, when they found out I could ride up and down hills as fast as any of them, plus ride wheelies in circles around them, they accepted me into their group.”

    This proved to be a valuable association for Scot, as he apprenticed with Breeze and Cunningham that winter. Soon after that, the first Ibis rolled out of the shop he had set up in his greenhouse in Fort Bragg, Calif. That bike was shorter and steeper, and rode more comfortably than the other mountain bikes available at the time, so it soon became successful.


    Wer über die Namensfindung etwas weiter in die Tiefe abtauchen möchte....

    https://www.ibiscycles.com/info/303030/story_2_in_the_beginning_-the_naming_of_ibis/

    Die erste Ibis-Werkstatt mit angebautem Wintergarten welcher gleichzeitig als Heizung diente - genial !
    Mendo shop.

    tourdepygmy.

    Wer weitere Verknüpfungen zu alt-bekannten wie Charlie Cunningham und seiner Jacquie (ganz links im Foto), der Pearl Pass Tour, die ersten 29er und weitere 'Stinking hippies' wissen und sehen möchte, sollte eine Seite weiter reinschauen

    https://www.ibiscycles.com/info/303030/story_3_just_after_the_beginning/

    whiskeytown1.

    Chuck_81_PP.

    Eigentlich kann man jetzt Seite für Seite weiter durchklicken...
    Ibis Cycles ist da vorbildlich was die Aufbereitung ihrer Historie angeht , auch ihre alten Decals sind immer noch als original und bezahlbar hier erhältlich - sogar zurück bis ins Jahr 1981. Hut ab!

    http://chuckibis.com/decals/
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 16
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. felixdelrio

    felixdelrio Day Glo Fanatic

    Dabei seit
    04/2004
    Sind das da Pflanzen im Wintergarten?
     
  4. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Ja, grüne ;)
     
  5. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Das war das eigentliche Hauptgeschäft von dem sie damals und teils bis vor kurzem noch gelebt haben - seit der Legalisierung sieht das anders aus...
     
  6. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Ein weiteres Zitat von Scot wie er zu. Steve Potts, Joe Breeze und Charlie Cunningham kam/fand und letztlich sein eigenes Ding startete.
    .....
    Scot made friends with all the guys on the trip, and ended up spending the Winter in Marin, living with Steve Potts (who was still a sheetmetal worker at the time) and working as an apprentice framebuilder with both Joe Breeze and Charlie Cunningham. Joe and Charlie went about things very differently and gave Scot a good introduction to the craft. Scot ended up with Breezer number thirteen, which he still has and hopes to restore one day.

    Scot lernte also von Joe Breeze wie man Rahmen baute und fertigte das Breezer #13 welches er immer noch besitzt. Da ihm aber das Design nicht zusagte und er eigene Vorstellungen von einem Mountainbike hatte, ging er seinen eigenen Weg um diese umzusetzen.

    Er arbeitete aber weiterhin mit Charlie zusammen und entwickelten die ersten Speedmaster roller cams.

    Ibis.h4.
    Ibis.h6.
    Ibis.h8.

    Ibis.h10.


    Ibis.h2.

    384Ibis.

    1185Ibis.
     
  7. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    ...und mal wieder etwas Farbe zwischendurch ;)

    [​IMG]
     
  8. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    [​IMG]

    und die dazugehörige Koski Duratrac Gabel

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Grove Innovation Stem war nur eine Leihgabe als ich noch auf der Suche nach dem passenden Ibis/Salsa Vorbau war. Leider fehlten 2-3 Farben in den Strings aber die Geo (Steigung und Länge) gefiel mir und wollte ausprobiert werden. Durch das Ibis-typisch kürzere Oberrohr sollte der Vorbau eine gute Alternative sein.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  9. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Was würde also besser zu Ibis passen als die damals aufgeführten optionalen WTB-Teile - ich hatte ja noch den Steuersatz und Laufradsatz, den ich anfänglich am Amercian M-16 verbauen wollte. Ich denke aber hier passen die Teile doppelt so gut - inhaltlich wie auch zeitlich.

    [​IMG]

    Damit dann wirklich alles übereinstimmt werden die Campa-Felgen demnächst noch gegen Specialized GX23 ausgetauscht.

    [​IMG]

    Nach den ersten Steckversuchen suchte ich aber weiterhin nach dem passenden Ibis/Salsa-Vorbau welchen es genau mit diesem Paintjob gab, leider hatte Falk keinen zweiten. Auf der Suche im Forum stieß ich dann auf zwei Forumskollegen die diesen besaßen bzw. verbaut hatten.
    Leider brachte es keinen Erfolg - der eine wollte seinen nicht hergeben und der andere war nicht mehr im Forum aktiv. Hatte ihn zwar angeschrieben aber da kam bis heute nichts zurück.

    Ich habe aber nicht aufgegeben und wollte dieses Bike unbedingt mit dem dazugehörigen Vorbau aufbauen. Es vergingen ein paar Wochen/Monate und auf mein eingestaubtes Gesuch in einem anderen Forum folgte eine Antwort von einem neuen Mitglied, ob ich denn fündig geworden bin, denn er hätte noch genau so einen Ibis/Salsa in 130mm 10° neuwertig mit genau diesem Paintjob. Ich konnte es nicht glauben - was für ein Zufall. Ich weiß nicht genau ob ich ihn hier namentlich erwähnen und mich nochmals bedanken darf aber es war eine große Geste und ich war richtig happy als ich das lang ersehnte Stück endlich auspacken und probestecken konnte.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Zustand war zum Rahmenset so passend als wären die Teile nie voneinander getrennt gewesen. Das musste ich jetzt erstmal auf mich wirken lassen...Ibis-Rahmen, Koski-Gabel, Ibis/Salsa-Vorbau (Röhrchen) im bunten Stringkleid - zusammengehalten von einem schwarzen WTB King Steuersatz...hätte ich mir so nicht träumen lassen und war/bin so happy !
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 13
    • Gewinner Gewinner x 5
  10. mauricer

    mauricer All things WTB!

    Dabei seit
    10/2007
    Luuuuuuxus-Bike. So so geil. Freu mich für dich!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. wtb_rider

    wtb_rider Eigenlob stimmt

    naja übertreib mal nicht,...
    ja ich gebe zu sowas haben wir schon schlechter gesehen.
    ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  12. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Nun zum Aufbau - wirklich passend zu den gesetzten WTB-Teilen ist meiner Meinung nur Suntour.
    Damals gab es zwar Shimano XTII optional, laut Katalog war Suntour XCD, 9000, XC Pro etc. gelistet.
    Ich habe lange hin und her überlegt ob ich eher die sich im letzten Jahr (1989) befindliche und schlecht funktionierende 9000er verbaue (seit 87 am Markt) oder doch lieber auf die damals (1990) neu erschienene XC Pro-Gruppe setze - ein Mix kam nicht in Frage, also entschied ich mich für XC Pro.

    Beim Antrieb kommt daher dieses Set zum Einsatz - das Kurbelset hatte mir netterweise ein Forumsmitglied überlassen, vielen Dank nochmal Robert @rsinz@rsinz :daumen:

    [​IMG]

    Das neue und komplette Innenlager fand ich in der Bucht. Achtet auf die originalen Kurbelschrauben - das bekannte Grease Guard-System (XC-Pro-Naben) funktioniert bzw. ist nur möglich wenn diese Kurbelschrauben verbaut sind denn dort ist der Ansatz/Öffnung für die Fettpresse

    [​IMG]

    Hier ein Link zur Erläuterung auf der WTB-Seite
    https://www.wtb.com/blogs/wtb/9259701-throwback-thursdays-1991-grease-guard-challenge

    [​IMG]
    [​IMG]

    und die Teile verbaut

    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]

    Komisch fand ich nur, das sich die Kurbelschraubenabdeckung nicht sehr weit reinschrauben ließ - die Gummidichtung in der Kappe dient dem Staubschutz und ist mMn. so auch original!? Kann das jemand bestätigen?
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Ja!:o Norman!
    Ist Original!:daumen:
    Ich habe das Innenlager ja auch in meinem Boulder;) Da funktioniert es im Prinzip auch, da ich ja bei den Cook‘s Kurbeln die passenden Kappen dran habe und ich so durch das „Loch“ welches für den Inbus vorgesehen ist, theoretisch auch die Fettpresse ansetzen könnte :)
    Die originalen Kappen vom Innenlager habe ich glaub ich mal Franky vermacht:rolleyes:
    Aber an die Gummidichtung kann ich mich noch gut erinnern;)

    Lieben Gruß
    André
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. mauricer

    mauricer All things WTB!

    Dabei seit
    10/2007
    Von den Innenlagern hatte ich auch noch zwei NOSige rumliegen...!
     
  16. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Hab gehört das die Innenlager auf Dauer nicht so prall sind - die kleinen Kugellager sind wohl Suboptimal !?

    Mal schauen ob die silberne Kurbel bleibt, aber auf ganz schwarz wollte ich erstmal nicht gehen. Denke aber das vielleicht ne alte Cooks doch ganz gut passen könnte.
     
  17. Ja, die steht schon ein wenig ab
    [​IMG]

    Wobei die non drive Seite dann aber wieder passt

    [​IMG]
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  18. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Die Teile der Suntourgruppe sind soweit vorhanden...Bedingung war aufgrund des Zustands vom Rahmensets auch mind. sehr gut erhaltene Komponenten zu verbauen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bei Sattelstütze und Lenker bin ich noch auf der Suche nach Teilen mit etwas mehr Glamour - jetzt ist es erstmal eine Sakae (konisch) in 29.4 und ein schwarzer Strong-Lenker mit ca. 8° backsweep.
    Ein schwarzer Salsa wäre hier natürlich die Krönung und würde so zu einem perfekten Cockpit beitragen. Bei der Sattetelstütze bin ich noch unschlüssig, so viel Auswahl gibt es aber nicht bei 29.4 - denke eine Interloc wäre da auf langer Sicht eine gute Option.

    Der Sattel bereitet mir aber meisten Bauchschmerzen - gern würde ich den Ibis noch etwas 'auffälliger machen' - so wie ihn Mutter Natur auch geschaffen hat. Es gibt ihn in schwarz/weiß oder knallrot. Beides könnte man hier gut umsetzen, nur möchte ich nicht das dabei das schöne bunte 'Gefieder' untergeht. Also hilft nur probieren...

    [​IMG]

    Natürlich sollte in diesem Fall die Farbe nochmal woanders auftauchen. Weiß passt mMn. schonmal ganz gut, gerade auch wegen der Rahmen-Decals. Da weiße Griffe eher unpraktisch sind denke ich an event. weiße Züge für Schaltung, den Flaschenhalter, die Schnellspanner etc...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  19. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Einfach ausprobieren:)
    Aber ich schätze, wenn du Flaschenhalter und Züge weiss nimmst, wird das zuviel:rolleyes:
    Entweder einen schwarzen Turbo oder so lassen!

    Kann mich natürlich auch irren:rolleyes:
    Deshalb: PROBIEREN;)

    Ansonsten wie immer sehr feiner Aufbau:love:

    Lieben Gruß
    Andre
     
  20. mauricer

    mauricer All things WTB!

    Dabei seit
    10/2007
    Geil geil geil. Ein schöner breiter Lenker mit über 600mm und 10-12 Grad Backsweep wäre was feines.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Ich würde das Weiß nur noch max. ein Mal aufnehmen. Aber nicht bei den Zügen. Schnellspanner? Gab es da was in weiß?
     
  22. Dean76

    Dean76 DE(FI)AN(T)76

    Dabei seit
    02/2013
    Klar!;)

    American Classic/Kingsbery:love::love::love::love:

    Die würden auch Suuuuupeeeeer passen:love:

    LG
    Andre
     
  23. mauricer

    mauricer All things WTB!

    Dabei seit
    10/2007
    Flausen, nix als Flausen. :streit:

    Der weisse Sattel reicht doch völlig als Tupfer. Das ist doch kein Yeti.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  24. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Ja, denk ich auch, hier sollte man nicht übertreiben.

    Ein Tioga Mountaineer mit 61er Breite und Kröpfung sollte doch erstmal ausreichen oder Mo ! ;)
    Da gibt es ja noch eine verlässliche Quelle...
     
  25. mauricer

    mauricer All things WTB!

    Dabei seit
    10/2007
    Ach so, der ist so lang? Dann lass ihn dran. Wenn auch zeitlich rein passt. Ein langer schwarzer Salsa wäre auch noch eine Alternative, muss man aber erstmal finden.
     
  26. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Ne, hab mich da zu kurz gefasst - momentan ist ein 57er Strong dran, aber ein Tioga Mountaineer wird ihn dann ablösen bis ich einen Salsa gefunden habe. Die Tiogas sind aber auch top und passen auch zeitlich.
     
  27. noka78

    noka78

    Dabei seit
    02/2009
    Vorerst Aufbau-Stop wegen aktuell ungeklärtem Rückkaufsrechten bei Steuersatz und LRS !!! crazy times...