In the steep: Rémy Metailler und Yoann Barelli gehen steil

Bei British Columbia denken die meisten begeisterten Mountainbiker an Bikeparks: Whistler, Silverstar, vielleicht noch den Coast Gravity Park. Seit Längerem ist aber auch bekannt, dass man auf den Trails drumherum ebenso wahnsinnig viel Spaß haben kann. Rémy Metailler und Yoann Barelli gehen das ganze Mal in der steilen Variante an und liefern mal wieder den Beweis dafür, dass Trails selbst in GoPro-Aufnahmen unfassbar steil aussehen können. Und wenn selbst Vollgas-Fahrer Rémy Metailler langsam rollt, ist sowieso alles klar...


→ Den vollständigen Artikel "In the steep: Rémy Metailler und Yoann Barelli gehen steil" im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
18. März 2011
Punkte Reaktionen
54
Warum er sich da mit seinem Dh Rig und dem 800er Lenker runter quält ist mir ein Rätsel. Das sind Franzosen aber sowieso... :D
Ich finde solche einfachen POV Videos auch super. Einfach mal zu zeigen, dass nicht immer alle mit epischer slow-mo musik hinterlegt werden muss. raw and simple :)
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
2.260
Ort
Koblenz
Warum er sich da mit seinem Dh Rig und dem 800er Lenker runter quält ist mir ein Rätsel. Das sind Franzosen aber sowieso... :D
Ich finde solche einfachen POV Videos auch super. Einfach mal zu zeigen, dass nicht immer alle mit epischer slow-mo musik hinterlegt werden muss. raw and simple :)

Lenker < 800mm sind wie 26" Räder. Kann man nicht mit Fahren.
Sagt ja schon die Physik, Stichwort 4. NETOWNsche Axiom: "minor gubernaculo rota,
aequalis minor penis".

Gruß xyzHero

P.S.: Sorry, Alkohol :)
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte Reaktionen
1.084
Bei British Columbia denken die meisten begeisterten Mountainbiker an Bikeparks: Whistler, Silverstar, vielleicht noch den Coast Gravity Park. [...]

Selbst schuld :D. Von den vllt. 12-15 locations die ich bisher in bc kennengelernt habe sind silverstar und whistler (park) die auf die ich am ehesten verzichten würde... mehr so kaliber "been there, done that / auf der liste der vermeintlichen must-dos abgehakt". Trotzdem aber auch ganz nett da :).

Grüße (aus bc ;)),
Jan

Ps: "steilheit" wurde für mich in bc im kontext mit dem mtb nochmal neu definiert, kannte ich aus europa in der form bisher nicht bzw. Kaum
 
Zuletzt bearbeitet:

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte Reaktionen
1.084
Ist das jetzt tatsächlich so toll, dass es hier erwähnt werden muss ?

Find ich pers interessanter als dirtjump/slopestyle oder div. produkt-/pressemeldungen. Da es wahrsch. Nicht nur mir so geht hats zumindest ne daseinsberechtigung. Und wenn die sich auf den Gedanken "leider geil" von hannes beschränkt ;)
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.519
Selbst schuld :D. Von den vllt. 12-15 locations die ich bisher in bc kennengelernt habe sind silverstar und whistler (park) die auf die ich am ehesten verzichten würde... mehr so kaliber "been there, done that / auf der liste der vermeintlichen must-dos abgehakt". Trotzdem aber auch ganz nett da :).

Grüße (aus bc ;)),
Jan

Ps: "steilheit" wurde für mich in bc im kontext mit dem mtb nochmal neu definiert, kannte ich aus europa in der form bisher nicht bzw. Kaum
 

jan84

bingobongoracing
Dabei seit
8. August 2005
Punkte Reaktionen
1.084
Klasse, einmal mit blockierendem Hinterreifen den Trail runterrutschen, die Natur sagt "danke".

Das lässt sich ab ner bestimmten steilheit, abhängig von bike und fahrtechnik, nicht mehr vermeiden...

In welchem umfang es die natur "stört" bzw. Es problematisch ist kann man imho auch nicht verallgemeinern... das hängt von vielen faktoren ab. Auf gepflegten trails in nem kanadischen nutzwald isses was ganz anderes als irgendwo auf nem illegalen, nicht gepflegten trail in einem der wenigen deutschen "urwälder". Verallgemeinerung bringt hier auch niemanden weiter.
 
Dabei seit
18. März 2011
Punkte Reaktionen
54
Klasse, einmal mit blockierendem Hinterreifen den Trail runterrutschen, die Natur sagt "danke".

Was istn das für ein total bescheuerter Kommentar? Da kannste auch gleich sagen, du fährst Auto, die Natur sagt "Danke". Genau so wenn du dir den Arsch abwischt und dafür Bäume gefällt werden... Also da hört es doch wirklich auf... als wenn es die Natur stören würde wenn im Wald ein kleiner Pfad langgeht und man da runterfährt... Überleg mal lieber was dein Alltag alles an Umweltverschmutzung etc. verursacht und dann im Vergleich zu dem blockierenden Hinterrad... Oh man...
 
Dabei seit
31. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
197
@Zany Ich finde es ja sehr schön, dass über meinen Kommentar kontrovers nachgedacht wird, dafür war er auch gedacht, aber Aussagen wie "total bescheuerter Kommentar" müssen deshalb trotzdem nicht sein. Es leben circa 7,3 Mrd. Menschen auf dieser Welt, und dass es dabei auch unterschiedliche Meinungen gibt, sollte klar sein, bitte trotzdem einfach in einem normalen Ton.

Ich finde solche Videos einfach etwas problematisch. Auch ich schaue mir gerne Videos mit extremeren Wegen und schönen Fahrmanövern an, dennoch sind die Fahrstile nicht immer dem Weg entsprechend. Auf einer präparierten Strecke - was diese vielleicht auch gewesen ist - mag das noch in Ordnung sein. Aber sobald es wirklich auf "normale" Wanderwege geht, sollte auch der Fahrstil dem Interesse anderer Benutzer angepasst werden. Wenn nur einer so fährt, mag das noch gehen; auch bei 2 oder 3 Personen ist es vielleicht noch nicht so schlimm, aber sobald es 10, 20 oder gar 30 werden, sieht man es dem Weg deutlich an.

Vielleicht war mein Kommentar etwas überspitzt und uneindeutig ausgedrückt, was ich damit sagen wollte, ist einfach nur, dass ich einen solchen Fahrstil - so schön er auch anzusehen ist - auf normalen, nicht präparierten Wegen in der Natur nicht immer gut finde, bzw. er einen falschen Eindruck vermitteln und ein falsches Vorbild sein kann.
 
Oben