Industrielager auswechseln an einem unbekannten Nabenfrabrikat "Motex"

Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
4
Hey Leute!

Ich hab einen LRS gefunden der super (farblich) zu meinem '97 Trek Singletrack 930 SHX passt. Es handelt sich hier um einen LRS von Motex und mehr als "Motex MTB 26 alloy 6063 T6" findet man zu denen auch nicht. Diverese Internetrecherchen haben gezeigt, dass diese eine gewisse Ähnlichkeiten mit diesen Modellen von Vuelta aufweisen. Jedoch handelt es sich hier wohl nicht um die dort benannten Naben und Freilauf, da bei meinen Industrielager verpresst sind. wenn man die Gummikappen, die die Lager schützen, abnimmt, blickt man auf die Lager die sowohl in der Nabe, als auch auf der Achse verpresst zu sein scheinen. Der Freilauf lässt sich hier auch nicht lösen auf mi bekannten Wegen...

Jemand hier diese Naben/LRS schon mal gesehen und wie kriege ich die lager hier raus? Muss ich die Achse auf der die Lager sitzen rausklopfen/pressen, haben die 2 Nuten um das Lager im Freilauf etwas zu bedeuten?

Falls niemand eine Idee hat wie ich die rauskriege, werde ich einfach probieren ob die Achse sich rauspressen lässt oder ob diese Nuten als Aufnahmepunkt für ein Werkzeug gedacht sind, mit denen der Freilauf gelöst wird

IMG_20200422_173731.jpg




Vielen Danke für eure Hilfe!
 

Anhänge

  • IMG_20200422_173719.jpg
    IMG_20200422_173719.jpg
    275,2 KB · Aufrufe: 56
  • IMG_20200422_173849.jpg
    IMG_20200422_173849.jpg
    210,1 KB · Aufrufe: 55
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
4
Da sind die Aufnahmen für den Freilauf Abzieher. Wenn da unter dem Freilauf keine Lagersicherung ist, einfach mit der Achse austreiben.
Danke noch mal!
Ich habe die Lager draußen und plane 6000er kugellager in c3 version zu verbauen um Pressung der beiden Ringe etwas auszugleichen. Die Lager die drin wahren sind nicht alt gewesen, also kann nur falsche Montage oder die Pressung beider Ringe zum frühzeitigen Verschleiß beigetragen haben, denke ich. Hast du da mehr Erfahrung?

und wie kann ich den Freilauf ausbauen? du meintest die Nuten wären aufnahmen für den Freilaufabzieher? Wie funktioniert das ganze, ist da was verpresst, ist dort ein Gewinde und hat es was mit dem 6-Kantprofil zu tun, dass man im inneren der Nabe erkennen kann? Sry für all die Fragen, aber ich finde sonst gar nichts und du scheinst meine letzte Rettung zu sein :)
 

Anhänge

  • IMG_20200426_035005.jpg
    IMG_20200426_035005.jpg
    191,8 KB · Aufrufe: 37
  • IMG_20200426_035024.jpg
    IMG_20200426_035024.jpg
    200,1 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_20200426_035123.jpg
    IMG_20200426_035123.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20200426_035147.jpg
    IMG_20200426_035147.jpg
    217,6 KB · Aufrufe: 27
  • IMG_20200426_035200.jpg
    IMG_20200426_035200.jpg
    190,3 KB · Aufrufe: 28
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
4
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
223
Die Freilauf-Nuten sehen aus wie bei Shimano. Dort ist es ein Linksgewinde, vermute hier mal dasselbe. Den musst du m.E. nur öffnen, wenn du an die Innereien des Freilaufs kommen willst. Den kompletten Freillauch kannst du wahrscheinlich mit dem dickem Inbus in der Mitte lösen (Rechtsgewinde), wie crashtest212 schon geschrieben hat.
Wenn du den Freilauf öffnen willst: Das sitzt in der Regel recht stramm, das Werkzeug sollte daher schon ordentlich sein. Weicher Baustahl reicht in der Regel nicht. Wenn du eine alte im Durchmesser passende 1/2“Nuss hast: vorne her Material wegflexen/schleifen und 2 Stege stehenlassen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. April 2020
Punkte Reaktionen
4
Kommt ja richtig Leben hier in die Bude :)
Ich hab leider keinen Innensechskant in der Größe, muss die Tage mal ne Liste erstellen mit all den kleinen Sachen die man nur selten braucht, aber trotzdem alles lahm legen wenn man sie nicht hat...


Die Freilauf-Nuten sehen aus wie bei Shimano. Dort ist es ein Linksgewinde, vermute hier mal dasselbe. Den musst du m.E. nur öffnen, wenn du an die Innereien des Freilaufs kommen willst.

Ja, das ist mein Ziel. Ich will wissen wie diese hier aufgebaut ist und vll finde ich dort noch einen Hinweis auf den Hersteller
 
Oben