Instinct, Instinct BC & Pipeline betroffen: Rocky Mountain startet Rückruf-Aktion von Alu-Modellen

Instinct, Instinct BC & Pipeline betroffen: Rocky Mountain startet Rückruf-Aktion von Alu-Modellen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNi8xYTU2ZmNlYTczN2MyNzllNzFiZGFjZGJlNTZlZWM1Y2MwNGUwNzY5LmpwZw.jpg
Rocky Mountain hat einen freiwilligen Rückruf aller Instinct, Instinct BC und Pipeline-Modelle aus den Jahren 2018, 2019 und 2020 mit Aluminium-Rahmen gestartet. Bei diesen kann das vordere Rahmendreieck brechen und sich das Steuerrohr vom Oberrohr lösen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Instinct, Instinct BC & Pipeline betroffen: Rocky Mountain startet Rückruf-Aktion von Alu-Modellen
 
Dabei seit
10. November 2011
Punkte Reaktionen
164
Ort
Rheinfelden (Baden)
Respekt für die sicher nicht einfache Entscheidung. So funktioniert Customer Service, ungeachtet ob man das hätte besser bauen.. bla, bla können? Vielleicht liest ja ein YT Marketing Azubi mit


Freiwillig machen die das sicher ned. Stell dir mal vor da drüben verklagt die jemand auf Schadensersatz... dann ist die Kohle und das Image weg.
 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
8.193
Ort
Erfurt
Freiwillig machen die das sicher ned. Stell dir mal vor da drüben verklagt die jemand auf Schadensersatz... dann ist die Kohle und das Image weg.
So siehts aus, die kommen einfach den Behörden zuvor, so umgehen sie auch eine evtl. Strafe und diverse Klagen. Wenn JETZT jemandem noch was passiert, könnse sagen: pech gehabt, wir hatten davor gewarnt.
 
Dabei seit
9. März 2018
Punkte Reaktionen
90
Was ich damit sagen möchte ist , das sowas (ein offensichtlicher Fehler) manch anderen Herstellern anscheinend Wumpe ist. Das RM selbstlos handelt wollte ich damit nicht ausdrücken :)
 

rapidrabbit

lässt alle Hoffnung fahren
Dabei seit
6. November 2017
Punkte Reaktionen
959
Rahmen aus einem Zeitraum von 3 Jahren, dass ist ... übel? Ich meine, dass hätte doch schon früher auffallen müssen.
 
Dabei seit
10. November 2011
Punkte Reaktionen
164
Ort
Rheinfelden (Baden)
Und per Hand 400 Einzelteile aus Alu auf eine Silikonform gelegt. Haha..

Mann, das ist alles schon sehr ärgerlich. Aber auch irgendwie amüsant (auch als Betroffener).
Ich könnte ja jetzt eine tolle Rede für Carbon schwingen aaaaaber... ich hab gerade auch wieder ein Garantiefall am laufen (Sturzfrei!). Am Ende gehen alle Rahmen kaputt...bei artgerechter Haltung ;)
 

ridefree

dude
Dabei seit
19. Januar 2003
Punkte Reaktionen
476
Ort
Eichstätt
ALU bleibt der Rahmenwerkstoff, der Profis vorbehalten bleibt. Das haben die meisten Marken mittlerweile aber erkannt und gehandelt.
Darum sind sie mittlerweile auch so selten, für Individualisten, die das Besondere suchen.
Ähnlich ist das bei Laufrädern, wobei sich dort die Hersteller nicht nur beim Werkstoff, sondern sogar bei der Grösse mächtig verrannt hatten...
 
Dabei seit
31. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
952
Ort
daheim
ALU bleibt der Rahmenwerkstoff, der Profis vorbehalten bleibt. Das haben die meisten Marken mittlerweile aber erkannt und gehandelt.
Darum sind sie mittlerweile auch so selten, für Individualisten, die das Besondere suchen.
Ähnlich ist das bei Laufrädern, wobei sich dort die Hersteller nicht nur beim Werkstoff, sondern sogar bei der Grösse mächtig verrannt hatten...
Ah. Hier spricht ein Experte.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
7.716
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab schon ein paar Alu Rahmen reklamieren müssen. Allerdings war da nie ein Sturz oder irgendein Eigenverschulden dabei. Es sind halt Schweißnähte gerissen. Es war jedes Mal ein Garantiefall.

Das Carbonradl meiner Frau ist letzte Woche umgekippt und hat nach ca 30cm Kippen mit dem Oberrohr einen Stein erwischt (es ist also nicht voll drauf geknallt). Das Oberrohr ist jetzt hin. Die Reparatur kostet, je nachdem wo man es machen lässt, 200-500 eur. Da ist mir eine Alu Rahmen bruch auf Garantie lieber. ;)
 

-Robert-

systemtreues Schlafschaaf
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.229
Ort
Dortmund
Ich hab schon ein paar Alu Rahmen reklamieren müssen. Allerdings war da nie ein Sturz oder irgendein Eigenverschulden dabei. Es sind halt Schweißnähte gerissen. Es war jedes Mal ein Garantiefall.

Das Carbonradl meiner Frau ist letzte Woche umgekippt und hat nach ca 30cm Kippen mit dem Oberrohr einen Stein erwischt (es ist also nicht voll drauf geknallt). Das Oberrohr ist jetzt hin. Die Reparatur kostet, je nachdem wo man es machen lässt, 200-500 eur. Da ist mir eine Alu Rahmen bruch auf Garantie lieber. ;)
Ich bin nicht sicher ob ich dir ganz folgen kann und versuche mal zusammenzufassen:
  • wenn es von alleine kaputt geht, habe ich im Idealfall Gewährleistung oder Garantie
  • wenn ich es selber kaputt mache muss ich selber blechen

Und was hat das jetzt mit Alu oder Carbon zu tun?
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
7.716
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich bin nicht sicher ob ich dir ganz folgen kann und versuche mal zusammenzufassen:
  • wenn es von alleine kaputt geht, habe ich im Idealfall Gewährleistung oder Garantie
  • wenn ich es selber kaputt mache muss ich selber blechen

Und was hat das jetzt mit Alu oder Carbon zu tun?
Damit meine ich: Einen Alu Rahmen macht man selbst halt nicht so leicht hin. Wenn die hin werden, dann eher von sich aus, und den Schaden bezahlt dann halt auch der Hersteller. Carbon Rahmen sind bestimmt dauerhaft haltbarer. Das glaube ich schon. für mich ist aber der "Pechfaktor" bei carbon zu hoch. Ich hab jedes Jahr mehrmals eine Platzwunde am Schienbein von Steinen die aufgewirbelt werden usw. Meine Unterrohre kriegen oft Steine ab. Ich hätt ein ungutes Gefühl bei Carbon.
 
Oben