In welchem Land sind Mountainbiker noch willkommen?

Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
162
Ort
Allgäu
Nachdem es durch die Corona Krise beschleunigt immer mehr Probleme an Hot Spots gibt (Verbote), wollte ich einmal in die Runde fragen in welchen Ländern das Biken noch Spaß macht.
Mir ist die Schweiz und Teile von Italien bekannt.

In Bayern (Allgäu) gibt es auch immer mehr Verbote.

Keinen Spaß macht es inzwischen in Österreich.

Wie seht ihr die Situation?
 

rhnordpool

Rainer Wahnsinn
Dabei seit
14. Juni 2013
Punkte Reaktionen
5.819
Ort
Bad Kreuznach
Mal abgesehen von Österreich, wo ja rein formal sogar Forstwege verboten sind, ist die Situation recht simpel:
an Hotspots wirds überall zunehmende Probleme geben. Bleiben die ausgewiesenen Strecken und Bikeparks.
Außerhalb der Hotspots wirds in der Regel einigermaßen locker bleiben, weil nicht genügend "Verkehrsstreß" von Bikern produziert wird oder so wenig los ist, daß selbst auf "illegalen" Trails weniger Schaden angerichtet wird als durch die steigenden Wildschweinzahlen. Und Kontrollen sind eh kaum zu befürchten mangels verfügbarer Kontrolleure.
Wer also nicht unbedingt immer nur zu den allertollsten, ständig genannten Top-Destinationen fahren "muß", generell Instagramm-Hotspots meidet, wird weiterhin ne Vielzahl an Möglichkeiten haben. Geht natürlich am Besten, wenn man sich mit Geographie, Karten lesen und Orientierung im Gelände etwas auskennt.
 
Dabei seit
18. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
48
Ort
Naabdelta
Ich bin schon seit einiger Zeit in Katalonien, (Montblanc, Igualada, Berga, Manresa, Ripoll) hier ist biketechnisch noch wenig los, obwohl es so viele tolle Landschaft gibt und das Wetter so gut ist. In den ganzen Monaten hat mich noch niemand blöd angeredet oder Hindernisse aufgebaut. Jeder Kontakt war immer sehr freundlich. Ein Verbotsschild habe ich auch noch nicht gesehen.
 
Oben Unten