Ibis Gallerie.

Dabei seit
21. August 2013
Punkte Reaktionen
1.440
Ort
Zürich
bei vital entdeckt...

22A1892A-0D37-467F-B181-69FE7746FD33.jpeg

6649DF39-6EF5-45A2-9F85-3C7E8CE6F120.jpeg
FE0A60AA-81D5-4C26-AF42-4FF61E3FE559.jpeg
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
1.040
Ort
München
IMG_2969.jpg


So, hier mein Ripley AF - schmutzig und zufrieden

Offener Punkt ist die Gabel. Deshalb ist der Schaft auch noch ungekürzt. So befreiend es ist, nach der GRIP2, weniger Einsteller zu haben, so klar ist auch dass die Gabel etwas hinter dem Rest her hinkt . Unproblematisch, aber da geht mehr. Ein sehr energetisches und spaßiges Bike. Der Hinterbau funktioniert auch mit dem einfachen Dämpfer richtig gut, finde ich. Die Teile kommen übrigens , bis auf die Gabel, vom Ripmo v2.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2003
Punkte Reaktionen
27
Hi @MaxBas
kannst du etwas zum Vergleich zu dem Ripmo sagen. Ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir noch ein Ripley als Trailbike zu meinem Ripmo zuzulegen. Befürchte allerdings, dass sie sich doch zu ähnlich sind.

Danke
h.jay
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
1.040
Ort
München
Hi @MaxBas
kannst du etwas zum Vergleich zu dem Ripmo sagen. Ich spiele aktuell mit dem Gedanken mir noch ein Ripley als Trailbike zu meinem Ripmo zuzulegen. Befürchte allerdings, dass sie sich doch zu ähnlich sind.

Danke
h.jay
Ich verusche es gerne. Als Disclaimer: Ich bin die Räder nacheinander gefahren, d.h. ich habe mein Ripmo verkauft und dann "blind" ein Ripley AF gekauft.

Das Ripmo V2 und das Ripley AF sind beide sehr gut als einzige Bikes, denn sie haben einen breites Einsatzgebiet. Entsprechend der eigenen Bedürfnisse, kann man das passende wählen.

Ripley AF und Ripmo V2 (Float X2) wären mir zu nah aneinander um beide zu haben. Das AF ist bei fast gleichem Gewicht leichtfüßiger, effizienter, und für mich spaßiger. Es ist gerfühlt weniger Rad. Auf meinen Hometrailsegmenten bin ich mit dem Ripley AF allerdings nicht langsamer bergab, dafür aber schneller oben. Insbesonder, wenn das Gelände wellig ist, ist der Unterschied deutlich. Wenn die Hometrails ruppiger und / oder länger sind sieht das natürlich anders aus.

In Situationen in denen ich mir mehr Rad wünsche, hätte ich lieber gleich auch mehr als das Ripmo. Das AF würde z.B. gut zu einem Madonna v2 passen, denke ich.

Wenn Du ein Ripmo v2 mit Float X2 aber mit einem aktuelle Ripley Carbon vergleichst, dann könnten diese beiden Bikes weit genug auseinander liegen. Das Ripley ist 1 Grad steiler vorne und 750g leichter. Ob das für dich die optimale Kombi wäre kannst nur du wissen. Das nächste Ripley wird aber vermutlich auch die GEO vom AF bekommen.

Soll alles nicht gegen ein Ripmo sprechen. Das ist zweifelsohne ein top Rad. Aber das weißt du ja selbst :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben