Illegale Downhillstrecken / Rheinpfalz Bad Dürkheim

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. MrMapei

    MrMapei Daunhillerbauer

    Dabei seit
    08/2013
    Der hat dich gerufen, dass du dort eine Strecke bauen sollst? :confused:
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Kelme

    Kelme "Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"

    Dabei seit
    08/2003
    Schön wär's, aber ich tauge dazu eher nicht und er ist ehr "not amused" über seinen Fund.
     
  4. sicherlich vertrete ich die Ansicht nach außen, dass wir die gleichen Rechte wie die anderen Waldbenutzer haben und somit auch das Recht auf Wegen und Pfaden zu fahren. Keine Panik. Ich will hier auch nicht die Rechtsansicht der DIMB madig machen, deren Ansicht läßt sich hören. Ich erachte diese Meinung nur nicht für das non plus ultra. Es wird z.Bsp angeführt, dass für die Zweckbestimmung/ Widmung eines Fußweges Schilder aufgestellt werden müssen. Das ist Grundsätzlich, aber nicht ausnahmslos richtig. Eine Widmung kann sich auch aus der in der Vergangenheit tatsächlichen Nutzung ergeben. Nach dem VGH Mannheim ist der Nachweis, dass eine Weg als Fußweg gewidmet wurde erbracht, wenn der Weg seit Menschengedenken als öffentlich besteht und im Bewußtsein der Ausübung eines öffentlichen Rechtes begangen worden ist.
    Jetzt ist Mannheim nicht Pfalz, aber da die meisten Singletrails hier am Haardtrand uralt sind, könnte man auch andenken ob nicht eine Widmung durch die ursprüngliche bzw vergangen Nutzung entstanden ist.
    Ich sehe die Sache durch die Anwaltsbrille, die DIMB hat die Brille der Interessenvertretung auf.

    Wenn ein Mandant sich bei mir beraten läßt und ich Ihm unter Bezug auf die Ansicht der DIMB mitteile, dass er in der Palz auf Singletrails fahren darf und er einen Bußgeldbescheid erhält, der vom Gericht nicht aufgehoben wird, da das Gericht die Rechtsansicht der DIMB nicht vertritt, hafte ich. Die DIMB haftet dagegen nicht.

    Mein Statement sollte eigentlich nur veranschaulichen, dass die Rechtsansicht der DIMB nicht blind hochzuhalten ist und irgendwann eine Lösung für das Problem gefunden werden sollte.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  5. Teufelstisch

    Teufelstisch Rate mal, wer zum Essen kommt?

    Dabei seit
    10/2011
    Weil...? o_O Das in Klammer gesetzte "?" ist dir etwa entgangen? Er hatte seine Profession in dieser Diskussion jedenfalls bislang gut zu verstecken gewusst; denn die war für einen Juristen / Anwalt doch etwas dünn. :p Von (Halb-) und Volljuristen bin ich jedenfalls eine nüchternere und exaktere Argumentation gewohnt. Dort arbeitet man in der Regel mit Verweisen auf Rechtsnormen, Kommentare oder Urteile. So wie das hier jetzt mal ansatzweise in Gang zu kommen scheint...
    Mindestens drei...! ;)
    Jekyll und Hyde...!? Bist du nicht auch Mitglied in diesem ominösen Verein und somit selber "Interessenvertreter"? Wobei sich bei mir dann auch die Frage stellt, wie sich deine hier mehrmals geäußerten Zweifel dann im Gespräch mit den "Gegnern" auf deine Überzeugungskraft auswirken?
    Eine straßenrechtliche Widmung ist verkehrsrechtlich weitestgehend wumpe. ;) Das schließt auch eine Benutzung mit Fahrrädern erst einmal nicht aus. Die Urform eines Weges nennt sich übrigens "Trampelpfad". Jedenfalls ist das ganze Herumreiten auf der Frage, was denn nun ein "Pfad" oder ein "Fußweg" sei im Grunde irrelevant, ein Scheingefecht. Das aber verdeutlicht, wie sehr man als MTB'er in der Defensive ist. Das wird sich nur per Urteil klären lassen - und da du ja offenbar ein fähiger Anwalt bist, sollte es doch eine Ehre für dich sein, evtl. selber Klage gegen das LWaldG zu erheben? ODER aber, die Interessenvertretungen der MTB'er arbeiten endlich offensiv daran, das uneindeutige LWaldG ändern zu lassen, damit endlich Rechtssicherheit besteht!
    Sehr konstruierte Annahme; schon allein deshalb würdest du sowas einem Mandanten niemals schriftlich geben. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2018
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  6. mw.dd

    mw.dd Become a millionaire - be a Sportfunktionär

    Dabei seit
    07/2006
    Die Lösung liegt auf der Hand: Fußgänger und Radfahrer nutzen alle vorhandenen Wege gleichberechtigt und rücksichtsvoll gegenüber Eigentümern, Wegerhaltern, Natur...
    Dazu an der einen oder anderen geeigneten Stelle eine Anlage für spezielle Bedürfnisse (ob Nacktwanderweg oder DH-Strecke) - fertig.

    Dieser Lösung kommt man allerdings nicht näher, wenn man das Anlegen separater Radfahrstrecken fordert - abgesehen davon, dass das weder vom Aufwand zu leisten wäre, vom Naturschutzstandpunkt aus gesehen eher ungünstig ist und es schier unmöglich scheint, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten.
     
  7. schweigi

    schweigi schweigi

    Dabei seit
    06/2004
    Sorry! Zum Glück sind so Leute wie du nicht in dem Verein!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2018
    • Gewinner Gewinner x 2
  8. Teufelstisch

    Teufelstisch Rate mal, wer zum Essen kommt?

    Dabei seit
    10/2011
    Mal wieder nur ad hominem. Schreib was zur Sache, oder lass es bleiben. Aber hör auf, mich hier zu beleidigen!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2018
  9. guru39

    guru39 the godfather of puffness

    Früher war alles besser :lol:
    Das ist die schlechteste Idee die man haben kann :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2018
  10. stonelebs12

    stonelebs12 Trailjunkie

    Dabei seit
    02/2005
    Achso, dein empfinden hm?

    und die anderen Radsportveranstaltungen wie die hier z.B. https://www.mtb-news.de/news/2018/04/22/downhill-world-cup-2018-losinj-qualifikation-fotostory/ und unzählige andere auch gehören nach deinem empfinden nicht in den Wald.

    Wenn ich mir dieses Video anschaue
    Link von deiner Persönlichen Seite, sehe ich und dass ist mein Persönliches empfinden an dich, gehört ihr auch nicht in den Wald.

    Soviel zu dem Verständnis und Kommentaren unter uns Bikern! Du verstehst, was ich meine?

    Die angeblichen Maulaffen sind mir Tausend mal lieber, (die tun nämlich etwas) als solche, die sich hinter der Fassade einer Wurzelpassage & eines Volljuristen verstecken.

    Schön, dass Du dich als mit etwas Ahnung hier vorstellst, ich kenne dich nicht und das ist auch gut so...

    Trägt dass etwas zu der aktuellen Lage hier bei uns im Pfälzer Wald bei, oder hattest du einfach Langeweile,

    Meine Empfehlung an dich, gehe Mountainbiken wo es dein Gewissen als Jurist es verantworten kann

    Meine Persönlichen 3 Meinungen...


    Aktuelle Sitution zu diesem Thema,

    es wird weiter fleißig die illegale Strecke am Sauloch Köpfchen von den Bikern befahren, die von mir schon bereits andere illegale Strecke am Stabenberg wird auch ebenfalls weiterhin intensiv genutzt.

    Die folgen und Konsequenzen daraus konnte ich Gestern feststellen, vom Weißen Stich kommend in Richtung Knoppenweth, auf einem Abschnitt lag 1 Baumstamm und mehrere Armdicke Äste hintereinander quer über den Weg.

    Danke an die, die es zu Verantworten haben, durch ihr illegales Handeln & Denken

    Schönen Sonntag allen
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  11. =.cf.= marduk

    =.cf.= marduk collarbone-club

    Dabei seit
    04/2006
    Es setzt immer noch einer einen drauf... :lol:
     
  12. captainz3

    captainz3 The Extraterrestrial

    Dabei seit
    09/2007

    Hallo Stonelebs, da gebe ich Dir Recht! Organisierte Downhillrennen gehören meinem Empfinden nach eigentlich auch nicht in den Wald.
    Aber das ist ja alles nur mein Empfinden und weil ich wie schon gesagt kein Veranstaltungstyp (und auch kein "Siegertyp") bin und mich daher auch nicht großartig für Downhillrennen interessiere, weder live, im TV oder auf sonstigen Medien.
    (Dafür gebe ich zu, dass ich gerne allein oder in sehr kleinen Gruppen auf angelegten Trails fahre oder an weniger überfüllten Tagen auch gerne in den bikepark gehe.)

    Aber das ist ja auch wieder nur nach meinem Empfinden und wenn wir alle nur danach gehen müssten was ich gut finde, hätten wir heute vieles sicher nicht und würden eventuell noch in der Höhle sitzen und Fauskeile fertigen.
    Aber der bikesport hat sich nun eben in diese verschiedenen Nischen entwickelt und wird sich auch noch weiterentwickeln...so habt ihr doch sicherlich auch schon von diesen "neumodischen e-bikern" gehört... ;)...?
    ...also ich geb der Sache noch 2-3 Jahre, dann werden die mit ihren Bedürfnissen und ihrem bis dahin noch radikalisierten Fahrstil sowohl bergauf als auch bergab am Pranger solcher Threads stehen.
    Warum eigentlich?...nachdem wir festgestellt haben, dass wir alle hier in diesem Thread auf die ein oder andere Weise Dreck am Stecken haben bzw. illegal unterwegs sind? Das hat man sich übrigens auch schon vor 2000 Jahren gefragt: Schlagt doch mal nach im Buch der Bücher [NT Joh 8,7]

    Daher sollten wir ja auch versuchen uns gegenseitig sowie andere Waldbenutzer zu tolerieren, zumal ja bislang eigentlich auch noch keinen großen Schaden vom Verhalten des jeweis anderen entstanden ist.
    So sind z.B. Gäsbock und SiS ja glücklicherweise zeitlich sehr begrenzt und ich muss auch zugeben, dass ich noch nie wirklich tangiert wurde und Downhillrennen sowie gut besuchte bikeparks an sich finden auf einem dedizierten den Gegebenheiten entsprechenden abgegrenzenten Gebiet statt.
    (An der Stelle auch ein kleiner Tipp an die Pilz-Sucher unter uns: Wer in Bad Wildbad auf dem DH 1 im Spätsommer nach bikepark-Schluss wandern geht findet zwischen den Felsen die dicksten Steinpilze, die hier unbehelligt vom Wanders- und (allgemeinen) Pilzsuchervolk wachsen können!)

    Auch mit den gebauten Trails sehe ich es weder kurzfristig noch langfristig dazu kommen, dass demnächst ein kompletter Hang abrutscht, deswegen Reh und Wildschwein aussterben und Wanderer und andere Waldbenutzer reihenweise in tiefe Löchen fallen. Denn auch der Trailbau, wie er hier derzeit betrieben wird erfordert Engagement, bei dem ähnlich wie beim Organisieren von Gäsbock und Schlaflos im Sattel ein Großteil der Freizeit "geopfert" wird, das können und wollen die wenigsten von uns aufbringen und schon deswegen und weil der Pfälzerwald ausreichend groß ist, wird er das locker wegstecken.

    Übrigens: Das Video in Stonelebs' Beitrag hatte ich mir vorher schonmal angeschaut. Macht Laune...ist aber leider nicht von mir.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  13.  
  14. bla bla bla. echt schlimm was hier los ist.
     
  15. DerandereJan

    DerandereJan Bonvivant du Palatinat

    Dabei seit
    08/2008
    Eigentlich entsteht dieser Eindruck lediglich durch 2 oder 3 Personen, die ihr Geschreibsel einfach furchtbar gerne selber lesen, und deren Motivationen zwischen Langeweile und pubertären Traumata zu finden sind ("ihr habt eure Sitzung nicht einfach zu mir verlegt, mich nicht ausreichend bespielt, mimimi")...

    ... zu denen hat Schweigi schon alles gesagt. :daumen:

    Die wirklich Beteiligten hier vor Ort wissen, dass sich hier gerade etwas sehr Gutes entwickelt! Weiter so!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  16. Zu deiner Info, wir haben uns längst mit dem Förster zusammen gesetzt und arbeiten Lösungen aus. Und ich hoffe mal, dass du obige Schlussfolgerung nicht ernst meinst . Ich stell mir grad son empörten Wanderer vor der auf ne gebaute Strecken stößt, erst mal vor lauter Wut 3 km durch den Wald rennt und dann warlos Stöcke auf nem Wanderweg verteilt, äh ja, ziemlich schlüssig das ganze
     
  17. guru39

    guru39 the godfather of puffness

    In Heidelberg hat sich viel getan. Keine 2 Meter-Regel mehr. Es gibt ein legales Wegenetz. Unsere Vereinsstrecke wird um einen Flowtrail erweitert. Unser Verein arbeitet eng mit dem Forstamt Heidelberg zusammen. Wir sammeln weiterhin fleißig Müll im Wald......

    Ich weiß also nicht was dich dazu bewegt solche Behauptungen aufzustellen.

    Ohne @Speedbullit@Speedbullit `s hilfe damals wäre das nicht möglich gewesen!


    Jede Straße jeder Parkplatz und jedes Haus (Hütte) das in den Wald gebaut wird schadet dem Wald viel nachhaltiger als ein Rad Rennen/Rad Strecke im Wald.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  18. Teufelstisch

    Teufelstisch Rate mal, wer zum Essen kommt?

    Dabei seit
    10/2011
    Ach, echt? Heidelberg gehört nicht mehr zum Land BaWü?
    Das ist das, was ihr weiterhin nicht verstehen wollt: Ein "legales" Wegenetz wird zwangsläufig dazu führen, dass die Illegalität aller anderen Wege quasi für immer zementiert wird. Die Leute lassen sich durch ein stets vergiftetes Leckerli in den (vermeintlich goldenen) Käfig locken... Irgendwann bleiben dann nur noch ein paar kleine "Reservate" übrig.
    Hätte Freud nicht besser analysieren können. :spinner: Mir persönlich gefallen ja jedenfalls die (die "wirklich Beteiligten") o_O am besten, die stets völlig am Thema vorbei Diskutanten mit abweichender Meinung persönlich angreifen (oder wie in deinem Fall: lächerlich machen). Und deren einzige "inhaltliche" Aussage darin besteht, nebulös irgendwelche grandiosen Veränderungen anzudeuten und "Entwicklungen" zu beschwören, die angeblich im Hintergrund laufen würden. Belege und Nachweise für die Öffentlichkeit braucht es da nicht. Man soll es einfach glauben; wie in der Kirche...

    Aber bitte; ich bin an dieser Stelle wirklich raus. :winken:
     
  19. guru39

    guru39 the godfather of puffness

    Ausnahmeregelung ;)

    Es gibt immer wieder Leute für die das Glas halb leer ist.

    Ich sehe das als Entwicklung und Chance für die Zukunft.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Teufelstisch

    Teufelstisch Rate mal, wer zum Essen kommt?

    Dabei seit
    10/2011
    Ja, eben. Der Normalfall wird zur Ausnahme. :rolleyes: Für eng abgesteckte Reservate...
    Das mag daran liegen, dass die von dir präferierte Form des MTB'ens am besten in so einem Park oder Reservat abgewickelt werden kann. Der Rest der Tourenfahrer (die gerne mehr von der Welt sehen möchten und denen es nicht reicht, zum 2637. Mal die immergleiche Strecke runterzufahren) kann schauen, wo er bleibt... o_O
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. guru39

    guru39 the godfather of puffness

    Du scheinst mich (nicht wirklich) gut zu kennen :D

    Dann stelle ich jetzt auch mal eine komplett unfundierte Aussage über dich zusammen.

    Du weiß nicht warum du morgens Aufstehen sollst, selbst wenn die Sonne scheint. Alles scheiße.
    Das einzige das du magst ist Trübsal blasen.
    Alle anderen verstehen/mögen dich nicht... das liegt aber an denen. Nicht an dir.

    Ich hoffe du verstehst was ich damit meine?!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. Kelme

    Kelme "Meine Räder - meine Hunde - meine Autos"

    Dabei seit
    08/2003
    Gelingt es hier über das Forum Kontakt zu den Erbauern der Strecke bei Neidenfels herzustellen? Per PN oder Kontakt zu "ich kenne da einen, der von einem gehört hat ..."?
     
  23. nummer768

    nummer768 Los Wampos!

    Dabei seit
    10/2015
    Oh ja, ein Pranger
     
  24. sp00n82

    sp00n82 noob

    Dabei seit
    07/2013
    Hat sich da denn inzwischen wirklich was getan? Der letzte von euch veröffentlichte Statusbericht war noch ein "es ist geplant": https://www.mtb-news.de/forum/t/loc...t-bei-heidelberg.478771/page-39#post-14785694

    Ganz so positiv wie du sehe ich das momentan nicht. In letzter Zeit sind ziemlich viele neue Strecken entstanden, was ich rein egoistisch auf den ersten Blick erstmal gut finde (sind schön zu fahren), andererseits aber natürlich auch das Problem des Wildwuchses sehe, und dass da hier evtl. "überdreht" werden könnte, bis es den Förstern einfach mal reicht. Und man findet auch immer wieder zufällig genau auf den Trail gefallene Bäume; bei der Falknerei sind die Einstiege immer noch zugelegt; bei Drei Eichen wurden seit 7 Monaten nicht die Bäume rausgeholt, sodass wir uns da jetzt höchst illegal selbst geholfen haben; am Weißen Stein haben sie mit Forstmaschinen das Gelbe X vernichtet (Darmuthweg, markierter Wanderweg); am Schluss bei der Strecke nach Dossenheim wurde der Einstieg zum letzten Abschnitt auch zugemacht; etc...
     
  25. guru39

    guru39 the godfather of puffness

    Der Flowtrail wird kommen. Das ist sicher.

    Ich freue mich auch über die Streckenvielfalt hier :love:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  26. Top! Da wurde ja auch schon sehr lange dran gearbeitet.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1