• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

In der Mache: Shimano Gearbox - News, Bilder und Infos

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
5.925
Das Ganze ist nicht wirklich mein Thema, aber ich bin heute darüber gestolpert und fand es dann zu interessant, um es nicht zu teilen.

Deswegen hier eine Übersicht über das, was bisher so im Netz dazu zu finden ist:

Kurzform: https://bikepacking.com/news/shimano-gearbox/

Langform/Ursprungsartikel: https://www.bikeradar.com/news/shimano-gearbox/

Patentanmeldung: https://patentimages.storage.googleapis.com/ac/c6/46/60b59fb9800461/US20190011037A1.pdf

Aus dem Bikeradar-Artikel:

Regardless of the potential disadvantages of a gearbox, there is a small but incredibly vocal minority of riders calling out for more investment in the technology.

Pinion and others have worked hard to meet that demand but, as a relatively small brand, it will never have the R&D budget or OEM clout of larger manufacturers.

This is why the potential of Shimano developing a gearbox could be such enormous news. Shimano is by far the biggest bicycle drivetrain manufacturer out there and it has huge development resources at its disposal.

Shimano would also never bother investing in developing such a system if it didn’t believe it could have significant advantages over a derailleur drivetrain.

Shimano has definitely developed some weird stuff, seemingly just because it could in the past (see Airlines), but I also doubt it would bother developing a gearbox if brands weren’t calling for one.

With this in mind, as you will soon see, I think it’s safe to assume Shimano is pretty far down the line with developing its gearbox concept, which, as far as I am aware, is the first of its kind from the brand.
Mal schauen, was da demnächst noch so kommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Speedskater

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
800
Standort
Bensheim
Wenn Shimano wirklich ernsthaft - also nicht so was wie Alfine - in den Getriebebereich einstiegen würde, wäre die Kettenschaltung in 10 Jahren weg vom Markt. Aber (leider) wird das nicht passieren. Shimano ist sehr konservativ und wird nichts Distruptives gegen den eigenen Goldesel tun, auch wenn der Esel von SRAM aktual besser sche...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.690
Sinn würde es machen.
Nach all dem Unsinn ein schmales Übersetzunsband mit viel ungefederter Masse zu verkaufen.
Ok, es hat viel Geld für weniger Teile gebracht......
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
3.479
Standort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
Das wäre echt hart, wenn shimano das nur "entwickelt" hat, um sicherzustellen dass diese technologie nicht von wem anderen gebaut wird.

Ich hoffe die bringen das
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
800
Standort
Bensheim
Das wäre echt hart, wenn shimano das nur "entwickelt" hat, um sicherzustellen dass diese technologie nicht von wem anderen gebaut wird.

Ich hoffe die bringen das
Da ist aus meiner (ignoranten) Sicht nicht viel Neues drin in der Patentanmeldung, eher ein Rundumschlag. Man probiert halt mal, vermutlich wegen der geringen Kosten in US und nicht in JP oder gar EU. Interessant wird, ob es zu Einsprüchen der Wettbewerber kommt - falls nicht war es nicht der Rede wert.

Aber ich hoffe auch HOFFENTLICH BRINGEN DIE DAS.
 

mawe

For Whom the Bell Tolls
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
111
Standort
ganz westlicher Teuto
Da ist aus meiner (ignoranten) Sicht nicht viel Neues drin in der Patentanmeldung, eher ein Rundumschlag.
Nicht untypisch für US Patente. Möglichst allgemein gehaltene Beschreibung des Systems in der Patentanmeldung. Falls ein Mitbewerber etwas in die Richtung entwickelt, kann man ihn mit seinen Patentanwälten, wird der in die Insolvenz klagen oder so mürbe machen, dass man ihn günstig übernehmen kann.
 

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.042
Danke für die Bekanntmachung und die Links. Jedes Jahr, wenn ich erfolgreich ein Schaltwerk "abgestreift" habe, kommt die Frage nach einem Getriebe-Tretlager bei mir wieder hoch. Dann lese ich jedesmal im Pinion-Forum quer und die Sache verschwindet wieder aus den Augen.
Ich wünsche ganz dringend, daß Shimano da ernst macht. Das bringt sicher Bewegungung bei den Mitbewerbern und damit neue Entwicklungen. Gut für uns Interessierte.
Bei patentierten 13 Gängen, 420% Bandbreite und "nur für Straßenräder" ist da noch genügend Luft für die Anderen.
 

Loki_bottrop

No Mercy, Only Violence!
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
880
schaut ja interessant aus... im ersten moment muste ich ans honda-bike denken...
 

maxracingshox

Es gipt keine Kartoffeln mer!
Dabei seit
7. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
585
Standort
Ebbelwoi
Ich habe gerade in einem Interview gelesen, dass Shimano im Juli den Gewinn im forecast nach unten korrigiert hat, wegen hoher Investitionen für ein neues Produkt, das nicht genannt wurde. Wer weiß? :ka:

"The company revised down its forecast for net sales and operating income for the second half, by 0.8% and 8.2% respectively. Shimano said it expects an increase in expenses for a new product launch in the half and increased costs of production and manufacturing improvement processes."
 

mawe

For Whom the Bell Tolls
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
111
Standort
ganz westlicher Teuto
Ich habe gerade in einem Interview gelesen, dass Shimano im Juli den Gewinn im forecast nach unten korrigiert hat, wegen hoher Investitionen für ein neues Produkt, das nicht genannt wurde. Wer weiß? :ka:

"The company revised down its forecast for net sales and operating income for the second half, by 0.8% and 8.2% respectively. Shimano said it expects an increase in expenses for a new product launch in the half and increased costs of production and manufacturing improvement processes."
Da würde ich ja eher auf vollintegrierte Mofa-Motoren tippen. Allerdings ist das wahrscheinlich eine ideale Kombination mit einem Getriebe.
Die Mofas hatten ja auch vor 30 Jahren schon Getriebe.
 
Dabei seit
13. April 2017
Punkte für Reaktionen
53
Standort
Ingolstadt
Warum sollte sich ausgerechnet dieses Getriebe durchsetzen?
Bei einem full suspension Pinion Rahmen hast du immer einen Ketten- bzw. Riemenspanner. Der begrenzt entweder den Federweg am Hinterbau oder bringt nochmal zusätzlich Gewicht rein - wie z.B. beim aktuellen Nicolai G16 GPI. (hier kommt beides leider zusammen) Bei der Shimano Lösung (wie bei Effigear auch) hast du einen Kurbel Eingang und einen separten Ausgang für die antreibende Kette, die idealerweise dann im korrekten Drehpunkt zum Hinterbau ist.

Ich verstehe auch nicht, warum sich Pinion meiner Meinung nach gefühlt auf ihren aktuellen Produkten ausruhen. Vom aktuellen Pinion Design wäre es sicher mit ein wenig Änderung ein leichtes ein ähnliches Konzept wie das Effigear auf die Beine zu stellen. :confused:
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.519
Standort
New Sorg
Bei einem full suspension Pinion Rahmen hast du immer einen Ketten- bzw. Riemenspanner. Der begrenzt entweder den Federweg am Hinterbau oder bringt nochmal zusätzlich Gewicht rein - wie z.B. beim aktuellen Nicolai G16 GPI. (hier kommt beides leider zusammen) Bei der Shimano Lösung (wie bei Effigear auch) hast du einen Kurbel Eingang und einen separten Ausgang für die antreibende Kette, die idealerweise dann im korrekten Drehpunkt zum Hinterbau ist.

Ich verstehe auch nicht, warum sich Pinion meiner Meinung nach gefühlt auf ihren aktuellen Produkten ausruhen. Vom aktuellen Pinion Design wäre es sicher mit ein wenig Änderung ein leichtes ein ähnliches Konzept wie das Effigear auf die Beine zu stellen. :confused:
Ähm, du machst gerade aus einem Vorteil einen Nachteil ;)
Ich finde ja Eingelenker gut, aber der Vorteil des Nicolai Pinions ist ansich, das es ein Viergelenker ist.

G.:)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.519
Standort
New Sorg
Sollte ja kein Problem sein, wenn der Horst-Link wie aktuell so nah wie möglich an der Hinterradachse ist?!
Und warum sollte Pinion dann den Ausgangspunkt ändern und aufs Effikonzept weiterentwickeln? Kettenspanner wird man bei Viegelenkern und abgestützen Eingelenkern immer brauchen.

Edit: Damit wir uns nicht falsch verstehen. Wenn Pinion ein Effi mit dem Gewicht vom Effi bauen würde, dann hätte ich wohl auch ein Pinioneffi ;)

G.:)
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
800
Standort
Bensheim
Warum sollte sich ausgerechnet dieses Getriebe durchsetzen?
Weil eine Getriebe beim MTB außerhalb des CC- und Marathon-Wettkampfbereichs nur Vorteile bringt. Auf ein Kilo mehr oder weniger Gewicht kommt es da eh nicht an - sieht man ja an der Gewichtsentwicklung der MTB-Komplettbikes in den letzten Jahren.

Bisher setzt sich das Getriebe nicht durch, weil die OEM-Kunden um das Schaltungskonzept herum bauen, dass die Platzhirsche Shimano und SRAM anbieten. Kleine Firmen wie Pinion, Effigear oder auch Rohloff fallen da durchs Raster. Ein Getriebe von Shimano würde die Situation aufmischen.
 

Loki_bottrop

No Mercy, Only Violence!
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
880
ich denke viele schreckt halt auch der fehlende einheitliche standard ab. stell dir nu mal vor, du bist OEM hersteller und willst getriebebikes anbieten. dann musst du dich auf eine bauform festlegen. stellt der hersteller nun die produktion ein oder es gibt probleme, gibt es keine ausweichmöglichkeiten ohne das man das ganze massiv umkonstruiert.
ein einheitlicher standard bei der getriebeaufnahme würde das ganze sicher vereinfachen.
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
1.765
Standort
Bad Kreuznach
Ich glaub nicht so recht an das System. Für Billigbikes (Strasse oder MTB egal) zu teuer, teure Bikes haben an der Stelle zunehmend nen Motor.
Ist also die Frage, obs noch genügend interessante, profitstarke Märkte / Marktsegmente für nen Massenanbieter wie Shimano gibt. Würde m.E. nur Sinn machen, wenn die ne Motor-Getriebe-Einheit draus machen. Für mich selber wärs interessant. Würde mich daher freuen, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liegen sollte.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte für Reaktionen
1.121
Standort
Spremberg
Ist das Ding nicht ohnehin eh nur für E-Bikes mit dem Shimano Motor gedacht?
Sieht auf den Bildern zumindest so aus.
Ich persönlich mag meine normale Schaltung. Es gibt so viel zur Auswahl an Komponenten von verschiedenen Herstellern und es funktioniert halt einfach.
Beim Getriebe hast man nur Das und nichts Anderes und das wars.
Ich sag nicht das Getriebe ala Pinion schlecht sind, aber das ganze Gelaber von wegen der Untergang des Schaltwerks ist doch Unsinn.
Die wird es noch sehr lange geben, weil die einfach gut sind und sich dementsprechend durchgesetzt haben.
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
800
Standort
Bensheim
Ja, aber warum gerade dieses? Ist ja nicht der erste Versuch eines Getriebes.
Lies meinen ganzen Text und ziehe bitte nicht einen einzelnen Satz aus dem Zusammenhang.

Nur am Rande, ich brauche das Shimano-Getriebe nicht zu meinem Glück. Fahre seit 17 Jahren ausschließlich Getriebe - Rohloff und Pinion - immer sehr zufrieden.
 

---

The Sun Is Shining
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
4.178
Standort
KIC 8462852
Lies meinen ganzen Text und ziehe bitte nicht einen einzelnen Satz aus dem Zusammenhang.

Nur am Rande, ich brauche das Shimano-Getriebe nicht zu meinem Glück. Fahre seit 17 Jahren ausschließlich Getriebe - Rohloff und Pinion - immer sehr zufrieden.
Ja, hab ich schon gemacht obwohl mir deine arrogante Art zum Hals raushängt. Meine Frage warum Shimano besser als Pinion ist/sein soll beantwortest du nicht. Das Getriebe on Shimano hat die gleichen Nachteile wie das Pinion. Und genau deshalb wird da auch nix draus.
 
Oben