Innenlager Klein Attitude

Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,
ich habe vor die Tretlager zu wechseln, bin aber totaler Amateur.
Könnte mir jemand beschreiben wie das machen muss.
Würde das gerne selber machen um zu lernen, wenns nicht geht, suche
ich ein Fahrradladen auf.

Danke für alle Antworten
 
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
2.325
Versuche es selber, die Läden von heute blicken das auch nicht mehr. Es sei denn, es ist ein Alteingesessener, der damals mit der Marke schon handwerklich umgehen konnte.
 
Dabei seit
10. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
3
Ich würde es auch erstmal selbst versuchen. Ich bin selbst auch kein geborener Mechaniker, aber habe mal grade auf Youtube geschaut... da gibt es einige gute Tutorials, schau mal dort vorbei, vielleicht bringt dich das schon weiter. Es kann natürlich von Exemplar zu Exemplar unterschiedlich sein.
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Genau, ich würde gerne selber machen.
Bei YouTube habe ich jetzt zu Kleins nichts gefunden. Kann ich die Lager einfach ausbauen oder hat klein wieder was spezielles, das man heute nicht mehr bekommt? Ich meine die Lager.
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
40
klär uns doch erstmal auf, was für ein Attitude es ist. Wenn es die eingepressten Lager hat, sind es 6003 RSR C3. Die gibt es im Fachhandel von SKF oder FAG. Billige von ebay/amazon würde ich vermeiden.

Zum Aus- und Einbau gibt es hier etliche threads und google findet auch einiges. Wenn Du es richtig machen willst, brauchst Du spezielles Werkzeug. Ist sicher kein Job für einen Anfänger. Press-fit Innenlager sind ja inzwischen wieder üblich, von daher könnte ich mir schon vorstellen, dass ein brauchbarer Laden da helfen kann.
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo, es müsste ein 1991 Rahmen sein, ich weiß es leider nicht genau, habe Ihn gebraucht gekauft und möchte mir jetzt ein Bike bauen. Nach Möglichkeit alles selber machen. Ne, ich möchte schon hochwertige Komponenten verwenden. So sehen die Lager aus...
 

Anhänge

Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Ohh, vielen Dank. Hmm, das sieht kompliziert aus, habe auch kein Spezialwerkzeug. Gibt es Wellen die dafür bevorzugt werden? Wo sichert man das mit dem Loctite? Kann man da was kaputt machen das man nicht mehr neu kaufen kann? :)
 

jejamm

Bergmannspfadfinder
Dabei seit
4. November 2004
Punkte für Reaktionen
814
Standort
Field of Iron, NRW
Hallo.
Ja, man kann vor allem den Rahmen kaputt machen...😱☠, denn das Problem ist, dass man den Rahmen nicht einspannen kann (Reparaturständer reicht nicht). Weichholzplatten mit entsprechenden Bohrungen helfen UND ein Helfer hilft, der den Rahmen packt und hält, wenn man z.B. die Welle austreibt. Wenn mit Loctite verbaut hilft vorher der Heißluftfön - aber nicht den Lack verbrennen! Beim Einbau hilft es die Welle vorher ein paar Stunden ins Tiefkühlfach zu legen und dann schnell einzupressen. Wenn man das Einzugwerkzeug nicht hat, sind große Stecknüsse und auch die alten Lager sehr sinnvoll!
Die Lager kann man entgegen der Vorredner sehr gut bei ebay kaufen: Auch dort gibt es unterschiedliche Güten und SKF gibt es da auch...
LG
Dietrich
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
40
die Wellen sind so nur noch bei Phil Wood zu bekommen. Die Länge der Welle muss zur Kurbel passen, die drauf sollen. Die Lager werden mit Loctite im Rahmen verklebt und die Welle in den Lagern. Kaputt kann man alles bekommen, aber die Welle ist schon recht stabil und die Lager sind ja eh hin wenn sie ausgetauscht werden sollen (und die sind einfach zu bekommen). Das größere Risiko ist, dass man den Rahmen beschädigt.
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Ach Mist, das wird ja immer komplizierter, hört sich jetzt nicht so an also ob ein Anfänger das machen könnte.
Mir ist es eigentlich egal ob bei Ebay oder woanders, Hauptsache die passen. Hat jemand vll. die passenden Links zur Welle und Lager. Es wird einfach zu viel angeboten, ich habe da keinen Überblick...
Achso, und der Lack kommt eh ab, wird Neulackiert, natürlich vom Profi und der Werkstatt
 
Dabei seit
7. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
40


wie gesagt, die Welle muss zu den Kurbeln passen also musst Du zuerst wissen welche Kurbeln Du montieren willst. Eventuell kannst Du ja die Welle, die drin ist weiter verwenden.
 
Dabei seit
16. April 2002
Punkte für Reaktionen
347
Standort
Osnabrück
Hallo


Wenn Du mitteilst wo Du wohnst könnte man eventuell einen alten- im wahrsten Sinne- Klein Händler lokalisieren.

Maybe this helps
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Vielen Dank für die Links, ich bestell mal das Zeug.
Ich habe heute echt viel gelernt.
Ich möchte eine Einblattkurbel. Muss ich da auf etwas achten?
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Ich bin aus München.
Die Welle ist 11,3 / 11,4cm, hab jetzt keinen Messschieber hier. Naja wenn die Welle ok ist könnte man das tun. Auf die aus Amerika muss man ja doch paar Wochen warten bestimmt. Wobei so ne Erneuerung auch was hat.
Ich bin noch nicht Schlüssig. Kann ich da jede nehmen?
 
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
2.325
Eine 113er Welle wäre für eine Tune BigFoot oder Cook E-Crank ideal.... das Monoblatt auf die mittlere Position würde dabei die ideale Kettenlinie darstellen. Nun kommt es nur noch auf den Lochkreis drauf an... der setzt Dir, je nach Standard, hinsichtlich der Zähnezahl dann das Limit.
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
ok, ich habe jetzt realisiert ich kann nicht jede nehmen, sondern nur welche aus der früheren Zeit.
Worauf muss ich denn achten, das es so ein Vierkant ist wahrscheinlich...
Ich hoffe jetzt ich habe da keinen Denkfehler...
 
Zuletzt bearbeitet:

jejamm

Bergmannspfadfinder
Dabei seit
4. November 2004
Punkte für Reaktionen
814
Standort
Field of Iron, NRW
Der Vierkantstandard heißt JIS. Gab auch einen (ITA) Campagnolo eigenen Standard, aber die Wellen die Klein für JIS UND ITA verwendet hat sind de facto identisch gewesen.
Wenn die orig. Welle intakt ist spricht nichts gegen eine Wiederverwendung.
 
Dabei seit
9. Oktober 2020
Punkte für Reaktionen
0
Ah ok, scho wieder was gelernt. Eine nicht Vierkantwelle (JIS) geht nicht oder?!
Dann mache ich mich mal auf die Suche
 
Dabei seit
18. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
132
Gerade bei den Press-fit Lagern ist die Wellenlänge doch eigentlich erst mal egal so lange sie nicht zu kurz ist. Am besten ist es natürlich, wenn am Ende eine passende Welle eingebaut wird, aber gerade zum Ausprobieren - erst recht bei 1fach - würde ich die 113er Welle nehmen. Bei 1fach ist es doch auch wesentlich, ob das eine Blatt außen oder in der ehemaligen Mittelposition montiert wird. Für die Kettenlinie kommt es auch erst mal nur auf die Antriebsseite an. Ob die Welle dann auf der Nicht-Antriebsseite 5mm mehr oder weniger rausschaut merkt man nicht - behaupte ich mal. Es ist ja gerade der Vorteil der Press-fit Montage, dass man die Welle stufenlos positionieren kann.

Bei den Lagern bin ich auch pragmatisch: ein neues Lager läuft in 99% der Fälle besser als ein altes (sonst würde man es ja nicht tauschen), da ist beim Fahrrad die Güte nicht so wesentlich. Es wird ja wohl kein Wettkampfrad werden. Aus meiner Sicht spricht daher nichts gegen ein Ebay-Lager. Ich habe dort schon billige und teure Lager gekauft. Mit keinem gab es im Fahrrad bislang Schwierigkeiten.

Im Ergebnis kostet die Umrüstung auf eine andere Kurbel in den meisten Fällen also erst mal nur zwei billige Lager. Voraussetzung ist natürlich, dass man passendes Werkzeug hierfür hat. Mit dem Originalwerkzeug geht es schön einfach und mm-genau. Aber in München wird sich vielleicht jemand finden, der hier helfen kann. Ich bin leider im Rhein-Main-Gebiet.

Zu dem Vorhaben mit der Umrüstung auf 1fach vielleicht noch zwei Gedanken:

1. Die "alten" Wellen für die Press-fit Innenlager von Klein haben alle einen ISO oder JIS Vierkant (ob JIS oder ISO ist eigentlich egal - hier aber bitte mal die Suche bemühen - das ist eine eigene Wissenschaft und die Einen sagen so und die Anderen so). Hier passen natürlich auch nur entsprechende Kurbeln mit Vierkant. 1fach Antriebe sind neues "Teufelszeug". Das heißt, dass neue aktuelle 1fach Kurbeln nicht auf die Vierkantwellen passen bzw. nur dann passen, wenn es auch Vierkantkurbeln sind (die es immer noch gibt). Man kann natürlich trotzdem 1fach fahren. In den meisten Fällen bietet es sich dann an, eine alte Kurbel zu nehmen und dort auf eine der drei alten Kettenblattpositionen das 1fach NW Blatt zu montieren. Zumeist wird wohl die mittlere Position gewählt, weil dann außen noch ein Bashguard montiert werden kann. Das Problem dabei ist, dass man dann erst mal ein NW Blatt mit 5 Löchern finden muss. Aktuelle Kettenblätter haben ja ganz andere Lochkreise und Montagearten. Alles nicht so einfach.

2. Hat man dann das richtige Setup (Kurbel, Kettenblatt, Kettenlinie) gefunden und damit die beste Wellenlänge berechnet, bin ich auch dafür, eine Welle mit möglichst idealer Länge zu montieren. Es ist zwar wohl richtig, dass es die Wellen in neu nur noch bei Phil Wood gibt. Man kann aber durchaus auch hier im Basar eine Suche starten. Mit ein wenig Gedult wird sich die dann die richtige (gebrauchte) Welle finden; vielleicht sogar aus Titan, wenn das von Interesse sein sollte. Das wird deutlich billiger, als eine Bestellung in den USA. Die Wellen im Basar liegen so zwischen 30 und 60 Euro; evtl. sogar darunter.

Also, meiner Meinung nach erst mal zwei passende Lager bei Ebay bestellen, Loctite besorgen (braucht man vielleicht zum Ausprobieren noch nicht - später schon, sonst wandert die Welle eventuell) und dann mit Kurbel, Kettenblatt und mit der alten Welle die richtige Kettenlinie eruieren. Wenn alles einwandfrei schaltet, kann man sich immer noch um "die perfekte Welle" kümmern.

Viele Grüße und viel Erfolg!
Andy
 
Dabei seit
6. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
38
Ich bin aus München.
Mein ehemaliger Kleinhändler in München, Sport Altmann, ging in den Trek Store auf. Die sind aber nicht mehr.
Sport Bittl hatte Klein.
Ebenso Radsport Strobl in Brunnthal die schliessen aber zum Ende des Jahres
Siggi Renz is ja in Rente mittlerweile mit 82 :D
Ansonsten mal "Radsport" in Google Maps eingeben. Das sind alteingesessene Rennradhändler oft auch ohne Homepage:
Radsport Wolf in Planegg oder Gollwitzer bzw. Ullmann. Die müßten das alle noch kennen. Ich war beim Wolf mal vor langer Zeit mit einem Quantum Pro.
Beim Radleck in Höhenkirchen hat mir der Inhaber mal ein Quantum Pro repariert an der Kurbel. Der war gut und recht symphatisch.
Es gibt auch ja so eine RetroRaphaRennradbewegung in München, bspw. bici bavarese die können vielleicht auch helfen.
Die Bikebase Schliersee (ggü. dem Wasmaiermuseum) hat mir öfters Steuerlager beim Quantum und Attitude gewechselt, Ausfallenden eingestellt und auch schon stundenlang festsitzende TuneSattelstützen aus eine Attitude gefeilt.
 
Oben